1040 – “Magenta Sport ist einfach das Beste, was mir passieren konnte”

FohlenRadio – und Magenta Sport – Kommentator Christian „Strassi“ Straßburger ist nicht nur ein begnadeter Sänger sondern zweifelsfrei auch eine Bereicherung für unsere Branche. Im zweiten Teil des exklusiven kommentatorenblog-Interviews erklärt er sein Aufgabenfeld bei Borussia M´Gladbach und verrät uns, wie er Kommentator bei Magenta Sport wurde. Außerdem kritisiert er den Umgang von Sky und DAZN mit ihren Übertragungsrechten und wir sprechen über seine „Spielvorbereitung“, seine „Chart“-Karriere und seinen beruflichen Traum – Stichwort: 2026.

Anfang 2017 ist für dich also ein Traum in Erfüllung gegangen – FohlenRadio Kommentator / FohlenPodcast Host / Redakteur Social Media. Offiziel seit Juli, 2019 bist du auch Social Media Manager bei Borussia M´Gladbach.

Auf jeden Fall ist hier ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen. Im Zeitraum, indem ich bei RWO auf der Geschäftsstelle gearbeitet habe, waren auch geile Sachen dabei. Stichwörter: Ibrahimovic und das Mediencho. Ich hatte auch bereits einige Anfragen aus der 2.Liga. Teils fehlte hier der Reiz. Zudem wollte ich auch meine Heimat nicht verlassen. Irgendwann kam die Anfrage von Borussia M´Gladbach und wir haben über das FohlenRadio gesprochen. Ich erzählte, dass ich das Projekt eins zu eins so gestalten will, wie RWO.fm. Bedingung war also, dass ich niemals alleine kommentieren werde, sondern ich mir immer einen Gast suchen darf. Das FohlenRadio-Projekt war von deren Seite hier noch in der Entwicklungsphase. Ein paar Monate später wurde ich dann gefragt, ob ich es machen will. Innerhalb eines Monats musste ich dann alles umschmeißen. Borussia M´Gladbach wollte mich „nur“ als Kommentator verpflichten. Da ich ja das Studium abgebrochen hatte, habe ich ein Volontariat in der Geschäftsstelle gemacht. Wenn ich mal Kinder habe, möchte ich denen erzählen, dass es wichtig ist, Dinge abzuschließen. Das Volontariat war mir extrem wichtig und ich bin glücklich, dass ich jetzt ausgebildeter Redakteur bin. In der Zeit hat sich das Aufgabenfeld über die alltägliche Volontärsarbeit und das FohlenRadio noch erweitert. Der FohlenPodcast, die FohlenHeimspielshow oder auch die FohlenStories kamen hinzu.

Zum FohlenRadio. Du kommentierst jedes Spiel von Borussia M´Gladbach live aus dem jeweiligen Stadion, oder?

Ich kommentiere jetzt seit fast drei Jahren jedes Pflichtspiel von Borussia M´Gladbach von vor Ort. Nur ein Spiel in Stuttgart habe ich verpasst, weil ich den Blinddarm rausoperiert bekommen habe. Unser Stadionsprecher Thorsten „Knippe“ Knippertz hat mich vertreten.

Ansehnliche Quote. Trainigslager und Testspiele begleitest du ja ebenfalls.

Vor ein paar Wochen hat es dich an die Spitze der 1-Live O-Ton Charts gespült. Du und der ehemalige Gladbachspieler Eugen Polanski seid beim Siegtreffer von Marcus Thuram in der Nachspielzeit der Euro League Partie gegen den AS Rom komplett steil gegangen. Vielleicht das Highlight deiner Laufbahn beim FohlenRadio?

Der Siegtreffer von Marcus Thuram war ohne Frage ein emotionaler Höhenpunkt inklusive Platz 1 der 1-Live O-Ton Charts. Eugen und ich zusammen mit dem Mönchengladbacher Kult-Fan auf den ersten beiden Plätzen. Auch das Medienecho war der absolute Wahnsinn. Letztes Wochenende beim Siegtreffer von Bensebaini konnten wir uns im FohlenRadio auch nicht mehr zurückhalten.

Persönliches Highlight war vielleicht der Kommentar des Auswärtsspiels in Mainz zusammen mit Dieter Kürten. Eine absolute Koryphäe, die sich komplett auf das FohlenRadio eingelassen hat und mir auch wertvolles Feedback gegeben hat. Ich hatte vier oder fünf Tage später Geburtstag, zudem er mir auch noch per SMS gratuliert hat, weil er sich das gemerkt hatte.

29.04.2017: Christian Straßburger kommentierte zusammen mit Dieter Kürten das Auswärtsspiel der “Fohlen” in Mainz. Gladbach siegte mit 2:1. Quelle: Facebook

Aber auch zusammen mit Fritz von Thurn und Taxis, Wolf-Dieter Poschmann, Dunja Hayali und vielen weiteren habe ich kommentiert – viele Highlights. In Freiburg habe ich sogar mit dem Skispringer Martin Schmitt am Mikro gesessen.

Wie gehst du denn bei der Auswahl deiner Co-Kommentatoren vor?

Grundsätzlich läuft die Gastwahl auf meinen Mist. Ich schaue immer, wer fußballinteressiert ist, eventuell sogar Gladbach-Fan. Das ist aber keine Voraussetzung. Bislang hat mir auch nur eine Person abgesagt, die mittlerweile nicht mehr so in der Öffentlichkeit stehen will. Das war die ehemalige NRW-Ministerpräsidenten Hannelore Kraft, die seit Jahrzehnten bekennender Gladbach-Fan ist. Sie hatte mich sogar persönlich angerufen, um mir das mitzuteilen. Das kann ich dann auch absolut nachvollziehen.

Hast du auch ein fußballerisches Idol? Und wenn ja: Hast du mit ihm zusammen mal ein Spiel kommentiert im FohlenRadio. Du hattest ja schließlich drei Jahre Zeit für eine Anfrage…

Oh, da trittst du bei mir offene Türen ein. Mein absolutes fußballerisches Idol ist der beste Spieler aller Zeiten: Michael Ballack.

