1179 – Nächster Euphorie-Test findet im Wembley statt

N’Abend allerseits,

die Gruppenphase der Europameisterschaft ist vorüber. Nach der Auftaktpleite gegen Frankreich hat sich Deutschland gegen Portugal erst von seiner besseren Seite gezeigt und dann gegen Ungarn einen fragwürdigen Auftritt hingelegt. Unterm Strich steht nun das Achtelfinale. Die Einschaltquoten der letzten beiden Partien möchte ich aber noch kurz aufgreifen, da ich ja im letzten Beitrag geschrieben habe, wie sich die Quoten mit dem deutschen Erfolg verändern würden. 

Deutschland langsam in EM-Stimmung

Gegen Portugal erzielte die ARD einen Marktanteil von stolzen 75,7 Prozent mit 20,1 Millionen Zuschauer um 18 Uhr. Gegen Ungarn schalteten dann wohl viele Fans ein, die auf einen ähnlich fulminanten Auftritt gegen Ungarn hofften – und dran blieben, weil sie einen Krimi geboten bekommen haben. Den schmeichelhaften Einzug der DFB-Elf ins Achtelfinale verfolgten 25,74 Millionen im ZDF (Marktanteil: 71,4 Prozent). Mit anderen Worten ist der Trend bei den Einschaltquoten unverkennbar positiv. Von Fußball-Müdigkeit sind diese Werte dann doch recht weit entfernt. 

Mit England wartet nun einer der Turnier-Favoriten auf die Mannschaft von Joachim Löw. Zumindest für dieses Spiel dürfte die Euphorie der Fans noch anhalten. Mein Bauchgefühl sagt mir jedoch, dass ihn dieser Runde Schluss sein wird, wobei ich natürlich auf das Gegenteil hoffe. Tatsächlich rechne ich aber unkonventionell mit einem Finale zwischen Frankreich und England. 

Damit zum Tagesgeschäft.


Die Ansetzungen vom 26. Juni bis zum 29. Juni 2021

Europameisterschaft 2020, Achtelfinale

Samstag, 26. Juni 2021, ab 17.15 Uhr (ARD)/ ab 17.00 Uhr (MagentaTV)

Wales – Dänemark (18.00 Uhr)

ARD: Gerd Gottlob

MagentaTV: Marco Hagemann, Co-Kommentator: Dietmar Hamann

Moderation (ARD, Stadion): Jessy Wellmer, Experte: Bastian Schweinsteiger

Moderation (ARD, Studio): Alexander Bommes, Experten: Almuth Schult, Kevin-Prince Boateng und Stefan Kuntz

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Michael Ballack

ab 20.15 Uhr (ZDF)/ ab 20.00 Uhr (MagentaTV)

Italien – Österreich (21.00 Uhr)

ZDF: Béla Réthy, Field-Reporter: Thomas Skulski

MagentaTV: Jan Platte, Co-Kommentator: Antonio di Salvo

Moderation (ZDF): Katrin Müller-Hohenstein, Experten: Per Mertesacker und Christoph Kramer

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Michael Ballack

Sonntag, 27. Juni 2021, ab 17.15 Uhr (ARD)/ ab 17.00 Uhr (MagentaTV)

Niederlande Tschechien (18.00 Uhr)

ARD: Florian Naß, Co-Kommentator: Thomas Broich

MagentaTV: Benni Zander

Moderation (ARD): Alexander Bommes, Experten: Almuth Schult, Stefan Kuntz und Kevin-Prince Boateng

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Michael Ballack

ab 20.15 Uhr (ARD)/ ab 20.00 Uhr (MagentaTV)

Belgien Portugal (21.00 Uhr)

ARD: Tom Bartels

MagentaTV: Marco Hagemann

Moderation (ARD): Alexander Bommes, Experte: Almuth Schult, Stefan Kuntz und Kevin-Prince Boateng

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Michael Ballack

Montag, 28. Juni 2021, ab 17.15 Uhr (ZDF)/ ab 17.00 Uhr (MagentaTV)

Kroatien Spanien (18.00 Uhr)

ZDF: Claudia Neumann, Co-Kommentatorin: Ariane Hingst, Field-Reporter: Martin Schneider

