[Kommentatorenblog #913] – Wo ist Béla?

(Beitrag von Frederik, reposted von Nico)

N’Abend allerseits!

Auf unserem Twitter-Account hat die Meldung schon für einen naheliegenden Spruch gesorgt: 1980 war Reporter-Legende Bruno Moravetz bei den Olympischen Spielen in Lake Placid auf der Suche nach Langläufer Jochen Behle. Seine Zwischenzeit war zwar gemessen worden, doch im Bild war Behle nie zu sehen. Die Wälder waren einst noch nicht so mit Kameras bestückt, wie das heutzutage der Fall ist, und so wiederholte Moravetz ein ums andere Mal seine Frage: „Wo ist Behle?“

ZDF-Reporter Moravetz starb vor vier Jahren. Jochen Behle wurde damals als 19-Jähriger Zwölfter, später war er Bundestrainer, heute ist er Co-Kommentator bei Eurosport. Die großen Zeiten des deutschen Langlaufs sind vorbei. Seit Tobias Angerer und Axel Teichmann die Skier nicht mehr unter die Füße schnallen, findet die Sportart vor allem in den Öffentlich-Rechtlichen meist nur noch in Zusammenfassungen statt. Die Sendezeit der Kommentatoren Jens-Jörg Rieck (ARD/SWR) und Peter Leissl (ZDF) ist in den vergangenen Wintern deutlich weniger geworden. Auch bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang wird der Langlauf wohl hauptsächlich bei Eurosport live zu sehen sein. ARD und ZDF stellten in dieser Woche ihr Programmkonzept für die Spiele vor. Eine kleine Randnotiz dabei: Béla Réthy wird die Langlaufwettbewerbe für das ZDF begleiten.

Vom 9. bis 25. Februar wird bei ARD und ZDF eigentlich alles wie immer sein. Zwar merkte man auf der Pressekonferenz in dieser Woche des Öfteren mal an, dass alles furchtbar knapp war in der Planung – komischerweise hat es dann aber doch geklappt und der Zuschauer dürfte am Bildschirm keinen Unterschied merken. Wenn der unbewegliche öffentlich-rechtliche Apparat mal in die Puschen kommen muss, scheint es ja doch zu gehen… Freilich bringt der kurzfristige Vertragsabschluss von ARD und ZDF mit Eurosport und Discovery einige Veränderungen mit sich. Am offensichtlichsten dürfte das jeden Tag zur besten Sendezeit werden. Da gibt es nämlich keinen Sport und keine Zusammenfassungen bei den Öffentlich-Rechtlichen. Die Live-Berichte starten jeden Tag gegen 1 Uhr und enden gegen 16 Uhr. Anschließend gibt es meist eine Stunde lang die Höhepunkte des Tages.

Die Primetime hat sich dagegen Eurosport gesichert: Jeden Tag um 20.15 Uhr läuft (auch beim Schwestersender TLC) die Olympia-Show „zwanzig18“ mit Marco Schreyl und Julia Kleine. Bei Marco Schreyl war der Aufschrei erstmal groß, ist er doch für viele der alte DSDS-Onkel. Allerdings hat er auch schon bei RTL Skispringen moderiert und war zuvor bereits im ZDF-Sport unterwegs. Auch aktuell ist Schreyl bei WDR2 immer mal wieder zur Bundesliga-Zeit zu hören. Und vielleicht noch viel wichtiger: Als Sportsoldat saß er selbst mal im Bob. Julia Kleine hat derweil einen Ski-Alpin-Hintergrund, arbeitete schon für Sky Sport News HD und ist dieser Tage im WDR-Lokalfernsehen zu sehen. Spannender Randaspekt: Die Eurosport-Show kommt nicht aus den bekannten Studios in Unterföhring, in denen beispielsweise auch die Bundesliga-Talksendungen produziert werden, sondern aus dem etwas nördlicheren Ismaning. Da nimmt man bei Discovery also ein paar Euro in die Hand.

