1187 – Dem Pokal erster Tanz

N’Abend allerseits,

Alle Jahre ist es soweit, eine Woche vor dem Start der Bundesliga steht die erste Runde des DFB Pokals an. 32 Spiele, David empfängt Goliath. Bekanntermaßen endet die jetzige Rechteperiode nach dieser Saison. Die Aufteilung heißt somit ein letztes Mal alle Spiele Sky, neun in der ARD und vier bei SPORT1. Seit zwei Wochen ist nun bekannt, was die TV-Rechte Vergabe des Pokals für die Rechteperiode von 2022/23 bis 2025/26 ergeben hat.

Der weiterhin größte Partner ist und bleibt Sky, der auch weiterhin alle 63 Spiele einzeln und (wenn Spiele parallel stattfinden) in der Konferenz zeigen wird. 15 Spiele (damit zwei mehr als bisher) laufen im FreeTV, die sich die ARD und das ZDF aufteilen. Das ZDF kehrt somit nach mehr als 10 Jahren als TV Partner des DFB Pokals zurück. SPORT1 zeigt keine Live Spiele mehr, dafür aber frei empfangbare Spielberichte aller Pokalspiele am Folgetag des jeweiligen Spiels. Zudem hat auch DAZN Highlight Rechte erworben.

Bevor ich nun zu den Ansetzungen der 1.Hauptrunde des Pokals kommen, blicke ich auf die Presseveranstaltung von Sky. Wie immer gilt aber natürlich: Wer will, springt sofort unten in die Ansetzungen. 

Am Montag dieser Woche hat Sky zur Einstimmung auf die kommende Saison eingeladen. Die Veranstaltung lief natürlich auch dieses Jahr über Zoom, für das Kommentatorenblogteam hatte ich das Vergnügen teilzunehmen. Britta Hofmann führte im großen Studio (ihr kennt es aus der Bundesliga und der Champions League) durch die circa einstündige Veranstaltung. Neben Wolff Fuss und Didi Hamann, die mit Hofmann über die kommende Bundesligasaison sprachen, war zudem Max Ehrhardt, aus der Produktentwicklung von Sky zu Gast. Ehrhardt stellte zu Beginn der Veranstaltung zwei technische Neuigkeiten vor.

  • SkyQ bedeutet nicht nur Sport auf Sky, man kann auch problemlos DAZN, PrimeVideo, TVNow und weitere Sportanbieter empfangen. Ehrhardt betont dabei, dass Kunden nicht umständlich Apps oder Ähnliches starten müssen: “Unser Versprechen an die Kunden: Wir machen das wirklich ganz einfach, ganz bequem auf einen Blick, egal von welchem Anbieter.”
  • Die wohl größte Änderung ist die persönliche “Meine Konferenz”, die Ehrhardt ausführlich erklärte: “Wann immer Sky eine Konferenz zeigt auf Sky Sport, bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, ganz einfach auszuwählen. Was ist das Spiel was ich schauen möchte? Welche Spiele interessieren mich noch? … Somit kann er nicht nur sein Spiel verfolgen, sondern auch die Highlights von allen anderen Spielen, die ihn oder sie interessieren, live miterleben. … Wenn ein Highlight passiert, wenn ein Tor fällt, bekomme ich eine kleine Meldung und kann mir dann aussuchen, ob ich direkt den Sender wechsele, ob ich auf die ” Was hab ich verpasst” Funktion warte oder ich bleibe einfach bei meinem Spiel.” Zum Startdatum für die “Meine Konferenz” äußert sich Ehrhardt wie folgt: “Die Natur der Sache mit der Bundesliga ist, es geht jetzt erst los, dass heißt, wir sind jetzt fleißig am Testen und Freuen uns dann Stück für Stück mit den ersten Kunden im August den Roll out zu beginnen und die Funktion spätestens im September allen Kunden zur Verfügung zu stellen.”

Im Anschluss gaben dann Hamann und Fuss ihre Einschätzungen zu den Teams der Liga und gaben auch erste Tipps in Sachen Meisterschaft, Überraschungen und co. an.

Meister

Wolff Fuss tippt auf die Bayern, geht aber davon aus, dass die ersten vier bis sechs Wochen nicht ganz einfach werden. Die Chancen von Leipzig und Dortmund schätzt er wie folgt ein: “Der Start ist sehr entscheidend, wenn Dortmund und Leipzig gut aus den Startlöchern starten, trau ich ihnen vieles zu, ansonsten wenn ich rein unter qualitativen Gesichtspunkten beurteile, fehlt mir die Vision, die an Bayern vorbeigeht.” Didi Hamann geht in der Frage auf mehr Risiko und tippt auf den BVB.

