1186 – Die Medaillen-Hoffnungen der nächsten Tage

N’Abend allerseits,

wer lediglich Fußball verfolgt, für den sind die Olympischen Spiele in Tokio zumindest aus deutscher Sicht bereits gegessen. Die deutschen Frauen haben sich durch das Ausscheiden im Viertelfinale der EM 2019 gar nicht erst qualifiziert. Für die Mannschaft von Stefan Kuntz ist nach einer enttäuschenden Vorrunde Schluss. Alle drei Partien waren bezeichnend für das holprige Auftreten der „DFB-Notauswahl“ bei den Sommerspielen in Tokio.

Viele Wettkampf-Entscheidungen stehen an

Doch die meisten von euch haben sich nicht ausschließlich dem Fußball verschrieben, sondern verfolgen auch gebannt die entscheidenden Wettkampftage der anderen Sportarten. Davon gibt es in den kommenden Tagen einige. Deshalb habe ich mal versucht aufzuführen, wann deutsche Athletinnen und Athleten in den kommenden Tagen Chancen auf eine Medaille haben und wann ihr dementsprechend den Fernseher oder Stream anschmeißen solltet.

Angegeben sind immer die Finalspiele zur deutschen Zeit. Seht es mir nach, dass ich mich auf den Zeitraum unserer Ansetzungen beschränke und kein Anspruch auf Vollständigkeit besteht. In den Kommentaren könnt ihr gerne ergänzen! Und wie immer gilt: Wer will, springt sofort unten in die Ansetzungen. 

Leichtathletik

Ich beginne mit Leichtathletik, da mich diese Sportarten bei Olympia am meisten begeistern und aktuell noch keine Wettbewerbe stattfanden. Das ändert sich am Samstag. In der Disziplin Diskuswerfen ruhen die Hoffnungen auf Daniel Jasinski, der sich in Rio 2016 Bronze sicherte. Ob er seinen Erfolg wiederholen oder gar überbieten kann, sehen wir im Finale am Samstag ab 13.15 Uhr, sofern er sich dafür qualifiziert. Bei den Damen ist Kristin Pudenz für eine Medaille gut, sie darf hoffentlich am Montag ab 13 Uhr ran.

Noch besser stehen die Chancen bei Christina Schwanitz, die im Kugelstoßen auf Rang zwei der Weltrangliste steht. Bei ihren vierten Olympischen Spielen will die 35-Jährige ganz oben mitmischen. Wer zuschauen will, muss allerdings Nachteule sein oder eine langweilige Nachtschicht schieben. Denn das Finale findet am frühen Sonntagmorgen um 3.35 Uhr statt.

Gespannt bin ich auch auf Mateusz Przybylko. Der Bielefelder ist beim Hochsprung zwar kein Favorit auf die Medaillenplätze, hat aber 2018 schon gezeigt, dass er es drauf hat. Damals wurde er Europameister. In seinem ersten Versuch, bei Olympia zu brillieren, schaffte er es 2016 nicht ins Finale. Sollte es „Pritsche“ in diesem Jahr packen, können wir ihn am Sonntagmittag um 12.10 Uhr sehen. Dafür muss er seiner eigenen Bestmarke (2,35 Meter) aber schon sehr nahe kommen.

Radsport

Immer für eine Medaille gut sind die deutschen Athletinnen und Athleten in der Disziplin Bahnrad. Am Montag um 11 Uhr läuft das Finale im Teamsprint. Emma Hinze hat den Auftrag, die deutschen Frauen zu einer Medaille zu führen. Bei der WM 2020 gewann sie gleich drei Goldmedaillen – unter anderem im Teamsprint.

Reitsport

Ebenfalls gute Chancen haben die Deutschen im Reitsport. Am Montag ist Michael Jung – Olympiasieger von London und Rio – in der Disziplin Vielseitigkeit gefordert. Sein Ziel ist eine Medaille. Ob der mehrfache Vielseitigkeits-Champion sein Vorhaben umsetzen kann, sehen wir am Montag. Zunächst ab 10 Uhr im Team- und dann ab 13.45 Uhr im Einzelwettbewerb. 

