1177 – Kompliment an MagentaTV

N’ Abend allerseits,

Die EM ist in vollem Gange, die meisten Mannschaften sind bereits in das Turnier gestartet. Ich persönlich war vor dem Turnier relativ skeptisch, inwiefern ich mich von der EM begeistern lassen kann, doch inzwischen kann ich sagen, dass ich mich von der EM-Euphorie habe anstecken lassen. Ein Grund dafür ist, neben des guten Wetters, auch MagentaTV, die aus meiner Sicht sehr gute Übertragungen geliefert. Aber klar, in Vorbereitung auf meinen Beitrag und allein aus Interesse habe ich bei allen übertragenden Sendern mal reingeschaut. Aufgefallen ist mir dabei, dass MagentaTV knapp 10 Sekunden aktueller war als die öffentlich-rechtlichen und auch das Bild war deutlich schärfer.

Einschätzung zu den bisherigen Übertragungen

Von den Übertragungen her gefällt mir MagentaTV aus verschiedenen Gründen. Das Zusammenspiel von Johannes B. Kerner und Michael Ballack ist aus meiner Sicht sehr gut und auch die Einbindungen von Jan Henkel, der gewohnt stark agiert, passen sehr gut. Das Kommentatoren-Ensemble finde ich persönlich sehr stark. Hier und da hab ich in den sozialen Medien und auch hier im Blog habe ich vernommen, dass nicht alle zufrieden mit Jan Plattes Auftritt bei dem Sieg der Belgier waren. Ich persönlich konnte sehr gut nachvollziehen, dass er nach dem Vorfall rund um Christian Eriksen nicht die großen Emotionen gezeigt hat. Und auch das Taktik-Feed mit Benni Zander und Manuel Baum ist für mich eine gute Ergänzung und einfach auch wahnsinnig informativ! Kritik habe ich tatsächlich keine Großartige, am ehesten sind die Spiegelungen am Taktik-Screen ein bisschen störend. Erstaunlicherweise kann ich auch nicht über den Box-Kommentar meckern, aufgrund der Pandemie finde ich diesen auch völlig vertretbar! Bei der ARD habe ich das Auftaktspiel gesehen, die Viererrunde in Köln finde ich gut, Jessy Wellmer und Bastian Schweinsteiger wiederum haben mir weniger gut gefallen. Mir persönlich gibt Bastian Schweinsteiger als Experte tatsächlich auch keinen gewinnbringenden Input, den ich beispielsweise von Stefan Kuntz zu Hauf bekomme, aber letztlich ist das natürlich alles subjektiv. Beim ZDF wiederum habe ich kaum was zu bemängeln, klar ist ein großes Turnier ohne Oliver Welke und Oliver Kahn ungewohnt, aber sowohl Chris Kramer als auch Per Mertesacker machen ihre Sache – wie ich finde – richtig gut. Zudem finde ich beim ZDF besser als bei der ARD, dass es auch mal Gäste im Studio gibt.

So viel also zu meinen ersten Eindrücken, wie ist es bei euch? Wo seht ihr die EM? Was gefällt euch bei den übertragenden Sendern? Was gefällt euch nicht?

Jetzt aber die Ansetzungen des 2. Spieltags der Europameisterschaft 2020, zudem haben wir euch auch noch mal die Ansetzungen von morgigen Dienstag erneut in die Ansetzungen gepackt!


