1140 – Causa Dahlmann und Sporthighlights

N’Abend allerseits,

zunächst freuen wir uns über einen Neuzugang. Justin ist ab sofort am Start und hat mich (Leon) diese Woche bereits bei den Ansetzungen unterstützt. Herzlich Willkommen!

So, und jetzt noch ein paar Worte zur Causa Dahlmann. Im Endeffekt läuft Jörgs Vertrag nach dem Saisonende aus. Derartige Verträge laufen immer über eine Rechteperiode und in diesem Fall haben sich die Sky-Verantwortlichen dazu entschieden, dass sie die Zusammenarbeit nicht fortführen wollen. Keiner von uns weiß, wann diese Entscheidung kommuniziert wurde. Vielleicht hat die “Thomalla-Sache” ein gewisses Fass auch zum Überlaufen gebracht, vielleicht stand es auch schon vorher fest. Hier kann sich ja jeder seine Meinung zu bilden. Jörgs Post bei Instgram ließ ja zunächst vermuten, dass noch im Januar Schluss ist. Dem ist aber bekanntlich nicht so. Lange Rede, kurzer Sinn: Dahlmann wird nicht der einzige Reporter bleiben, der in der nächsten Saison keine Fußballspiele mehr für Sky kommentieren wird. Der Hauptgrund liegt ja auf der Hand. Wir werden über weitere Entwicklungen berichten.

Und bevor wir jetzt einen klassischen Blick auf die durchaus interessanten Fußball-Ansetzungen werfen, nehmen wir uns mal wieder anderen Sportarten, Ligen und Reportern an. Diese Woche im Fokus: Der Saisonstart der NHL, die Spiele der deutschen Mannschaft bei der Handball-WM und die nächste Runde in den NFL-Playoffs!

Los geht´s mit dem Saisonstart der NHL. Die verkürzte Regular Season soll zwischen dem 13. Januar und dem 08. Mai über die Bühne gehen. Im Anschluss warten die Playoffs um den berühmten Stanley Cup. Spätestens am 09. Juli soll die Spielzeit vorbei sein. In “Zeiten von Corona” wird der Spielmodus auch ein komplett anderer sein.  Insgesamt werden nur 56 Hauptrunden-Spiele ausgetragen. Zudem werden die 31 Mannschaften in vier neue Divisions abhängig von ihrer geographischen Lage aufgeteilt. Dabei bilden die sieben Teams aus Kanada eine eigene Divison. Die 24 US-Teams werden in weitere drei Divisions eingeteilt. Der Grund liegt auf der Hand: Der Reiseaufwand soll minimiert werden. Deshalb treten die jeweiligen Teams in der Regular Season nur gegen Teams aus ihrer eigenen Division an. Die vier besten Klubs jeder Division qualifizieren sich für die Stanley Cup Playoffs, wobei diese in den ersten beiden Runden ebenfalls innerhalb der Division ausgetragen werden. Danach werden die “Corona-Ideen” quasi auf den Kopf gestellt und die restlichen vier Teams spielen um den Titel.

Die übertragenden Sender bleiben SPORT1/SPORT1 + und DAZN. Gewissheit, ob die kommende NHL-Saison von einem nationalen Anbieter gezeigt wird, hatten die Eishockey-Fans mMn leider wieder zu spät. DAZN kommunizierte seine Einigung vor zwei Tagen “unspektakulär” via Social Media. Der Streamingdienst zeigte gestern den Auftakt zwischen den Philadelphia Flyers und den Pittsburgh Penguins – mit deutschen Kommentator und Experten. Bei SPORT1 gab´s Dienstag eine ausführliche Pressemitteilung. “SPORT1+ zeigt in der neuen NHL-Saison ausgewählte Livespiele der Regular Season sowie der Stanley Cup Playoffs und alle Partien der Stanley Cup Finals”. Hier wird´s auf den englischen Originalkommentar hinauslaufen. Außerdem wird es diese Saison wieder ausgewählte Spiele im Free-TV auf SPORT1 geben.