MagentaTV: Wolff Fuss

Moderation (ZDF): Jochen Breyer, Experte: Per Mertesacker und Christoph Kramer

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Fredi Bobic

ab 20.15 Uhr (ZDF)/ ab 20.00 Uhr (MagentaTV)

Frankreich Schweiz (21.00 Uhr)

ZDF: Oliver Schmidt, Co-Kommentator: Sandro Wagner, Field-Reporter: Alexander Ruda (+ Lutz Pfannestiel)

MagentaTV: Christian Straßburger, Co-Kommentator: Martin Stranzl

Moderation (ZDF): Jochen Breyer, Experte: Per Mertesacker und Christoph Kramer

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experte: Fredi Bobic

Dienstag, 29. Juni 2021, ab 17.15 Uhr (ARD)/ ab 17.00 Uhr (MagentaTV)

England Deutschland (18.00 Uhr)

ARD: Florian Naß

MagentaTV: Wolff Fuss

Moderation (ARD, Studio I): Alexander Bommes, Experte: Almuth Schult, Stefan Kuntz und Kevin-Prince Boateng

Moderation (ARD, Studio II): Jessy Wellmer, Experte: Bastian Schweinsteiger

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experten: Fredi Bobic und Michael Ballack

ab 20.15 Uhr (ARD)/ ab 20.00 Uhr (MagentaTV)

Schweden Ukraine (21.00 Uhr)

ARD: Tom Bartels, Co-Kommentator: Thomas Broich

MagentaTV: Markus Höhner

Moderation (ARD): Alexander Bommes, Experte: Almuth Schult, Stefan Kuntz und Kevin-Prince Boateng

Moderation (MagentaTV): Johannes B. Kerner, Experten: Fredi Bobic und Michael Ballack


Internationaler Fussball (Sportdigital FUSSBALL)

Samstag, 26. Juni 2021

MLS, 10. Spieltag: Sporting Kansas City – Los Angeles FC (23.00 Uhr)

Ulf Kahmke

Sonntag, 27. Juni 2021

A-League, Grand Final: Melbourne City – Sydney FC (9.00 Uhr)

Christian Blunck

J-League, 20. Spieltag: Urawa Red Diamonds – Avispa Fukuoka (12.00 Uhr)

Jakob Vogel

Campeonato Brasileiro Serie A, 7. Spieltag: Juventude – Flamengo (16.00 Uhr)

Christian Blunck

Copa América, 5. Spieltag: Brasilien – Ecuador (23.00 Uhr)

Karsten Linke

Dienstag, 29. Juni 2021

Copa América, 5. Spieltag: Bolivien – Argentinien (2.00 Uhr)

Jonathan Dreier


Die Analyse

ARD aus Köln statt aus London

Das Deutschland-Spiel am Dienstag weist in seiner Berichterstattung eine Besonderheit auf. In der Partie der deutschen Mannschaft gegen England berichtet die ARD diesmal nämlich komplett aus Köln. Das gilt sowohl für Kommentator Florian Naß als auch für Jessy Wellmer und Bastian Schweinsteiger, die sich aus einem zweiten Studio melden und nicht etwa aus dem Stadion. Eine Überraschung ist das nicht. Schon vor dem EM-Start stand fest, dass Spiele aus London und Glasgow wegen den Quarantäne-Regelungen nicht aus dem Stadion kommentiert und moderiert werden. Und doch hätte es natürlich passieren können, dass man diese Regel kippt. Dazu ist es allerdings nicht gekommen.

