1200 – Abspecken ist nicht immer erfreulich

N’Abend allerseits,

in dieser Woche dürfen wir uns mal wieder auf die Crème de la Crème im Profi-Fußball freuen. Der 2. Spieltag der Champions, Europa und Conference League steht vor der Tür. Für mich ist es sogar der erste Spieltag, den ich komplett verfolgen kann und verfolgen werde. Umso ernüchterter war ich, als ich gesehen habe, dass DAZN seine Vorberichte um ein Vielfaches eindampfen wird. Bezeichnend ist das Wolfsburg-Spiel am Mittwoch, dessen Sendestart in der Programmvorschau für 21 Uhr, also zeitgleich mit dem Anstoß, angesetzt wird. Erfahrungsgemäß dürfte der Streamingdienst zwar fünf Minuten vor Anpfiff einsteigen. Gerecht wird eine solche Berichterstattung den Spielen mit deutscher Beteiligung in der Champions League meiner Meinung aber nicht. Zum Vergleich: Vor zwei Wochen wurden die Zuschauer noch regelrecht verwöhnt. Die drei Partien mit deutschen Vertretern bekamen einen Vorbericht von einer Stunde, wobei sich die Hälfte des Vorberichts jeweils um das Spiel selbst drehte. Schade, dass dieses Konzept bereits jetzt wieder den alten Mustern weichen muss.

Immerhin den Spielen von Bayern und Leipzig ist eine halbe Stunde Vorberichterstattung vergönnt. Damit wahrt DAZN, das unabhängig von seinen Vorberichten durchaus immer wieder mit spannenden Beiträgen rund um die einzelnen Wettbewerbe glänzt, ein Mindestmaß an Aufrichtigkeit gegenüber den Fans und Abonnenten. Freuen dürfen wir uns allemal wieder auf die Konferenz. Was zunächst selbstverständlich klingt, möchte ich trotzdem positiv hervorheben, da es mir ein Anliegen ist, dass den Zuschauern dieses Format erhalten bleibt. Die Konferenz, die ich mir am 1. CL-Spieltag an zumindest einem der beiden Tage anschauen konnte, gefällt mir auch bei DAZN ziemlich gut. Am Dienstag werde ich aber wohl auf mein zähneknirschend abgeschlossenes Prime-Abo zurückgreifen. Der Internet-Riese fährt wie schon zuletzt schwere Geschütze auf.

Alles Weitere findet ihr in den Ansetzungen.

Die Ansetzungen vom 28. September bis zum 30. September 2021

Champions League Gruppenphase, 02. Spieltag

Dienstag, 28. September 2021, ab 18.30 Uhr (DAZN)

Ajax Amsterdam – Besiktas Istanbul (18.45 Uhr)

Daniel Günther (Einzelspiel), Tom Kirsten (Konferenz)

FC Shakhtar Donetsk – Inter Mailand (18.45 Uhr)

Carsten Fuß (Einzelspiel), Mario Rieker (Konferenz)

ab 19.30 Uhr (PrimeVideo – exklusives Einzelspiel)

Borussia Dortmund – Sporting Lissabon (21.00 Uhr)

Jonas Freidrich, Experte: Benedikt Höwedes

Field-Reporter: Annika Zimmermann, Sebastian Benesch

Moderation: Sebastian Hellmann, Experten: Matthias Sammer, Mario Gomez, Steffen Baumgart, Schiedsrichter-Experte: Wolfgang Stark

ab 20.30 Uhr (DAZN)

RB Leipzig – FC Brügge (21.00 Uhr)

Marco Hagemann, Experte: Sandro Wagner (Einzelspiel), Uli Hebel (Konferenz)

Moderation: Alex Schlüter, Field-Reporter: Max Siebald

ab 21.00 Uhr (DAZN)

Paris Saint-Germain – Manchester City (21.00 Uhr)

Lukas Schönmüller, Experte: Jonas Hummels (Einzelspiel), Jan Platte (Konferenz)

AC Mailand – Atlético Madrid (21.00 Uhr)

Flo Hauser, Experte: Ralph Gunesch (Einzelspiel), Michael Born (Konferenz)