Wir bleiben in Nordamerika und liefern wie letzte Woche die Ansetzungen der NFL Playoffs auf ProSieben und DAZN. Nach seinem etwas überraschenden Doppelpack ist Uwe Morawe jetzt raus für die Live-Spiele bei ran. Zwei Einsätze verzeichnen Patrick Esume und Carsten Spengemann, bei DAZN wird fair geteilt.

Samstag, 16. Januar 2021

Green Bay Packers Los Angeles Rams (22.35 Uhr)

ProSieben: Patrick Esume, Experte: Björn Werner

DAZN: Günter Zapf, Experte: Ingo Seibert, Moderation: Christoph Stadtler

Sonntag, 17. Januar 2021

Buffalo Bills Baltimore Ravens (02.15 Uhr)

ProSieben: Carsten Spengemann, Experte: Volker Schenk

DAZN: Martin Pfanner, Experte: Jo Ullrich

Kansas City Chiefs Cleveland Browns (21.05 Uhr)

ProSieben: Jan Stecker, Experte: Patrick Esume

DAZN: Franz Büchner, Experte: Adrian Franke, Moderation: Flo Hauser

Montag, 18. Januar 2021

New Orleans Saints Tampa Bay Buccaneers (00.40 Uhr)

ProSieben: Carsten Spengemann, Experte: Roman Motzkus

DAZN: Andreas Renner, Experte: Flo Berrenberg


Last but not least – morgen startet die deutsche Mannschaft bei der Handball-WM. Kollege Erik hatte sich im letzten Eintrag schon ausführlich mit dem Turnier auseinandergesetzt. Falls ihr euch über das TV-Personal hinaus über die Handball-WM informieren wollt :D, empfehle ich euch Kreis Ab. Kommentator Sascha Staat, der bei dieser WM auch für Eurosport im Einsatz sein wird, bietet fast jeden Tag eine Live-Show – zusätzlich zum täglichen Podcast. Das Ganze gibt´s bei Facebook, Twitter, YouTube und Twitch. Es waren schon und werden auch regelmäßig bekannte Handballer zu Gast sein. Vielleicht finden sich ein paar Handballinteressierte unter euch! Und hier das Personal zu den ersten beiden Deutschland-Spielen. Die ARD ist zwar nicht vor Ort. Lennert Brinkhoff hat mir aber versichert, dass er einige Interviews per Schalte aus Köln führen wird. Wir sind gespannt!

Freitag, 15. Januar 2021, ab 17.50 Uhr (ARD)

Deutschland – Uruguay (18.00 Uhr)

Florian Naß, Interviews: Lennert Brinkhoff

Moderation: Alex Bommes, Experte: Dominik Klein

Sonntag, 17. Januar 2021, ab 17.55 Uhr (ARD)

Deutschland – Kap Verde (18.00 Uhr)

Florian Naß, Interviews: Lennert Brinkhoff

Moderation: Alex Bommes, Experte: Dominik Klein


Die Ansetzungen vom 15. Januar bis zum 18. Januar 2021

Bundesliga, 16. Spieltag

Freitag, 15. Januar 2021, ab 20.15 Uhr (DAZN)

Union Berlin – Bayer 04 Leverkusen (20.30 Uhr)

Uli Hebel, Experte: Ralph Gunesch, Field-Reporter: Daniel Herzog

Moderation: Alex Schlüter

Samstag, 16. Januar 2021, ab 14.00 Uhr (Sky)

SV Werder Bremen – FC Augsburg (15.30 Uhr)

Oliver Seidler (Einzelspiel), Klaus Veltmann (Konferenz)

Field-Reporter: Jens Westen

1. FC Köln – Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr)

Tom Bayer (Einzelspiel), Jörg Dahlmann (Konferenz)

Field-Reporter: Ulli Potofski

Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05 (15.30 Uhr)

Kai Dittmann (Einzelspiel), Florian Schmidt-Sommerfeld (Konferenz)

Field-Reporter: Marcus Lindemann

VfL Wolfsburg – RB Leipzig (15.30 Uhr)

Michael Born (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz)

Field-Reporter: Dirk große Schlarmann

TSG 1899 Hoffenheim – Arminia Bielefeld (15.30 Uhr)

Hansi Küpper (Einzelspiel), Roland Evers (Konferenz)