Die Ansetzungen vom 15. Juni bis zum 19. Juni 2021

Europameisterschaft 2020, 01. Spieltag

Dienstag, 15. Juni 2021, ab 17.00 Uhr (MagentaTV)/ab 17.05 Uhr (ZDF)

Ungarn Portugal (18.00 Uhr)

ZDF: Martin Schneider, Co-Kommentator: Hanno Balitsch, Field-Reporter: Alexander Kramer

MagentaTV: Christian Straßburger

Moderation (ZDF): Jochen Breyer, Experte: Christoph Kramer, Gast: Helena Costa

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner; Experte: Michael Ballack, Gast: Uli Hoeneß

ab 20.00 Uhr (ZDF/MagentaTV)

Frankreich Deutschland (21.00 Uhr)

ZDF: Béla Réthy, Co-Kommentator: Sandro Wagner, Field-Reporter: Boris Büchler und Kathrin Müller-Hohenstein

MagentaTV: Wolff Fuss, Field-Reporter: Thomas Wagner

+ Promi-Feed: Oliver Pocher und Serdar Somuncu

Moderation (ZDF): Jochen Breyer, Experten: Per Mertesacker und Christoph Kramer, Gast: Christian Karembeu

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Michael Ballack

Europameisterschaft 2020, 02. Spieltag

Mittwoch, 16. Juni 2021, ab 14.00 Uhr (MagentaTV)

Finnland Russland (15.00 Uhr)

Jan Platte

+ Taktik-Feed: Benni Zander & Manuel Baum

Moderation: Johannes B. Kerner, Experte: Fredi Bobic

ab 17.00 Uhr (MagentaTV/ARD)

Türkei Wales (18.00 Uhr)

ARD: Tom Bartels, Co-Kommentator: Thomas Broich

MagentaTV: Christian Straßburger

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Fredi Bobic

ab 20.00 Uhr (MagentaTV)/ab 20.15 Uhr (ARD)

Italien Schweiz (21.00 Uhr)

ARD: Gerd Gottlob

MagentaTV: Benni Zander, Co-Kommentator: Jürgen Kohler

Moderation (ARD): Jessy Wellmer, Experte: Bastian Schweinsteiger

Moderation (MagentaTV): Sascha Bandermann, Gast: Inka Grings

Donnerstag, 17. Juni 2021, ab 14.00 Uhr (MagentaTV)/ab 14.05 Uhr (ZDF)

Ukraine – Nordmazedonien (15.00 Uhr)

ZDF: Martin Schneider, Co-Kommentator: Hanno Balitsch

MagentaTV: Markus Höhner

Moderation (ZDF): Jochen Breyer, Experte: Christoph Kramer

Moderation (MagentaTV): Sascha Bandermann, Gäste: Nicolce Noveski, Cacau

ab 17.00 Uhr (MagentaTV)/ab 17.05 Uhr (ZDF)

Dänemark Belgien (18.00 Uhr)

ZDF: Claudia Neumann, Co-Kommentatorin: Ariane Hingst

MagentaTV: Marco Hagemann

Moderation (ZDF): Jochen Breyer, Experte: Christoph Kramer, Gast: Bjarne Goldbæk

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner; Experte: Fredi Bobic, Gast: Peter Thorwarth

ab 20.00 Uhr (ZDF/MagentaTV)

Niederlande Österreich (21.00 Uhr)

ZDF: Béla Réthy, Field-Reporter: Alexander Ruda

MagentaTV: Wolff Fuss, Co-Kommentator: Adi Hütter

Moderation (ZDF): Kathrin Müller-Hohenstein, Experte: Per Mertesacker, Gast: Andreas Ivanschitz

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Fredi Bobic

Freitag, 18. Juni 2021, ab 14.00 Uhr (MagentaTV)

Schweden Slowakei (15.00 Uhr)

Marco Hagemann

+ Taktik-Feed: Benni Zander & Manuel Baum

Moderation: Sascha Bandermann

ab 17.00 Uhr (MagentaTV)/ab 17.05 Uhr (ZDF)

Kroatien Tschechien (18.00 Uhr)

ZDF: Martin Schneider, Co-Kommentator: Hanno Balitsch, Field-Reporter: Diana Zimmermann

MagentaTV: Markus Höhner

Moderation (ZDF): Jochen Breyer, Experte: Christoph Kramer, Gast: Mladen Petrić

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner; Experte: Fredi Bobic

ab 20.00 Uhr (ZDF/MagentaTV)

England Schottland (21.00 Uhr)