Rudern

Ich mag grundsätzlich jene Sportarten und Disziplinen, wo es darum geht, wer als erstes die Ziellinie überquert. Also auch Rudern. Doch aufgrund der Uhrzeit werde ich es nicht mehr live verfolgen. Heute Morgen ist Ruder-Ass Oliver Zeidler überraschend im Einer-Halbfinale ausgeschieden. Den Deutschen bleibt in der Nacht jedoch die Medaillen-Hoffnung beim Achter. Am Freitag ab 3.25 Uhr wird sich zeigen, ob die Hoffnungen berechtigt sind.

Gewichtheben

Wer sich am Samstagmorgen mit Olympia berieseln lassen möchte, kann Nico Müller verfolgen, der im Gewichtheben sein Können beweisen will. Laut seinem Coach Oliver Caruso, der selbst einst Bronze holte, hat sich Müller zu einem der besten Athleten in seiner Klasse (Mittelgewicht) entwickelt. Doch die Leistungsdichte sei enorm. Sein Auftritt am Samstag ab 9 Uhr dürfte eine Wundertüte werden. 

Schießen

Im Schießen war Deutschland 2016 in Rio sehr erfolgreich. Damals gab es drei Gold- und zwei Silbermedaillen. In diesem Jahr warten wir noch auf die erste Medaille – und es stehen nur noch fünf Wettbewerbe aus. Immerhin: An der Schnellfeuerpistole über 25 Meter zählen Christian Reitz und Oliver Geis zu den Top-Favoriten. Das Finale erwartet uns am Montag um 7.30 Uhr.

Schwimmsport

Beim Schwimmen stechen insbesondere Florian Wellbrock und Sarah Köhler hervor – die übrigens frisch miteinander verlobt sind. Das tut nichts weiter zur Sache, könnte aber eine schöne Olympia-Geschichte werden, wenn sie denn am Ende triumphieren. Die Finals im Freistil-Schwimmen gibt es in Tokio am Morgen, also bei uns mitten in der Nacht. Sarah Köhler will am Samstag ab 3.45 Uhr über 800 Meter nach einer Medaille greifen, Wellbrock ist einen Tag später dran. Ebenfalls um 3.45 Uhr, am Sonntag, möchte er sich über 1500 Meter beweisen.

In einer der vielleicht ästhetischsten Disziplinen, Wasserspringen, haben Tina Punzel und Lena Hentschel die Bronze-Medaille eingetütet. Vielleicht gibt der Erfolg im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett dem Team Auftrieb. Am Sonntag um 8 Uhr will sich Tina Punzel allein behaupten – beim Kunstspringen vom 3-Meter-Brett.

Segeln

Auf dem Wasser pochen auch die Segler auf eine Medaille. Philipp Buhl gehört als Laser-Weltmeister zum Favoritenkreis. Für ihn wird es Sonntag ab 7.30 Uhr ernst. Und auch im 49er will das Bronze-Duo aus Rio seine Stärke demonstrieren. Erik Heil und Thomas Plößel werden am Montag ab 8.30 Uhr auf die entscheidende Probe gestellt, sofern die zweite Halbzeit ihrer Serie (ab Freitag) gut läuft.

Tischtennis

In einem regelrechten Drama ist Dimitrij Ovtcharov heute im Tischtennis-Halbfinale am Chinesen Ma Long gescheitert. Auch wenn sich das Finale für ihn damit erledigt hat, kämpft der 32-Jährige am Freitag um 13 Uhr immerhin noch um die Bronze-Medaille.

Turnen

Ich schließe ab, wie ich begonnen habe: nämlich mit einer meiner olympischen Lieblingssportarten: Turnen. Am Reck sind leider alle Deutschen schon ausgeschieden. Am Stufenbarren ist Elisabeth Seitz die verbleibende deutsche Medaillenhoffnung. Sie hat im Mehrkampf-Finale die Top Ten erreicht. Vielleicht geht beim Stufenbarren-Finale am Sonntag um 12.30 Uhr ja noch mehr.

Und nun weiter mit dem Tagesgeschäft.