Field-Reporter: Ecki Heuser

Moderation: Esther Sedlazcek, Experte: Dietmar Hamann

ab 17.30 Uhr (Sky)

VfB Stuttgart – Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr)

Martin Groß, Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

Moderation: Sebastian Hellmann, Experte: Lothar Matthäus

Sonntag, 17. Januar 2021, ab 14.30 Uhr (Sky)

FC Bayern München – SC Freiburg (15.30 Uhr)

Wolff Fuss

Field-Reporter: Michael Leopold

ab 17.30 Uhr (Sky)

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 (18.00 Uhr)

Marcus Lindemann

Field-Reporter: Martin Groß

Moderation: Jessica Libbertz, Experte: Erik Meijer


2. Bundesliga, 16. Spieltag (Sky)

Freitag, 15. Januar 2021, ab 18.00 Uhr

SpVgg Greuther Fürth – SC Paderborn (18.30 Uhr)

Klaus Veltmann, Interviews: Schalte

Würzburger Kickers – Eintracht Braunschweig (18.30 Uhr)

Jürgen Schmitz, Field-Reporter: Alexander Bonengel

Moderation: Hartmut von Kameke

Samstag, 16. Januar 2021, ab 12.30 Uhr

VfL Bochum 1. FC Nürnberg (13.00 Uhr)

Holger Pfandt, Interviews: Schalte

Hannover 96 – FC St. Pauli (13.00 Uhr)

Torsten Kunde, Field-Reporter: Sven Töllner

Erzgebirge Aue – Fortuna Düsseldorf (13.00 Uhr)

Sven Haist

Moderation: Nele Schenker

Sonntag, 17. Januar 2021, ab 13.00 Uhr

Holstein Kiel – Karlsruher SC (13.30 Uhr)

Hansi Küpper, Field-Reporter: Marcus Jürgensen

Jahn Regensburg – SV Sandhausen (13.30 Uhr)

Jörg Dahlmann

1.FC Heidenheim – SV Darmstadt 98 (13.30 Uhr)

Holger Pfandt, Interviews: Schalte

Moderation: Yannick Erkenbrecher

Montag, 18. Januar 2021, ab 20.00 Uhr

Hamburger SV – VfL Osnabrück (20.30 Uhr)

Stefan Hempel, Experte: Torsten Mattuschka

Field-Reporter: Jurek Rohrberg


3. Liga, 19. Spieltag

Freitag, 15. Januar 2021, ab 18.30 Uhr (Magenta Sport)

FC Viktoria Köln – Türkgücü München(19.00 Uhr)

Markus Höhner

Moderation: Thomas Wagner, Experte: Rudi Bommer

Samstag, 16. Januar 2021, ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

Konferenz (14.00 Uhr)

Martin Piller und Sascha Bandermann

Hallescher FC – FC Bayern München II (14.00 Uhr)

Markus Herwig

Moderation: Stefanie Blochwitz

SC Verl – 1.FC Kaiserslautern (14.00 Uhr)

Stefan Fuckert

Moderation: Konstantin Klostermann

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport) / ab 14.00 Uhr (NDR, BR, SWR)

VfB Lübeck – Hansa Rostock (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Mike Münkel

NDR: Patrick Halatsch

Moderation (Magenta Sport): Michael Augustin

Moderation (NDR): Ina Kast

SpVgg Unterhaching – 1. FC Magdeburg (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Basti Schwele

MDR: Stephan Weidling, Experte: Benjamin Kirsten

Moderation (Magenta Sport): Simon Köpfer

Sonntag, 17. Januar, 12.45 Uhr (Magenta Sport)

KFC Uerdingen 05 – Waldhof Mannheim (13.00 Uhr)

Markus Höhner

Moderation: Kamilla Benschop

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

MSV Duisburg – SV Meppen (14.00 Uhr)

Christian Straßburger

Moderation: Cedric Pick

Montag, 18. Januar 2021, 18.45 Uhr (Magenta Sport)

1860 München – FC Ingolstadt 04 (19.00 Uhr)

Franz Büchner

Moderation: Sascha Bandermann


Premier League, 19. Spieltag (Sky)