Absteiger (beide haben sich auf je einen Namen festgelegt)

Fuss: “Fürth hat wahnsinnig verloren (Anton Stach, David Raum), Fürth wird’s schwer haben meiner Meinung nach” Didi Hamann tippt wie bereits vergangenes Jahr auf die Augsburger und sagt dazu: “Ich glaub, die Augsburger sind nicht böse wenn ich’s nochmal mach, weil letztes Jahr ist es gut ausgegangen für sie.”

Positive Überraschung

Hamann glaubt an ein gutes Jahr der Hertha. Wolff Fuss hat dahingehend den VfL Wolfsburg auf der Rechnung.

Negative Überraschung

Fuss: “Wenn sie nicht Meister werden, dann die Bayern … auch wenn ich es nicht glaube”.

Torschützenkönig

Hamann: “Lewandowski ist der zu schlagende … aber wenn Silva die Tore schießt, die er in Frankfurt geschossen hat, hat er Chancen, dass er Torschützenkönig wird.”

So viel also zur Presseveranstaltung, falls noch Fragen da sind, gerne in die Kommentare. Jetzt ab die Ansetzungen!


Die Ansetzungen vom 06. August bis zum 09. August 2021

DFB-Pokal, 1. Runde

Freitag, 06. August 2021, ab 19.00 Uhr (SPORT1) bzw. ab 20.00 Uhr (Sky)

Bremer SV – FC Bayern München (20.45 Uhr) – fällt aus

SPORT1: Markus Höhner

Sky: Martin Groß (Einzelspiel), Frank Buschmann (Konferenz), Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

Moderation (SPORT1): Thomas Helmer, Experte: Stefan Effenberg

ab 20.15 Uhr (Sky)


1860 München SV Darmstadt 98 (20.45 Uhr)

Toni Tomic (Einzelspiel), Roland Evers (Konferenz)

Field-Reporter: Torben Hoffmann

Dynamo Dresden SC Paderborn 07 (20.45 Uhr)

Jürgen Schmitz (Einzelspiel), Marcel Meinert (Konferenz)

Moderation: Nele Schenker

Samstag, 07. August 2021, ab 14.30 Uhr (Sky)

SV Sandhausen RB Leipzig (15.30 Uhr)

Marcus Lindemann (Einzelspiel), Kai Dittmann (Konferenz)

Field-Reporter: Alexander Bonengel

1. FC Lok Leipzig Bayer Leverkusen (15.30 Uhr)

Hansi Küpper (Einzelspiel), Klaus Veltman (Konferenz)

Field-Reporterin: Nele Schenker

VfL Osnabrück SV Werder Bremen (15.30 Uhr)

Martin Groß (Einzelspiel), Florian Schmidt-Sommerfeld (Konferenz)


BFC Dynamo VfB Stuttgart (15.30 Uhr)

Torsten Kunde (Einzelspiel), Oliver Seidler (Konferenz)

Greifswalder FC FC Augsburg (15.30 Uhr)

Jaron Steiner (Einzelspiel), Toni Tomic (Konferenz)

SpVgg Bayreuth Arminia Bielefeld (15.30 Uhr)

Stefan Hempel (Einzelspiel), Roland Evers (Konferenz)

Wuppertaler SV VfL Bochum (15.30 Uhr)

Jürgen Schmitz (Einzelspiel), Sascha Roos (Konferenz)

SC Weiche Flensburg 08 Holstein Kiel (15.30 Uhr)

Martin Weinberger (Einzelspiel), Joachim Hebel (Konferenz)

FC Eintracht Norderstedt Hannover 96 (15.30 Uhr)

Timo Schmidtchen (Einzelspiel), Sven Schröter (Konferenz)

ab 18.15 Uhr (Sky)

1. FC Magdeburg FC St. Pauli (18.30 Uhr)

Karsten Petrzika (Einzelspiel), Marcel Meinert (Konferenz)

Field-Reporter: Sven Töllner


SV Babelsberg SpVgg Greuther Fürth (18.30 Uhr)

Philipp Langosz (Einzelspiel), Markus Gaupp (Konferenz)

SSV Ulm 1846 Fußball 1. FC Nürnberg (18.30 Uhr)

Ulli Potofski (Einzelspiel), Heiko Mallwitz (Konferenz)

ab 20.30 Uhr (Sky)

SV Wehen Wiesbaden Borussia Dortmund (20.45 Uhr)

Sky: Wolff Fuss (Einzelspiel), Sven Schröter (Konferenz)

Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

Moderation: Michael Leopold

Sonntag, 08. August 2021, ab 14.30 Uhr (Sky)

