1215 – Englische Woche im Ausland

N’Abend allerseits,

bevor wir auf den Fußball blicken, einen kurzen Ausflug zum Eishockey. Die Spiele der deutschen Eishockey Liga werden komplett von Magenta Sport übertragen. Daneben werden ca. 40 Spiele im Jahr auch im Free- TV übertragen. Diese Spiele gibt es schon seit langer Zeit bei Sport1 zu sehen. In den letzten Jahren ist Sport1 die Heimat des Eishockeys (zumindest im Free-TV) geworden. Sei es die genannte DEL, oder die Champions Hockey League oder aber die Nationalmannschaft mit der WM, alles gibt es bei Sport1, oder besser gab es. Denn am Sonntag hat Sport1 sein vorerst letztes DEL- Spiel übertragen. Trotz laufender Saison, trotz laufenden Vertrags (bis 2023/24), auf eigenen Wunsch des Senders.

Die DEL wandert jetzt jedoch nicht komplett ins Pay- TV, sondern wird im selben Umfang bei einem neuen TV- Sender zu sehen sein. Die neuen Sublizenzen liegen nun bei Servus TV, der ab dem 05.12 die Spiele übertragen wird.

Ein Wechsel, der unter diesen Umständen sehr überraschend ist. Doch warum dieser Schritt?

Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender von der Sport1Medien AG sagte dazu in einem Interview: “Unsere Entscheidung ist vor allem begründet auf einer möglichst optimalen Bewirtschaftung unserer Programmflächen und alternativer Programmoptionen für diese Flächen.” Was so viel bedeutet, wie, aus finanziellen Gründen.

Bei Servus TV wird man sicher erfreut über die neuen Sport-Rechte sein. Aber auch Sport1 kehrt nicht dem kompletten Eishockey den Rücken, sondern nur der DEL. So hält man, wie bereits erwähnt, noch die Rechte an der Champions Hockey League, der WM, und zudem seit dieser Saison die schwedische Hockey- Liga (SHL).

So jetzt geht es aber zum Fußball, diese Woche nicht bei Sport1, sondern hauptsächlich bei Sky und DAZN.


Die Ansetzungen vom 29 . November bis zum 02. Dezember 2021

WM- Qualifikation der Damen, 06. Spieltag

Dienstag, 30. November 2021, ab 18.50 Uhr (zdf.de)

Portugal – Deutschland (19:00 Uhr)

Claudia Neumann

3. Liga, Nachholspiele (Magenta Sport)

Dienstag, 30. November 2021 ab 18.45 Uhr

TSV 1860 München – SV Waldhof Mannheim (19.00 Uhr)

Oskar Heirler

Moderation: Sascha Bandermann

Würzburger Kickers – Eintracht Braunschweig (18.30 Uhr)

Franz Büchner

Moderation: Kevin Gerwin

Internationaler Fußball

Premier League (Sky), 14. Spieltag

Dienstag, 30. November 2021 ab 20.20 Uhr

Newcastle United – Norwich City (20.30 Uhr)

Sven Schröter

ab 21.05 Uhr

Leeds United – Crytsal Palace (21.15 Uhr)

Hannes Herrmann

Mittwoch, 01. Dezember 2021 ab 20.00 Uhr

FC Everton – FC Liverpool (20.30 Uhr)

Florian Schmidt- Sommerfeld, Experten: René Adler, Raphael Honigstein

FC Watford – FC Chelsea (20.30. Uhr)

Toni Tomic

West Ham United – Brighton & Hove Albion (20.30 Uhr)

Markus Gaupp

Wolverhampton Wanderers – FC Burnley (20.30 Uhr)

Thomas Wagner

FC Southampton – Leicester City (20.30 Uhr)

Philipp Langosz

Aston Villa – Manchester City (21.15 Uhr)

Uli Hebel

Donnerstag, 02. Dezember 2021, ab 20.20 Uhr

Tottenham Hotspur – FC Brentford (20.20 Uhr)

Joachim Hebel

Manchester United – FC Arsenal (21.15 Uhr)

Wolff Fuss

Serie A, 15. Spieltag (DAZN)

Dienstag, 30. November 2021 ab 20.45 Uhr

Salernitana – Juventus Turin (20.45 Uhr)

Mario Rieker

Mittwoch, 01. Dezember 2021 ab 18.30 Uhr

Bologna – AS Rom (18.30 Uhr)

Nico Seepe

Inter Mailand – Spezia (18.30 Uhr)

Marcel Seufert

CFC Genua – AC Mailand(20.45 Uhr)