Samstag, 16. Januar 2021

ab 13.20 Uhr

Wolverhampton Wanderers – West Bromwich Albion (13.30 Uhr)

Sven Schröter

ab 15.50 Uhr

Leeds United – Brighton & Hove Albion (16.00 Uhr)

Marcel Meinert

West Ham United – FC Burnley (16.00 Uhr)

Markus Götz

ab 18.20 Uhr

FC Fulham – FC Chelsea (18.30 Uhr)

Joachim Hebel

ab 20.50 Uhr

Leicester City – FC Southampton (21.00 Uhr)

Hannes Herrmann

Sonntag, 17. Januar 2021

ab 12.50 Uhr

Aston Villa – FC Everton (13.00 Uhr)

Joachim Hebel

ab 14.50 Uhr

Sheffield United – Tottenham Hotspur FC (15.00 Uhr)

Hannes Herrmann

ab 17.00 Uhr

FC Liverpool – Manchester United United (17.30 Uhr)

Florian Schmidt-Sommerfeld, Experte: Mirko Slomka

Field-Reporter: Raphael Honigstein

ab 20.05 Uhr

Manchester City – Crystal Palace (20.15 Uhr)

Toni Tomic

Montag, 18. Januar 2021

ab 20.50 Uhr

FC Arsenal – Newcastle United (21.00 Uhr)

Markus Gaupp


Serie A, 18. Spieltag (DAZN)

Freitag, 15. Januar 2021

Lazio Rom – AS Rom (20.45 Uhr)

Carsten Fuß, Experte: Sebastian Kneißl

Sonntag, 17. Januar 2021

SSC Neapel – AC Florenz (12.30 Uhr)

Matthias Naebers

ab 20.30 Uhr

Inter Mailand – Juventus Turin (20.45 Uhr)

Marco Hagemann, Experte: Christian Bernhard

Moderation: Tobi Wahnschaffe

Montag, 18. Januar 2021

Cagliari Calcio AC Mailand (20:45 Uhr)

Andreas Renner


Ligue 1, 20. Spieltag (DAZN)

Freitag, 15. Januar 2021

Montpellier HSC – AS Monaco (21.00 Uhr)

Martin Sedlacek

Samstag, 16. Januar 2021

Angers – Paris Saint-Germain (21.00 Uhr)

Stefan Galler, Experte: Alexis Menuge


Internationaler Fussball (Sportdigital FUSSBALL)

Freitag, 15. Januar 2021

Liga NOS, 14. Spieltag: Sporting Lissabon – FC Rio Ave (19.30 Uhr)

Karsten Linke

Liga NOS, 14. Spieltag: FC Porto – Benfica Lissabon (22.00 Uhr)

Christian Blunck

Samstag, 16. Januar 2021

Hyundai A-League, 04. Woche: Sydney FC– Western Sydney (07.05 Uhr)

Jakob Vogel

Sky Bet Championship, 24. Spieltag: FC Middlesbrough – Birmingham City (13.30 Uhr)

Florian Obst

Sky Bet Championship, 24. Spieltag: FC Watford – Huddersfield Town (16.00 Uhr)

Arne Malsch

Eredivisie, 17. Spieltag: Sparta Rotterdam – PSV Eindhoven (18.45 Uhr)

Ulf Kahmke

Sky Bet Championship, 24. Spieltag: FC Barnsley – Swansea City (20.45 Uhr)

Karsten Linke

Sonntag, 17. Januar 2021

Eredivisie, 17. Spieltag: Ajax Amsterdam Feyenoord Rotterdam (16.45 Uhr)

Karsten Linke

Montag, 17. Januar 2021

Copa Diego Armando Maradona, Finale: Boca Juniors – CA Banfield (02.05 Uhr)

Christian Blunck


Die Analyse

DAZN mit tabellarischen Topspiel

Der 16. Spieltag startet mit einem tabellarischen Topspiel, Union Berlin auf Platz 5 empfängt Bayer Leverkusen auf Platz 3. In der letzten Saison hätte man sich gedacht: “Union Berlin gegen Bayer Leverkusen, ach klarer Sieg für Bayer 04.” Nach der überragenden Hinrunde der Unioner ist vieles möglich. By the way: dieses Duell gibt es am Freitag zum 6. Mal. Alle Spiele gewann Leverkusen. Ob sich das Freitag ändert? Uli Hebel wird es für euch mit Ralph Gunesch an seiner Seite kommentieren. Alex Schlüter begrüßt euch ab 20.15 Uhr und Daniel “Herzi” Herzog wird nach Berlin geschickt. Anders wie letzen Freitag (M’gladbach 3-2 Bayern München) ist nur Herzog im Stadion – schlichtweg schade.

