1284 – Es geht Richtung WM

Update

Die Ansetzungen vom 26. September 2022 bis 29. September 2022

UEFA Nations League, 6. Spieltag (DAZN/ZDF/RTL)

Montag, 26. September 2022, ab 20.15 Uhr (RTL)

England Deutschland (20.45 Uhr)
Marco Hagemann und Steffen Freund
Field-Reporter:innen: Laura Papendick und Felix Görner
Moderation: Florian König, Experte: Lothar Matthäus

ab 20.45 Uhr (DAZN)

Ungarn Italien (20.45 Uhr)
Martin Kern

Dienstag, 27. September 2022, 20.45 Uhr (DAZN)

Portugal Spanien (20.45 Uhr)
Jan Platte, Experte: Benny Lauth

Schweiz Tschechien (20.45 Uhr)
Matthias Naebers

Norwegen Serbien (20.45 Uhr)
Martin Kern


Women’s Champions League

Donnerstag, 29. September 2022, ab 19.00 (FC Bayern.tv)

FC Bayern München Real Soceidad San Sebastian (19.00 Uhr)
???


Fußball-Länderspiele (Sportdigital FUSSBALL)

Dienstag, 27. September 2022

Südkorea Kamerun (13.00 Uhr)
Karsten Linke

Mittwoch, 28. September 2022

Jamaika Argentinien (02.00 Uhr)
Christian Blunck


U21 Länderspiele (ProSieben Maxx)

Dienstag, 27. September 2022, ab 20.15 Uhr

England U21 Deutschland U21 (20:45 Uhr)
Matthias Stach, Experte: René Adler

Moderator: Christian Düren

Analyse

Das letzte Nations League- Spiel der DFB- Elf in dieser Saison l läuft wieder bei RTL, wie bereits die anderen beiden Auswärtsspiele in dieser Saison. Das Personal birgt an sich keine Überraschungen, Marco Hagemann und Steffen Freund kommentieren wie gewohnt. Daneben melden sich auch Moderator Florian König und Experte Matthäus aus London. Für Interviews im Wembley- Stadion sind Laura Papendick und Felix Görner zuständig.

Daneben hat DAZN am Montag und Dienstag noch weitere Nations League- Partien im Angebot, dabei kommt Martin Kern zu einem Doppeleinsatz.

Unterdessen steht bei den Frauen des FC Bayerns das Rückspiel in der CL- Quali an, das Spiel wird, Stand jetzt, bei FC Bayern.tv und wohl auch wieder auf dem YouTube- Kanal der Bayern Frauen live übertragen.

Weitere Länderspiele sind bei sportdigital zu sehen, ProSieben Maxx hat am Dienstag zudem die deutsche U21 im Angebot, kommentiert von Matthias Stach.


Ursprünglicher Beitrag

N’Abend allerseits,

in den kommenden Tagen stehen das siebte und achte Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in diesem Kalenderjahr an. Gleichzeitig sind es mit dem kurz vor Turnierstart folgenden Test im Oman die letzten Auftritte von Hansi Flicks Team vor der Winter-WM in Katar.

Vorfreude auf diese unsägliche WM verspüre ich dennoch nicht, und sie wird wohl auch nicht kommen. Menschenrechtsverletzungen, Versklavung von Arbeiter*innen, von denen tausende auf den Baustellen ihr Leben ließen, Klima-Irrsinn und Korruption. Die Liste an Gründen, diese WM nicht in Katar stattfinden zu lassen – oder gar nicht erst dorthin zu vergeben – ist lang. Seit der Vergabe sind nun aber leider 12 Jahre untätigen Zusehens vieler Seiten verstrichen, sodass die WM nun wohl so stattfinden muss.
Zu “verdanken” ist das 14 Herren (Frauen hätten wohl weiser entschieden) des infolgedessen aufgelösten FIFA-Exekutivkomitees, die für Katar votierten (übrigens damals gemeinsam mit der Vergabe 2018 nach Russland). Übereinstimmende Recherchen zeigen mittlerweile, dass die Entscheidung im Zusammenhang mit Korruption getroffen wurde. Definitiv war auch Inkompetenz im Spiel, denn nicht zu vergessen: Ursprünglich war das Turnier für den Sommer geplant. Dass dann in Katar – wie die vergangenen Monate gezeigt haben – Temperaturen in der Regel jenseits der 45° Celsius liegen, konnten die hohen FIFA-Herren damals ja “nicht wissen”.

Unlängst versuchte ja der katarische Botschafter in Deutschland die WM in Katar schönzureden, indem er anmerkte, dass die beiden letzten Austragungen der sportlichen Großereignisse WM und Olympia in Russland und China waren und die ja noch viel schlimmer als Katar sind. Stimmt, Russland führt einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg und das chinesische Regime sperrt die uigurische Minderheit in Internierungslager. Das ist aber ein Whataboutism der grausamsten Sorte und ändert nichts an der Situation in Katar, die sich selbst während der WM ja nicht wirklich bessern sollen, was der Einreisehinweise für LQBTIQ+ zeigen. “Shut Up!”, rief der Botschafter am Ende noch den Kritikern zu.