Um Gottes Willen. Ein Schuss, ein Strich, Michael Ballack – EM 2008. Ich bin 98er Baujahr. Michael Ballack habe ich bei der WM2002 also noch nicht wahrnehmen können.

(lacht) 2002 war er mit Oliver Kahn unser bester Spieler. Im Halbfinale hat er sich ja für die Mannschaft die gelbe Karte abgeholt. Ich bin zwar kein Bayern-Fan geworden, habe den Spieler Michael Ballack aber trotzdem verehrt. Ich habe sogar mal ein öffentliches Training von Bayer 04 Leverkusen besucht, um mit dem „Capitano“ ein Foto zu machen.

Wir hatten auch schon ein paar Mal via E-Mail Kontakt bezüglich des FohlenRadios. Bis heute hat es leider noch nicht geklappt. Ich bleibe da aber dran. Michael Ballack ist für mich ein echter Held (schmunzelt).

Nächster Punkt in deiner beruflichen Karriere: Fußball-Kommentator bei Magenta Sport. Wie bist du Teil des Projekts der Telekom geworden?

Ich bin jetzt in der dritten Saison bei Magenta Sport. Seit die Telekom alle Spiele der Dritten Liga überträgt, bin ich auch mit dabei. Damals wurde von der Produktionsfirma thinXPool ein On-Air-Team für die Übertragungen zusammengestellt. Ich wurde wahrscheinlich als einer der letzten ausgewählt. Die Geschichte dahinter ist der Wahnsinn. Mehrere Gladbach-Fans, die zeitgleich auch mit einem Drittliga-Team sympathisieren, haben die Adresse der Produktionsfirma herausgefunden, um mich zu empfehlen. Das war zum Beispiel ein Fan von Preußen Münster, der wohl auch mit Gladbach sympathisiert. Daraufhin haben die Verantwortlichen sich Arbeitsproben von mir angehört. Scheinbar hat ihnen das gefallen. Wir haben uns in Mönchengladbach getroffen und am Ende des Gesprächs war ich Teil des Kommentatoren-Teams von Magenta Sport.

Passender Weise hatte ich meinen ersten Einsatz bei der Partie zwischen Preußen Münster und Werder Bremen II. Und auch hier ist der Rest Geschichte.

Erster Einsatz für Magenta Sport (damals noch Telekom Sport) bei der Partie SC Preußen Münster gegen SV Werder Bremen II. Quelle: Instagram

Auf jeden Fall. Die erste Kontaktaufnahme ging also von der Produktionsfirma und nicht von dir aus?

Ja, die erste Kontaktaufnahme kam von denen – Ich glaube per E-Mail von Albrecht Schmitt-Fleckenstein (Anm. d. Red.: ehemals ran, arena und Servus TV, jetzt Geschäftsführer bei thinXpool TV GmbH), einem der Größen des deutschen Fußball-TV-Geschäfts, oder von Jan Willers (Anm. d. Red.: Redaktion und Programmplanung für Magenta Sport)

Ich bin natürlich vielen Menschen an dieser Stelle dankbar. Explizit jemandem zu danken, ist schwierig, weil ich nicht weiß, wer mich da alles empfohlen hat.

Ja, vielleicht starten wir hier einen Aufruf.

Ja, genau: Bitte melde dich! (lacht)

Magenta Sport ist einfach das Beste, was mir passieren konnte. Ich arbeite hier unter absoluten Profibedingungen. Bei jedem Spiel gibt es einen eigenen Übertragungswagen mit einem Regisseur und einem Leiter des Sendung. On-Air gibt es zudem einen Moderator und einen Kommentator, also ab und zu meine Wenigkeit.

Hier eine kleine Kostprobe!

Und wie bereitet sich der Fußball-Kommentator Christian Straßburger auf seine Einsätze am Wochenende vor? Wie sind die Unterschiede zwischen der Radioübertragung bei Borussia M´Gladbach und der TV-Übertragung in der 3. Liga?

Die Vorbereitung für einen Einsatz im FohlenRadio ist im Vergleich nicht so intensiv. Woran liegt das? Die Mannschaft von Gladbach muss ich quasi nicht mehr vorbereiten. Ich weiß fast alles auswendig und muss pro Spiel nur einzelne Fakten nachtragen.

Die Gegner schaue ich mir natürlich intensiver an. Dafür nehme ich mir am Freitag im Büro die Zeit. Ich hatte letztens das Interview mit Jogi Hebel gelesen, der eine digitale Datei hat und sich ja für die einzelnen Spieler Karteikarten schreibt. Das mache ich nicht. Ich bin da 100% digital unterwegs. Entweder habe ich mein Laptop oder mein Tablet dabei. Im Stadion selber schreibe ich mir die wichtigsten Sachen vor dem Anpfiff zur Sicherheit nochmal auf einen Zettel. Falls mein Laptop/Tablet aus irgendwelchen Gründen seinen Geist aufgibt, habe ich zumindest ein Fundament, aus dem ich schöpfen kann.

Hat die Technik dir in den letzten Jahren denn mal einen Streich gespielt?

Gott sei Dank ist dies bis jetzt noch nicht gespielt. Noch ein Satz zur Vorbereitung: Natürlich bereite ich mich intensiv vor – mittlerweile mache ich mich aber nicht mehr verrückt. Ich fahre zu diesem Fußballspiel hin, beispielsweise zu einer ausverkauften Partie nach Mannheim. Die Fans haben so viel Bock auf dieses Spiel, sodass ich mich auch von diesem Spiel leiten lasse. Ich mache jetzt kein Halligali und erzähle, dass vor 87 Jahren der Opa von dem auch den Pfosten getroffen hat. Das interessiert salopp gesagt keine Sau. Die Zuschauer wollen das Spiel erleben. Das mache ich auch. Ich erlebe dieses Spiel mit den Fans. Hier und da gebe ich mal ein bisschen Input. Ansonsten geht’s bei mir rein um die Emotionen. Hin und wieder schadet eine überragende Statistik der Übertragung natürlich auch nicht. Das Team erzielt ein Jokertor und ich weiß, dass die seit 37 Spielen kein Jokertor mehr erzielt haben. Diese Infomationen muss du als Kommentator haben. Ich habe diese auch immer theoretisch dabei, brauche sie aber nicht immer.