“Evers-Comeback” und Schmiso ersetzt Buschi

Der Bundesliga Samstag bei Sky ist absolut klassisch. 5er Konferenz und das Topspiel am Abend. Zunächst zum Samstagnachmittag: wechseln sich Esther Sedlazcek und Michael Leopold wechseln sich ja an der Seite von Didi Hamann immer ab, diese Woche ist mal wieder Esther Sedlazcek an der Reihe. Welche Partien stehen an? Nicht unbedingt die großen Kracher. Kai Dittmann kommentiert BVB-Mainz – das erste BVB-BULI-Heimspiel für ihn diese Saison. Buschi ist in den nächsten Wochen mit anderen TV-Aufzeichnungen beschäftigt, sodass “Ziehsohn” Schmiso am Wochenende in seine Fußstapfen treten wird. Er macht Dortmund mal in der Konferenz – ein bisschen Abwechslung! Insgesamt sein vierten Konferenz-Einsatz in Folge. Marcus Lindemann stellt hier mal wieder die Fragen. Bleiben wir in NRW – beim Krisenduell zwischen Köln und Hertha BSC ist logischer Weise Tom Bayer als Kommentator dabei. Field-Reporter Ulli Potofski war ja beim letzten FC-Heimspiel schon am Start. Wir gehen weiter in den Norden. Michael Born reist aus Hamburg nach Wolfsburg, dort ist RB Leipzig zu Gast (auch aus tabellarischer Sicht interessant). S04-Reporter große Schlarmann wird ebenfalls den Weg in die Autostadt finden. In Bremen ist Oliver Seidler nach seinen freien Tagen bei Sky wieder dabei. Er sitzt hier beim Heimspiel gegen Augsburg am Mikro. Jens Westen ist der Interviewer – klassische regionale Einteilungen. Zum Abschluss der 15.30 Uhr – Spiele landen wir in Sinsheim, Arminia Bielefeld ist zu Gast. Hansi Küpper, der wegen seines Zweitligaeinsatzes am Sonntag eh nach München muss, macht hier auf der Hinreise noch Halt.

Die Kommentatoren für die Konferenz hab ich ja fast noch nicht angesprochen – holen wir jetzt aber nach. Roland Evers ist nach längerer Zeit mal wieder in einer Bundesliga-Konferenz dabei. Sein letztes Bundesliga Einzelspiel hatte auch Hoffenheimer Beteiligung. Ebenfalls mit von der Partie ist Jonas Friedrich. Er hatte ja letztes Wochenende eine Bundesliga-Pause. Jetzt steht Leipzig gegen Wolfsburg im Dienstplan. Jörg Dahlmann (im Vorwort ordnen wir die Geschehnisse nochmal ein) kommentiert das erstes Spiel seiner Abschiedstournee (Köln gegen Hertha BSC) und Klaus Veltmann ist in der Konferenz zuständig für das Spiel in Bremen. Beim Topspiel gibt´s wenig Überraschungen. Wasserziehr in Stuttgart macht Sinn, weil am Sonntagmorgen ja wieder Sky90 in Unterföhring auf dem Plan steht.