Ich finde das ziemlich unerträglich, und bin deshalb froh, dass – wenn das Turnier dann trotz alledem starten wird – ARD und ZDF die WM begleiten werden. Die oben geschilderten Umstände benötigen eine kritische politikjournalistische Begleitung zusätzlich zur sportlichen Einordnung. Ich bin aber auch guter Dinge, dass die Telekom bei Magenta das mit ebenso hohen Ansprüchen begleiten wird, was das inzwischen gestartete Vorprogramm ja andeutet.

Das solls vorerst mit den schlechten Worten gewesen sein, denn es stehen ja erst die Länderspiele in der Nations League an. ZDF und RTL zeigen die beiden deutschen Partien, DAZN den Rest. Sportdigital hat weitere Länderspiele im Programm und ProSieben Maxx zeigt die deutsche U21.
Vor diesen Ansetzungen findet ihr noch die der Ligen, die sich nicht in Länderspielpause verabschiedet haben, allen voran die Frauen-Bundesliga. Und dann steht da noch das Abschiedsspiel eines ganz großen an!

Die Ansetzungen vom 22. September 2022 bis 29. September 2022

Frauen-Bundesliga, 2. Spieltag (Magenta Sport/Eurosport/ARD)

Freitag, 23. September 2022, ab 19.00 Uhr (Magenta Sport) bzw. ab 19.10 Uhr (Eurosport)

Bayer 04 Leverkusen 1. FC Köln (19.15 Uhr)

Magenta Sport: Oskar Heirler

Eurosport: Markus Theil

Samstag, 24. September 2022, ab 17.40 Uhr (Magenta Sport) bzw. ab 17.45 Uhr (ARD)

TSG Hoffenheim VfL Wolfsburg (17.55 Uhr)

Magenta Sport: Michael Seyberth
Moderation (Magenta Sport): Martin Piller

ARD: Bernd Schmelzer
Moderation (ARD): Claus Lufen

Sonntag, 25. September 2022, ab 12.45 Uhr

1. FFC Turbine Potsdam MSV Duisburg (13.00 Uhr)
Simon Köpfer

FC Bayern München SV Werder Bremen (13.00 Uhr)
Martin Piller

ab 15.45 Uhr

SC Freiburg Eintracht Frankfurt (16.00 Uhr)
Antonia Engelhardt

SGS Essen SV Meppen (16.00 Uhr)
Michael Seyberth


Sachsenpokal, Dritte Runde (MDR)

Samstag, 24. September 2022

Frisch Auf Wurzen Dynamo Dresden (16.00 Uhr)
Torsten Püschel, Experte: Benjamin Kirsten
Moderation: Tom Scheunemann

Sonntag, 25. September 2022

Chemie Leipzig Lok Leipzig (16.00 Uhr)
Eik Galley (Konferenz)

FC Eilenburg Erzgebirge Aue (16.00 Uhr)
Alexander Küpper (Konferenz)

Moderation: Tom Scheunemann


Regionalliga West, 4. Spieltag (Magenta Sport)

Samstag, 24. September 2022, ab 13.30 Uhr

Alemannia Aachen SC Preußen Münster (14.00 Uhr)
Julian-Luca Schäfer
Moderation: Lisa Tellers


Women’s Super League (ENG), 3. Spieltag (Sky)

Samstag, 24. September 2022, ab 14.20 Uhr

FC Arsenal Tottenham Hotspur (14.30 Uhr)
Martin Weinberger

Sonntag, 25. September 2022, ab 16.50 Uhr

FC Chelsea Manchester City (17.00 Uhr)
Martin Weinberger

FC Liverpool FC Everton (19.45 Uhr)
Florian Malburg


League One (ENG), 11. Spieltag (Sportdigital FUSSBALL)

Samstag, 24. September 2022

Peterborough United Port Vale (16.00 Uhr)
Marvin Kirsch

Sonntag, 25. September 2022

Plymouth Argyle Ipswich Town (13.30 Uhr)
Christian Blunck


Liga Profesinal (ARG), 21. Spieltag (Sportdigital FUSSBALL)

Samstag, 24. September 2022

CD Godoy Cruz Boca Juniors (00.00 Uhr)
Marcus Radefeld

CA River Plate Talleres De Cordoba (23.00 Uhr)
Ulf Kahmke

Sonntag, 25. September 2022

Gimnasia y Esgrima La Plata CA Tigre (20.30 Uhr)
Karsten Linke

Racing Club CA Union Santa Fe (20.30 Uhr)
Jörg Steiger



UEFA Nations League, 5. und 6. Spieltag (DAZN/ZDF/RTL)