Trend zum Co-Kommentator

Florian Naß ist in jedem Fall eine logische Ansetzung für die Begegnung. Wie im Blog ja bereits angeklungen war, widmet sich der Rad-Experte in wenigen Tagen der Tour de France. Nach dem Eröffnungsspiel bekommt er damit also ein weiteres Highlight. Ein Co-Kommentator wird ihm zwar nicht vor die Nase gesetzt. Trotzdem habe ich durch die Europameisterschaft den Eindruck gewonnen, dass der Trend zum Co-Kommentator auch von den Öffentlich-Rechtlichen immer mehr übernommen wird – im ZDF natürlich noch mehr als im Ersten. Ich erachte das eigentlich als ziemlich erfrischend. Ganz konkret finde ich, dass im ZDF Oliver Schmidt zuletzt besser mit Sandro Wagner harmonierte als Bela Réthy. Meiner Meinung nach wusste Schmidt die forsche Art des ehemaligen Stürmers besser einzuordnen. Aber das ist natürlich subjektiv. Grundsätzlich muss sich das Zusammenspiel aus Kommentator und Zweitstimme im ÖR noch einpendeln. Beim Duo Neumann und Hingst klappt das meiner Meinung nach schon ganz gut. Im zweiten Spiel aber auch schon besser als im ersten. Deswegen finde ich es auch sinnvoll, nicht zu viel zu variieren bei den Co-Kommentatoren, und einem Duo die Chance zu geben, sich einzuspielen. Beim Aufgalopp der Deutschen in London lässt übrigens auch Magenta eine potenzielle Zweitstimme weg. Kommentator ist erneut Wolff Fuss.

Die übrigen Achtelfinals im Schnelldurchlauf

Den Auftakt ins Achtelfinale machen am Samstag Wales und Dänemark. Gerd Gottlob übernimmt in der ARD, bei MagentaTV sind Marco Hagemann und Didi Hamann zu hören. An diesem Tag wechselt sich das Öffentlich- Rechtliche Fernsehen ausnahmsweise mal ab. Später am Abend verleiht Béla Réthy der Partie Italien gegen Österreich seine Stimme. Bei der Konkurrenz leitet Jan Platte mit seinem Co-Kommentator Antonio di Salvo, dem Co-Trainer der U21 Nationalmannschaft, durch das Spiel.

Seine Generalprobe für das Deutschland-Spiel hat Florian Naß am Sonntag, wenn die Niederlande in Budapest auf Tschechien trifft. Dann jedoch mit Thomas Broich an seiner Seite. Auch Benni Zander beobachtet das Geschehen für die Telekom-Tochter. Am späteren Abend wartet der von Felix Brych gepfiffene Kracher zwischen Belgien und Portugal. Tom Bartels meldet sich vom Mikrofon, gleiches gilt für Marco Hagemann. Letzterer kommentiert jedoch, wie alle seine Magenta-Kollegen aus der Box.

Neumann ohne bessere Hälfte?!

Zum Wochenstart begegnen sich Kroatien und Spanien. Ob Claudia Neumann im ZDF diesmal ohne Ariane Hingst ran muss, bleibt noch offen. Das ZDF hat uns nicht verraten. Wie immer haben die Fans, sofern sie MagentaTV denn abonniert haben, natürlich die Chance auf ein Alternativprogramm. Denn auch Wolff Fuss ist mit an Bord.

Zwei EM-Spiele sind abschließend noch zu nennen. Zum einen steht Montagabend das Nachbarschaftsduell zwischen Frankreich und der Schweiz an, das Oliver Schmidt für das ZDF begleitet. Christian Straßburger tauscht sich mit dem Ex-Stuttgart-Profi Martin Stranzl über die Partie aus. In der Schalte vor dem Spiel in Bukarest wird Lutz Pfannenstiel als Experte mit dabei sein. Zum anderen küren Schweden und die Ukraine am Dienstagabend den letzten Viertelfinal-Teilnehmer. In der ARD kommentieren Tom Bartels und Thomas Broich. Im Pay-TV ist die Stimme von Markus Höhner zu hören. Last but not least ist die Arbeitsleistung von Johannes B. Kerner und Michael Ballack hervorzuheben, die wie immer eine eng getaktete Woche haben. Unterstützung von Sascha Bandermann gibt es diesmal nicht. Er scheint damit für MagentaTV bei dieser EM nicht mehr zum Einsatz zu kommen.

Wie schon zuletzt zeigt sportdigital.FUSSBALL die Copa América. Dabei sticht der Name Jonathan Dreier hervor, der Bolivien gegen Argentinien im Blick hat. Dauerbrenner Christian Blunck verbucht derweil zwei Ansetzungen.

In diesem Sinne euch ein schönes Wochenende!

Veröffentlicht in EM 2020 und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

56 Kommentare

  1. In meinen Augen wirklich überraschende Ansetzungen: Nicht beim ZDF, da war ich mir ja sicher, dass für Schneider das Turnier als Kommentator beendet ist. Schade eigentlich für Hanno Balitsch, er hat mir gut gefallen. Vor allem finde ich aber Sandro Wagner richtig klasse; weil einfach sehr meinungsstark und direkt. Könnte man öfters einsetzen beim ZDF.