Sonntag mit Libbertz und dem klassischen Duo

Am Sonntag begrüßt euch aus dem Studio in Unterföhring Jessica Libbertz mit Erik Meijer. Zuerst beschäftigen sich die beiden mit dem Heimspiel der Bayern gegen den Club der Stunde aus dem Breisgau. Dieses Spiel könnte durchaus interessant werden. Die Bayern sind seit zwei Spielen ohne Sieg und nach dem Pokal-Aus in Kiel unter Druck. Freiburg hingegen ist der Club der Stunde. Vor Ort sind Wolff-Christoph Fuss und Michael Leopold. Danach empfängt Frankfurt Schalke 04. Zu diesem Spiel stellt man sich einige Fragen: Gewinnt Schalke zum zweiten Mal in Folge? Wird Luka Jovic schon sein Debüt geben? Liefern Hoppe und Harit wieder ab? Wer ist der perfekte Kommentator für dieses Spiel? Richtig! Marcus Lindemann, er hat Schalke beim erlösenden 4-0 Heimsieg gegenüber Hoffenheim begleitet und die Eintracht zuletzt bei ihrer Pokalniederlage unter der Woche in Leverkusen. Heißt: er hat sich auf die Beste Art und Weise vorbereitet, da er sich zuletzt mit beiden Mannschaften beschäftigt hat. Am Tag zuvor ist Lindemann ja noch Field-Reporter, andersrum ist dies der Fall bei Martin Groß. Die Hauptsache ist doch, dass das klassiche Duo wieder zusammen am Start ist. Und sie haben das Privileg, dass sie den Abraham-Abschied miterleben dürfen.

Alltag in Liga zwei und nur ein Doppeleinsatz

Die Gliederung der Spiele des 16. Spieltags der 2. Bundesliga ist üblich. 2x Freitag, je 3x am Samstag und Sonntag und 1x der Montag. Am Freitag begrüßt euch Hartmut von Kameke aus dem Studio mit zwei tollen Spielen. Fürth empfängt Paderborn und ein Abstiegskracher findet in Bayern zwischen Würzburg und der Eintracht aus Braunschweig statt. Kommentieren werden Klaus Veltmann und Jürgen Schmitz. Den Samstag übernimmt wieder Nele Schenker gemeinsam mit den Kommentatoren Holger Pfandt, Torsten Kunde und Sven Haist. Ersterer übernimmt den Club aus dem Frankenland im Pott beim VfL Bochum. Torsten Kunde ist bei Hannover gg. St. Pauli dabei und Sven Haist im Erzgebirge mit Aue und der Fortuna aus Düsseldorf. Der Sonntag hat nur Platz für einen Topclub der 2. Liga, Holstein Kiel und seine Pokalhelden empfangen den Karlsruher SC. Weitere Partien gibt es auch noch: Regensburg gg. Sandhausen und Darmstadt in Heidenheim. Am Mikro sitzen Hansi Küpper, Jörg Dahlmann und Holger Pfandt. Alle drei kommen zu ihrem zweiten Einsatz des Wochenendes. Holger Pandt ist der einzige, der zwei Zweitltigaeinsätze auf dem Konto haben wird. Am Montag gibt’s gewohnt noch Stefan Hempel mit Torsten “Tusche” Mattuschka bei Hamburg gegen Osnabrück. Field-Reporter und Schaltmöglichkeiten haben wir angegeben.

Personal-Rochade wegen Dresden-Absage

Die Absage des Dresden-Spiels hat in Liga 3 einiges auf den Kopf gestellt. Bei Magenta Sport hätten Markus Herwig und Simon Köpfer aus Dresden berichten sollen. Diese Einsätze fallen zwar weg – allerdings kommen beide woanders unter. Herwig “ersetzt” Lenny Leonhardt in Halle. Köpfer moderiert bei Unterhaching. Schwele hätte dies hier eigentlich machen sollen. Die SPORT1-Allzweckwaffe wird dieses Spiel nun kommentieren. Alex Klich bekommt dafür frei. Ansonsten fällt beim Dienst der Telekom noch auf, dass “nur” Bandermann und Höhner doppelt ran müssen.

Bei den öffentlich-rechtlichen hätten der MDR und der HR die Partie übertragen. Letzterer verzichtet wohl komplett auf Drittligafußball am Wochenende?! und für den MDR gab´s zunächst die Alternative mit Saarbrücken-Zwickau. Diese Partie ist nun auch abgesagt, sodass mit neuem Personal Unterhaching-Magdeburg gezeigt wird. Der NDR hingegen muss seine Planungen nicht umwerfen. Die Namen sind bekannt.