Ich halte fest: Emotionalität ist dir wichtig. FohlenRadio und Drittligaspiele kommentierst du jedes Mal live aus dem Stadion, oder?

Korrekt. Nur einzelne Vorbereitungsspiele von Mönchengladbach kommentiere ich bei den Kollegen von sportdigital FUSSBALL aus der Box.

Viele Leser dieses Blogs sind enttäuscht, wenn wir ihnen erklären müssen, dass die Spiele ihrer Lieblingsvereine „nur“ aus der Box kommentiert werden (Beispiele: teilweise Freitagsspiele in der 1. Bundesliga bei DAZN oder fast alle Zweitligaspiele bei Sky). Magenta Sport arbeitet quasi gegen den negativen Trend und lässt alle Drittligapartien live aus dem Stadion kommentieren. Wie ist deine Meinung zum Kommentar aus der Box? Verstehst du auch den finanziellen Aspekt, der für die Sender ausschlaggebend ist?

Die Thematik muss immer aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Sky hat sich seit dieser Saison für die 2.Liga entschieden, dass, bis auf das Montagsspiel, fast alle Spiele aus der Box kommentiert werden. Vereine, die wieder zurück in die 3.Liga abgestiegen sind, freuen sich bei Magenta Sport wieder über größere Medienpräsenz. Bei Magdeburg wurde letztes Jahr kein Heimspiel live aus dem Stadion kommentiert, obwohl bei Sky jeden Spieltag drei Spiele aus dem Stadion kommentiert wurden. Das ist traurig und aus meiner Sicht dem Produkt nicht angemessen. Das hat aber ausschließlich finanzielle Gründe. Redaktionell würde niemand so entscheiden und behaupten, dass ihm der Kommentar aus der Box besser gefällt. Die diesjährige Änderung der Zweitligakonferenz bei Sky hat auch ausschließlich finanzielle Gründe. Für die Kollegen, die Fans und die Vereine ist das eine traurige Entwicklung. Es ist ja nicht so, dass die Spiele nicht live aus dem Stadion kommentiert werden können. Die Telekom zeigt es ja in der Dritten Liga, der Basktballbundesliga und der Deutschen Eishockeyliga. Und alle Seiten haben Bock auf das Ganze.

Im Endeffekt fressen die Rechte wohl soviel Geld, dass für die Produktion und das Personal nicht mehr genug Geld übrig ist. Ich weiß nicht, ob an dieser Stelle die Qualität auf der Strecke bleibt. Das kann und will ich nicht beurteilen.

Ich darf das ja sagen: Beim Kommentar aus der Box bleibt auf jeden Fall die Qualität auf der Strecke, weil du einige Sachen einfach nicht siehst.

Stimmt. Das kommt noch dazu. Im Stadion sehe ich quasi alles. Bei Magenta Sport haben wir ab und zu Situationen, auf die ich den Regisseur und die Kameramänner hinweisen kann. In Würzburg saß Frank Baumann mal in meiner Nähe. Wir haben ihn im Bild eingefangen und später ihn auch gefragt, wieso er sich das Spiel anschaut. Er wollte nicht recht reden. Vermutlich hat er sich aber einen jungen, aussichtsreichen Spieler angeschaut. Da kannst du eine Geschichte draus machen. Das fällt unter Umständen weg, wenn du die Spiele nicht von vorort produzierst. Ich kann nur hoffen, dass sich das demnächst vielleicht wieder in eine andere Richtung entwickelt.

Unser letzter Interviewgast Jogi Hebel kommentiert Premier League für Sky – ausschließlich aus der Box. Das finde ich persönlich auch nachvollziehbar. Wenn DAZN in der 1.Bundesliga, beispielsweise letzten oder auch kommenden Freitag, nur einen Field-Reporter für Interviews ins Stadion schickt, finde ich das mutig. Deine Einschätzung?!

Bei der Premier League geht das zu 100% in Ordnung. Wenn du in der 1.Bundesliga zu den Spielen nur einen Interviewer hinschickst, kann ich das nicht nachvollziehen.

Wir könnten das bei Magenta Sport genauso machen. Es wurde sich aber explizit dafür entschieden, dass man die 3.Liga ernst nimmt. Die Sender müssen auch das Privileg schätzen, dass man gewisse Spiele übertragen darf. Die Leute kaufen sich gezielt Magenta Sport, weil sie ihr Team aus der Dritten Liga sehen wollen. Das Feedback ist fast ausschließlich positiv. Und wenn du als Medienpartner der Liga bei Spielen niemanden im Stadion hast, geht das für mich nicht.

Nur für die work-life-balance ist ein Kommentar aus der Box auch mal angenehm…

Bestimmt. Dieses Wochenende kommentiere ich Gladbach und ein Spiel für Magenta Sport. Gleichzeitig bin ich noch Social Media Manager mit einer normalen Arbeitswoche. Natürlich geht das auch mal an die Substanz. Für Sportjournalisten ist das Arbeit, aber wir rühren jetzt nicht um fünf Uhr morgens Zement an und bauen ein Haus.

Wolff Fuss kommentiert auch die Champions League-Knaller und dann am Sonntag mal Freiburg gegen Bremen. Wenn der da kein Bock drauf hätte, würde die Leute das auch merken. Im Zweifel bist du dann auch schnell weg vom Fenster. Der Beruf des Fußball-Kommentators ist nicht nur Beruf, sondern auch Berufung und ganz viel Leidenschaft. Leidenschaft, die ich besitze.

Leidenschaft, die du in Zukunft wo zeigen willst?

Lassen wir jetzt mal die Bundesliga außen vor. 2026 findet die Fußball-Weltmeisterschaft in den Kanada, Mexiko und hauptsächlich in den USA statt. Ich bin großer USA-Fan und war bereits in New York, Chicago, etc.. Irgendwie an dieser Weltmeisterschaft vor Ort teilnehmen zu können, ist mein größter beruflicher Traum. Von mir aus kaufe ich dem Kommentator als sein Assistent auch in der Halbzeit einen HotDog. Die Teilnahme an dieser WM ist ein Ziel, dass ich so ein bissschen vor Augen habe. Aber: Da kannst du arbeiten so gut und viel du willst. Du brauchst einfach auch ein bisschen Glück. Dennoch denke ich, dass mein genau solche Träume im Leben haben muss.