SV Waldhof Mannheim Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr)

Marcus Lindemann (Einzelspiel), Wolff Fuss (Konferenz)

Field-Reporter: Jens Westen

FC Carl Zeiss Jena 1. FC Köln (15.30 Uhr)

Karsten Petrzika (Einzelspiel), Kai Dittmann (Konferenz)

Field-Reporterin: Nele Schenker

FC 08 Villingen FC Schalke 04 (15.30 Uhr)

Klaus Veltman (Einzelspiel), Marcel Meinert (Konferenz)


SV Meppen Hertha BSC (15.30 Uhr)

Heiko Mallwitz (Einzelspiel), Roland Evers (Konferenz)

Preußen Münster VfL Wolfsburg (15.30 Uhr)

Hansi Küpper (Einzelspiel), Michael Leopold (Konferenz)

Türkgücü München 1. FC Union Berlin (15.30 Uhr)

Toni Tomic (Einzelspiel), Florian Schmidt-Sommerfeld (Konferenz)

SV Elversberg 1. FSV Mainz 05 (15.30 Uhr)

Ulli Potofski (Einzelspiel), Stefan Hempel (Konferenz)

VfL Oldenburg Fortuna Düsseldorf (15.30 Uhr)

Jaron Steiner (Einzelspiel), Torsten Kunde (Konferenz)

Rot-Weiß Koblenz Jahn Regensburg (15.30 Uhr)

Dominik Müller (Einzelspiel), Sven Schröter (Konferenz)

ab 18.15 Uhr (Sky)

Eintracht Braunschweig Hamburger SV (18.30 Uhr)

Patrick Wasserziehr (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz)

Field-Reporter: Sven Töllner


Würzburger Kickers SC Freiburg (18.30 Uhr)

Flo Malburg (Einzelspiel), Oliver Seidler (Konferenz)

Hansa Rostock 1. FC Heidenheim (18.30 Uhr)

Markus Gaupp (Einzelspiel), Joachim Hebel (Konferenz)

Moderation: Britta Hofmann

Montag, 09. August 2021, ab 18.00 Uhr (Sky)

FC Viktoria Köln TSG 1899 Hoffenheim (18.30 Uhr)

Martin Groß (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz)

Field-Reporter: Ulli Potofski


FC Ingolstadt 04 FC Erzgebirge Aue (18.30 Uhr)

Torsten Kunde (Einzelspiel), Heiko Mallwitz (Konferenz)

Sportfreunde Lotte Karlsruher SC (18.30 Uhr)

Sven Schröter (Einzelspiel), Joachim Hebel (Konferenz)

ab 20.15 Uhr (ARD) bzw. ab 20.30 Uhr (Sky)

1. FC Kaiserslautern Borussia M’gladbach (20.45 Uhr)

ARD: Tom Bartels, Field-Reporterin: Lea Wagner

Sky: Kai Dittmann (Einzelspiel), Marcel Meinert (Konferenz), Field-Reporterin: Britta Hofmann

Moderation (ARD): Esther Sedlaczek, Experte: Bastian Schweinsteiger

Moderation (Sky): Sebastian Hellmann


3. Liga, Nachholspiel (Magenta Sport)

Sonntag, 08. August 2021, ab 12.45 Uhr

MSV Duisburg TSV Havelse (13.00 Uhr)

Christian Straßburger

Moderation: Thomas Wagner, Gast: Joachim Llambi


FA Community Shield (DAZN)

Samstag, 07. August 2021

Leicester City Manchester City (18.30 Uhr)

Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl


Ligue 1 (DAZN)

Freitag, 06. August 2021

AS Monaco FC Nantes (21.00 Uhr)

Matthias Naebers

Samstag, 07. August 2021

Estac Troyes Paris Saint Germain (21.00 Uhr)

Stefan Galler, Experte: Alexis Menuge

Sonntag, 08. August 2021

FC Metz OSC Lille (21.00 Uhr)

Stefan Galler


Olympische Spiele, Fußball, Frauen, Finale

Freitag, 06. August 2021, ab 13.50Uhr (ZDF/Eurosport)

Kanada Schweden (14.00 Uhr)

ZDF: Gari Paubandt

Eurosport: Markus Theil


Olympische Spiele, Fußball, Männer, Spiel um Platz 3

Freitag, 06. August 2021, ab 12.50Uhr (ZDF/Eurosport)

Mexiko Japan (13.00 Uhr)

ZDF: Claudia Neumann

Eurosport: Matthias Stach


Olympische Spiele, Fußball, Männer, Finale

Samstag, 07. August 2021, ab 13.20Uhr (ARD/Eurosport)