Ruben Zimmermann

Sassuolo – SSC Neapel (20.45 Uhr)

Carsten Fuß, Experte: Christian Bernhard

Ligue 1, 16. Spieltag (DAZN)

Mittwoch, 01. Dezember 2021 ab 19.00 Uhr

Angers – AS Monaco (19.00 Uhr)

Martin Sedlaczek

Paris Saint Germain– OGC Nizza (21.00Uhr)

Stefan Galler, Experte: Alexis Menuge

FC Nantes – Olympique Marseille (20.45 Uhr)

Matthias Naebers

La Liga, Nachholspiel (DAZN)

Mittwoch, 01. Dezember 2021 ab 21.00 Uhr

Real Madrid – Athletic Bilbao (21.00 Uhr)

David Ploch, Experte Sascha Mölders


Die Analyse

Frauen nur im Stream

Am Dienstag kommt es zum WM- Quali Rückspiel der DFB- Damen. Reporterin im ZDF ist erneut Claudia Neumann, übertragen wird allerdings nur im Stream- leider.

Aus ZDF- Sicht ist ein Anpfiff um 19.00 Uhr, mit der heute- Hauptsendung um 19.00 Uhr, eher suboptimal. Allerdings ist es kein Einzelfall, dass ARD und ZDF Länderspiel nach 16.00 Uhr Anpfiff nicht im linearen TV übertragen. Hier wäre es wünschenswert, dass solche Spiele zumindest auf anderen Kanälen von ARD/ ZDF wie zum Beispiel one oder ZDFinfo laufen würden, um gerade dem älteren (nicht-streamenden Publikum) die Möglichkeit zu geben, alle Spiele der DFB- Frauen zu sehen.

Zudem bleibt natürlich auch der Wunsch, zumindest ausgewählte Länderspiele um 18.00 Uhr auch mal in den Hauptprogrammen zu übertragen, wie beispielsweise beim Bundesliga- Spiel Bayern- Hoffenheim im Ersten. Die Quoten waren hier gut, gleiches sind sie meistens bei den Länderspielen. Für die Zuschauerzahlen in den Stadien (bei Heimspielen) dürfte eine spätere Anstoßzeit (besonders unter der Woche) sicher auch positiv sein. Nun gilt es auch ein bisschen Mut bei den Programmverantwortlichen zu haben und den Sendeplatz um 18:00 Uhr mal den DFB-Frauen zur Verfügung stellen…

Nachholspiele in Liga 3

Neben dem Länderspiel der Damen gibt es zudem noch zwei Nachholspiele in Liga 3, beide in Bayern. Die Kommentatoren bei Magenta sind Oskar Heirler und Franz Büchner.

Englische Woche in England bei Sky…

Während die Spieler in Deutschland etwas durchatmen können, geht es in England munter weiter mit einem Spieltag in der Premier League. Sky überträgt live, beim Derby zwischen Everton und Liverpool wird Schmidt- Sommerfeldt seinen Einsatz haben. Er wird dabei von den Experten Adler und Honigstein unterstützt. Daneben kommen u.a. die Hebel- Brüder sowie Thomas Wagner zum Einsatz. Daneben wird auch Wolff Fuss am Donnerstag ein Premier League- Spiel kommentieren (ManUnited- Arsenal)

… und in Italien und Spanien bei DAZN

Neben Sky hat auch DAZN unter der Woche Spiele im Programm, so steht eine englische Woche auch in Italien und Frankreich ein, zudem gibt es ein Nachholspiel in Spanien. Dieses wird von David Ploch kommentiert, dieser erhält Unterstützung von Sascha Mölders, der mal wieder im DAZN- Einsatz ist.

Die Serie A kommentieren bekannte Gesichter wie Seufert, Seepe und Rieker. Bei der Begegnung Sassuolo- Neapel kommentiert Carsten Fuß mit Experte Christian Bernhard. In der Ligue 1 kommentieren Naebers und Sedlaczek sowie bei PSG Galler und Experte Menuge.

Das war’s von meiner Seite. Habt eine schöne Woche und genießt den Fußball!

Veröffentlicht in Diverses und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

15 Kommentare

  1. Ich verstehe gar nicht warum Sport1 nicht schon längst alle Sportrechte weggegeben hat, den Namen ändert und ein normaler Spartenkanal wird. Die paar Sportrechte die die noch haben können sie auch noch an Servus TV oder wen anders geben und dann läuft am Wochenende auch Container Hunters, Storage Wars und das Quiz. Für mich ist Sport1 eh schon lange kein Sportsender mehr.