ZDF: Oliver Schmidt, Field-Reporter: Andreas Stamm oder Ute Koboldt

MagentaTV: Jan Platte, Co-Kommentator: Moritz Volz

Moderation (ZDF): Jochen Breyer, Experten: Christoph Kramer, Per Mertesacker, Gast: Danny Mills

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Fredi Bobic

Samstag, 19. Juni 2021, ab 13.50 Uhr (ARD)/ ab 14.00 Uhr (MagentaTV)

Ungarn Frankreich (15.00 Uhr)

ARD: Florian Naß, Co-Kommentator: Thomas Broich

MagentaTV: Marco Hagemann, Experte: Benny Lauth

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experten: Michael Ballack, Fredi Bobic

ab 17.00 Uhr (MagentaTV/ARD)

Portugal Deutschland (18.00 Uhr)

ARD: Gerd Gottlob

MagentaTV: Wolff Fuss, Co-Kommentator: Hannes Wolf, Field-Reporter: Thomas Wagner

Moderation (ARD): Jessy Wellmer, Experte: Bastian Schweinsteiger

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experten: Michael Ballack und Fredi Bobic

ab 20.00 Uhr (MagentaTV)/ab 20.15 Uhr (ARD)

Spanien Polen (21.00 Uhr)

ARD: Tom Bartels

MagentaTV: Christian Straßburger, Co-Kommentator: Eugen Polanski

Moderation (ARD): Alexander Bommes, Experten: Almuth Schult, Kevin-Prince Boateng und Stefan Kuntz

Moderation (MagentaTV): Sascha Bandermann


Internationaler Fussball (Sportdigital FUSSBALL)

Donnerstag, 17. Juni 2021

Copa América, 02. Spieltag:  Kolumbien Venezuela (23.00 Uhr)

Christian Blunck

Freitag, 18. Juni 2021

Copa América, 02. Spieltag:  Brasilien Peru (02.00 Uhr)

Marcus Radefeld


Die Analyse

Die Analyse vom Kollegen Leon zu den Spielen am Dienstag findet ihr im vergangenen Beitrag

Der doppelte Zander

Den Auftakt in den zweiten Spieltag der Eurosport am Mittwoch gibt es exklusiv bei MagentaTV, Finnland gegen Russland um 15.00 Uhr in St. Petersburg. Dauerbrenner Johannes B. Kerner meldet sich gemeinsam mit Fredi Bobic aus dem Studio, der neue Geschäftsführer von Hertha BSC wird – nachdem Michael Ballack am ersten Spieltag ja durchgängig als Experte fungierte – diesen Job nun am 2. Spieltag übernehmen. Kommentiert wird die Begegnung von Jan Platte oder alternativ im Taktikfeed mit Benni Zander und Manuel Baum. Ab 17 Uhr startet dann auch die ARD ins Geschehen und bereitet auf die Partie Türkei gegen Wales vor, und zwar aus der Box, Baku wird erst einmal nicht angefahren (finde ich im Übrigen in Zeiten einer Pandemie völlig in Ordnung)! Bei den Kommentatoren habt die freie Auswahl zwischen Christian Straßburger und Tom Bartels. Beim späten Spiel zwischen Italien und der Schweiz sind wie bereits am ersten Spieltag Jessy Wellmer und Bastian Schweinsteiger in Rom. Nur der Kommentator wechselt von Florian Naß zu Gerd Gottlob, sein erster Stadion-Einsatz bei dieser EM! Bei MagentaTV empfängt Sascha Bandermann die ehemalige Nationalspielerin Inka Grings, kommentiert wird die Partie von Benni Zander (der somit gleich zwei Spiele an einem Tag kommentiert) und Ex-Juve Spieler Jürgen Kohler.