Brasilen – Spanien (13.30 Uhr)

ZDF: Bernd Schmelzer

Eurosport: Matthias Stach, Experte: Mirko Slomka


Internationaler Fußball

Freitag, 06. August 2021

Primeira Liga, 1.Spieltag: Sporting Lissabon – FC Vizela (21.15 Uhr)

Arne Malsch

Samstag, 07. August 2021

K League, 23. Spieltag: Jeonbuk Hyundai Motors – Daegu FC (12.00 Uhr)

Ulf Kahmke

Sky Bet Championship, 1. Spieltag: Blackburn Rovers – Swansea City (16.00 Uhr)

Marvin Kirsch

Primeira Liga, 1.Spieltag: Moreirense FC – Benfica Lissabon (19.00 Uhr)

Jörg Steiger

Sky Bet Championship, 1. Spieltag: Sheffield United – Birmingham City (21.00 Uhr)

Jakob Vogel

Campeonato Brasileiro, 15. Spieltag: Athletico Paranaense – FC Sao Paulo (23.00 Uhr)

Arne Malsch

Sonntag, 08. August 2021

Sky Bet Championship, 1. Spieltag: FC Fulham – FC Middlesbrough (14.30 Uhr)

Ulf Kahmke

Primeira Liga, 1.Spieltag: FC Porto – Belenenses Lissabon (19.00 Uhr)

Jörg Steiger

Campeonato Brasileiro, 15. Spieltag: Santos FC – Corinthians (21.00 Uhr)

Marcus Radefeld

Liga Profesional, 5. Spieltag: Boca Juniors – Argentinos Juniors (23.00 Uhr)

Christian Blunck


Die Analyse

Direkt vorab: Leider wird Sky auch in diesem Jahr einen Großteil der Spiele der ersten Runde aus der Box kommentieren. Gerecht wird das dem größten Pokalwettbewerb Deutschlands natürlich nicht mal Ansatzweise. Bei den Ansetzungen gilt wie bereits vergangenes Jahr: Bei den Spielen über den Strichen (pro Anstoßzeit) ist der Kommentator vor Ort. Der Rest kommt aus dem Sendezentrum.

Pokalauftakt komplett aus der Box

Den Auftakt in die erste Runde des DFB-Pokals macht klassischerweise der Freitagabend. Normalerweise hätte hier neben Sky auch SPORT1 die Partie der Bayern beim Bremer SV gezeigt, aufgrund von Coronafällen wurde das Spiel allerdings auf Ende August verlegt. Das Personal haben wir euch aber natürlich trotzdem aufgelistet. So bleibt es bei zwei Duellen, Sky meldet sich ab 20.15Uhr Nele Schenker aus dem Studio und leitet auf die Begegnungen ein. Beide Duelle werden aus der Box kommentiert, beim Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem SC Paderborn meldet sich Jürgen Schmitz, während Toni Tomic die Partie der Corona-geplagten Lilien bei 1860 München begleitet. In der Konferenz übernimmt Roland Evers die Löwen und Marcel Meinert das Duell der Zweitligisten, Frank Buschmann hätte sich im Übrigen um die Bayern gekümmert.

Ein voller Samstag

Der klassischerweise vollste Pokal-Tag ist und bleibt der Samstag, 13 Spiele – alle exklusiv bei Sky. Michael Leopold führt durch den Tag nur Alle Spiele alle Tore übernimmt wie letztes Jahr Hartmut von Kameke. Am Samstagnachmittag gibt es neun Spiele parallel. Das Topspiel ist das Duell zwischen Zweitligist Sandhausen und Vize-Meister und Vize-Pokalsieger RB Leipzig. Marcus Lindemann und Alexander Bonengel sind für Sky im Stadion. Einen Field-Reporter am Nachmittag gibt es sonst nur noch in Leipzig, wo Lokomotive Leipzig Bayer Leverkusen empfängt, Nele Schenker ist gemeinsam mit Hansi Küpper im Osten unterwegs. Martin Groß kommentiert die Partie der Osnabrücker gegen Werder Bremen live von der Bremer Brücke. Die weiteren Spiele am Nachmittag kommen alle aus der Box, Jürgen Schmitz kommentiert sein zweites Einzelspiel und auch die Redakteure Jaron Steiner, Martin Weinberger und Timo Schmidtchen dürfen ran. In der 9er Konferenz kümmert sich Kai Dittmann ums Topspiel. Mit ihrem jeweils zweiten Einsatz übernehmen Roland Evers und Toni Tomic Bielefeld bzw. Augsburg. Oliver Seidler (der außerhalb von der Champions League ja eigentlich höchst selten, Gast in München ist), Klaus Veltman und Sascha Ross (ein Formel1 freies Wochenende macht es möglich), kümmern sich um die restlichen Spiele mit Bundesliga Beteiligung. Es komplettieren mit Schmiso, Sven Schröter und Jogi Hebel drei Premier League Experten.