Donnerstag, 22. September 2022, ab 20.30 Uhr (DAZN)

GoalZone (ab 20:30 Uhr)
Moderation: Christoph Stadtler

Kroatien Dänemark (20.45 Uhr)
Freddie Schulz

Frankreich Österreich (20.45 Uhr)
Stefan Galler

Belgien Wales (20.45 Uhr)
Adrian Geiler

Polen Niederlande (20.45 Uhr)
Flo Hauser

Türkei Luxemburg (20.45 Uhr)
Matthias Naebers

Freitag, 23. September 2022, ab 20.15 Uhr (ZDF)

Deutschland Ungarn (20.45 Uhr)
Béla Réthy
Field-Reporter: Boris Büchler und Nils Kaben
Moderation: Jochen Breyer, Experte: Christoph Kramer

ab 20.45 Uhr (DAZN)

Italien England (20.45 Uhr)
Carsten Fuß, Experte: Christian Bernhard

Samstag, 24. September 2022, 20.45 Uhr (DAZN)

Spanien Schweiz (20.45 Uhr)
Jan Platte, Experte: Sebastian Kneißl

Tschechien Portugal (20.45 Uhr)
Guido Hüsgen

Serbien Schweden (20.45 Uhr)
Martin Kern

Sonntag, 25. September 2022, ab 20.30 Uhr (DAZN)

GoalZone (ab 20:30 Uhr)
Moderation: Jan Lüdeke

Österreich Kroatien (20.45 Uhr)
Stefan Galler

Dänemark Frankreich (20.45 Uhr)
Uwe Morawe

Niederlande Belgien (20.45 Uhr)
Marcel Seufert

Montag, 26. September 2022, ab 20.15 Uhr (RTL)

England Deutschland (20.45 Uhr)
Marco Hagemann und Steffen Freund
Field-Reporter:innen: Laura Papendick und Felix Görner
Moderation: Florian König, Experte: Lothar Matthäus

ab 20.45 Uhr (DAZN)

Ungarn Italien (20.45 Uhr)
Martin Kern

Dienstag, 27. September 2022, 20.45 Uhr (DAZN)

Portugal Spanien (20.45 Uhr)
Jan Platte, Experte: Benny Lauth

Schweiz Tschechien (20.45 Uhr)
Matthias Naebers

Norwegen Serbien (20.45 Uhr)
Martin Kern


Fußball-Länderspiele (Sportdigital FUSSBALL)

Freitag, 23. September 2022

Japan USA (14:26 Uhr)
Karsten Linke

Samstag, 24. September 2022

Argentinien Honduras (02.00 Uhr)
Arne Malsch

Dienstag, 27. September 2022

Südkorea Kamerun (13.00 Uhr)
Karsten Linke

Mittwoch, 28. September 2022

Jamaika Argentinien (02.00 Uhr)
Christian Blunck


U21 Länderspiele (ProSieben Maxx)

Freitag, 23. September 2022, ab 17.45 Uhr

Deutschland U21 Frankreich U21 (18:15 Uhr)
Matthias Stach, Experte: René Adler

Dienstag, 27. September 2022, ab 20.15 Uhr

England U21 Deutschland U21 (20:45 Uhr)
Matthias Stach, Experte: René Adler


Claudio Pizarro Abschiedsspiele (Sat.1)

Samstag, 24. September 2022, ab 17.00 Uhr

Auswahl Werder Bremen, Auswahl FC Bayern & Auswahl Claudios Amigos (Anstoß ab 17:30 Uhr)
Wolff Fuss
Moderation: Matthias Opdenhövel, Field-Reporter: Daniel Boschmann


ANALYSE

Jeweils zwei Fieldreporter:innen sind für die übertragenden Sender der deutschen Nations-League-Partien in den Stadien vor Ort. Boris Büchler und Nils Kaben fürs ZDF in Leipzig, Laura Papendick und Felix Görner für RTL im Wembley Stadium.

Ansonsten birgt das Personal wenig Überraschungen: Bei RTL kommentiert wie gewohnt das Duo Hagemann/Freund, dass wie die gesamte Crew vor Ort in London sein wird. Mit König/Matthäus besteht diese aus einem weiteren eingespielten Duo.

Christoph Kramer nutzt die Länderspielpause, um seine zuletzt bestechende Form in der Bundesliga auch als Experte des ZDF fortzusetzen, Jochen Breyer moderiert.
Außerdem geht im Zweiten die Abschiedsreise von Béla Réthy am Kommentatorenpult weiter.