Real Madrid – FC Sheriff Tiraspol (21.00 Uhr)

Tobi Fischbeck (Einzelspiel), Uwe Morawe (Konferenz)

FC Porto – FC Liverpool (21.00 Uhr)

Jogi Hebel (Einzelspiel), Nico Seepe (Konferenz)

Moderation (DAZN): Tobi Wahnschaffe

Mittwoch, 29. September 2021, ab 18.30 Uhr (DAZN)

Atalanta Bergamo – Young Boys Bern (18.45 Uhr)

Stefan Galler (Einzelspiel), Guido Hüsgen (Konferenz)

Zenit St. Petersburg – Malmö FF (18.45 Uhr)

Marcel Seufert (Einzelspiel), Oliver Forster (Konferenz)

ab 20.30 Uhr (DAZN)

FC Bayern München – Dynamo Kiew (21.00 Uhr)

Jan Platte, Experte: Ralf Rangnick (Einzelspiel), Lukas Schönmüller (Konferenz)

Moderation: Alex Schlüter, Field-Reporter: Daniel Herzog

ab 21.00 Uhr (DAZN)

VfL Wolfsburg – FC Sevilla (21.00 Uhr)

Nico Seepe, Experte: Peter Hyballa (Einzelspiel), Freddy Harder (Konferenz)

FC Salzburg – OSC Lille (21.00 Uhr)

Max Gross, Experte: Alexis Menuge (Einzelspiel), Max Siebald (Konferenz)

Juventus Turin – FC Chelsea (21.00 Uhr)

Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl (Einzelspiel), Michael Born (Konferenz)

Benfica Lissabon – FC Barcelona (21.00 Uhr)

Flo Hauser (Einzelspiel), Christoph Stadtler (Konferenz)

Manchester United – FC Villarreal (21.00 Uhr)

Daniel Günther (Einzelspiel), Uwe Morawe (Konferenz)

Moderation (DAZN): Jan Lüdeke


Europa League/Europa Conference League Gruppenphase, 02. Spieltag (RTL)

Donnerstag, 30. September 2021, ab 18.40 Uhr (RTL)

Die Konferenz

Stefan Fuckert

ab 20.15 Uhr (RTL)

Celtic Glasgow  Bayer Leverkusen (21.00 Uhr)

Marco Hagemann, Experte: Steffen Freund, Field-Reporter: Jonas Gerdes und Felix Görner

Moderation: Laura Papendick, Experte: Karl-Heinz Riedle

ab 17.30 Uhr (TVNOW)

Royal Antwerpen FC  Eintracht Frankfurt (18.45 Uhr)

Cornelius Küpper, Field-Reporter: Thomas Wagner

Real Sociedad – AS Monaco (18.45 Uhr)

Michael Born

Fenerbahce Istanbul – Olympiakos Piräus (18.45 Uhr)

Heiko Waßer

Sturm Graz – PSV Eindhoven (18.45 Uhr)

Christina Graf

ab 20.40 Uhr (TVNOW)

1. FC Union Berlin – Maccabi Haifa FC (21.00 Uhr)

Klaus Veltman, Field-Reporter: Christoph Küppers

West Ham United – SK Rapid Wien (21.00 Uhr)

Christoph Stadtler

Olympique Marseille – Galatasaray Istanbul (21.00 Uhr)

Christian Straßburger

Moderation: Anna Kraft, Arnd Zeigler, Robby Hunke und Lukas Podolski, Gast: Joachim Llambi


Internationaler Fußball (Sportdigital.FUSSBALL)

Mittwoch, 29. September 2021

Copa Libertadores, Halbfinale, Rückspiel: Atletico Mineiro – Palmeiras (2.30 Uhr)

Christian Blunck

J. League, 28. Spieltag: Kawasaki Frontale – Vissel Kobe (12.00 Uhr)

Karsten Linke

Donnerstag, 30. September 2021

Copa Libertadores, Halbfinale, Rückspiel: Barcelona Sporting Club – Flamengo (2.30 Uhr)