Am frühen Abend um halb sieben gibt es dann noch drei weitere Begegnungen. In Magdeburg, wo St. Pauli gastiert, kommentiert Karsten Petrzika, während Sven Töllner die Stimmen einfängt. Ulli Potofski Tennis Experte Philipp Langosz kommentieren die beiden anderen Spiele aus der Box. In der Konferenz gibt es Einsatz Nummer zwei für Marcel Meinert, er schiebt sich mit Markus Gaupp und Heiko Mallwitz die Bälle zu. Den Abschluss des langen Fussballtags macht die Partie zwischen Drittligist Wiesbaden uns Pokalsieger Borussia Dortmund, Patrick Wasserziehr führt die Interviews in der Hessischen Landeshauptstadt. Kommentiert wird die Partie von Wolff Fuss, der bei der Presseveranstaltung am Montag über die Partie sagte “Es ist ein Drittligist, die sind schon am Glas gewissermaßen seit 2,3 Wochen, dass ist schon ne Hürde … Das mit 5000 Zuschauern wird hoch interessant, freu mich sehr drauf.” Dem schließe ich mich an, könnte ein toller Abschluss des Samstags werden. Wie in den letzten Jahren gibt es natürlich auch einen Kommentator für die Konferenz, Sven Schröter übernimmt mit seinem zweiten Einsatz am Samstag.

Konferenz mit den großen zwei

Auch am Sonntag gibt es ein volles Programm, im Vergleich zum Samstag fällt nur das späte Spiel weg. Am Nachmittag ist – wie am Vortag – Marcus Lindemann, der Kommentator beim nominellen Topspiel vor Ort, wie bereits vor zwei Jahren trifft Mannheim auf die Frankfurter Eintracht. Ein 3-5 gab es damals, ich und vermutlich auch Field-Reporter Jens Westen würden acht Tore sicherlich erneut nehmen. Für Nele Schenker geht es nach dem Studioeinsatz am Freitag und Stadioneinsatz in Leipzig am Samstag am Sonntag als Field-Reporterin nach Jena. Der Kommentator – des Gastspiels der Kölner im Osten – Karsten Petrzika hat eine kurze Anreise aus Magdeburg. Für Klaus Veltman geht es nach seinem Konferenzeinsatz am Samstag in die Republik, gemeinsam mit Schalke 04 ist er zu Gast in Villingen. Die restlichen Einzelspiele am Nachmittag kommen alle aus der Box, zum Einsatz kommen u.a. Toni Tomic zum dritten Mal an diesem Wochenende und Sky-Redakteur Dominik Müller. In der Konferenz kommen die großen zwei Wolff Fuss und Kai Dittmann zu ihrem je zweiten Einsatz. Dauerbrenner bleiben Roland Evers und Marcel Meinert, dritter Konferenzeinsatz für die beiden. Ansonsten ist – wie üblich in der ersten Pokalrunde – Michael Leopold im Einsatz. Seltenheitswert haben Torschreie von Torsten Kunde, bis auf den 34. Spieltag der Saison 19/20 ist er in der Konferenz ja eigentlich nie zu hören. Es komplettieren Schmiso, Stefan Hempel und Sven Schröter mit ihrem jeweils zweiten Einsatz an diesem Wochenende.

Bei den drei Spielen am Abend legt Sky den Fokus auf die Partie zwischen Braunschweig und dem HSV, Patrick Wasserziehr ist nach knapp zwei Jahren mal wieder als Kommentator im Einsatz, Sven Töllner fängt die Stimmen ein. Die weiteren Spiele kommen aus der Box, Markus Gaupp und Flo Malburg übernehmen. In der Konferenz gibt es die zweiten Einsätze für Oliver Seidler und Jogi Hebel, Saisondebüt gibt es zudem für Jonas Friedrich.

Dauerbrenner Meinert und Schröter

Den Deckel drauf auf die erste Pokal Hauptrunde macht wie immer Sebastian Hellmann am Montag, der ab 18Uhr auf die drei Partien am frühen Abend einleitet. Die Informationen was am Montag aus der Box und dem Stadion kommt, liefern wir nach. Update: Martin Groß kommentiert – nach einem Tag Pause am Sonntag – sein zweites Einzelspiel, für ihn geht es gemeinsam mit Ulli Potofski nach Köln. Für Sven Schröter gibt es nach zwei Einsätzen in der Konferenz noch ein Einzelspiel, er bleibt aber – wie auch Torsten Kunde – in München. In der Konferenz sitzen Jonas Friedrich, Heiko Mallwitz und auch am dritten Tag in Folge Jogi Hebel.