Gäste en masse

Am Donnerstag senden das ZDF und MagentaTV alle drei Spiele. Ab 14 Uhr meldet sich im ZDF das Duo Jochen Breyer und Christoph Kramer und bei Magenta TV Sascha Bandermann mit Nicolce Noveski und Ex-Nationalspieler Cacau aus den Studios in Mainz bzw. München. Für das ZDF-Duo Martin Schneider und Hanno Balitsch geht es von Budapest nach Bukarest, Markus Höhner ist die Alternative bei MagentaTV. Beim mittleren Spiel zwischen Dänemark und Belgien schließt sich dem Duo Breyer und Kramer der ehemalige dänische Nationalspieler Bjarne Goldbæk an, während bei MagentaTV Kerner und Bobic für den Test des EM-Tages übernehmen. Claudia Neumann und Ariane Hingst bleiben den Belgiern treu, als Alternative steht Marco Hagemann bereit. Zum Abschluss des Tages steht noch die attraktive Partie zwischen den Niederlanden und Österreich in Amsterdam an. Für das ZDF sind Béla Réthy und Alexander Ruda in der Johan Cruijff Arena, während bei MagentaTV Wolff Fuss gemeinsam mit dem zukünftigen Gladbacher Cheftrainer Adi Hütter kommentieren wird. Im Studio in Mainz übernehmen Kathrin Müller-Hohenstein und Per Mertesacker, zudem steht Andreas Ivanschitz als Experte zur Verfügung.

Freitag komplett aus der “Box”

Auch am Freitag kommt das ZDF zum Zug, startet allerdings erst um 17 Uhr da MagentaTV mit dem Exklusivspiel Schweden gegen die Slowakei startet, bisher wurde uns kein Gast gemeldet. Ich gehe allerdings davon aus, dass Sascha Bandermann nicht alleine im Studio sein wird – falls wir Neuigkeiten bekommen, informieren wir euch! Beim Kommentar habt ihr die Auswahl zwischen Marco Hagemann und dem bewährten Taktik-Duo. Beim Mittleren Spiel melden sich Jochen Breyer und Christoph Kramer gemeinsam mit dem Sky-PL Experten Mladen Petric aus Mainz, in München ist das Duo Kerner & Bobic zugegen. Der Kommentar kommt – wie bei Spielen aus Glasgow übrig – bei beiden Sendern aus der Box, Martin Schneider und Hanno Ballitsch im ZDF und Markus Höhner bei MagentaTV stehen euch zur “Auswahl”. Zum Insel-Derby zwischen England und Schottland ergänzen beim ZDF Per Mertesacker und Danny Mills das Duo Breyer und Kramer. Auch bei dieser Partie kommt alles aus der Box, Jan Platte meldet sich gemeinsam mit dem Leipziger Co-Trainer und Ex DAZN-Experten Moritz Volz bei Magenta TV, während beim ZDF Oliver Schmidt übernimmt.

Gottlob und der doppelte Wolf(f)

Am Samstag packen MagentaTV und die ARD den Deckel auf den 2.Spieltag der EM, Johannes B. Kerner meldet sich zum ersten Mal seit dem Auftaktspiel mal wieder mit Michael Ballack und Fredi Bobic aus dem Studio, bei der ARD rechne ich mit der üblichen Runde. Bei der Partie zwischen Ungarn und Frankreich meldet sich Florian Naß aus Budapest, während Marco Hagemann und Benny Lauth die Begegnung aus München kommentieren. Bei der zweiten Partie von Deutschland bei dieser EM gegen Titelverteidiger Portugal, schickt die ARD Jessy Wellmer und Bastian Schweinsteiger in die Allianz-Arena, Kommentator wird Gerd Gottlob sein, für mich persönlich auch der Beste der ARD. Den Field-Reporter können wir euch ja leider nicht nennen, da die ARD uns bisher nicht die Einsatzzeiten von eben diesen schicken wollte! Bei MagentaTV stimmen Kerner, Ballack und Bobic auf die Begegnung ein, Thomas Wagner wird als Field-Reporter im Stadion sein. Kommentiert wird die Begegnung von Wolff Fuss, ihm zur Seite steht der ehemalige Leverkusener Cheftrainer Hannes Wolf. Den Abschluss macht die Begegnung zwischen Spanien und Polen, Tom Bartels macht sich auf den Weg nach Sevilla, Christian Straßburger und Eugen Polanski sind eure Alternative.