Klingt nach einem spannenden Ziel. Im ersten Teil des Interviews habe ich den Wunsch von dir zitiert, dass du gerne mal Bundesligaspiele kommentieren willst. Ganz plakativ deshalb : Wo sieht sich Christian Straßburger beruflich in 10 Jahren?

Wenn in 10 Jahren noch alles so läuft wie heute, dann wäre ich sehr zufrieden. Im Moment bin ich mit mir absolut im Reinen. Früher war ich so verbissen. Dies wirkte am Anfang meiner Laufbahn meist arrogant. Im Praktikum bei LigaTotal habe ich denen erzählt, dass ich einmal der beste Sportreporter der Welt werden will.

Das kommt in Sportredaktionen im Zweifel nicht so gut an.

In der Tat. Carsten Ruppel, der damalige Ressortleiter LIGA total!, war damals glaube ich „not amused“ darüber. Also an der Stelle: Ich habe aus meinen Fehlern gelernt und musste auch viele machen, um meinen beruflichen Status quo zu erreichen. Ich bekomme so viel positives Feedback auf Social Media – zuletzt die Sache mit den O-Ton Charts bei 1Live. Das ist für mich einfach die absolute Sensation. Ich ruhe mich darauf nicht aus, sondern gebe weiter Gas. Ich hoffe, dass wir mit Magenta Sport noch viel erreichen können.

Vielleicht ergibt sich ja etwas bei der nächsten Rechteverteilung.

Genau. Vielleicht kommt ein neues Recht dazu. Vielleicht fällt auch etwas weg. Das TV-Geschäft, insbesondere im Bezug auf Fußballübertragungen, ist so schnelllebig geworden. Auf einmal sind die Rechte weg und mit ihnen dein Arbeitsplatz. Dessen bin ich mir bewusst und genieße einfach das Hier und Jetzt.

Und erleben wir mal Christian Straßburger als Kommentator bei anderen Sportarten? Magenta Sport, mit den Übertragungen der DEL und der BBL, wäre ja auch hier die richtige Adresse.

Wir haben so viele tolle Kollegen beim Eishockey und Basketball – da muss ich mich nicht noch aufdrängen. Ich habe nur immer gesagt, dass ich prädesziniert für Basketball wäre. Früher habe ich mir immer nach dem Doppelpass auf DSF die Basketballbundesliga angeschaut und war auch mehrmals bei den Telekom Baskets Bonn in der Arena. Irgendwann habe ich das Wissen leider nicht weiter vertieft. Mir würden viele Hintergundinformationen, die ich beim Fußball besitze, einfach fehlen. Aber einmal zu rufen, dass Spieler X vom Parkplatz trifft, das wäre überragend.

Christian, ich bedanke für mich das Gespräch und hätte nichts mehr zu sagen.

Eine Sache will ich noch loswerden. Seit Ewigkeiten lese ich den Kommentatorenblog und bin Fan dieser Seite. Als ich das erste Mal selber im Blog aufgetaucht bin, – wahrscheinlich mit der Partie Preußen Münster gegen SV Werder Bremen II – habe ich das als große Ehre empfunden. Irgendwo auf meinem Handy habe ich auch noch einen Screenshot davon. Ich finde es einfach klasse, was und wie ihr das macht. Und man merkt einfach, wie viel Mühe ihr euch gibt.

Vielen, vielen Dank. Das Lob nehme ich stellvertretend für alle an, die an diesem Blog beteiligt sind oder waren.

Dieses Gespräch führte Leon Geis.


In eigener Sache: Mein Name ist Nico und ab sofort werde ich auch zu den Autoren des Kommentatorenblogs gehören. Ich bin fleißiger Leser dieses Blogs. Erfahrungen habe ich schon durch meine Instagram- Seite „Kommentatoren-Page“ gesammelt, der Account gehört jetzt auch zum Kommentatorenblog!

Champions League – Paukenschlag ab 2021

Seit dem heutigen Donnerstag ist es klar, die Champions League wird ab Sommer 2021 von Amazon Prime und DAZN übertragen, das ZDF wird neben DAZN auch das Finale übertragen. Sky geht leer aus und kassiert einen herben Rückschlag. Zum Ablauf: Amazon Prime darf sich immer das Topspiel am Dienstag wählen, die restlichen Spiele überträgt DAZN exklusiv, das ZDF überträgt wie schon erwähnt das Finale. Für die Fans bedeutet das, dass man ab 2021 um keinen Streaming Dienst hinwegkommt und zu sehr hoher Wahrscheinlichkeit mindestens drei Abos, um jedes Champions League und Bundesliga verfolgen zu können, denn Sky wird mit dem vollen Konto, sicherlich nicht leer beim Kampf um die Bundesliga Rechte rausgehen. Das Thema wird uns also weiter und sicherlich auch in den Kommentaren beschäftigen. Jetzt aber erstmal die Ansetzungen fürs Wochenende!

Die Ansetzungen vom 13. Dezember 2019 bis zum 16. Dezember 2019

Bundesliga, 15. Spieltag

Freitag, 13. Dezember 2019 ab 20.15 Uhr (DAZN)

TSG Hoffenheim  FC Augsburg (20.30 Uhr)

DAZN: Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl

Moderation (DAZN): Lukas Schönmüller, Field-Reporter: Daniel Herzog

Samstag, 14. Dezember 2019, ab 14.00 Uhr (Sky)

FC Bayern München – SV Werder Bremen (15.30 Uhr)

Sky: Jonas Friedrich (Einzelspiel), Michael Born (Konferenz)

Field-Reporter: Jens Westen

FSV Mainz 05 – Borussia Dortmund (15.30 Uhr)

Sky: Kai Dittmann (Einzelspiel), Frank Buschmann (Konferenz)

Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

1.FC Köln – Bayer 04 Leverkusen (15.30 Uhr)