Die Ansetzungen vom 30. Juli bis zum 2. August 2021

2. Bundesliga, 02. Spieltag

Freitag, 30. Juli 2021, ab 18.00 Uhr (Sky)

Konferenz (18.30 Uhr)

Klaus Veltman

Karlsruher SC – SV Darmstadt 98 (18.30 Uhr)

Sven Schröter, Interviews: Schalte

SC Paderborn – 1. FC Nürnberg (18.30 Uhr)

Joachim Hebel, Field-Reporter: Dirk große Schlarmann

Moderation (Sky): Hartmut von Kameke, Experte: Dirk Schuster

Samstag, 31. Juli 2021, ab 13.00 Uhr (Sky)

Konferenz (13.30 Uhr)

Klaus Veltman, Experte: Max Ahlschwede

Hannover 96 Hansa Rostock (13.30 Uhr)

Jürgen Schmitz, Field-Reporter: Marcus Jürgensen

1. FC Ingolstadt – 1. FC Heidenheim (13.30 Uhr)

Hannes Herrmann, Interviews: Schalte

SSV Jahn Regensburg SV Sandhausen (13.30 Uhr)

Markus Gaupp

Moderation: Yannick Erkenbrecher, Experte: Max Ahlschwede

ab 19.30 Uhr (SPORT1) / ab 20.00 Uhr (Sky)

Fortuna Düsseldorf SV Werder Bremen (20.30 Uhr)

SPORT1: Markus Höhner, Field-Reporter: Oliver Müller

Sky: Stefan Hempel, Experte: Torsten Mattuschka

Moderation (SPORT1): Ruth Hofmann, Experte: Friedhelm Funkel

Sonntag, 1. August 2021, ab 13.00 Uhr (Sky)

Konferenz (13.30Uhr)

Roland Evers

Holstein Kiel – FC Schalke 04 (13.30 Uhr)

Hansi Küpper, Field-Reporter: Dirk große Schlarmann

Hamburger SV – Dynamo Dresden (13.30 Uhr)

Torsten Kunde, Field-Reporter: Sven Töllner

Erzgebirge Aue – FC St. Pauli (13.30 Uhr)

Marcel Meinert

Moderation: Yannick Erkenbrecher, Experte: Torsten Mattuschka


3. Liga, 2. Spieltag

Freitag, 30. Juli 2021, ab 18.30 Uhr (Magenta Sport)

MSV Duisburg – TSV Havelse (19.00 Uhr)

Christian Straßburger

Moderation: Thomas Wagner, Experte: Thomas Kraus

Samstag, 31. Juli 2021, ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

Konferenz (14.00 Uhr)

Martin Piller und Sascha Bandermann

FC Viktoria Köln – FSV Zwickau (14.00 Uhr)

Mario Bast

Moderation: Kamila Benschop

SV Meppen – 1.FC Kaiserslautern (14.00 Uhr)

Mike Münkel

Moderation: Tobi Schäfer

SV Wehen WiesbadenTSV 1860 München (14.00 Uhr)

Basti Schwele

Moderation: Anett Sattler

Borussia Dortmund II – Waldhof Mannheim (14.00 Uhr)

Edgar Mielke

Moderation: Cedric Pick

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport) / ab 14 Uhr (SR/MDR)

1. FC Magdeburg – SC Freiburg II (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Alex Küpper

MDR: Florian Weichert

Moderation (Magenta Sport): Stefanie Blochwitz

Moderation (MDR): Tom Scheunemann, Experte: Lutz Lindemann

1.FC Saarbrücken – VfL Osnabrück (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Alex Kunz

SR: Frank Grundhever

Moderation (Magenta Sport): Kevin Gerwin

Moderation (SR): Thomas Braml, Experte: Philipp Wollscheid

Sonntag, 1. August 2021, 12.45 Uhr (Magenta Sport)

Türkgücü München – Hallescher FC (13.00 Uhr)

Franz Büchner

Moderation: Sascha Bandermann

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

Eintracht Braunschweig – FC Viktoria Berlin (14.00 Uhr)

Andreas Mann

Moderation: Christian Straßburger

Montag, 2. August 2021, 18.45 Uhr (Magenta Sport)

FC Würzburger Kickers – SC Verl (19.00 Uhr)

Alex Klich

Moderation: Cedric Pick, Experte: Martin Lanig


Olympische Spiele, Fußball, Frauen, Viertelfinale

Freitag, 30. Juli 2021, ab 9 Uhr (Eurosport)