    Dass Naß die Deutschen kommentiert, überrascht mich wirklich. Hatte fest mit Bartels gerechnet. Ist er nun für das potentielle Top-Halbfinale geplant? Dann hieße das aber, dass für Gerd Gottlob (der auch jetzt „nur“ ein Spiel kommentiert) das Turnier nach dem Viertelfinale vorbei wäre und Bartels nach seinen zwei Einsätzen im Achtelfinale noch ein Viertel- und ein Halbfinale kommentieren würde. Überraschend in meinen Augen, egal wie es letztlich kommen wird. Ich vermute ja fast, das man Gottlob wie auch Naß 6 Spiele geben wird; und Bartels dann 9 Spiele. Aber mal sehen.

  2. Was haltet ihr eigentlich von dem Duo Wellmer & Schweinsteiger?
    Sie werden ja in den Medien ziemlich zerrissen.

    Ich persönlich empfinde Wellmer mit ihren „lustigen“ Sprüchen (Stichwort: Pizza) als sehr anstrengend. Schweini kann in meinen Augen nicht viel dafür; er wird ja hauptsächlich auch gefragt, wie es ihm im Stadion gefalle und ob die Stimmung gut sei. Irgendwie kein Vergleich mit Duos wie Delling/Netzer, Opdenhövel/Scholl oder Welke/Kahn.

    • Mir gefällt Wellmer von den aktuellen Sportmoderator(inn)en auch am wenigsten. Schwer festzumachen, woran es genau liegt, aber ich finde, sie hat oft einen unpassenden ironischen/sarkastischen Unterton in ihren Texten. Gefällt mir schon in der Buli-Sportschau nicht, und bei den (wohl etwas spontaneren) EM-Moderationen leider auch nicht besser.
      Schweinsteiger stört nicht groß, bringt aber auch selten einen inhaltlichen Mehrwert durch seine Ausssagen.

  3. Ich denke mal, dass die ARD es sich auch nicht “leisten” kann, noch mehr Leute nach London zu schicke, weil man sie einfach braucht und die Ausfallszeit zu lange wäre. Naß würde die Tour verpassen, Wellmer wäre dann (inkl Halbfinale) fast bis zu Olympia in Quarantäne und würde dann weiter nach Tokio fliegen. Bei Bartels ist es nicht anders, mit Ausnahme, dass er wohl aus Mainz kommentiert. Und Gottlob hat als Teamchef noch einiges für Olympia zu planen.
    Außerdem finde ich, ist die ARD mit Schlömer/Sohmer/Kellershohn/Lehmann plus Korrespondent*innen gut in London vertreten und in der aktuellen Situation auch völlig ausreichend.

    • Ich bin ohnehin mal gespannt, wer Olympia moderieren wird im Ersten. Wellmer dürfte gesetzt sein. Aber dann? Bommes oder Sedlaczek?

      • Also laut Ansetzungen werden die Hauptmoderator/innen Alexander Bommes und Jessy Wellmer sein (meines Wissens in Tokio).
        Dann gab es bisher noch Highlight- Moderator/ innen, hier könnte ich mir u.a. Julia Scharf vorstellen.
        Und dann wird sich zeigen, wie man es bei den einzelnen Sportarten macht, aus dem Studio oder gar nicht?
        Bei der Leichtathletik wird es Claus Lufen sein. Der hat bei einer Übertragung gesagt, dass es noch nicht sicher sei, ob sie in Tokio sind. Da ist aber die Leichtathletik wohl eher eine Ausnahme.
        Weitere Moderationen kann ich mir im Reiten (Hartelt), Handball (Brinkhoff, falls mit Experte Klein), Beach Volleyball (Wozny falls mit Experte Brink) Schwimmen (Scholt ? Je nach dem ob er in Tokio ist und ob es Expert/in gibt), vllt Tennis vorstellen, aber dann eigentlich aus dem Studio in Mainz/ Köln/… weil man so wenige nach Tokio schicken möchte ) und die komplette Regie schon in Mainz bleibt.