Zurück zu ARD und ZDF: Deren Sendezentrale wird nicht nur vor Ort im International Broadcasting Center (IBC) sein, sondern auch beim für die ARD federführenden MDR in Leipzig, von wo aus einige Beiträge produziert werden und diverse Bilder gemischt werden. Und auch personell wurde ein wenig abgespeckt. Beide Sender haben zwei Studio-Moderatoren vor Ort, dazu „nur“ vier Moderatoren an den Wettkampfstätten. Zum Vergleich: In Sochi 2014 hatte das Erste vier weitere Mitarbeiter vor der Kamera dabei, beim ZDF waren es immerhin zwei Moderatoren zusätzlich.

Am auffälligsten wird sein, dass Jessy Wellmer Michael Antwerpes als Studio-Moderatorin im Ersten beerbt. Wellmer wird sich mit Gerhard Delling abwechseln – zwei Moderatoren also, die mit Wintersport eigentlich nichts am Hut haben. Dadurch kann Antwerpes wie gewohnt zum Biathlon. René Kindermann – da war doch was – übernimmt die Nordische Kombination und Langlauf. Franziska Schenk meldet sich vom Eisschnelllauf, Stephanie Müller-Spirra ist im Deutschen Haus und das war’s auch schon. Matthias Opdenhövel, Markus Othmer und Julia Scharf müssen zuhause bleiben. Ein Grund könnte sein, dass an den prominenten Wettkampfstätten wie Ski Alpin oder Skispringen die Moderationsflächen wohl von Eurosport belegt sein könnten. Keine Veränderungen gibt es bei den ARD-Kommentatoren. Da ist alles wie im Weltcup, nur im Snowboard feiert Thorsten Iffland sein Olympia-Debüt.

Im ZDF führen wie seit gefühlt 38 Jahren Rudi Cerne und Katrin Müller-Hohenstein durch die Live-Übertragungen. Vor Ort gibt es keine besonderen Überraschungen. Alexander Ruda wird beim Biathlon sein, Norbert König deckt die nordischen Sportarten ab, Katja Streso steht am Eiskanal und Kristin Otto in der Eishalle – auch hier also niemand vor Ort an den Alpin-Pisten. Und dann wären wir wieder bei Béla Réthy: Der ersetzt spannenderweise Peter Leissl beim Langlauf. Leissl ist bei Olympia überhaupt nicht dabei, dafür dann wenig später Teamchef bei den Paralympics. Für Béla Réthy ist der Wintersport allerdings kein ganz neues Feld. Er tauchte schon mal als Ersatzmann beim Damen-Skispringen auf und war vor mehr als zehn Jahren tatsächlich – das wusste ich auch nicht mehr – fester Kommentator bei der Nordischen Kombination. Eigentlich war sonst immer Marc Windgassen der Leissl-Ersatz. Windgassen ist bei diesen Spielen aber bei Ski-Freestyle und Snowboard am Mikrofon. Hinzu komme noch kleinere, aber nicht überraschende Veränderungen im Vergleich zu den Olympischen Spielen vor vier Jahren: Hermann Valkyser beerbt nun auch im Schatten der Ringe Wolf-Dieter Poschmann. Martin Wolff kommentiert statt Michael Kreutz die Skeleton-Wettbewerbe.

Die Ansetzungen vom 15. Dezember 2017 bis 18. Dezember 2017

Bundesliga, 17. Spieltag

Freitag, 15. Dezember 2017, ab 19.30 Uhr (Eurosport 2 Xtra) bzw. 20.15 Uhr (ZDF)

Borussia M’gladbach – Hamburger SV (20.30 Uhr)

  • Eurosport 2 Xtra: Matthias Stach
  • ZDF: Béla Réthy

Moderation (Eurosport 2 Xtra): Jan Henkel; Experte: Matthias Sammer
Moderation (ZDF): Jochen Breyer; Experte: Sebastian Kehl