Na dann, ich würde sagen genug analysiert, Freitag geht’s bei uns weiter mit den Ansetzungen von Spieltag drei. Habt eine schöne (Fussball-)Woche!

Veröffentlicht in EM 2020 und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

25 Kommentare

  1. Bei den ARD Fields denke ich, dass diese fest in den Städten sein werden.
    Das wären bzw waren dann für:
    Rom Dominik Vischer, Amsterdam Sabrina Bramowski, London Marc Schlömer, Glasgow Philipp Sohmer (war auch in London). In Budapest ist Lea Wagner vor Ort.
    Weiß jemand, wer in Bukarest die Interviews geführt hat?
    Für München denke ich bei der DFB Elf: Lennert Brinkhoff. Markus Othmer meinte er ist auch bei der EM im Einsatz, könnte also auch in München sein. Ansonsten evtl noch Janna Betten bei DFB Spielen.
    Für Baku kann ich mir vorstellen, dass man hier auf einen verzichtet.

  2. Ich gucke bei ARD und ZDF; deutlich lieber im Ersten. Das Konzept mit dem Studio (coole Kommentatoren-Kabine übrigens), sowie Wellmer/Schweini bei ausgewählten Spielen gefällt mir sehr gut. Bei Thomas Broich bin ich mir immer noch nicht sicher, ob ich seine gelangweilt wirkende Art blöd oder cool finde. Statt Wellmer würde ich lieber Opdenhövel sehen, aber alles ok. Schweinsteiger mag ich sowieso.
    Mein Lieblingsreporter ist Tom Bartels, seit Steffen Simon weg ist. Florian Naß sagt mir leider überhaupt nicht zu.
    Beim ZDF finde ich Breyer, Kramer und Mertesacker zwar auch sehr meinungsstark; aber irgendwie ist der Humor ohne Welke/Kahn und auch „Stani“ Stanislawski (was musste der sich alles für blöde Sprüche von Oli&Oli anhören…) verflogen. Für mich lang nicht mehr gut so gut, auch dass sie im „normalen“ Sportstudio sind, finde ich etwas schade. Das macht die ARD alles besser, wie ich finde, auch mit der tollen Band im Studio 🙂

    Und ja; Kommentar aus den Studio ist derzeit vertretbar. Vermutlich wird es die ARD grad so hindrehen, dass jeder der 3 Kommentatoren 3 Einsätze im Stadion hat in der Vorrunde.

    Aber mei, alles jammern auf hohem Niveau; die EM macht Spaß!

    • Finde die Studios und deren Aufbau auch sehr gut. Das ZDF sendet aber meines Wissens nicht aus dem normalen Sportstudio-Studio sondern aus einer extra errichteten Leichtbau Halle mit einem Boden auf dem auch Grafiken angezeigt werden können.Die Halle wird glaube ich, dann auch für Olympia genutzt.

  3. Also als gestern Fernando Morientes gesprochen hat, habe ich mich rießig gefreut!
    Ich mag das ZDF deutlich mehr.
    Endlich wechselt sich jemand mit den Gästen ab! 🙂
    Oliver Schmidt war zudem hautnah dabei. Emotional wirklich großartig! 🙂

  4. Tom Bartels war gestern phasenweise ziemlich unkonzentriert und hat sich ein paar seltsame Bolzen geleistet, Spielernamen verwechselt und den Spielstand falsch rekonstruiert. Das ist ihm dann auch selber aufgefallen.
    Auch über die Berechtigung der Ampelkarte, die großen Einfluss auf den Spielverlauf hatte, konnte man streiten, da hat Bartels den zarten Einspruch von Thomas Broich etwas zu rigoros abgebügelt.
    Insgesamt wirkte er nicht so souverän wie gewöhnlich.