  2. Ich finde es ehrlich gesagt eine unfassbare Schande, dass es der ÖR nicht schafft, die Freuen Länderspiele im linearen TV zu zeigen. Kann man sich bei den Herren gar nicht vorstellen, dass ein Länderspiel nicht im TV kommt. Dann fällt halt mal “Heute” aus ja und? Ansonsten halt echt in einem Spartensender aber nur als Stream finde ich mehr als peinlich und auch schade, denn gerade in dieser Woche in der keine CL oder so stattfindet würden bestimmt viele einschalten.

    Ansonsten ist da jetzt für mich nix dabei, was ich UNBEDINGT sehen müsste. Vielleicht schau ich mal bei der Premier League auf Sky rein, ansonsten mach ich mal ne Fußballpause bis Freitag. Tut auch mal gut.

    • Vielleicht sollten die Spiele der DFB Frauen zumindest die Qualifikations-Spiele von einem anderen übertragenden Sender gezeigt werden. Ich denke da z.B. an die Telekom. Es ist Pay TV ja, aber die würden sich wenigstens Mühe geben bei der Übertragung und man könnte die Spiele auf allen Plattformen sehen. Außerdem denke ich würde man sich mehr Mühe geben bei der Vorberichterstattung und nicht das ganze so hinklatschen wie bei den Öffis.

      • Im Pay TV sehe ich nicht unbedingt eine Lösung des Problems. ARD und ZDF haben ja die Heimspiele der WM- Quali übertragen. Das ZDF hatte am Freitag 2mio Zuschauer*innen. Das wird man im Pay TV eher nicht erreichen. Selbst ein Stream von ARD und ZDF hat den Vorteil, dass er zumindest fast allen zugänglich ist.
        Man hätte also wahrscheinlich weniger Reichweite und damit dürfte dem Frauenfußball nicht geholfen sein.
        Vielmehr geht es darum, dass der DFB mit ARD/ ZDF eine Lösung für die Auswärtsspiele findet. Oder ggf mit einem anderen Free TV Sender.
        Ob ein neuer Sender alleine alle Probleme lösen würde, sei mal dahingestellt.

          • Das ist eine echte Alternative! Bei der EM 2017 waren einige Spiele auch dort zu sehen. Und es konnten auch die Zuschauer sehen, die kein gutes Internet bzw. die nötigen Gerätschaften dafür haben.

        • ARD und ZDF dürften grundsätzlich mehr Reichweite erzielen, das stimmt. Aber dennoch bleiben die frühen Anstoßzeiten das Hauptproblem und hier sind wie von Nia Künzer gefordert, die Sender in der Pflicht. Null Stimmung im Stadion und null Leute am TV, weil jeder unter der Woche um 16 Uhr am arbeiten ist. Das hat nichts mit der immer groß gepriesenen Wertschätzung zu tun. Und die späteren Anstoßzeiten bei Auswärtsspielen werden in den Stream abgeschoben oder an Sport1 etc. weitergegeben.

          Schon jetzt lässt sich erahnen, dass die EM 2022 eine ähnliche Enttäuschung werden wird. Wenn der Zuschauer sieht, was DAZN mit der Champions League anstellt, fehlen einem bei den ÖR doch die Worte.

  3. Das Spiel von Feyenoort Rotterdam kommentiert morgen Karsten Linke, das Spiel am Donnerstag meine ich kommentiert Christian Blunck.

  4. Also vielleicht kann man hier ja mal im Blog beleuchten, wohin der Weg von Sport 1 geht. Man wird halt eigentlich so eine Art DMAX nur mit ein wenig Sportanteil. Einerseits besteht kein Interesse an der Volleyball Bundesliga der Herren, aber für die Frauen findet sich Platz. Passt auch besser ins Portfolio eines Männersenders. Ebenso verhält sich sich mit diversen Stammtischformaten zum Thema Fußball. Und auch Darts zielt natürlich auf die biertrinkende Klientel ab.
    Alles andere was Sport 1 so im Pay-TV betreibt sind meines Erachtens reine Nischensender, den doch kaum einer bucht, oder?

  5. Also ich schaue bei sport1 genau einmal die Woche, aber auch nicht regelmäßig, rein. Wenn der DoPa läuft. Das sie 2. BL zeigen ist für die Reichweite natürlich gut. Ansonsten läuft da neben dem eindeutigen Schrott (Abzockerquizes und Teleshop, nackte Wagenzieheren etc…) nur für mich irrelevantes Zeug. Sport1 plus hab ich via Waipu, ist auch überhaupt nicht interessant für mich. Also ich würd’ ihn nicht vermissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.