Samstag, 16. Dezember 2017, ab 13.00 Uhr (Sky)

1. FC Köln – VfL Wolfsburg (15.30 Uhr)

  • Sky: Hansi Küpper (Einzelspiel), Tom Bayer (Konferenz)

SV Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 (15.30 Uhr)

  • Sky: Oliver Seidler (Einzelspiel), Markus Götz (Konferenz)

Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 (15.30 Uhr)

  • Sky: Toni Tomic (Einzelspiel), Marc Hindelang (Konferenz)

FC Augsburg – SC Freiburg (15.30 Uhr)

  • Sky: Roland Evers (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz)

VfB Stuttgart – FC Bayern München (15.30 Uhr)

  • Sky: Wolff Fuss (Einzelspiel), Martin Groß (Konferenz)

ab 17.30 Uhr (Sky)

Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim (18.30 Uhr)

  • Sky: Kai Dittmann

Moderation (Sky): Britta Hofmann & Sebastian Hellmann; Experten: Lothar Matthäus, Christoph Metzelder & Reiner Calmund

Sonntag, 17. Dezember 2017, ab 14.30 Uhr (Sky)

Hannover 96 – Bayer Leverkusen (15.30 Uhr)

  • Sky: Florian Schmidt-Sommerfeld

ab 17.30 Uhr (Sky)

RB Leipzig – Hertha BSC (18.00 Uhr)

  • Sky: Marcus Lindemann

Moderation (Sky): Michael Leopold; Experte: Dietmar Hamann


2. Bundesliga, 18. Spieltag

Freitag, 15. Dezember 2017, ab 18.15 Uhr (Sky)

Eintracht Braunschweig – Fortuna Düsseldorf (18.30 Uhr)

  • Sky: Torsten Kunde (Einzelspiel), Holger Pfandt (Konferenz)

1. FC Union Berlin – FC Ingolstadt (18.30 Uhr)

  • Sky: Sven Haist (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz)

Moderation (Sky): Christina Rann

Samstag, 16. Dezember 2017, ab 12.30 Uhr (Sky)

1. FC Kaiserslautern – 1. FC Nürnberg (13.00 Uhr)

  • Sky: Klaus Veltman (Einzelspiel), Florian Schmidt-Sommerfeld (Konferenz)

Jahn Regensburg – DSC Arminia Bielefeld (13.00 Uhr)

  • Sky: Jaron Steiner (Einzelspiel), Marcel Meinert (Konferenz)

FC Erzgebirge Aue – 1. FC Heidenheim (13.00 Uhr)

  • Sky: Jörg Dahlmann (Einzelspiel), Markus Gaupp (Konferenz)

Moderation (Sky): Peter Hardenacke

Sonntag, 17. Dezember 2017, ab 13.00 Uhr (Sky)

MSV Duisburg – Dynamo Dresden (13.30 Uhr)

  • Sky: Jürgen Schmitz (Einzelspiel), Martin Groß (Konferenz)

SV Sandhausen – Holstein Kiel (13.30 Uhr)

  • Sky: Michael Born (Einzelspiel), Andreas Renner (Konferenz)

SpVgg Greuther Fürth – SV Darmstadt 98 (13.30 Uhr)

  • Sky: Christina Graf (Einzelspiel), Sascha Roos (Konferenz)

Moderation (Sky): Stefan Hempel

Montag, 18. Dezember 2017, ab 20.15 Uhr (Sky)

FC St. Pauli – VfL Bochum (20.30 Uhr)

  • Sky: Oliver Seidler

Moderation (Sky): Esther Sedlaczek


3. Liga, 20. Spieltag

Freitag, 15. Dezember 2017, ab 18.45 Uhr (Telekom Sport)

SC Paderborn 07 – Hallescher FC (19.00 Uhr)

  • Telekom Sport: Jan Neumann

Moderation (Telekom Sport): Alexander Küpper

VfR Aalen – Fortuna Köln (19.00 Uhr)