  4. Ich bin mal auf die “Zwei-Studio-Lösung” gespannt. Hätten sie nicht Schweinsteiger einfach zu Bommes, Kuntz, Boateng und Schult hinzusetzen können?

  5. Warum ist der Einzug der deutschen Mannschaft ins Achtelfinale schmeichelhaft? Glücklich unterschreibe ich. Aufgrund des Spiels gegen Portugal ist das Weiterkommen aber auf alle Fälle verdient.
    Zum eigentlichen Thema dieser Seite: mich würde interessieren, ob es bei ARD und MagentaTV beim Deutschland-Spiel Spieler- und Trainerinterviews geben wird.

    • Also in der ARD eigentlich schon, Marc Schlömer war ja bisher immer im Stadion und hat die Interviews in London geführt, da wird sich sicher nichts ändern. Vielleicht kommt Philipp Sohmer noch hinzu für den Bundestrainer.

      • Magenta auch. Thomas Wagner hat am DOnnerstag in der Bigshow von Sportradio 360 angekündigt, zum Spiel in London zu sein. Für Journalisten gelten die strengen Quarantäneregeln nicht.

        • Seit wann gelten die für Journalist/innen nicht mehr?
          Denn die ARD Reporter/innen musste zu EM Beginn noch in 5 bzw 10 tägige Quarantäne.

  6. Kleiner Querverweis zu Ansetzungen in zwei anderen Sportarten:
    Am Sonntag steht der letzte Spieltag der Handball-Bundesliga an, die Spiele seht ihr bei Sky

    ab 12.45 Uhr (Anwurf 13Uhr)
    TBV Lemgo Lippe – SC Magdeburg: Hannes Herrmann
    HSC 2000 Coburg – TuSEM Essen: Jürgen Müller

    ab 14.45 Uhr (Anwurf 15.30Uhr)
    Konferenz: Gregor Teicher
    Rhein-Neckar Löwen – THW Kiel: Markus Götz, Moderation: Jens Westen, Experte: Heiner Brand
    SG Flensburg-Handewitt – HBW Balingen-Weilstetten: Karsten Petrzika, Moderation: Marcus Jürgensen
    Eulen Ludwigshafen – FRISCH AUF! Göppingen: Dennis Baier
    HSG Wetzlar – GWD Minden: Florian Schmidt-Sommerfeld
    TVB 1898 Stuttgart – MT Melsungen: Michael Born (vermutlich sein letzter Einsatz für Sky)
    Füchse Berlin – Bergischer HC: Heiko Mallwitz
    TSV Hannover-Burgdorf – SC DHfK Leipzig: Oliver Seidler
    HSG Nordhorn-Lingen – HC Erlangen: Carsten Fuljahn

    Ab Montag steht zudem Wimbledon an (werde als Tennis-Begeisterter irgendwann in den nächsten Wochen ausführlicher dazu schreiben) Sky überträgt an jedem Turniertag vier Matches parallel und auf Sky Sport 1 HD die Konferenz.

    Als Kommentatoren fungieren: Stefan Hempel, Marcel Meinert, Paul Häuser, Roland Evers, Kai Dittmann, Markus Gaupp, Hannes Herrmann, Jonas Friedrich, Marcus Lindemann, Markus Götz, Philipp Langosz und Jaron Steiner

    Die Moderation kommt Pandemie-Bedingt dieses Jahr aus München. Yannick Erkenbrecher ist wie bereits in den letzten Jahren dabei, wechselt sich aber mit Katharina Kleinfeldt ab, Experte bleibt Patrik Kühnen.

    Erstmals wird es beim Wimbledon Turnier auch Co-Kommentatoren geben: Sabine Lisicki wird in der ersten Turnierwoche zu hören sein. Michael Stich und Julia Görges übernehmen in der zweiten Turnierwoche.

  7. Auf der ZDF Seite steht:

    Am Samstag moderiert Katrin Müller-Hohenstein aus der “sportstudio-Arena”, Reporter vor Ort in London ist Béla Réthy. Los geht es mit der Berichterstattung um 20.15 Uhr.

      • Da die Quarantäneverordnung in Deutschland meines Wissens für die Rückkehr aus England nur für die Sportler geändert wurde und Journalisten weiterhin in Quarantäne bei der Rückkehr müssen, glaube ich nicht, dass dies mit der aktuellen Besetzung der ARD der Fall ist. Da Naß aber Donnerstag die Tour de France kommentiert, vor Ort.