Sky: Marcus Lindemann (Einzelspiel), Hansi Küpper (Konferenz)

Field-Reporter: Jessica Libbertz

Hertha BSC – SC Freiburg (15.30 Uhr)

Sky: Oliver Seidler (Einzelspiel), Tom Bayer (Konferenz)

Field-Reporter: Dirk große Schlarmann

SC Paderborn 07 – Union Berlin (15.30 Uhr)

Sky: Klaus Veltmann (Einzelspiel), Holger Pfandt (Konferenz)

Field-Reporter: Ulli Potofski

Moderation: Michael Leopold, Experte: Dietmar Hamann

ab 17.30 Uhr (Sky)

Fortuna Düsseldorf – RB Leipzig (18.30 Uhr)

Sky: Martin Groß

Moderation (Sky): Sebastian Hellmann, Experte: Lothar Matthäus, Field-Reporter: Ecki Heuser

Sonntag, 15. Dezember 2019, ab 14.30 Uhr (Sky)

VfL Wolfsburg – Borussia M’Gladbach (15.30 Uhr)

Sky: Michael Born

Field-Reporter: Martin Groß

ab 17.30 Uhr (Sky)

FC Schalke 04 – Eintracht Frankfurt (18.00 Uhr)

Sky: Wolff-Fuss

Field-Reporter: Peter Hardenacke

Moderation (Sky): Britta Hofmann, Experte: René Adler

2. Bundesliga, 17. Spieltag

Freitag, 13. Dezember 2019, ab 18.00 Uhr (Sky)

VfL Bochum – Hannover 96 (18.30 Uhr)

Sky: Ulli Potofski

Field-Reporter: Dirk Große Schlarmann

Erzgebirge Aue – Jahn Regensburg (18.30 Uhr)

Sky: Holger Pfandt, Interviews: Schalte

Moderation (Sky): Stefan Hempel

Samstag, 14. Dezember 2019 ab 12.30 Uhr (Sky)

1.FC Heidenheim – Arminia Bielefeld (13.00 Uhr)

Sky: Torsten Kunde, Interviews: Schalte

FC St. Pauli – SV Wehen Wiesbaden (13.00 Uhr)

Sky: Jürgen Schmitz

Field-Reporter: Marcus Jürgensen

Karlsruher SC – SpVgg Greuther Fürth (13.00 Uhr)

Sky: Sven Haist

Moderation (Sky): Peter Hardenacke

Sonntag, 15. Dezember 2019, ab 13.00 Uhr (Sky)

SV Sandhausen  Hamburger SV (13.30 Uhr)

Sky: Hansi Küpper

Field-Reporter: Martin Winkler

1. FC Nürnberg – Holstein Kiel (13.30 Uhr)

Sky: Klaus Veltmann, Interviews: Schalte

VfL Osnabrück – Dynamo Dresden (13.30 Uhr)

Sky: Jörg Dahlmann

Moderation (Sky): Hartmut von Kameke

Montag, 16. Dezember 2019, ab 20.00 Uhr (Sky)

SV Darmstadt 98 – VfB Stuttgart (20.30 Uhr)

Sky: Klaus Veltmann

Field-Reporter: Alexander Bonengel

Moderation (Sky): Peter Hardenacke

3. Liga, 18. Spieltag

Freitag, 06. Dezember 2019, ab 18.30 Uhr (Magenta Sport)

SC Preußen Münster  1. FC Magdeburg (19.00 Uhr)

Magenta Sport: Markus Höhner

Moderation (Magenta Sport): Cedric Pick, Experte: Rudi Bommer

Samstag, 14. Dezember 2019, ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

Konferenz (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Sascha Bandermann, Martin Piller

FC Bayern München II  1. FC Kaiserslautern (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Alexander Kunz

Moderation (Magenta Sport): Alexander Klich

Hallescher FC  Würzburger Kickers (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Lenny Leonhardt

Moderation (Magenta Sport): Alexander Küpper

Eintracht Braunschweig  SV Meppen (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Stefan Fuckert

Moderation (Magenta Sport): Holger Speckhahn

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport) & ab 14.00 Uhr (Dritte)

Hansa Rostock  Chemnitzer FC (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Gari Paubandt

NDR: Hendrik Deichmann

MDR: Andreas Mann

Moderation (Magenta Sport): Arne Malsch

Moderation (NDR): Ina Knast

Moderation (MDR): Stephanie Müller-Spirra, Experte: Lutz Lindemann

Viktoria Köln  KFC Uerdingen (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Christian Straßburger

WDR: ???

Moderation (Magenta Sport): Thomas Wagner

FSV Zwickau  SV Waldhof Mannheim (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Markus Herwig

SWR: ???

Moderation (Magenta Sport): Stefanie Blochwitz

Sonntag, 15. November 2019, ab 12.45 Uhr (Magenta Sport)

SG Sonnenhof Grossaspach –  FC Carl Zeiss Jena (13.00 Uhr)

Magenta Sport: Markus Höhner

Moderation (Magenta Sport): Thomas Wagner

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

SpVgg Unterhaching – MSV Duisburg (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Alexander Kunz

Moderation (Magenta Sport): Simon Köpfer

Montag, 16. Dezember 2019, ab 18.45 Uhr (Magenta Sport)

FC Ingolstadt  1860 München (19.00 Uhr)

Magenta Sport: Martin Piller

Moderation (Magenta Sport): Sascha Bandermann

Premier League, 17. Spieltag

Samstag, 14. Dezember 2019, ab 13.20 Uhr (Sky)

Liverpool – FC Watford (13.30 Uhr)

Sky: Jogi Hebel

ab 15.50 Uhr (Sky)

FC Chelsea – AFC Bournemouth (16.00 Uhr)

Sky: Markus Gaupp

ab 18.20 Uhr (Sky)

Southampton  – West Ham United (18.30 Uhr)

Sky: Jörg Dahlmann

Sonntag, 15. Dezember 2019, ab 14:50 Uhr (Sky)

Manchester United – FC Everton (15.00 Uhr)

Sky: Toni Tomic

ab 17.00 Uhr (Sky)

FC Arsenal – Manchester City (17.30 Uhr)