Den Abschluss macht das Duell zwischen Kaiserslautern und Gladbach, welches neben Sky auch in der ARD zu sehen ist. Für Esther Sedlaczek gibt es die erste Moderation eines Live-Fussballspiels in der ARD, meldet sich gemeinsam mit Bastian Schweinsteiger aus dem Betze. Kommentieren wird für die ARD Tom Bartels, während Lea Wagner auf Stimmenfang geht. Für Sky ist Britta Hofmann als Field-Reporterin im Einsatz, während Kai Dittmann nach zwei Konferenz-Einsätzen noch ein Einzelspiel übernimmt. Im Konferenzkanal übernimmt Marcel Meinert, der sich gemeinsam mit Sven Schröter den Titel der meisten Einsätze sichert 😉 .

Was sonst so los ist

In Frankreich startet die Liga bereits an diesem Wochenende als erste der fünf Topligen. Das Auftaktspiel zwischen Nantes und Monaco übernimmt Matthias Naebers. Stefan Galler ist doppelt im Einsatz, die Partie von PSG natürlich gemeinsam mit Alexis Menuge. In England steht der FA Communtiy Shield (zu vergleichen mit dem DFL-Supercup) an, DAZN überträgt am Samstag mit Uli Hebel und Seb Kneißl. In Liga drei holt der MSV Duisburg das Spiel gegen Havelse nach, Christian Straßburger und Thomas Wagner übernehmen, als Gast steht zudem Joachim Llambi zur Verfügung.

Natürlich gibt’s auch noch die Olympiafinals und noch eine Menge Fussball bei Sportdigital. Bis dahin, habt ein schönes Wochenende!

Veröffentlicht in DFB-Pokal & Co. und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

34 Kommentare

  1. Das olympische Finale der Frauen zwischen Schweden und Kanada wurde aufgrund der Mittagshitze nach Yokohama und auf 14 Uhr verlegt. Gari Paubandt übernimmt die Begegnung.

  2. Da sind die Sky-Reporter aber mal viel beschäftigt am Wochenende… Klar, kein Born, kein Haist, kein Bayer, kein Dahlmann, kein Pfandt… da wird es dünner. Und Buschi macht noch Urlaub. 🙂

    Freu mich aufs Pokal-Wochenende; immer eines meiner Highlights im Fußball-Jahr. Olympia war super, ist aber jetzt dann auch vorbei. Logisch auch, dass Esther Sedlaczek ihre Live-Spiel-Premiere bekommt; Wellmer und Bommes dürften zu diesem Zeitpunkt noch auf der Rückreise von Tokio sein. Tom Bartels war ja wohl die ganzen zwei Wochen in Mainz und passt insofern auch ganz gut.

    • Bartels ist auch jetzt schon fertig mit Olympia, Naß ist, glaube ich, bis Sonntag im Einsatz und hat nach der EM, der Tour und 2 Wochen Olympia auch mal eine Pause verdient . Und Gottlob ist ja Olympia- Teamchef, für ihn gilt selbiges.
      Ich bin etwas über Wagner als Interviewerin überrascht, da sie auch in Tokio im Einsatz ist (oder evtl war). Liegt aber wohl daran, dass auch Brinkhoff und Wüst noch in Tokio sind.

  3. Wie werden eigentlich die Pokal Spiele dann bei ARD und ZDF aufgeteilt? Bekommt jeder “sein Rechtepaket” oder teilt man sich das anderweitig auf? Ebenso die Zusammenfassungen? Habe nichts zu einer konkreten Aufteilung gelesen und da Sport A beiden Sendern gehört, könnte man diese dann auch anders aufteilen.

    • Zu den Zusammenfassungen wurde bislang folgendes kommuniziert: “Die Vereinbarung beinhaltet auch weiterhin umfangreiche Nachverwertungsrechte – sowohl für klassisches Fernsehen als auch für sämtliche digitalen Angebote von ARD und ZDF.” Das Wort “weiterhin”, lässt darauf schließen, dass beide Sender Highlights aller Spiele zeigen dürfen (so ist es bei der ARD ja bisher).
      Bzgl. der Live-Spiele: Klar sind nur die 15 Spiele pro Saison, zur Aufteilung wurde von keiner der drei Seiten (DFB, ARD, ZDF) etwas kommuniziert.