        • Journalisten gehören auch zu den Ausnahmen, genauso wie Spieler, Trainer, Betreuer und weitere Delegationsmitglieder.
          Konkret wird von „akkreditierten“ Personen gesprochen in der Verordnung, dazu sollten auch Journalisten gehören.

    • Vielleicht bleibt Rethy dann für das Halbfinale und Finale in London. Und Schmidt und Neumann machen die beiden Viertelfinals?
      Wäre bzgl. Quarantäne eigentlich jetzt die naheliegende Lösung.

      • Puhhh… das wäre dann aber schon eine ziemliche Abfuhr für Oliver Schmidt, da er ja dann nur 5 Spiele (davon 1 im Studio) kommentieren dürfte und Rethy 7mal ins Stadion kommen würde. Bin gespannt.

  8. Die ARD überträgt in den kommenden 3 Wochen wieder täglich die Tour de France. Unter der Woche starten die Übertragungen meist um 16:05 Uhr; am Wochenende auch mal früher, so auch heute. ONE überträgt das Rennen immer bis zur Übernahme durch die ARD. Eurosport zeigt jede Etappe meines Wissens nach komplett.
    Wie immer sehr zu empfehlen!
    Freue mich auf Florian Naß, Fabian Wegmann und Michael Antwerpes in der ARD. Tolle Fahrer, tolle Eindrücke des Landes und der Gegend. Die ersten 5 Etappen kommentiert übrigens Moritz Cassalette.

  9. Bela Rethy ist vor Ort in London! Ich könnte mir vorstellen, dass man ihn gleich dort lassen wird für das Halbfinale und vielleicht auch Finale.
    Oder man nutzt die Regel, dass man nicht in Quarantäne muss, wenn man innerhalb von 12 Stunden wieder abreist. Was glaubt ihr?

      • Ja, das mit der Recherche zu den Spielen aus London im Achtelfinale lief tatsächlich nicht gut. Aber was jetzt bei Wimbledon schlecht recherchiert ist, kann ich jetzt nicht so wirklich nachvollziehen. Vielleicht kannst du das ja näher erläutern

      • Diese Seite wird doch von Magenta beeinflusst.
        Bei DAZN wurde noch ein Aufstand betrieben zwecks Box-Kommentar
        und nun “machen die einen super Job bei Magenta, ich verfolge fast alles bei Magenta” etc.

        • Im Sinne der Meinungsfreiheit gebe ich deinen Kommentar frei, betone aber ganz klar das der Inhalt völlig falsch ist. Wir sind unabhängig also nicht von irgendeinem Sender abhängig

          • Ihr hattet euch klar gegen Box-Kommentierungen und DAZN positioniert.
            Nun zieht ihr die Box-Übertragung vor.
            Mehr wollte ich nicht sagen 🙂

          • Naja, also ich schaue die EM nicht bei MagentaTV. Deswegen musst du dann auch ein bisschen auf deine Wortwahl achten.

    • Das stelle ich auch zumindest für mich und meinen Beitrag nicht in Frage, kann es aber auch begründen:

      Grund 1:
      In Zeiten der Pandemie finde ich es völlig legitim auf Auslandsreisen zu verzichten, daher kritisiere ich MagentaTV in diesem Fall nicht. DAZN hat bei Spielen der Bundesliga (also innerlands) aus der Box kommentiert, was aus meiner Sicht ein anderes Paar Schuhe ist.

      Grund 2:
      MagentaTV berichtet rund um die Spiele sehr umfangreich und akribisch, bei DAZN lobe ich die Berichterstattung ja auch sage aber relativ klar, dass mir eine Viertelstunde zu kurz ist

      Grund 3:
      Fussballübertragungen im öffentlich Rechtlichen sind mir oftmals zu oberflächlich (natürlich auch logisch weil eine andere Zielgruppe als ein Fußball-Verrückter wie ich) weshalb Ich sehr froh über die Alternative MagentaTV bin, die mich persönlich mehr mitnimmt.