    • Ob man sich mit diesen Ansetzungen, dass die beiden am Tag/Abend vorher noch irgendwo in Europa rumhingen und dann direkt wieder kommentieren, einen Gefallen getan hat, weiß ich auch nicht

      • Die ARD stellt mit nur 3 Kommentatoren wie auch in den vergangenen Jahren zu wenig Personal für dieses Großturnier ab.
        Dadurch passieren solche Fehler…

        • Naja, also wenn man sich das ganze Aufgebot von der ARD anschaut, dann kann man nicht davon sprechen, dass hier zu wenig Personal abgestellt wird. Der Personalaufwand ist schon enorm . 3 Kommentatoren reichen für so ein Turnier durchaus, gerade wenn man Spiele an die Telekom abgibt. Es ist halt etwas unglücklich, wenn man einmal an zwei hintereinander liegenden Tagen im Einsatz ist und Corona alles auch nicht vereinfacht.

  5. Tatsächlich schaue ich sehr unterschiedlich. ARD/ZDF/ORF/SRF/Magenta. Mein Eindruck: magenta macht es wirklich sehr gut! ZDF gefällt mir tendenziell etwas besser als die ARD. ORF solide und ohne Überraschungen wie auch schon bei der Weltmeisterschaft 2018. hier hat man allerdings ein neues Format eingeführt, was wirklich sehr toll ist. Man erfährt über alle 24 Nationen kuriose Fakten und auch etwas politisches. Außerdem Kuriositäten über europäische Nationalmannschaften wie zum Beispiel die Nationalmannschaft von Grünland, die nicht offiziell anerkannt ist. Den SRF habe ich beim Schweiz Spiel eingeschaltet, gewohnt Schweizer unaufgeregte Übertragung. dafür machen sie super Radioreportagen im SRF3 Radio. Immer drei KommentatorInnen berichten vom Spielgeschehen und dies ist teilweise wirklich sehr informativ und lustig gemacht. Zumindest für die, die mit dem Schweizer Deutsch zurecht kommen.
    Magenta macht trotz Box und Studio in München richtig Spaß! Ich finde das Bild ist dort Klasse und auch die Stimmung kommt sehr gut rüber. Bisher fand ich den Kommentar von Marco Hagemann am besten. Ich bin auf heute Abend gespannt, werde mir das Spiel im promifeed mit Oliver Pocher anschauen.

    • Schöne Worte von dir! 🙂

      Dennoch: Politik und Fußball, naja! 😀

      Also ich habe die Schweiz auch auf SRF verfolgt. Sascha Ruefer war meiner Meinung nach leidenschaftlich dabei 😀

      Und auch Gilbert Gress war gewohnt impulsiv 😀

  6. Wie zeigen die beim ZDF die Grafiken auf dem Boden an? Kann mir das als Blinder nicht so vorstellen, warum machen die das nicht auf einem Monitor?

  7. Also bei mir ist das Bild bei MagentaTV (schaue ich über die App) 15 bis 20 Sekunden später als das Sat-Bild bei ARD und ZDF. Wenn nicht gerade Claudia Neumann kommentiert, deren Moderationsstil ich überhaupt nicht mag, schaue ich meist bei ARD und ZDF. Habe aber auch schon zwei Spiele mit Stadionton-Option auf MagentaTV geschaut. Endlich wieder Fangesänge. Bei MagentaTV fehlen mir die Interviews und Impressionen aus den Spielorten. Welchen Mehrwert Sebastian Schweinsteiger bringt, habe ich noch nicht verstanden. Die anderen Experten gefallen mir, egal ob ARD, ZDF oder MagentaTV.

  8. Sehr weichgespülte Analysen des Sportstudios für einen insgesamt in meinen Augen doch enttäuschenden Auftritt der deutschen Mannschaft. Kramer spricht davon, dass „wir“ nicht die schlechtere Mannschaft waren…
    Oli Welke und Oli Kahn – BITTE!