Arne Malsch


Die Analyse

Nur kleinere Rotationen bei Prime

Am Dienstag finden die beiden Spiele mit deutscher Beteiligung zur späteren Anstoßzeit statt. Prime Video meldet sich bereits ab 19.30 Uhr zu seinem exklusiven Einzelspiel Borussia Dortmund gegen Sporting Lissabon. Personell gibt es nur kleinere Rotationen bei Prime. Zum Beispiel rückt Steffen Baumgart, der zuletzt nur in der Highlight-Show zu hören war, in die Experten-Runde vor Ort. Field-Reporterin ist nun Annika Zimmermann. Shary Reeves ersetzt sie als Moderatorin der Highlights und hat Patrick Owomoyela sowie Florian Kohfeldt im Gepäck. Ansonsten bleibt das On-Air-Personal gleich. Jonas Friedrich kommentiert gemeinsam mit Benedikt Höwedes aus dem Signal-Iduna-Park. Sebastian Hellmann begrüßt am Spielfeldrand neben Köln-Coach Baumgart Matthias Sammer und Mario Gomez.

Hagemann und Wagner aus der BOx

Bei DAZN kommt der Kommentar von Marco Hagemann und dessen Experten Sandro Wagner aus dem DAZN-Space, wenn Leipzig auf den FC Brügge trifft. Im Stadion geht Max Siebald auf Stimmenfang. Das mutmaßlich prominenteste Duell zwischen PSG und Man City kommentieren Lukas Schönmüller und Jonas Hummels, Jan Platte nimmt sich dem in der Konferenz an. Dort sind am Dienstag auch Mario Rieker, Tom Kirsten, Michael Born, Uwe Morawe, Nico Seepe und nicht zuletzt Uli Hebel zu hören. Letzterer kümmert sich um das Leipzig-Spiel.

DAZN bei München-Spiel vor Ort

Am Mittwoch traut sich DAZN dann aus seiner Komfortzone bzw. seinem Space heraus. Bayern gegen Kiew wird demnach vollständig vor Ort produziert. Sprich: Jan Platte und Experte Ralf Rangnick melden sich, genau wie Moderator Alex Schlüter, aus der Allianz-Arena in München. Nach der Partie geht Daniel Herzog auf Stimmenfang. Die Stimme von Konferenz-Kommentator Lukas Schönmüller erklingt ebenfalls aus München, aber natürlich aus der Box. Gleiches gilt leider für den Kommentar von Nico Seepe, der gemeinsam an der Seite von Peter Hyballa das Geschehen in der Volkswagen-Arena analysiert. Daniel Günther und Flo Hauser sind im Übrigen die einzigen zwei Kommentatoren, die für DAZN in dieser CL-Woche zwei Einzelspiele kommentieren.

RTL setzt auf Kontinuität

Bei RTL haben sich die Abläufe offenbar schnell eingependelt. Auch dort suchen wir größere Rotationen vergeblich. Stattdessen sendet TVNOW erneut ab 17.30 Uhr mit seiner „Viererkette“ Anna Kraft, Arnd Zeigler, Robby Hunke und Lukas Podolski. Studiogast ist in dieser Woche etwas überraschend Tänzer Joachim Llambi. Dieser ist nach Angaben des Senders eingefleischter Fan des MSV Duisburg. Auch die Zebras durften schon im Europapokal ran, allerdings ist das bereits 23 Jahre her.

Celtic – Leverkusen wird zur Highlight-Partie

Bei der Free-TV-Übertragung der Partie Celtic – Leverkusen melden sich Marco Hagemann und Steffen Freund live aus Glasgow. Ausgestrahlt wird die Begegnung diesmal bei RTL selbst. Die anderen Spiele (allesamt TVNOW), also auch die Partien von Union Berlin und Eintracht Frankfurt, werden lediglich aus Köln per remote kommentiert. Hansi Küppers Sohn Cornelius widmet sich dem Aufgalopp der Eintracht bei Royal Antwerpen. Klaus Veltman erzählt uns vom Heimspiel der Eisernen gegen Maccabi Haifa. Wie schon zuletzt leitet Sefan Fuckert durch die Konferenz.