  • Telekom Sport: Martin Piller

Moderation (Telekom Sport): Cedric Pick

VfL Osnabrück – Karlsruher SC (19.00 Uhr)

  • Telekom Sport: Markus Höhner

Moderation (Telekom Sport): Holger Speckhahn

Samstag, 16. Dezember 2017, ab 12.45 Uhr (Telekom Sport)

FC Carl Zeiss Jena – SV Wehen Wiesbaden (13.00 Uhr)

  • Telekom Sport: Andreas Mann

Moderation (Telekom Sport): Benni Zander

ab 13.45 Uhr (Telekom Sport)

SpVgg Unterhaching – SV Werder Bremen II (14.00 Uhr)

  • Telekom Sport: Gari Paubandt

Moderation (Telekom Sport): Nele Schenker

1. FC Magdeburg – SG Sonnehof-Großaspach (14.00 Uhr)

  • Telekom Sport: Alexander Küpper

Moderation (Telekom Sport): Stefanie Blochwitz

FC Würzburger Kickers – SV Meppen (14.00 Uhr)

  • Telekom Sport: Christian Straßburger

Moderation (Telekom Sport): Cedric Pick

jeweils ab ca. 14.00 Uhr (NDR, WDR, & Telekom Sport)

SC Preußen Münster – Rot-Weiß Erfurt (14.05 Uhr)

  • WDR: ???
  • Telekom Sport: Christoph Fetzer

Moderation (WDR): ???

FC Hansa Rostock – Sportfreunde Lotte (14.05 Uhr)

  • NDR: Patrick Halatsch
  • Telekom Sport: Martin Piller

Moderation (NDR): Ben Wozny

FSV Zwickau – Chemnitzer FC (14.05 Uhr)

  • MDR: Eik Galley
  • Telekom Sport: Jan Lüdeke

Moderation (MDR): Stephanie Müller-Spirra


Fußball International

Freitag, 15. Dezember 2017

Hyundai A-League, 11. Spieltag: Sydney FC – Melbourne City (09.56 Uhr)

  • sportdigital: Christian Blunck

Ligue 1, 18. Spieltag: AS St.-Etienne – AS Monaco (20.45 Uhr)

  • Sport1+: Hajo Wolff

Samstag, 16. Dezember 2017

Scottish Premiership, 19. Spieltag: Hibernian Edinburgh – FC Aberdeen (13.30 Uhr)

  • Sport1+: Manni Winter

MAXtv Priva Liga, 20. Spieltag: Dinamo Zagreb – NK Cibalia (Live-Einstieg ca. 15.30 Uhr)

  • Sport1+: ???

Sky Bet Championship, 22. Spieltag: Sunderland – FC Fulham (16.00 Uhr)

  • sportdigital: Christian Blunck

Ligue 1, 18. Spieltag: Stade Rennes – Paris St.-Germain (17.00 Uhr)

  • Sport1+: Peter Kohl

Sky Bet Championship, 22. Spieltag: Cardiff City – Hull City (18.30 Uhr)

  • sportdigital: Christian Blunck
  • Sport1+: Marcus Radefeld (ab ca. 18.55 Uhr)

Sonntag, 17. Dezember 2017

Eredivisie, 17. Spieltag: Sparta Rotterdam – Feyenoord Rotterdam (12.30 Uhr)

  • sportdigital: Hannes Herrmann

Eredivisie, 17. Spieltag: AZ Alkmaar – Ajax Amsterdam (14.30 Uhr)

  • sportdigital: Karsten Linke

Serie A, 17. Spieltag: FC Bologna – Juventus Turin (15.00 Uhr)

  • Sport1+: Sebastian Bernsdorff

Ligue 1, 18. Spieltag: OGC Nizza – Girondins Bordeaux (17.00 Uhr)