Sky: Florian Schmidt-Sommerfeld, Experte: Erik Meijer

Montag, 16.Dezember 2019, ab 20:35 Uhr (Sky)

Crystal Palace – Brighton & Hove Albion (20.45 Uhr)

Sky: Sven Schröter

Frauen-Bundesliga, 13. Spieltag

Freitag, 13. Dezember 2019 ab 19.00 Uhr (Magenta Sport)

1. FFC Frankfurt – FC Bayern München (19.15 Uhr)

Magenta Sport: Oskar Heirler

Eurosport: Matthias Stach

Moderation (Eurosport): Wolfgang Nadvornik

Samstag, 14. Dezember 2019 ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

FF USV Jena vs. 1. FFC Turbine Potsdam (14.00Uhr)

Magenta Sport: Christoph Fetzer

Fußball International

Freitag, 13. Dezember 2019

Sky Bet Championship, 22. Spieltag: Charlton Athletic – Hull City (20.45Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Florian Obst

Samstag, 14. Dezember 2019

Hyundai A-League, 10.Spieltag: Perth Glory Western Sydney Wanderers (11.45 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

Sky Bet Championship, 22. Spieltag: Birmingham City – West Bromwich Albion (13.30Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke

Sky Bet Championship, 22. Spieltag: Bristol City – Blackburn Rovers (16.00Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Florian Obst

La Liga, 17. Spieltag: Real Sociedad – FC Barcelona (16.00 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Benny Lauth

Moderation (DAZN): Tobi Wahnschaffe

Serie A, 16. Spieltag: Neapel – Parma (18.00 Uhr)

DAZN: Claus Müller

Liga NOS, 14. Spieltag: Benfica Lissabon – FC Famalicao (19.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Jörg Steiger

Ligue 1, 18. Spieltag: Angers – AS Monaco (20.00 Uhr)

DAZN: Guido Hügsen

Serie A, 16. Spieltag: CFC Genua – Sampdoria (20.45 Uhr)

DAZN: Flo Hauser

La Liga, 17. Spieltag: Atletico Madrid – Osasuna (21.00 Uhr)

DAZN: Nico Seepe

Sonntag, 15. Dezember 2019

Eredivisie, 17. Spieltag: Feynoord Rotterdam – PSV Eindhoven (14.30 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke

Serie A, 16. Spieltag: Juventus – Udinese Calcio (15.00 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Ralph Gunesch

Eredivisie, 17. Spieltag: AZ Alkmaar – Ajax Amsterdam (16.45 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke

Ligue 1, 18. Spieltag: Lyon – Stades Rennes (17.00 Uhr)

DAZN: Claus Müller

La Liga, 17. Spieltag: FC Sevilla – Villareal (18.30 Uhr)

DAZN: Guido Hügsen

Serie A, 16. Spieltag: Florenz – Inter Mailand (20.45 Uhr)

DAZN: Carsten Fuß, Experte: Christian Bernhard

Ligue 1, 18. Spieltag: Saint Etienne – Paris Saint-Germain (21.00 Uhr)

DAZN: Stefan Galler, Experte: Alexis Menuge

La Liga, 17. Spieltag: Valencia – Real Madrid (21.00 Uhr)

DAZN: Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl

Moderator (DAZN): Lukas Schönmüller

Montag, 16. Dezember 2019

Liga NOS 14. Spieltag: FC Porto – CD Tondela (21.15 Uhr)

Sportdigital: Jörg Steiger

Auslosungen Europäische Wettbewerbe

Montag, 16. Dezember 2019 ab 11.30 Uhr (SSNHD) bzw. 12.00 Uhr (DAZN)

Champions League Auslosung

Sky: Thomas Fleischmann, Kai Dittmann

DAZN: Christoph Stadtler, Experte: Lutz Pfannenstiel

ab 13:00 Uhr (DAZN)

Europa League Auslosung

DAZN: Christoph Stadtler, Experte: Lutz Pfannenstiel

Die Analyse

DAZN nur aus der Box

Zum zweiten Mal in Folge meldet sich DAZN am Freitag nur aus der Box, in der Moderator Lukas Schönmüller, Experte Sebastian Kneißl und Kommentator Uli Hebel platz nehmen, als Field-Reporter begibt sich für DAZN Daniel Herzog nach Sinsheim!

Buschis Jahresabschluss

Bei Sky überrascht am Samstag Nachmittag Jonas Friedrich in der Allianz Arena, dort war er in der letzten Zeit eher selten. Gleiches gilt für Jens Westen. Das Kai Dittmann den BVB nach Mainz begleitet, Marcus Lindemann das Lokal-Duell in Köln kommentiert und Oli Seidler bei der Hertha ist, passt wiederum gut! Die Konferenz ist durchaus gut besetzt, Frank „Buschi“ Buschmann macht in dieser seinen letzten Einsatz für Sky im Jahr 2019, gutes Gelingen!

Fürs Topspiel begleitet Martin Groß die Leipziger nach Düsseldorf, nachdem er mit ihnen bereits am Dienstag in Lyon war!

Das frühe Spiel am Sonntag wird wie das in der Vorwoche von Michael Born kommentiert, der Abstecher nach Wolfsburg sollte aber auf dem Heimweg aus München kein Problem sein! Dann fehlt nur noch Wolff Fuss, er schließt den Spieltag auf Schalke ab!

Veltmann’sches Wochenende

In Liga 2 sucht man vergebens nach Überraschungen. Veltmann, Küpper und Dahlmann am Sonntag klingen fast schon nach Liga eins, da Veltmann auch am Montag in Darmstadt ist muss/darf er also dreifach ran!

Hagemann im Juve Fieber

Im internationalen Fussball ist am Freitag tote Hose, nur Florian Obst muss/darf hier für Sportdigital ran! Sonst gibts keine großen Überraschungen, auffällig ist, dass sich das Duo Hagemann & Gunesch zum dritten Mal in Folge um Juventus Turin kümmert und der volle Sonntag Vormittag von Karsten Linke.

Ein schönes Fussball Wochenende!