An dieser Stelle bleibt mir nichts übrig, als auf die Ansetzungen von Sportdigital-FUSSBALL hinzuweisen und euch eine schöne Fußball-Woche zu wünschen. Und in Anbetracht des sich anbahnenden Herbstes: Bleibt gesund!

Veröffentlicht in Champions League & Co. und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

27 Kommentare

  1. Ich kann mir nicht helfen, aber (mit Ausnahme der Konferenz) sind die Champions League-Übertragungen auf DAZN eine deutliche Verschlechterung zu Sky.

    Allein schon, dass man bei Spielen mit deutscher Beteiligung aus dem Studio kommentiert, wäre bei Sky undenkbar gewesen.
    Auch gehört eine vernünftige Vorberichterstattung zu deinem CL-Abend dazu.

    Hat eigentlich jemand auch das Problem, dass bei DAZN Streaming über Notebook die CPU massiv ausgelastet ist?

  2. Gibts es eigentlich irgendwo eine Möglichkeit die Ansetzungen von Austria für die Königsklasse einzusehen? Habe ich bisher noch nirgends im Netz gefunden…

    • Dienstag:

      Konferenz

      18:45 Uhr

      Ajax – Besiktas -> Charly Leitner
      Donezk – Inter -> Gerfried Pröll

      21:00 Uhr

      PSG – City -> Guido Friedrich
      Mailand – Atlético -> David Eder
      Dortmund – Sporting -> Roland Evers
      Leipzig – Brügge -> Toni Tomic
      Porto – Liverpool -> Otto Rosenauer
      Madrid – Tiraspol -> Sven Schröter

      Einzelspiele:

      18:45 Uhr

      Ajax – Besiktas -> ?
      Donezk – Inter -> ?

      21:00 Uhr

      City – PSG -> Philipp Paternina
      Mailand – Atlético -> Gerhard Krabath
      Dortmund – Sporting -> Kai Dittmann
      Porto – Liverpool -> Stefan Hempel
      Leipzig – Brügge -> ?
      Madrid – Tiraspol -> ?

      Moderatorin: Kimberly Budinsky

  3. Na dann will ich dir mal etwas Arbeit abnehmen. Nicht schön aber selten: Die Ansätzungen in Österreich!

    Europapokal auf Skysportaustria:
    UEFA Youth League (ohne Kommentator):
    Dienstag ab 15:50:
    Paris SG – ManCity

    UEFA Champions League:
    Dienstag ab 18:00 Uhr:
    Ajax Amsterdam – Besiktas Istanbul Konferenz: Charly Leitner
    Schachtar Donezk – Inter Mailand Konferenz: Gerfried Pröll

    Ab 20:00 Uhr:
    Paris SG – ManCity Konferenz: Guido Friedrich; Einzelspiel: Philipp Paternina
    AC Mailand – Atletico Madrid Konferenz: David Eder; Einzelspiel: Gerhard Krabath
    Bor. Dortmund – Sporting Lissabon Konferenz: Roland Evers; Einzelspiel: Kai Dittmann
    RB Leipzig – FC Brügge Konferenz: Toni Tomic
    FC Porto – FC Liverpool Konferenz: Otto Rosenauer; Einzelspiel: Stefan Hempel
    Real Madrid – Sheriff Tiraspol Konferenz: Sven Schröter
    Moderation: Kimberly Budinsky

    Mittwoch ab 18:00 Uhr:
    Atalanta Bergamo – Young Boys Bern Konferenz: Guido Friedrich
    Zenit St. Petersburg – Malmö FF Konferenz: Charly Leitner
    Ab 20:00 Uhr:
    FC Salzburg – OSC Lille Konferenz: Philipp Paternina; Einzelspiel: Martin Konrad
    Juventus Turin – FC Chelsea Konferenz: David Eder; Einzelspiel: Otto Rosenauer
    FC Bayern – Dyn. Kiew Konferenz: Kai Dittmann; Einzelspiel: Marcel Meinert
    Man United – FC Villareal Konferenz: Phillip Lautischer; Einzelspiel: Johannes Hofer
    Benfica Lissabon – FC Barcelona Konferenz: Gerfried Pröll
    VFL Wolfsburg – FC Sevilla Konferenz Hansi Küpper
    Moderation: Constanze Weiss