Olympia-Konferenz “Medal Zone”

Freitag, 30. Juli 2021 (Eurosport)

Kanada Brasilien (10.00 Uhr)

tba

Großbritannien Australien (11.00 Uhr)

Tobi Fischbeck

Schweden – Japan (12.00 Uhr)

tba

Niederlande – USA (13.00 Uhr)

Uwe Morawe


Olympische Spiele, Fußball, Männer, Viertelfinale

Samstag, 31. Juli 2021, ab 9 Uhr (Eurosport)

Olympia-Konferenz “Medal Zone”

Samstag, 31. Juli 2021 (Eurosport)

Spanien Elfenbeinküste (10.00 Uhr)

Lenny Leonhardt

Japan Neuseeland (11.00 Uhr)

Tobi Fischbeck

Brasilien – Ägypten (12.00 Uhr)

Christoph Fetzer

Südkorea – Mexiko (13.00 Uhr)

Uwe Morawe


Olympische Spiele, Fußball, Frauen, Halbfinale

Montag, 2. August 2021 (Eurosport)

? – ? (10.00 Uhr)

Matthias Stach

? – ? (13.00 Uhr)

Markus Theil


Internationaler Fußball

Freitag, 30. Juli 2021

Gold Cup, Halbfinale: Katar – USA (1.30 Uhr)

Karsten Linke

Gold Cup, Halbfinale: Mexiko – Kanada (4.15 Uhr)

Arne Malsch

Ekstraklasa, 2. Spieltag: Gornik Zabrze – Lech Posen (20.30 Uhr)

Jörg Steiger

Samstag, 31. Juli 2021

K League, 22. Spieltag: FC Seoul – Ulsan Hyundai FC (13.00 Uhr)

Ulf Kahmke

Ekstraklasa, 2. Spieltag: Radomiak Radom – Legia Warschau (20.00 Uhr)

Jakob Vogel

MLS, 16. Spieltag: Seattle Sounders FC – San Jose Earthquakes (23.08 Uhr)

Karsten Linke

Sonntag, 01. August 2021

Campeonato Brasileiro, 14. Spieltag: Corinthians – Flamengo (21.00 Uhr)

Arne Malsch

Liga Profesional, 4. Spieltag: CA River Plate – CA Huracan (23.00 Uhr)

Ulf Kahmke

Montag, 02. August 2021

Gold Cup, Finale: ? – ? (3.00 Uhr)

Karsten Linke


Die Analyse

Der 1. Spieltag der 2. Bundesliga hat Lust gemacht auf mehr. Die Konferenz hat mich ehrlich gesagt nicht vom Hocker gerissen, aber es war natürlich auch nicht zu erwarten, dass die neue Konferenz an das alte Format – wie wir es im Oberhaus ja zum Glück noch erleben – herankommt. Schreibt eure Eindrücke zur neuen Konferenz gerne in die Kommentare.

Veltman wieder in der Konferenz zu hören

Diesmal geht es mit zwei zeitgleichen Spielen am Freitagabend los. Moderator Hartmut von Kameke meldet sich dann unter anderem mit der Partie des SC Paderborn gegen den 1. FC Nürnberg. Beide haben Nullnummern hinter sich. Vielleicht sieht Jogi Hebel ja ein paar Tore mehr. Wie sich die Lilien nach ihrer Auftaktpleite schlagen, sagt uns Sven Schröter. Die Konferenz leitet wieder Klaus Veltman, diesmal im Zusammenspiel mit Dirk Schuster. Dessen Expertise passt qua Vergangenheit natürlich gut rein.

Topspiel verdient seinen Namen

Am Samstag begleitet Jürgen Schmitz das Aufeinandertreffen von Hannover und Aufsteiger Rostock. Hannes Hermann freut sich auf das Kräftemessen von Ingolstadt und Heidenheim. Auch Markus Gaupp ist im Einsatz, er bekommt Regensburg und Sandhausen zu Gesicht. Wie schon am Vortag ist Klaus Veltman Konferenz-Kommentator. Er erfährt Unterstützung von Max Ahlschwede. Am Abend wartet mit Düsseldorf gegen Bremen ein Topspiel, wie es im Buche steht. Stefan Hempel und Torsten Mattuschka bekommen dabei Konkurrenz von Sport1. Der Job fällt dort natürlich auf Markus Höhner zurück. Als Experten begrüßt Ruth Hofmann keinen Geringeren als Friedhelm Funkel.