Sein Abschiedsspiel feiert indes ein weiterer Großer am Samstag in Sat.1: Claudia Pizarro! Auswahlen von Werder Bremen, Bayern München und “Claudios Amigos” geben sich in 3 Partien á 30 Minuten die Ehre um ihn gebührend zu verabschieden. Der Peruaner wird in allen Teams mal mitkicken. Hochkarätig besetzt auch das Übertragungspersonal des Unterföhringer Senders: Wolff Fuss kommentiert, Matthias Opdenhövel moderiert.

Das solls für diese Länderspielpause gewesen sein. Wir melden uns, wenn’s in der Liga wieder losgeht. Habt eine schöne Zeit bis dahin!

Veröffentlicht in Länderspiele & Co. und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

15 Kommentare

  1. Die Audio-Ansetzungen der GER-Spiele:

    Deutschland – Ungarn
    Julia Metzner & Philipp Hofmeister

    England – Deutschland
    Jens-Jörg Rieck & Michael Augustin

    • “Die Bekanntgabe des WM-Teams erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt” ist der letzte Stand. Gesetzt sind aber Kerner/Ballack im Studio, Wolff Fuss zu den Topspielen und Thomas Wagner als Interviewer sowie im Camp der deutschen Mannschaft. Ich vermute aber mal, dass wir viele von der EM wieder hören.

  2. Wieso werden hier im Blog Männer diskriminiert, als würde ein anderes Geschlecht “besser entscheiden”?

    Gendern hilft bei solchen Thesen auch nicht weiter!

    Berichtet doch einfach authentisch, aber geschlechtsunabhängig mit Kritik…

    • Erst einmal haben die Jungs nur eine Vermutung aufgestellt und dass das Gremium, sagen wir mal, sehr einseitig besetzt ist, ist zwar keine Ausnahme, aber durchaus bemerkenswert.
      Ein Zusammenhang mit dem Gendersternchen, das dich offenbar stört, wird in dem Satz zudem auch gar nicht aufgemacht – deshalb verwundert mich den Kommentar doch etwas.
      Meiner Meinung nach kann man das handhaben, wie man möchte – und eine “Flut” von Gendersternchen, die du sicherlich nicht für gut befinden würdest, ist in diesem Blog nun wirklich äußerst selten vorzufinden.
      Ich denke, da kann man auch mal auf dem Boden der Tatsachen bleiben.

      Danke für Eure Arbeit, Jungs! Ich seid echt zu einer Lesekonstante in meinem Alltag geworden!

    • Es tut mir leid, wenn du dich durch diesen Einschub im Text diskriminiert fühlst und ich möchte mich dafür entschuldigen.

      Das war tatsächlich nur als kleine Anmerkung gedacht, um die Zusammensetzung dieses Gremiums zu betonen.
      Allerdings gibt es Studien, die zeigen dass Gremien, in denen Frauen vertreten sind, ausgewogenere Entscheidungen treffen und bei Frauen im Schnitt der EQ weiter ausgebildet ist.

      • Ich fand den Einschub auch etwas deplatziert, weil das Problem denke ich eher da liegt, dass Frauen nur sehr selten in solche Positionen kommen. Ich fürchte allerdings, dass – unabhängig vom Geschlecht – den meisten Menschen in so einer Position wie bei der FIFA das Geld und die Macht zu Kopfe steigen wird und man dann solche Entscheidungen trifft, wie eine WM nach Katar zu vergeben.
        Ich habe mich jetzt aber auch nicht angegriffen gefühlt.

        Allgemein ist die Geschichte rund um Katar einfach sehr leidig und ich kann langsam auch das Argument: „Jetzt müssen wir es aber gucken und auf die Zustände aufmerksam machen“ nicht mehr hören. Was hat sich nach Peking 2008 geändert? Was nach Russland 2014 oder 2018 (Olympia und Fußball)? Nichts, im Gegenteil. Letztlich bringt irgendwann nur ein Boykott was. Nicht dem Land Katar, aber anders wird die FIFA auf ewig so weiter machen.

  3. Sky überträgt heute Nachmittag ab 14:20 Uhr das North London Derby aus der Women’s Super League: Die Begegnung findet im großen Emirates Stadium statt, über 52.000 Tickets waren bis gestern Nachmittag bereits weg.

    FC Arsenal – Tottenham Hotspur (Kommentator: Martin Weinberger)

    • Danke für den Nachtrag, war vorgestern noch nicht ersichtlich. Flo Malburg und nochmal Martin Weinberger übernehmen die zwei gezeigten Partien am Sonntag

  4. In London findet das Krisenduell der Verlierer des ersten Spiels statt: Chelsea unterlag trotz deutlicher Überlegenheit in Liverpool, Man City enttäuschte gegen Aston Villa und brachte eine Führung nicht ins Ziel

    Und das Merseyside Derby am Abend dürfte auch richtig interessant werden. Wenn ich es letzte Woche richtig verstanden habe, ist Marie-Louise Eta wieder als Expertin beim Topspiel dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.