  • Sport1+: Thomas Herrmann

Liga NOS, 15. Spieltag: Sporting Lissabon – Portimonense SC (19.00 Uhr)

  • sportdigital: Karsten Linke

Liga NOS, 15. Spieltag: CD Tondela – Benfica Lissabon (21.15 Uhr)

  • sportdigital: Christian Blunck

DAZN


Allianz Frauen-Bundesliga, 11. Spieltag

Sonntag, 17. Dezember 2017, ab 11.00 Uhr (Telekom Sport)

SC Sand – 1. FFC Turbine Potsdam (11.05 Uhr)

  • Telekom Sport: Nele Schenker

ab 14.00 Uhr (Telekom Sport)

FC Bayern München – 1. FFC Frankfurt (14.05 Uhr)

  • Telekom Sport: Christoph Fetzer

Die aufgeführten Ansetzungen gewähren keine Vollständigkeit. Die Autoren des Kommentatorenblogs behalten es sich vor, TV-Übertragungen und Livestreams zu ignorieren. Grundsätzlich nicht aufgeführt werden Ansetzungen ausländischer Sender.


Die Analyse

Bevor es für Béla Réthy aber nach Südkorea geht, wartet ein letztes Mal für dieses Jahr die Bundesliga. Und da darf Réhty – der seit dieser Saison laufende TV-Vertrag macht es möglich – zum Abschluss der Hinrunde nochmal live im ZDF ran. Parallel sitzt Matthias Stach für Eurosport in Mönchengladbach. Marco Hagemann ist daher an diesem Wochenende gleich zweimal in der Premier League für DAZN im Einsatz.

Ansonsten geht es sehr regulär in die Bundesliga-Pause. Fuss, Dittmann und Lindemann kümmern sich um Bayern, Dortmund und Leipzig. Die Schalker Höhenflug zeichnet sich in den Ansetzungen noch nicht ab: Toni Tomic und Rückkehrer Marc Hindelang kümmern sich um den Auftritt der Knappen in Frankfurt. Schmiso meldet sich zum dritten Mal in Folge aus dem Norden, ehe er am Sonntag schon wieder in der Konferenz sitzt, und Markus Götz besucht selbige mal wieder am Samstag im Oberhaus.

Der Blick in die zweite Liga offenbart Torsten Kundes erneuten Aufritt in Braunschweig sowie das inzwischen gewohnte Fehlen von Heiko Mallwitz und Karsten Petrzika. Dafür ist Jörg Dahlmann in Aue und Michael Born macht eine seltsame Reise nach Sandhausen. Zum zweiten Mal finden wir in den Ansetzungen den Namen von Sky-Redakteur Jaron Steiner – nach Ingolstadt vor ein paar Wochen ist er nun in Regensburg.

In der dritten Liga fallen die sehr südlichen Einsatzgebiete von Cedric Pick, Christian Straßburger und Gari Paubandt auf. Moderator Pick kann zumindest Aalen und Würzburg gut miteinander verbinden. Seltener Gast als NDR-Kommentator ist Patrick Halatsch. Seine Stimme kennt man im NDR aber seit langer Zeit.

International hat Christian Blunck mit gleich vier Partien Großkampfwochenende. Ihn unterstützen Hannes Herrmann und Karsten Linke, während bei Sport1+ alles in sehr routinierten Bahnen läuft. Das gilt inzwischen auch für den Frauenfußball, den sich bei der Telekom weiterhin Christoph Fetzer und Nele Schenker teilen. Ein Blick auf die Primera Division lohnt sich auch noch: Guido Hüsgen ist bei den Spaniern häufig für DAZN im Dienst – vor einigen Jahren war er auch der Spanien-Fachmann bei Premiere. Dazu kommen an diesem Wochenende mit Flo Eckl, Tobi Fischbeck und Jan Platte noch viele bekannte Stimmen von verschiedenen Seiten.

Euch allen ein schönes Wochenende!

Veröffentlicht in Bundesliga & Co., Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.