Küpper kommentiert wieder Schalke

Erstmalig in dieser Saison erleben wir in der Sky-Konferenz dann am Sonntag die erste Rotation. Roland Evers darf in der Konferenz ran, gemeinsam mit Torsten Mattuschka. Die beiden könnte es schlechter erwischen. Unter anderem messen sich Kiel und Schalke. Hansi Küpper ist wieder beim S04 mit von der Partie, und auch Dirk große Schlarmann darf diesmal auf Stimmenfang gehen. Zeitgleich messen sich Hamburg und Dresden, eine Sache für Torsten Kunde. Eine Partie bleibt: Aue gegen Pauli. Marcel Meinert übernimmt. 

Keine Neuen in Liga drei

In der 3. Liga stoßen wir auf das gewohnte Personal bei Magenta Sport. Den Öffentlich Rechtlichen sind an diesem Spieltag nur zwei Spiele vergönnt. Das mag auch an den Olympischen Spielen liegen. Als besonders interessant wertet der ÖRR das Spiel zwischen Magdeburg und Freiburg II. Florian Weichert kommentiert für den MDR, parallel verleiht dem Spiel Alex Küpper für Magenta Sport seine Stimme. Auch das Duell der beiden Traditionsklubs Saarbrücken und Osnabrück läuft auf zwei Sendern. Während für Magenta Sport Alex Kunz berichtet, kümmert sich Frank Grundhever für den SR.

Olympia-Fußball ohne deutsche Beteiligung

Auch wenn Deutschland nicht mehr vertreten ist, stehen nach wie vor natürlich noch einige Olympia-Partien auf dem Programmzettel von Eurosport. Bei den Ansetzungen sind aktuell noch Lücken ob der spontanen Planung der Discovery-Tochter.

Wie immer hat auch Sportdigital.FUSSBALL einige interessante Spiele zu bieten. Wer in der kommenden Nacht länger wach bleiben will, kann etwa den Gold Cup verfolgen. Die USA treffen im Halbfinale auf Katar, Karsten Linke ist mit von der Partie. Wenig später bekommt es Mexiko mit Katar zu tun. Arne Malsch ist im Einsatz. Das Finale gibt es am Montag, Sportdigital.FUSSBALL setzt dann wieder auf Karsten Linke.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Fußball- und/oder Olympia-Wochenende.

Veröffentlicht in Bundesliga & Co. und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

38 Kommentare

    • Olympia im ARD/ ZDF Livestream:
      Australien- Großbritannien Stephanie Baczyk; Niederlande- USA Bernd Schmelzer.
      Wenns im TV ne Zusammenfassung gibt, dann wohl von Claudia Neumann.
      Die hat am Folgetag den Stream Spanien- Elfenbeinküste. Da werden dann wohl Baczyk/ Schmelzer Zusammenfassungen liefern.
      Habt ihr zufälligerweise die Ansetzung für Eintracht Frankfurt gegen Saint Etienne im hr?
      Danke!
      Bin überrascht, dass der hr das Spiel zeigt, da man ja sonst fast nie Fußball live zeigt und durch Olympia viel Personal wegfällt, was auch zu weniger 3.Liga Übertragung in der ARD allgemein führt.

  1. Ich finde das neue Konferenz-Format von Sky bei der 2. BuLi kommt bei weitem nicht an die richtige Konferenz heran aber es ist in jedem Fall eine Verbesserung zu letzter Saison.

  2. Zu den Medaillen Ambitionen:
    Ich lasse mich gerne überraschen, aber in den ersten Tagen sehe ich in der Leichtathletik eher weniger Chancen, Pudenz hat sicher die besten Karten und kann mit Glück um Bronze mitkämpfen. Schwanitz wird so ein bisschen eine Wundertüte sein, wo man schauen muss, ob sie sich im Vergleich zu den letzten Wettkämpfen nochmal deutlich steigern kann.
    Im Kanu Slalom könnte man Hannes Aigner noch auf der Rechnung haben, der morgen zum Halbfinale antritt. Selbiges gilt für Zverev im Tennis.