    UEFA Europa (Conference)League:
    Donnerstag ab 18:00 Uhr:
    Sturm Graz – PSV Einthoven Konferenz: David Eder; Einzelspiel Charly Leitner
    Real Sociedad AS Monaco Konferenz: Philipp Lautischer
    Linz – Mmaccabi Tel Aviv Konferenz: Phillip Paternina; Einzelspiel: Martin Konrad
    FC Alashkert – HJK Helsinki Konferenz: Marcel Meinert
    Ab 20:50 Uhr:
    West Ham United – SK Rapid Wien Konferenz: Guido Friedrich; Einzelspiel: Otto Rosenauer
    KRC Genk – Dyn. Zagreb Konferenz: Stefan Hempel
    Celtic Glasgo – Bayer 04 Leverkusen Konferenz Hansi Küpper; Einzelspiel: Toni Tomic
    Ferencvaros Budapest – Real Betis Sevilla Konferenz Gerfried Pröll
    Olympique Marseille – Galatasaray Isdanbul Einzelspiel: Johannes Hofer
    Moderation: Johannes Brandl

    Die Spiele, die keinen Einzelspielkommentator haben, laufen auch ohne Kommentar mit Stadionton. Interessant, dass man das Spiel OM gegen Isdanbul mit eigenem Einzelspielkommentator ausstattet, es in der Konferenz aber nicht zeigt.
    Sky hat etwas an der Übertragung der EL und ECL nachgebessert. So sieht man viele Einzelspiele jetzt auch, nicht wie vor zwei Wochen, im Einzelfeed auf Skysportaustria 3-6. Auf Skysportaustria 7 läuft zudem ein Highlightfeed, auf dem alle relevanten Szenen der Spiele gezeigt werden sollen. Vor zwei Wochen gab es nur die Konferenz und ein Einzelspiel im TV, für alle anderen Spiele musste man sky.at bemühen.

    Schöne Fußballwoche euch!

  4. Findet ihr auch dass die Sky Kommentatoren die zu DAZN gewechselt sind viel Emotionaler kommentieren?

    Mir fällt es bei Holger Pfandt besonders auf

  5. Uli Hebel wirkt irgendwie etwas seltsam heute Abend… jetzt hat er schon zweimal die Regel der „Neuen Spielsituation beim Abseits“ nicht gekannt. Beim ersten Tor: „Vielleicht war es dann eine neue Spielsituation“ – Ja klar?!
    Beim zweiten Tor: „Der Mann steht im Abseits und wird gleich das Tor machen“ – Aber ja erst in neuer Situation…

    Seltsam. Sonst macht die Konferenz Spaß bisher, auch ohne Dortmund. Die Gruppenspieltage der Gruppen A-D sind tatsächlich deutlich reizvoller.

  6. Grundsätzlich nicht. Cyberghost und NordVPN funktionieren nicht. Ist aber auch nicht notwendig. Sobald du ein Abo abgeschlossen hast, siehst du ja das, was in deinem Land (in dem Fall Österreich) auch rechtlich erlaubt ist, egal ob du in Deutschland, Malta oder sonstwo in der EU schaust. EU-Portabilität macht’s möglich. Allerdings kann die auch zeitlich (z.B. auf 90 Tage) begrenzt sein. Bei der Buchung muss ein österreichischer Wohnsitz angegeben werden. Wie ich schon mehrfach kommentiert habe: es könnte gehen, gewünscht ist es sicher nicht.

  7. Ich finde die Champions League bei DAZN mehr als enttäuschend, auch die Konferenz. Viel zu hektisch, gefühlt wird jede halbe Minute in ein anderes Stadion geschaltet. Da ist es kaum moglich, sich ernsthaft mal einen Eindruck von den jeweiligen Mannschaften zu machen. Dazu eine unsynchrone Übertragung heute!