  10. Ich finde Sandro Wagner übrigens richtig stark als Co-Kommentator; er vertritt einfach eine klare Meinung und sagt auch mal etwas, was vielleicht nicht jedem gefällt. Klasse!
    Im Zusammenspiel mit Oliver Schmidt – wie von euch erwähnt – besser als zusammen mit Béla Rethy.

  11. Magenta TV begeistert mich die ganze EM über. Mit beiden Experten hat man vollends richtig gelegen, von Jan Henkels Analysen kann man gar nicht genug bekommen und auch die Kommentatoren überzeugen.
    Was mir besonders gut gefällt, ist der Taktik-Feed mit Benni Zander und Manuel Baum. Da lernt man noch richtig was dazu.
    Ich habe nun über das gesamte Turnier immer wieder zwischen Magenta TV und ARD/ZDF vergleichen können. Telekom hat mir dabei insgesamt besser gefallen, trotzdem gab es auch bei den Öffis einige positive Aspekte. Die Duos Neumann/Hingst und Schneider/Balitsch haben mir gut gefallen, Florian Naß und Tom Bartels haben mich bei den Spielen, die ich gesehen habe, eher enttäuscht. Auf Expertenseite ist Almuth Schult wohl die Entdeckung des Turniers. Bastian Schweinsteiger hingegen kommt (insbesondere im Zusammenspiel mit Jessy Weller) nicht wirklich gut weg.

  12. Ich muss das Thema nochmal aufmachen: Wellmer/Schweinsteiger.

    Was war das heute für ein Interview mit Jogi Löw? Kein Dankeschön von Wellmer an Löw, kein Feingefühl. Stattdessen so Fragen wie: „Ende gut alles gut?“ / „Bereuen Sie etwas?“ Das ist in meinen Augen wirklich zum fremdschämen.

    Schweinsteiger tut mir wirklich leid. Er bringt vielleicht nicht so viel Mehrwert; aber mit ihr im Verbund wird es wirklich phasenweise peinlich. Und anstatt Jogi dann fertig zu befragen, fragt sie Schweinsteiger etwas, sodass er noch über die Löw-Ära redet. Was soll er denn da sagen?

    Ich weiß, dass es nicht einfach ist, in dieser Situation ein Interview mit dem scheidenden Bundestrainer zu machen. Aber so gehts wirklich nicht. Das wird ihm nicht gerecht!

    Wenn sogar aus den eigenen Reihen schon Kritik kommt.. so meinte Stefan Kuntz nach dem Portugal-Spiel, dass ihm die Art und Weise wie man Löw im Interview vor dem Spiel „angegangen habe“ gar nicht gefallen habe.

    Das ARD-Studio überzeugt mich total, richtig sympathische und meinungsstarke Runde. Aber die Topspiele an Wellmer und Schweinsteiger zu geben, ist in meinen Augen die größte Fehlentscheidung überhaupt. Ein extrem fachkundiger Thomas Broich kommt stattdessen kaum aus der Box bei den B-Spielen raus.

    • Wellmer ist überfordert.
      Ihr fehlt es an Fachkompetenz.
      Sie wirkt nervös. Dies versucht sie durch “antrainierten Humor” zu bereinigen.
      Und das macht es unerträglich!
      Jochen Breyer hingegen finde ich äußerst sympathisch!

      Die ARD hatte sich ja bei Sky bedient.
      Ich hätte da so eine Idee, wer Wellmer ablösen könnte 😀

      • Sehe ich nicht so!
        Wellmer macht ihre Sache in der Sportschau gut, dass man hier nicht über eine Ablösung diskutieren muss.
        Die Situation in Wembley mit dem Ausgang mag sicher nicht einfach sein und die eine Frage durchaus unglücklich.
        Schaut man sich aber Reaktionen von anderen ” Experten” an, dann war das (leider)harmlos.

  13. Das ZDF hat ja die Woche ihr Olympia Team vorgestellt, gibt es bei der ARD auch schon entsprechende Infos? Dauert ja nicht mehr so lange bis Olympia.
    Ebenso bis zum 2. Liga Start. Gibt es da schon Infos wie das bei one läuft, wer moderiert/ kommentiert? Bzw allgemein ob es Veränderungen im Sportschau Team gibt (neben Sedlaczek und dem Abgang von Schlömer)?

  14. Schönen guten Abend,

    nach langer Zeit habe ich mal wieder Zeit, mich zu melden.