  3. Übrigens hat Sky Ticket seit letzter Woche das Sport Ticket für 9,99 € pro Monat gestrichen. Jetzt gibt es nur noch Supersport für 29,99 € pro Monat bzw. als Jahresabo für 19,99 €.

    Unglaublich, man zeigt deutlich weniger Fußball und dann noch eine indirekte Preiserhöhung.
    Auch diese neue “Konferenz” rechtfertigt es nicht mehr zu bezahlen.

    • Sky wird hier nur selten kritisiert.

      Sky Austria greift übrigens in die große Trickkiste: Lodddddaaaar Mr. Scheidungsexperte Nr. 1 Maddäus wird fortan die Champions League analysieren.
      Die Österreicher “dürfn sich auf spannende Analysen einsdelln.”
      😀

      • 1. Wir kritisieren Sky wenn wir der Meinung sind, dass es etwas zu kritisieren gibt. Der Box Kommentar und die Konferenz in Liga zwei kritisieren wir oft genug.

        2. Kritik an Kommentatoren, Experten usw. können und dürfen hier gerne geäußert werden, es geht schließlich um Kommentatoren. Aber wir sind nicht Twitter, deswegen bitte ich dich ausdrücklich respektvoll gegenüber Personen zu sein, die du kritisierst. Du kannst Lothar Matthäus kritisieren, wenn er dich stört, du kannst auch gerne anbringen, dass dich sein Fränkisch stört und dass Sky ihn aus deiner Sicht zu häufig einsetzt. ABER, Formulierungen wie Scheidungsexperte Nr.1 und eine hyperbolische Verwendung von ins Fränkische gezogenen Begriffen, die offensichtlich nichts anderes als dysphemistischer Natur ist, sind eindeutig zu viel des Guten. Kritik ist völlig okay, aber der Ton macht wie immer die Musik.

        • Meine Kritik geht weit, zu weit.
          Muss wohl an meiner Lebenseinstellung liegen.
          Regelmäßiges Reisen aus Budapest entspricht nicht meiner Haltung gegenüber Natur und Umwelt…

  4. Kommentator des Monats schon jetzt für mich Christian Adolph beim Tischtennis.
    Sensationell emotional!
    Habe gerade extra das kleine Finale im ARD-Livestream geguckt, um seinem Kommentar zu lauschen; Michael Kreutz vom ZDF kommt da bei weitem nicht hin.

  5. Ihr solltet bei den Ansetzungen doch präziser herausarbeiten, wie der Experte eingesetzt wird. Dirk Schuster hat z.B. gestern nicht mit Veltman kommentiert, sondern die Spiele mit dem Moderator analysiert. Wie ist das heute und am Sonntag?

    • Stimme dir prinzipiell völlig zu, es ist ja auch unser Ziel richtige Informationen zu liefern und wir ärgern uns auch, wenn wir falsche Infos liefern.

      Uns gegenüber wurde von Sky allerdings kommuniziert, dass alle Experten an diesem Wochenende auch als Co-Kommentatoren im Einsatz sein werden. Von daher sehe ich hier „den Fehler“ hier weniger bei uns

  6. Habe mir gerade aufgezeichnete Live-Highlights des Beachvolleyball-Spiels angeschaut und festgestellt, dass Experte Julius Brink alleine kommentiert hat. Kann das sein? Ist Claus Lufen zur Leichtathletik gewechselt und überlässt Brink den Kommentar ab jetzt alleine?

    • Tatsächlich… Claus Lufen meldet sich aus dem Leichtathletik Stadion zusammen mit Frank Busemann.
      Spannend, dann kommentiert Julius Brink tatsächlich künftig alleine, wie es scheint, zumindest an ARD-Sendetagen, im Stream könnten sie ja noch zusammen ans Mikro.

  7. Gibt es eigentlich auch irgendwo die Ansetzungen der Audiostreams von Bundesliga und 2 Bundesliga der ARD irgendwo zu finden?

    Weiß man eigentlich ob es in diesem Jahr auch wieder Audiorechte für den DFB Pokal gibt den Amazon die letzten Jahre ja auch mit dem Bundesliga Paket mit im Programm hatte?

