1033 – Rangaistuspotku

N’Abend allerseits,

vielerorts sind die Würfel bereits gefallen, die EM-Tickets gelöst. Die deutsche Nationalmannschaft kann nach holprigem Quali-Start sogar noch Gruppensieger werden, schließlich belegt das DFB-Team vor seiner letzten Aufgabe gegen Nordirland mit 18 Zählern den ersten Platz in Gruppe C.

Genauso viele Punkte hat Finnland in Gruppe J auf dem Konto, wohlgemerkt mit zwei absolvierten Spielen mehr. Das kann den Skandinaviern aber reichlich egal sein. Denn der Sieg über Liechtenstein versetzte das Land am Freitagabend in einen Ausnahmezustand.

Ich hatte das Glück, über das Wochenende einen finnischen Freund zu Besuch zu haben. Deshalb kam auch ich in den Genuss, mir das Spektakel anzuschauen. Seit Wochen schreibt die finnische Presse über nichts anderes, erklärte mir mein Kollege, der sichtbar angespannt vor dem Bildschirm hockte.

In der zweiten Halbzeit wurde es dann lauter – und ich lernte gleichzeitig interessante Vokabeln: “Rangaistuspotku” rief mein Kollege unmittelbar nach einem Foulspiel an Finnland im Strafraum. Er forderte einen Elfmeter und den sollte es geben. Teemu Pukki machte in der Folge reinen Tisch für den Favoriten.

Damit schafften er und seine Mannschaft Historisches, erstmals wird Finnland bei einer EM mit dabei sein. Selbst unter Jari Litmanen war es den Finnen damals verwehrt geblieben, sich für Welt- oder Europameisterschaft zu qualifizieren.

Aber nicht nur Finnland hat seit dem vergangenen Wochenende die EM-Teilnahme sicher. Auch Titelverteidiger Portugal, die Niederlande, Kroatien, Schweden und Österreich dürfen sich jüngst darüber freuen, ab dem 12. Juni 2020 um den EM-Titel mizuspielen.

Ungarn, Wales und die Slowakei streiten sich noch um den zweiten Platz in Gruppe E. Und rein theoretisch ist auch die Schweiz noch nicht durch… Wir schauen auf die doch recht dünnen Ansetzungen der nächsten Tage:

Die Ansetzungen vom 19. November 2019 bis zum 21. November 2019

European Qualifiers, 10. Spieltag

Dienstag, 19. November, ab 20.15 Uhr (RTL)

Deutschland – Nordirland (20.45 Uhr)

RTL: Marco Hagemann, Experte: Steffen Freund

Moderation (RTL): Florian König, Experte: Jürgen Klinsmann

ab 20.45 Uhr (DAZN)

Lettland – Österreich (20.45 Uhr)

DAZN: Lukas Schönmüller

Belgien – Zypern (20.45 Uhr)

DAZN: Uwe Morawe

Davis Cup Finals

Dienstag, 19. November, ab 18.00 Uhr (DAZN)

Spanien – Russland (18.00 Uhr)

DAZN: Elmar Paulke

Mittwoch, 20. November, ab 11.00 Uhr (DAZN)

Deutschland – Argentinien (11.00 Uhr)

DAZN: Elmar Paulke

Kroatien – Spanien (18.00 Uhr)

DAZN: Herbert Gogel

Donnerstag, 21. November, ab 11.00 Uhr (DAZN)

Deutschland – Chile (11.00 Uhr)

DAZN: Elmar Paulke

Die Analyse

Für die Qualispiele, in denen noch Entscheidungen anstehen, ist kein deutscher Kommentar angesetzt. Das trift zum Teil auf auch Gruppe C zu. Hier geht es schließlich um die Frage nach dem Gruppensieger bzw. darum, in welchen Lostöpfen Deutschland und die Niederlande letztlich landen.

Statt beim Spiel zwischen den Niederlanden und Estland einen Kommentar anzusetzen, schickt DAZN Lukas Schönmüller und Uwe Morawe für die Partien zwischen Österreich und Lettland sowie Belgien und Zypern ans Mikro.

Zur gleichen Zeit kommentiert das altbewährte Duo aus Marco Hagemann und Steffen Freund auf RTL das letzte Spiel der deutschen Nationalmannschaft. Als zusätzlicher Experte ist wieder Jürgen Klinsmann vor Ort.

Wer den Fußball ausklammert, der erkennt, dass es für Elmar Paulke eine eng gestrickte Woche wird. Im Davis-Cup darf er gleich dreimal ran. Sollte aber kein Problem sein, denn abgesehen von Darts hat Paulke ja bekanntlich auch ein Faible für Tennis.

In diesem Sinne euch eine schöne Woche!

Veröffentlicht in Länderspiele & Co. und verschlagwortet mit , , , , , , , , , .

5 Kommentare

  1. Ja, die Finnland-Quali war sicher der größte Moment im Fußballjahr 2019. Wer dieses Spiel nicht gesehen hat, der hat in diesem Jahr kein Fußball geguckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.