Veröffentlicht in Bundesliga & Co. und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

52 Kommentare

  1. Premier League Re-Lives:
    Leicester – Norwich: Sascha Roos
    Burnley – Newcastle: Hannes Herrmann
    Sheffield – Villa: Jaron Steiner
    Wolverhampton – Tottenham: Holger Pfandt

  2. Bitte den Straßburger genauso anfeinden wie mich, denn er vertritt exakt die Meinung, die ich hier schon seit Jahren vertrete.

    Oder besser ab jetzt einfach mal die Klappe halten und das Köpfchen einschalte, wenn ich Negativtrends zeitiger als alle anderen thematisiere. Der Betreiber dieser Seite scheint immerhin mittlerweile kapiert zu haben, dass meine Beiträge einen entscheidenden Mehrwert für diesen Blog und wichtige Inspiration für seine Interviews darstellen.

    • Im Gegensatz zu dir bringt er es sachlich rüber. Du beleidigst Kommentatoren, schreibst polemische Sachen und maßt Dir Urteile über Fußballfans an.

      • Ralle, du bist hier der Narzisten- Trump des Blogs und gehst allen mit deiner Gestörten Art auf die Nerven… um es mal klar zu sagen. Ich mache hier ein Fass auf, wenn du einfach nichts sagst… denn: Wayne interessiert dein gepöbel außer dich? ❤️

      • Meine Meinung ist wesentlich relevanter als die von Straßburger. Straßburgers Äußerungen stehen in einem finanziell geprägten Kontext, weil er sein Geld im Fußball-Business verdient. Da wird er doch bestimmt keine Zuschauer hart kritisieren wollen.

        Selbstverständlich maße ich mir an, andere Fußball”fans” zu beurteilen. Du maßt dir doch auch an, andere Menschen zum Beispiel beim ersten Flirt zu beurteilen. Mein Vorteil bei der Beurteilung von Fußball”fans” besteht gegenüber Straßburger darin, dass ich dies vollkommen unabhängig und unvoreingenommen tun kann. Ich habe anderweitig Karriere gemacht, so dass mein Leben nicht davon abhängt, wie ich einen Fuss oder einen Konferenzgucker beurteile.

        Straßburger äußert sich nicht sachlicher, sondern befangener als ich. Sind dir befangene Menschen angenehmer?

        Ich fand Straßburgers Äußerungen okay bis gut, aber mir sind Meinungen von Leuten, deren Karrierewohl nicht vom Fußball abhängt, wesentlich wichtiger, auch meine eigene.

        • Du schreibst einen Mist, ganz ehrlich. Ich beurteile in der Regel keinen Menschen, weil mir das nicht zusteht über einen anderen Menschen zu urteilen. Was du machst, ist einfach unglaublich dumm und gelinde gesagt respektlos. Wenn du mal respektvoller über Kommentatoren schreiben würdest (zum Beispiel Florian Schmidt-Sommerfeld nicht schmusi nennen), können wir vielleicht mal inhaltlich über deine Kritik reden, aber ich habe meine Zweifel, dass du sowas kannst.

          • Deine inhaltliche „Kritik“ ist dies, also was du hier so schreibst. Das menschliche kann und will ich natürlich nicht beurteilen.

          • Tja, da ist dir wohl deine eigene Heuchelei mir gegenüber (Beurteilung anderer Menschen) selbst auf die Füße gefallen, indem du mich als respektlos beurteilst. Aber gut, dass du gemerkt hast, wie sehr du dich da verrannt hast. Also demnächst vorher denken, und dann schreiben.

        • Mich stört einfach nur dir Meinung den Konferenz-Schauern gegenüber, denn diese sind genauso Fußballfans wie du! Ich schaue morgen auch Konferenz, da unsere SGE Sonntag spielt.

    • Jetzt sind wir diejenigen, die dich anfeinden? Du verhältst dich ja schließlich immer fair gegenüber anderen…
      Hast du dir schon mal überlegt, deinen eigenen Fußballsatireblog zu starten? Der könnte durchaus Erfolg haben.
      Und du thematisierst die Negativtrends also vor allen anderen? Kommt dann bald ein BILD-Artikel zu: “Wie krank ist das denn? Fußballfans schauen gerne die Konferenz”?
      Aber man muss dir auch Respekt zollen, du schaffst es, die Leute zu provozieren. Also immerhin etwas Positives…

      • Ich sehe es auch sehr positiv, dass ich bei einigen Personen hier offenbar Veränderungen in den fest gefahrenen Denkmustern provoziert und in Gang gesetzt habe. Das Resultat ist ein wirklich gutes Interview mit manch gelungener Frage. Dass die Antworten okay sind, aber nicht ganz frei und offen sein können, habe ich bereits gesagt.

        Und genau an dieser Stelle setzt ja meine Funktion hier im Blog an. Ich formuliere die Dinge zu Ende. Peinliche Züge bekommen die Diskussionen immer dann, wenn man mir die Erlaubnis zur Beurteilung anderer Personen verwehren will, aber man dann gleichzeitig ein Psychogramm über meine Person erstellt, um hier plumpe Stimmung gegen mich zu machen. Mehr Heuchelei geht nicht!

          • Freiheit ist mir wichtiger als Reichtum. Du scheinst da vordergründiger unterwegs zu sein. Wie kommt’s?

          • Im Gegensatz zu dir tue ich das aber aufrichtig und widerspruchsfrei. Ich blamiere mich nicht wie du, der mir das Beurteilen anderer Menschen untersagen will, aber mich dann selbst über mehrere Zeilen hinweg beurteilt. Du hast das Recht dadurch verwirkt, mir gegenüber aufzutreten. Du hast mir gegenüber dadurch überhaupt keine Funktion mehr, das ist richtig und hast du klug erkannt.

          • Ich beurteile deinen Mist hier, den du von dir gibst. Und von dir lasse ich mir gar nichts absprechen. Und vor allem tue ich das mit Klarnamen. Du hast wirklich jeden gegen deine Worte aufgebracht und ich trete gegen deine Worte hier jederzeit auf. Der einzige, der sich mit seinen Worten, Beleidigungen und polemischer Kritik blamiert, bist du ganz allein. Und das sehen hier nahezu alle so.