    • Das ist ja auch der Sinn einer Konferenz das man hin- und herschaltet! Keine Ahnung was du für ein Zeitgefühl hast aber jede halbe Minute wurde definitiv nicht gewechselt. Und Unsynchron war heute eigentlich nur in der 1. Halbzeit das Einzelspiel von PSG – City. Das wurde dann aber zur zweiten Halbzeit behoben und lief dann fehlerfrei. Am Besten du prüfst mal dein Device 😉

  8. Mir gefällt die Konferenz bei DAZN besser als bei Sky, da die Schaltungen zwischen den Spielen schneller gehen und man notfalls auch mal Spiele im “Split Screen” zeigt. Insbesondere vermisse ich die viele Werbung bei Sky nicht. Ergebniseinblendungen der anderen Spiele brauche ich nicht, das kleistert nur den Bildschirm voll. Kann ich auch, wenn ich die anderen Ergebnisse schnell erfahren will, auf dem Handy in den Liveticker schauen. Die Einzelspiele gefallen mir aber nicht. Bei Spielen mit deutscher Beteiligung sollte das DAZN-Team im Stadion sein. Gilt für die Bundesliga analog.

      • Wembley 2013 vielleicht 😀 , es ging bei der Aussage wohl eher um den Kommentar aus dem Stadion, der war ja bei deutschen Spielen bei Sky garantiert.

        • Er hat aber “Team” dazu geschrieben.. Und außerdem was juckt es mich ob ein Kommentator in der Box oder im Stadion sitzt. Die Konferenz-Kommentatoren von Sky in der Bundesliga sitzen doch auch in der Box und trotzdem beschwert sich niemand darüber weil es ja Sky ist! Bei DAZN ist es automatisch scheiße wenn ein Kommentator nicht vor Ort ist.

          • Einige scheinen sich hier persönlich angegriffen zu fühlen, sobald man etwas an der Übertragung von Sky oder DAZN kritisiert. Berry hat DAZN für die Konferenz doch ausdrücklich gelobt, aber es sollte doch auch möglich sein, DAZN dafür zu kritisieren, dass sie z.B. Champions League Spiele aus Deutschland nicht aus dem Stadion kommentieren. Bei Sky wurde dies in der 2 Bundesliga hier auch schön öfter bemängelt. .

          • Es hat ja auch journalistische Gründe, warum man aus dem Stadion kommentieren sollte. Wenn man nur im Studio sitzt und auf das Bild der UEFA schaut, bekommt man viele Sachen außerhalb des Spielfeldes überhaupt nicht mit. So wie vor ein paar Jahren, als Polizisten in Madrid auf, ich meine Bayern Fans, im Gästeblock eingeschlagen haben. Da hatte Wolff Fuss sofort gesagt, was gerade passiert. Im Fernsehen hat man davon nichts gesehen.

  9. Man bekommt hier manchmal das Gefühl, dass einige bei jeder DAZN Übertragung, insbesondere der Champions League, nur vor dem Fernseher sitzen und nach Fehlern suchen, um Vergleiche zu Sky herzustellen.

    Mir persönlich ist gar nicht bekannt, dass es genau DIE eine Art gibt, eine Konferenz zu gestalten, nämlich so wie Sky es tut.
    Es kann einfach auch andere Ansätze geben, was die Dauer der Einblendungen, die Übergänge oder die Anzeige von Parallelspielständen angeht.

    Mal ganz davon abgesehen, dass ein wirklicher Eindruck der Mannschaft meiner Ansicht nach sowieso nur über Einzelspiele gewonnen werden kann.

    Nehmen wir außerdem Mal an, DAZN würde die Einblendungen (noch mehr) verlängern: ich wette, dann würden wir hier Kommentare finden ala “DAZN zeigt einige Clubs nur 3 Mal pro Halbzeit, das ist keine ausgeglichene Konferenz, Frechheit”

    • Stimme ich dir voll zu! Diese Vergleiche nerven wirklich extrem. Und ganz ehrlich auf Twitter ist das Feedback zur Konferenz überwiegend positiv ausgefallen. Hab mal ab der 70. Minute reingeschaut nachdem ich vom Paris Spiel umgeschaltet habe und konnte nichts negatives feststellen!