  8. Ich finde die ARD-Audio-Übertragungen ganz gelungen. Zumindest was die Konferenz im Vergleich zu Sky betrifft. Ich persönlich finde Lothar eigentlich ganz lustig, was würde Arnd Zeigler ohne ihn wohl machen… Sonst hab ich nix gegen ihn, aber für mich ist dieser ganze Expertenkram eh irrelevant. Als Co-Kommentatoren gern. Der Vorlauf ist mir sehr egal.

    Ich bin aufgrund meiner Wohnsituation Skyaustria Kunde und muss sagen, alles aus einer Hand (bis auf Buli-Frei- und Sonntag), das ist mE sehr fanorientiert gedacht. Bin am überlegen, ob mir 100 Spiele und international 150€ wert sind…

  9. Weiß man eigentlich schon wer die Abschlussfeier der Olympischen Spiele kommentiert? Vermutlich jemand, der auch vor Ort ist, oder?
    Bei der ARD gibt es ja noch weniger Reporter vor Ort als beim ZDF – also vielleicht Ralf Scholt? Neben ihm sind ja beim Ersten wie es scheint „nur“ Claus Lufen und Wilfried Hark vor Ort.

    • Ich denke auch, dass es jemand kommentiert, der in Tokio ist. Ralf Scholt hat das ja auch schon mehrmals gemacht. Ich würde noch Jens Jörg Rieck als Kandidat sehen, der müsste auch in Tokio sein (Radio) und hat meines Wissens 2018 mit Scholt die Eröffnungsfeier in Sotschi kommentiert.

  10. Carsten Sostmeier beim Reiten – einfach ein Erlebnis!

    Einfach jammerschade, dass er mit seinen Äußerungen gegen Krajewski (also die heutige Gold-Gewinnerin) 2016 in Rio viele Sympathien verspielt hat. Was war da nur in ihn gefahren… mich hat es ehrlich gesagt überrascht, dass man nochmal auf ihn gesetzt hat für Tokio.
    Aber er kommentiert schon großartig emotional und fabulierend…

  11. Reiten in der ARD heute wirklich toll kommentiert. Das war ein toller emotionaler Kommentar, ohne überdreht zu wirken.

    Ab September dürfen sich Konferenzgucker übrigens auf etwas neues freuen. Meines Wissens gar nicht so neu, hatte die Telekom seinerzeit glaube ich schon bei Ligatotal.

    Die These ist gewagt, aber im weitesten Sinne stimmig. Wenn der Pay-TV-Sender Sky damit wirbt, dass das Herz der Bundesliga dort schlage, lohnt eine Überprüfung. Und: Was sagen Wolff-Christoph Fuss als Aushängeschild unter den Kommentatoren sowie Experte Didi Hamann über die neue Saison? https://www.kicker.de/867147/artikel/neuerung-bei-sky-konferenz-selbst-komponierbar

    • Zumindest eine Neuigkeit für Sky, ab September wird es wohl für alle SkyQ Kunden verfügbar sein.
      Ich hatte heute morgen tatsächlich auch das Vergnügen bei der Presseveranstaltung dabei zu sein. Was es an technischen Neuigkeiten gibt und was Didi Hamann und Wolff Fuss so zur kommenden Saison so sagen, werde ich im Beitrag am Donnerstag zusammenfassen (im Artikel der geschätzten Kollegen des Kickers steht tatsächlich noch nicht alles drin 😉 )

  12. Weiß jemand, warum Frank Grundhever diese Woche Tischtennis im Ersten kommentiert und nicht mehr Christian Adolph? Letzterer ist ja eigentlich der ARD- Tischtennis- Kommentator.

    • Hab ich mich auch gefragt, keine Ahnung.
      Auf jeden Fall ist Grundhever nervlich komplett am Ende… fast schon etwas übertrieben. Aber macht trotzdem Spaß ihm zuzuhören.

      • Korrigiere: Diese Begeisterung ist geil! Großes Kino dieser Reporter!

        „Wenn die ins Finale kommen – ich hab nur einen kleinen Fernseher zuhause, dann geh ich zu Elektro-Maier und hol mir einen richtig großen“.

        Ich hoffe doch, dass er den nicht braucht, da er im Einsatz sein wird am Freitag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.