Vorfreude auf internationale Topspiele und Derby

ManU-Liverpool am Sonntag mit gewohntem Personal bei Sky – inklusive Interviewer. Derby della Capitale und Derby d’Italia bei DAZN mit Fuß und Hagemann. Zudem zeigt Sportdigital FUSSBALL am Freitag Porto gegen Sporting. Insbesondere im internationalen Fußball sollte für jeden diese Woche etwas dabei sein.

Macht das Beste draus!

34 Antworten zu “1140 – Causa Dahlmann und Sporthighlights”

  1. Mehr Sorgfalt.
    Erstmal ein Willkommensgruß an Justin.
    Dafür dass ihr das zu 2 gewuppt habt sind einfach zu viele Fehler drin. Korrekturlesen ist als hilfreich 🙂
    Fängt damit an dass bei Causa Dahlmann das l fehlt, die Deutschen Handballer sicher nicht 2x gegen die Urus spielen und wir sind im Jahre 2021 angekommen, daher sind die Ansetzungen vom 15.01 bis 18.01 nicht im Jahr 2020 🙂

    Jetzt könnte man sagen zu viele Köche verderben den Brei, aber 6 Augen sehen dann doch mehr als 4 🙂

    Bin mal gespannt wo Dahlmann landet, werde ihn dennoch nicht vermissen.
    Alles Gute!

    1. Wir haben technische Probleme, sonst hätte ich es schon korrigiert! Ich weiß, dass du es nicht böse meinst, aber diese Sachen passieren. Schließlich stellen wir das Ganze neben der Arbeit, etc. her. Und ich denke jeder hat verstanden, worum es geht!
      Trotzdem ein schönes Sport-Wochenende und LG, Leon

        1. In deinem Text sehe ich alleine auf den ersten Blick auch schon 2 Fehler, vielleicht wäre Korrekturlesen hilfreich.
          Sie mindern zwar in keinster Weise das Textverständnis, aber ich möchte mich auch gerne einmal selbst profilieren und zeigen, dass ich ein Fuchs bin, und mir so etwas selbst niemals passieren würde 🙂

        2. Dieser Frank ist übrigens ein anderer als der im Ursprungskommentar. Kann man sich aber aufgrund des unterschiedlichen Schreibstils und Höflichkeit aber auch denken.

  2. Eine kleine Sache noch zur Bundesliga Moderation am Sonntag. Erik Meijer postete am Freitag Morgen ein Bild mit der Unterschrift: “…am Sonntag im Studio der Bundesliga mit Britta Hofmann…”
    Laut unserer Infos wird jedoch Jessica Libbertz moderieren. Vllt gibt’s wieder einen Ausfall. Spätestens Sonntag wissen wir mehr.
    Schönes Fußball WE euch!✌️

  3. Weil in der 3. Liga, auch Saarbrücken gg. Zwickau abgesagt wurde zeigt der MDR jetzt die Partie Unterhaching gg. Magdeburg. Es kommentiert Stephan Weidling.
    LG

  4. Dahlmann wird mir fehlen! Er hat ja sowieso in BL und CL nicht grad die Kracher, da ist etwas Trashtalk recht erfrischend! Auserdem ist er als Person mega sympathisch! Goodbye! Mach‘s dir auf Malle gemütlich. Oder Pro7/SAT.1, da läuft ja auch bissel Fußball.

    1. Jörg Dahlmann als Person zu schätzen, grenzt an unzumutbaren Geschehnissen, die ich aufgrund meiner Erziehung nicht kommentieren kann.

      Goodbye, Herr Dahlmann. Auch Frauen haben Wort in unserer Gesellschaft!

  5. Bin eigentlich ein Fan von Dazn, aber ich finds schade, dass da so mit zweierlei Maß gemessen wird. Letzte Woche in Gladbach noch im Stadion, gestern wieder aus der Box

  6. Bevor man hier auf dass Bashing ein steigt, sollte man sich mal um hören, was die direkt Betroffene gesagt hat. Sie selber hat es nicht als schlimm empfunden. Egal, jeder kann ja seine Meinung haben. Mein Kommentar bezog sich auch auf die Privat Person Dahlmann, die ich halt etwas kenne. Und er ist bestimmt vieles, aber mit Sicherheit kein Sex ist!