  10. Für 14,99 Euro im Monat finde ich das Angebot und die Formen der Präsentation völlig in Ordnung und konstatiere ein angemessenes Preis- Leistungs-Verhältnis. Zumal ja auch andere Sportarten gecovert werden. Für mich als Baseballfan ist mindestens ein Spiel pro Tag wie Ostern und Weihnachten gleichzeitig und ich freue mich schon auf die Playoffs und die WorldSeries im Oktober.

    Manchmal hat man noch den Eindruck von Versuchs- und Kinderfernsehen, das ständige Geduze und die Verniedlichung der Namen wirken etwas befremdlich. Der arme Michael “Borni” Born hat da noch gewisse Anpassungsschwierigkeiten. Einige Formate richten sich erkennbar nur an ein jüngeres Publikum, was ja auch in Ordnung ist. Ich konzentriere mich rein auf die Live-Übertragungen der Spiele und bin damit zufrieden. Ob die Kommentatoren aus dem Stadion, dem Space oder vom Mond reportieren ist mir dabei völlig schnuppe.

    Leider hat auch DAZN keine Kommentatorin oder Co-Kommentatorin, was schade und nicht zeitgemäß ist.

  11. Meiner Meinung nach unterscheiden sich DAZN und Sky einfach grundsätzlich. DAZN ist halt kein TV-Sender, auch wenn sie jetzt 2 haben. Sie verlangen einen fairen Preis für, neben Fußball, jede Menge Livesport. Grundsätzlich sind sich, glaube ich, viele hier einig, dass es immer besser ist, wenn der Kommentar aus dem Stadion kommt. Und keine Vorberichterstattung bei einem Spiel einer deutschen Mannschaft in der CL ist eigentlich nicht akzeptabel! Ansonsten finde ich, die Konferenz und die Experten müssen sich im Vergleich zu Sky nicht verstecken. Das Ärgerliche für mich ist in Teilen der Verbreitungsweg. Ich habe Spitzeninternet, weiß, was man als Nutzer selbst tun kann, wenn’s hakt, Skygo funktioniert tadellos, DAZN leider nicht immer. Das mindert den Spaß. Aber für 150€ darf man jetzt auch keine Wunderdinge erwarten! DAZN gefällt mir jedenfalls sehr gut, vor allem die Co-Kommentierung.
    Als Zuschauer hat man trotzdem bei der Rechtevergabe verloren. In eine Konferenz, die mir bei DAZN übrigens ausnehmend gut gefällt, gehören alle Spiele! Wenn ich an z. B. meinen Großvater denke, kein Internet, großer Fußballfan, der guckt beim Dienstagstopspiel halt in die Röhre. CL sollte weiterhin im linearen TV laufen, zumal wir im Netz immer noch eine ordentliche Verzögerung haben.

  12. Für einen fairen Preis gibt’s auf DAZN viel Sport. Sicher, so wie heute, als es keine richtig angemessene Vorberichterstattung im Einzel für Wolfsburg – Sevilla gab, ist das sehr kritikwürdig. Ansonsten jedoch kann ich nicht meckern, zumal es für mich kein großes Problem darstellt, wenn nur aus dem Studio oder der Box produziert wird. Zumindest wird für mich der Unterschied selten deutlich. Wenn ich das mit der Europa League bei RTL und TVnow vergleiche, war und ist DAZN um Welten besser.

    • Das stimmt, die Europa (Conference) League bei TVNow ist eine einzige Katastrophe. Das fängt an bei der kumpeligen Wohnzimmeratmosphäre in der Vorberichterstattung mit null Informationsgehalt über das sehr eingeschränkte Angebot an Spielübertragungen bis hin zur extrem billig wirkenden Halbzeitpause auf dem Büroflur von RTL.

      Was ich am meisten bei der EL / ECL vermisse, ist die Goal Zone von DAZN, mit der man einen guten Überblick über alle Spiele hatte.

  13. lich finde DAZN richtig gut, und der Preis ist vollkommen in Ordnung, wenn man mal bedenkt, was die alles bringen. Bin ja schon froh, dass Sie eine Konferenz jezt anbieten. Ist ja auch neu in der NFL und die finde ich besser, als die Redzone, wo manchmal nur 15 Sekunden bei einem Spiel verweilt wird, und dann wieder umgeschaltet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.