          • Ich mache hier einen deutlichen Trend aus, dass mir immer mehr Diskutanten an den Lippen hängen und meine Meinung mit einer gewissen Verzögerung nachplappern. Dass genau die gleichen Strategen mich noch Monate vorher anfeinden, hast du richtig festgestellt.

            Ralle ist mein vollständiger Name. Das ist ähnlich wie bei Pele und Zico.

  3. Ralle was du schreibst ist der größte Käse überhaupt! Deine Kommentare haben nur einen Mehrwert – und zwar mich zum Lachen zu bringen! Man kann dich einfach nicht ernst nehmen!

  4. So jetzt mal zum Wesentlichen, den Fußball.
    Endlich mal kein Dittmann und Fuss bei den Bayern. Jonas Friedrich hat sich den Einsatz in der Allianz-Arena verdient. Ich finde es gar nicht so überraschend, wie es in der Analyse steht. Born in der Konferenz ebenfalls top. Ich finde, dass er auch in der Box Emotionen zeigen kann.

    Wolff Fuss auf Schalke und begleitet unsere SGE, mega gut.

    Da ich die Montagsspiele schaue, stört mich veltman am Montag. Der kann auch aus dem Stadion keine Emotionen zeigen, meiner Meinung nach. Ein Evers letzten Montag in Stuttgart hat mir deutlich besser gefallen.

  5. Was macht Sky eigentlich gerade mit Michael Born? Letzten Samstag Konferenz (München), Sonntag Stadion in Berlin, Dienstag/Mittwoch Champions-League (München), Donnerstag Handball in Flensburg, Samstag jetzt wieder Konferenz (München) und Sonntag in Wolfsburg.
    Er muss doch nicht ernsthaft 6x in 9 Tagen vom Norden in den Süden reisen?

  6. Offenbar haben Skykunden den Support überrannt, sodass sie sich genötigt sahen, ihre Kunden auch mal (nachdem alle berichtet haben) zu informieren. Das sagt sky also:
    https://www.sky.de/hilfecenter/sport/alle-infos-zur-rechteperiode-der-uefa-champions-league-ab-2021-22-1000817
    Ich finds schade, dass sky leer ausgeht, aber auch gut, dass man nicht jede absurde Summe für Fußballrechte raushaut. Die Frage ist ja nicht nur, wer zahlt das Meiste. Es geht auch um die Präsentation. Da kann DAZN noch nicht mithalten. Außerdem tut es mir für alle leid wie z. B. Ymeinen Opa. 84, Fußballfan, von Premiere über Arena und sky alles mitgemacht, aber zum Streamer wird er nicht mehr. Auch auf diese Menschen wird leider immer mehr vergessen.

    • Sehe ich ähnlich. Ich kann diesem Streaming Wahn nichts abgewinnen. Es gibt auch noch viele Menschen wie mich, die auf dem Land leben und kein schnelles Internet zur Verfügung. Und ich bezweifle stark, dass sich das bis 2021 ändert.

  7. Beim SWR moderiert Lennert Brinkhoff das Mannheimer Auswärtsspiel mit dem verletzten Waldhof-Stürmer Valmir Sulejmani als Experte aus dem Studio. Kommentator ist Julius Richter. Als Field-Reporter ist MDR-Mann Ingo Hahne in Zwickau vor Ort.

  8. Eine sehr noble Geste Ralle (Kein Sarkasmus!)
    An alle:
    Hitzige und Meinungsstarke Diskussionen sind etwas tolles, aber versucht einen gewissen Umgangston walten zu lassen.

    Mal was anderes: Gute Übertragung von DAZN am Freitag, der Samstagnachmittag hat auch eingehalten was er versprochen hat, Kompliment an DAZN und Sky!

  9. Meine Bewertung zum gestrigen Spiel Düsseldorf gegen Red Bull Leipzig:

    Martin Groß: Note 6
    Lothar Matthäus: Note 1

    Martin Groß hatte zum wiederholten Male übertriebenen Wortfluss bei gleichzeitiger Missachtung des Spielgeschehens. Groß rettete sich von einer Statistik in die nächste und verpasste es, spannende Strafraumsituationen zu begleiten. Irgendwann platzte Lothar Matthäus der Kragen, als er bei der gefühlt 15. Larifari-Frage von Groß sagte: “Jetzt lass uns aber mal diese Situation abwarten”

    Matthäus ist nicht nur ein hervorragender Experte, sondern entwickelt sich immer mehr zum Qualitätsbeauftragten bei Sky. Die Sky-Übertragungen hätten sicher eine bessere Qualität, wäre Matthäus Sky-Programmchef

  10. Klaus Veltman kommt dieses Wochenende auch auf seine Kilometer. Samstag in Paderborn, Sonntag in München in der Box und Montag in Darmstadt.

    Ich freue mich gleich auf Wolff Fuss.

  11. Torsten Kunde hat seine U-Problematik offenbar immer noch nicht überwunden. Er begann seine gestrige Reportage aus der Box mit den Worten: “Willkommen zomm Spitzenspiel”

    Vielleicht schenke ich ihm zu Weihnachten einen kleinen Uhu, damit er etwas üben kann.

  12. Rabenschwarzer Sonntag für Sky:

    – Der sonst stets gut aufgelegte Michael Born kopiert eine Veltman-Phrase nach der anderen: Zurück in der Show, Crunshtime
    – In den Pausen liest dann ein sehr unlocker wirkender Rene Adler wirklich jede Antwort vom Zettel ab, was in Anwesenheit der wirklich sehr smarten Britta Hoffmann besonders peinlich rüberkommt
    – Den Vogel schießt dann Wolff Fuss ab, der nicht in der Lage ist, das brutalste Foul der jüngeren Bundesliga-Geschichte entsprechend einzuwerten.

    Ich muss sage, ich war vom heutigen Sonntag auf Sky peinlich berührt.

  13. Aus irgendeinem Grund gab es Änderungen bei den heutigen PL-Ansetzungen:

    Holger Pfandt übernahm Manchester Utd-Everton, Toni Tomic Wolves-Tottenham

  14. Pingback: 1060 – Wind, Virus und ein paar ausgewählte Kracher – kommentatorenblog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.