  7. WaS DAZN angeht, so können Sie eigentlich immer aus dem Stadion berichten. Sie tun es einfach nicht, weil es billiger ist, alles aus München zu produzieren. Da stellt sich dann halt die Frage, entweder für zehn Euro im Monat Bundesliga schauen oder etwas mehr ausgeben und mit Sky direkt Leute vor Ort haben. Ich bin gespannt, wie die nächste Saison laufen wird! Meiner Meinung nach ist magenta Sport ein Beispiel dafür, wie man es machen sollte!

    1. Exakt so ist es. Das Preis-Leistungsverhältnis bei DAZN ist überragend, 10€ pro Monat für diese Menge an Livesport sind überragend. Aber natürlich lässt sich bei diesem finanziellen Rahmen keine häufige Vor Ort Berichterstattung einrichten.
      Und wie bereits von dir erwähnt ist dann die Frage was die Abonnenten bereit sind zu zahlen.

  8. Wie fandet Ihr gestern Alex Pointner an der Seite von Gerd Leinauer beim Skispringen? Mir persönlich hat er richtig gut gefallen. Könnte gerne öffter kommentieren.

  9. Es wird ja immer wieder darüber diskutiert, ob DAZN dauerhaft aus den Stadien berichten sollte und wie sich das Ganze auf die Qualität der Berichterstattung auswirkt.
    Ich habe seit Kurzem die Möglichkeit über Amazon und den Eurosport Player die Freitagsspiele zu verfolgen und habe es sowohl bei Gladbach gegen Bayern, als auch bei Union gegen Leverkusen sehr genossen, DAZN zu schauen. Uli Hebel und Ralph Gunesch saßen am Freitag in der Box, was die Qualität des Kommentars mMn nicht beeinflusst hat.
    Was mir jedoch aufgefallen ist, dass es im Vorlauf, der Halbzeitanalyse und dem Nachgang deutlich angenehmer war, ein bzw. zwei Gesichter vor Augen zu haben und Moderator und Experte zu sehen.
    Der Nachteil ist natürlich, dass in diesem Beispiel Sandro Wagner in Gladbach kurz vor der Pause auf dem Weg zu Alex Schlüter war und dadurch das 2:2 verpasst hat, ausbaufähig!

    Die für mich beste Berichterstattung gibt es bei Magenta Sport, das gilt für Eishockey, Basketball und Fußball. Das Personal ist immer vor Ort und hält die Sendungen dabei einfach, aber gut und informativ. Gerade für die 3. Liga, die DEL und die BBL ist es in diesen Zeiten so wahnsinnig wichtig, dass alle Spiele zu sehen sind und die Fans auf keine Spiele verzichten müssen.
    Die Kommentatoren tragen alle Maske, sind aber gut zu verstehen und was am wichtigsten ist, mit Freude und Begeisterung dabei, etwas das mir als Zuschauer sofort auffällt, ob ein Kommentator Spaß hat an dem was er tut, oder nur Dienst nach Vorschrift verrichtet.

    1. Schmiso sitzt meiner Einschätzung nach als Premier League-Gesicht und Sympathieträger unter den Zuschauern fest im Sattel. Und noch ist nicht abzusehen, was Sky in Zukunft mit der 2. Liga plant. Einige werden aber Sky sicher verlassen…

      1. Hab irgendwie das Gefühl, Schmiso könnte nen ähnlichen Weg wie Wolff Fuß gehen. Der war damals auch Premier League-Gesicht (vor ca. 10, 11 Jahren etwa) und ist jetzt Chefkommentator. Wer weiß, gönnen würd ichs Schmiso definitiv. Für mich einer der besten bei Sky

        1. Ich würde die Kirche erstmal im Dorf lassen :D. Schmiso ist mit Sicherheit eine interessante Personalie, aber der Vergleich mit Wolff Fuss wird beiden (noch?!) nicht gerecht. Für mich ist Wolff Fuss absolute Spitzenklasse!

Schreibe einen Kommentar zu Kepa17 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.