  9. Mir gefällt auch die ARD besser. Positiv überrascht bin ich vom Duo Neumann / Hingst. Das hat mir doch gut gefallen. Was für mich persönlich gar nicht geht ist die viele Werbung. Man ist ja von RTL schon einiges gewohnt, aber beim ZDF!? Ich finde es richtig und wichtig, dass in der Halbzeit bei Ungarn-Portugal die Heute-Nachrichten laufen, aber mir ansonsten nicht ein Wort aus dem Studio zu liefern, obwohl man eine zusätzliche Expertin engagiert hat, finde ich doch wirklich mau…

    • Am Samstag ist um 13:00 Uhr noch das Rückspiel der Relegation in der 3. Liga zwischen Havelse und Schweinfurt

      Magenta Sport (ab 12:45 Uhr)
      Kom.: Mike Münkel
      Mod.: Stefan Fuckert

      BR (ab 13:00 Uhr)
      Kom.: Philipp Eger
      Mod.: Markus Othmer

  10. Frauenquote hin, Frauenquote her. Claudia Neumann ist einfach keine (gute) Fussballkommentatorin. Und im Doppelpack mit Ariane Hingst noch viel schlimmer. Irgendwann ist auch mal gut. Liebes ZDF, bitte Wolf-Dieter Poschmann zurück aus der Rente holen. Frau Töpperwien ist in meinen Augen die einzige Frau, die im Fussball kommentieren kann (zumindest im Radio).

    • Ich finde Claudia Neumann schon gut, muss ich sagen, sie geht aufs Spielgeschehen ein, sie macht Ihren Job schon gut. Sabine Töpperwien mag ich von der Stimme her nicht. Poschmann mochte ich auch sehr.

    • Leider konnte Claudia Neumann die Form vom ersten Spiel nicht halten. Besonders bei der Schwalbe im Strafraum hat sie nicht gewartet und voreilig “Elfmeter” geschrien, zumal es im Spiel vorher eine ähnliche Szene gab, aus der sie hätte lernen können.
      Die kurzen und knackigen Analysen von Ariane Hingst finde ich immer noch gelungen. Frauen haben aber nunmal in der Regel höhere Stimmen als Männer und wenn man im Stadion gegen die Atmosphäre anschreien muss, klingt das leider manchmal ein wenig hysterisch.
      Man sollte es mal mit Mechthild Großmann aka Wilhelmine Klemm versuchen!

      • Muss man denn im Stadion wirklich gegen die Atmosphäre anschreien?
        Ich hätte erwartet, dass die moderne Kopfhörer- und Mikrofontechnologie dafür sorgt, dass man als Zuschauer nicht angeschrien werden muss, sondern die Reporter normal sprechen können.

  11. Vorab ich habe die Magnete Übertragung leider nicht gesehen. ARD und ZDF eher so mittelmäßig. Gute Performance sieht anders aus. Die Expertenrunde in der ARD überzeugt mich und gerade Almuth Schult tut gut. Pommes geht einem aber mit dem Dauergrinsen auf die Nerven.
    Beim ZDF finde ich die Experten dieses Mal irgendwie lasch.
    Was mir jedoch auffällt, gerade auch beim zweiten Dänemark Auftritt, warum muss man die ganze Stadionatmosphäre vor dem Spiel so zuquatschen. Verstehe ich generell immer nicht, warum die Kommentatorinnen, da immer den Einlauf, die Platzwahl, usw. alles zuquatschen müssen. Weniger ist manchmal mehr.
    Und dass das ZDF dann beim zweiten Dänemark Auftritt die Live Übertagung kurz vor Anpfiff für Werbung unterbricht ist einfach bekloppt. Da wird Das Thema Eriksen die ganze Vorberichterstattung totgeritten als gäbe es kein Morgen und dann so ein Aussetzer für die Werbung. Peinlich

  12. Pingback: 1178 – Kein Schock bei den Einschaltquoten – kommentatorenblog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.