      Meine Vermutung: Insgesamt 45 Spiele bedeuten ja, das eine gleiche Aufteilung der Spiele auf die Sender unmöglich ist (vermutlich dann Sender A 23 Spiele und Sender B 22 Spiele), von daher würde ich vermuten, dass der Sender, der insgesamt ein Spiel weniger zeigt (Sender B) zwei Finals übertragen wird und der, der mehr zeigt (Sender A) nur eines.
      Aber dahingehend kann ich bisher auch nur spekulieren!

      • Die Rechteperiode wurde aber diesmal auf 4 Jahre taxiert. Das heißt es sind insgesamt 60 Spiele, die bis 2026 bei ARD und ZDF laufen. Zudem handelt es sich ja um zwei Pakete die ersteigert wurden, wobei für die ersten zwei Jahre im Paket A 7 Spiele enthalten sind und für Paket B 8 Spiele. Für die restlichen 2 Jahre ist die Aufteilung exakt andersherum.

  4. Im vergangenen Jahr hatte Wasserziehr nicht kommentiert. Spannend, dass er nun wieder “ran muss”.
    Ich finde, kommentieren liegt ihm gut!

    Apropos: Michael Leopold wird mir in den Champions League Übertragungen fehlen.

    Der DFB-Pokal wird somit zum Zugpferd im ÖR.
    Gute Entscheidung nach der GEZ-Erhöhung.
    Ich hoffe aber immer noch, dass ein Spiel aus der Champions League ab kommender Rechteperiode ins Free-TV zurückkehrt.
    Dies sollte Pflicht sein!

    • Ich würde mal vermuten das Patrick Wasserziehr das Standing hat, selbst zu entscheiden, ob er mal wieder ein Spiel kommentieren will (so ein Spiel von dem HSV – zu dem er ja bekanntermaßen eine gewisse Nähe hat – in Braunschweig, ist ja auch reizvoll), von daher wohl eher “darf ran”, hinzu kommt ja das Sky die Abgänge von Dahlmann, Pfandt, Bayer, Born und co. nicht extern ersetzt hat, von daher wird sowas im Pokal intern kompensiert.

      Mit ein Spiel aus der Champions League meinst du vermutlich ein Spiel pro Champions League Woche? Ein Spiel pro Saison (Finale) gibt es ja ab dieser Saison im FreeTV.

      • Ich denke auch, dass Wasserziehr mitentscheiden darf.
        Womöglich hatte er sich einen kleinen Ruck geben müssen 😀

        Ein Spiel pro Woche, genau.
        Das würde den Werbeeinnahmen gut tun und generellt wäre es solidarisch.

    • Das was ich letzte Woche gesagt habe “Im Zweifel kannst du aber bei uns in den Kommentaren nachfragen, ab Donnerstag haben wir zumeist auch die Audioansetzungen” war zugegebenermaßen etwas unklar formuliert. Gemeint: Jeden Donnerstag bekommen wir Zugriff auf die Kommentatoren der Audiostreams, diese aufzulisten wäre viel zu viel Arbeit. Von daher das Angebot: Wenn Person X die Kommentatorin oder den Kommentator von Spiel Y im Audiobereich interessiert, kann er gerne im Kommentarbereich nachfragen.

  5. Update: Die vor Ort Informationen der frühen Spiele am Montag sind ergänzt

    Noch ein kleiner Hinweis:
    SPORT1 zeigt am Sonntag das Testspiel zwischen Milan und Real Madrid live ab 18.25 Uhr, Oliver Forster übernimmt.

  6. Ralf Scholt kommentiert die Abschlussfeier am Sonntag; zusammen mit Uwe Schwering.

    Werdet Ihr eigentlich für die Paralympics die TV-Teams/Pläne auch hier bekanntgeben? Würde mich sehr freuen, im Netz findet man bisher nicht viel dazu.

    • Bei der Sportschau findet man im “Olympia-Bereich” unter den Paralympics schon mal den groben Plan über die Aufteilung. Und in der Programmvorschau schon mal ein paar Sportarten, die gezeigt werden.
      Vom ZDF habe ich bisher noch nichts gelesen, wird aber wohl noch kommen, wenn Olympia vorbei ist. In der ARD wird Michael Antwerpes moderieren. Christina Graf wird beim Tischtennis im Einsatz sein wird.

  7. Die Fans dürfen wieder ins Stadion,bei dazn hört man fast die Stadionatmosphäre nicht,bei Sky heute Magdeburg gegen st Pauli geile Stimmung

  8. Irgendjemand sollte Florian König mitteilen, dass er nicht so zu schreien braucht. Ich habe es an den Augen, nicht an den Ohren!