    Unsere Deutsche Mannschaft ist nun raus! Zurecht, wie ich finde. Eigentlich hätten sie das aus schon gegen Ungarn verdient gehabt.
    Starke Anfangs-Viertelstunde, dann die Engländer und wieder die Deutschen im ersten Durchgang. Müller hätte den Ausgleich machen müssen. Dann aber die Engländer mit vollem Druck, was uns das Aus beschert hat.
    Als Frankfurter sympathisiere ich die Schweiz (Sow, Zuber, Seferovic ehemals Frankfurt).
    Zum Kommentator Florian Naß. Ich war ehrlich gesagt nicht so beigeistert, als hätte er ein anderes Spiel gesehen.

    Was sagt ihr zum Start in die 2.Liga? 23 Tage noch bis zum Start. Wisst ihr schon, wie mit der 2. Liga umgegangen wird bei Sky? so ein Eröffnungspiel Schalke gg. Hamburg wäre geografisch etwas für Martin Groß oder Kai Dittmann. Es wird mit Sicherheit ein großer Name machen. Man kann schon spekulieren.

  15. Hier meine Einschätzung nach dem Achtelfinale:
    Kommentatoren:
    Naß: unmöglich, zuviel Gelabbere, kann damit gut eine 6-stündige Tour-de-Frace-Etappe füllen, aber für ein Fußball-Match too-much. Außerdem: vollkommen unkritisch gegenüber der eindeutig schwachen DFB-Elf. Sollte wieder Radlfahrn kommentieren.
    Bartels: der derzeit beste Kommetator, finde ich.
    Fuss: war mal gut, seine Art kann ich aber irgendwie nicht ab, wird auch immer mehr zum Selbstdarsteller; bräuchte mal ein update.
    Neumann: macht ihre Sache gut
    Schmitt: angenehmer Begleiter beim Spiel

    Sidekicks:
    Sehr guter Ansatz bei Magenta TV mit wechselnden Co-Kommentatoren, überzeugt mich sehr, auch wenn ich einige besser fand und andere weniger gut.
    Broich: absolute Bereicherung, auch seine nüchterne (einige sagen langweilige) Art passt sehr gut, drängt sich nicht auf, sondern liefert tolle und authentische Beiträge.
    Wagner: genau das Gegenteil, unerträglich bei DEU gg. UNG, noch zu große Nähe zu einigen Spielern, daher zu unkritisch bzw. zu voreingenommen.

    Studios und Experten:
    ARD: nerviger Bommes, seine Art hat sich leider abgenutzt; dafür Schult und Kuntz bärenstark, Boateng in Ordnung; Wellmer normalerweise echt gut, aber diese Rolle liegt ihr nicht, da ist sie zu oberflächlich und fachlich zu wenig fundiert, zu gewollt witzig und lässig, sollte den Platz von Bommes einnehmen, da passt sie gut hin; Schweinsteiger: vor der EM fand ich ihn echt gut, glaube seine Formschwäche liegt am Zusammenspiel mit Jessy, mit einem anderen Partner könnte er aufblühen. Allgemein: Studio mit Band gute Auffrischung.
    ZDF: Breuer sehr stark, Kramer der beste Experte bei dieser EM, auch Mertesacker überzeugt, gut auch der wechselnde zusätzliche Gast; insgesamt besser als ARD
    MagentaTV: Kerner weiß wieder vielzuviel, was er in Neben- und Schachtelsätzen unterbringen will, aber eigentlich souverän und lässt seine Experten gut rauskommen; Ballack und Bobic ganz gut eigentlich, besonders die Analyse nach DEU-ENG war sehr treffend; Henkel-Taktik-Part finde ich nicht so toll, ich finde ihn unsympatisch und er bringt das auch nicht so toll rüber, kein Vergleich zu Eric Meyer bei sky oder früher Stani beim ZDF.

  16. Oliver Schmidt vom ZDF ist meiner Meinung nach der beste EM-Kommentator. Ist er für das Finale eingesetzt? Hätte er meiner Meinung nach verdient. Er ist sehr emotional, weiß, wann er eine Mannschaft loben bzw. kritisieren muss und ist neutral, selbst bei Deutschen Spielen wie ich finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.