  9. UEFA Super Cup

    Mittwoch, 11. August 2020, ab 20.45 Uhr (DAZN)

    FC Chelsea – FC Villarreal (21.00 Uhr)

    ️Kommentator: Marco Hagemann, Experte: Sebastian Kneißl

    Moderation: Tobi Wahnschaffe

  10. Miriam Sinno (ehem. Sky) & Rachel Rinast (Spielerin der Frauen des 1. FC Köln) arbeiten ab dieser Saison auch für DAZN als Moderatorinnen.

  11. Ich gehe übrigens mit Blick auf die vergangenen Ansetzungen im Pokal und im Hinblick auf kommende Ansetzungen davon aus, dass Martin Groß an Kai Dittmann vorbeigezogen ist.

    Wir waren uns ja schon einig, dass beide unter der neuen Rechtevergabe zu leiden haben – ich würde vermuten, dass es Kai Dittmann noch mehr erwischt hat. Ich finds schade; es war aber abzusehen aus den Entwicklungen der letzten Jahre.

    • Ich stimme dir zu.

      Schade, dass ausgerechnet dein Lieblingskommentator und somit auch du unter der neuen Rechtevergabe zu leiden haben.
      Ich war nie ein Dittmann-Fan, aber ihn so abzusägen ist hart, zu hart.
      Dass er fortan überhaupt kein Topspiel mehr kommentieren darf, musste er wohl kräftig verdauen.
      Menschlich erscheint er mir immer sehr sympthisch, authentisch und gut gelaunt.
      Seine Art Spiele zu kommentieren liegt mir überhaupt nicht.

      • Menschlich ist Kai Dittmann eine Eins zumindest wenn man ihn mal als Fan trifft. Habe ihn durch Zufall mal in Salzburg getroffen, und obwohl er mit Familie unterwegs war, nahm er sich kurz Zeit.
        Marco Hagemann bleibt in der Hinsicht aber unerreicht. Der ist mal bei einer BIG SHOW live ewig nach im SADSS geblieben. Unfassbar toller Typ.
        Als Gegenbeispiel könnte man Aris Donzelli nennen. Egal.
        Als Kommentator gefällt mit Groß leider jetzt auch besser als Dittmann. Fuss war wohl nur mit der Topspiel Garantie zu halten, was bestimmt auch mit den familiären Verpflichtungen zusammenhängen dürfte.

        • Na ja, das sogenannte Topspiel findet ja nicht immer zwischen Topmannschaften statt. Nicht jeden Samstagabend gibt es Dortmund – München. Da bleibt für Dittmann und Groß noch viel übrig. Kein Grund zum weinen in den Keller zu gehen.

  12. Also ich denke, wenn Buschi das schon mehrfach angemerkt hat, und er wird’s ja besser wissen als wir, dass man sich über Rangfolgen keine Gedanken machen sollte. Ich denke, es ist wie in vielen Medienunternehmen auch. Dienstplan und fertig. Ich glaube auch nicht, dass Wasserzieher sich aussuchen kann, wann und vor allem ob er ein Spiel kommentiert. Klar setzt Sky hauptsächlich auf Fuss. Aber das Topspiel ist ja oft genau das nicht, ein Topspiel. Also so ein Burner, das zu kommentieren, ist das auch nicht. Und Fuss halten… wo hätte er hin sollen? Offensichtlich setzt Prime nicht auf ihn, sonst hät’s CL für ihn gegeben, und DAZN hat wohl auch nicht angeklopft.
    So oder so, ob Topspiel, Einzelspiel um 15 : 30 oder Konferenz, Groß, Dittmann und Fuss werden sich wohl auch weiterhin eine warme Mahlzeit am Tag leisten können, unabhängig der Rechtesituation.
    Reif z.B. könnte sicher viel mehr machen, “bessere” Spiele, was auch immer. Aber er macht nur noch, worauf er Lust hat. Wer sagt uns, dass Dittmann überhaupt bock hat, sich mit Fuss um die vermeindlichen Rosinen zu matchen?
    Vielleicht ist er genauso zufrieden, wie es bei ihm läuft. .

  13. Ich war am Samstag das erste mal wieder im Stadion. Bremer Brücke, 5000 Fans. Und dann noch Bremen als Gast. Mehr ging nd. Die Stimmung bei den Fans mega. Vorfreude war groß 44 Minute 1:0 durch Trapp. Jetzt war das los. Dann das große Zittern und der Kampf unserer Mannschaft. Und dann 90+5 und Köhlers Tor des Jahres aus über 60 Meter!!!! Die Bremer Brücke bebte!!!!
    Was ein geiles Erlebniss⚽️⚽️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.