1154 – Fuss kann Herz der BVB-Fans zurückerobern

N’Abend allerseits,

beim Lesen der Kommentare habe ich zuletzt gesehen, dass sich Einige den Corona-Bezug meiner Beiträge kompakter wünschen. Ich kann die Kritik gut nachvollziehen, es hat mit dem Kern des Blogs ja auch ansich nichts zu tun. Andererseits ist es nicht so, dass wir hier in jedem Beitrag ein Corona-Update geben – sondern sporadisch, ausgewählt und in der Regel immer mit Bezug aufs Sportliche oder gar auf die Sportberichterstattung im TV. Was ich mir aber zu Herzen nehmen werde, ist, bei Themen die über den Kern des Blogs hinausgehen, das Ganze mit Zwischenüberschriften kenntlich zu machen. Wer will, kann ja ohnehin sofort in die Ansetzungen und die Analyse springen.

Eine kleine Stellungnahme möchte ich in Bezug auf meinen vergangenen Beitrag dennoch loswerden. Denn die Beschlüsse vom Corona-Gipfel geben dem Amateursport jetzt immerhin wieder eine Perspektive. Diese ist zwar von Inzidenz-Werten abhängig, aber verschafft den Verbänden Planungssicherheit. Und das Wichtigste: Kinder werden gesondert priorisiert. Sportgruppen mit bis zu 20 Kindern können seit heute in Vereinen wieder draußen trainieren. Eine erfreuliche Sache, die vielleicht etwas zu spät kommt, an deren Umsetzung ich aber auch nach wie vor gezweifelt habe.

Rückblick auf den Klassiker 

Ein paar Worte noch zum Topspiel am Samstagabend, das einem Klassiker nicht nur wegen seiner Tore gerecht wurde. Insbesondere die erste Halbzeit war ein echter Hingucker für jeden neutralen Fußballfan. Und neutraler Fußballfan ist das Stichwort. In dessen Rolle habe ich mich nämlich wiedergefunden. Das Spiel habe ich aber noch zusammen mit einem BVB-Fan geschaut, der am Ende – ich brauche vermutlich nicht zu erklären, warum – sauer auf das Schiedsrichtergespann und auf Kommentator Wolff Fuss war. Den tat er direkt mal an eingefleischten und nicht neutralen Bayern-Fan ab, kam mir irgendwie bekannt vor.

Bis zu einem gewissen Grad kann ich den Ärger nachvollziehen, ich muss aber auch sagen, dass man ohne Fan-Brille einen anderen Blickwinkel darauf hat. Meines Ermessens war der Zweikampf, den Sané gegen Can geführt hat, tendenziell auch eher ein Foulspiel als keins, aber auch im Verhältnis von 60 zu 40 Prozent und dementsprechend keine klare Fehlentscheidung – so wie es Marco Fritz nach dem Spiel ja noch einmal betonte. Wolff Fuss ist an der Stelle kein Vorwurf zu machen, er sagt ja selbst, dass es eine 50-50-Sache ist, die auch anders ausgehen kann. Der Sieg kommt am Ende etwas glücklich zustande, ist aber durchaus verdient. „Ein typischer Bayern-Sieg“, wie Fuss sagt. Ich denke da kann man sich drauf einigen. Was sagt ihr zu der umstrittenen Szene und zur Leistung von Fuss in Bezug auf vermeintliche Bayern-Sympathien? 

CL-Rückspiele: Sky an der Reihe

Die kommende Sportwoche hat natürlich Einiges zu bieten. Schließlich stehen die Rückspiele im Achtelfinale der Champions League an. Ich hatte es bereits im Text zur TV-Rechtevergabe erwähnt. Während DAZN bei den Hinspielen dominiert hat, darf sich jetzt Sky über die Ausstrahlung der Spiele mit deutscher Beteiligung freuen. In dieser Woche ist das am Dienstag das Dortmund-Spiel. Der BVB hat sich ja bereits in Sevilla eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Und am Mittwoch begegnen sich Liverpool und RB Leipzig zum zweiten Mal auf neutralem Terrain in Budapest. Der Kommentar kommt hierbei – Achtung, Spoiler – aus der Box.

Doch nicht nur in der Königsklasse geht es hoch her. Auch in der Europa League steht ein Duell an, das problemlos als Paarung im CL-Achtelfinale durchgehen würde. Außerdem stehen einige Nachholspiele auf dem Programm – nicht zuletzt mit Beteiligung aus der Fußball-Bundesliga. In der Premier League gibt es zudem ein vorgezogenes Spiel. Sieht man selten.

Und nun zum Tagesgeschäft.


Die Ansetzungen vom 09. März bis zum 11. März 2021

Champions League Achtelfinale, Rückspiele

Dienstag, 09. März 2021, ab 19.30 Uhr (Sky)

Borussia Dortmund – FC Sevilla (21.00 Uhr)

Sky: Wolff Fuss (Einzelspiel), Kai Dittmann (Konferenz)

Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

ab 19.30 Uhr (Sky) / ab 20.45 Uhr (DAZN)

Juventus Turin – FC Porto (21.00 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Benny Lauth
Sky: Frank Buschmann (Konferenz)

Moderation (DAZN): Daniel Herzog

Studio-Moderation (Sky): Michael Leopold, Experten: Didi Hamann und Erik Meijer, Gast: Dennis Aogo

Mittwoch, 10. März 2021, ab 19.30 Uhr (Sky)

FC Liverpool – RB Leipzig (21.00 Uhr)

Sky: Wolff Fuss (Einzelspiel), Tom Bayer (Konferenz)

ab 19.30 Uhr (Sky) / ab 20.45 Uhr (DAZN)

Paris Saint-Germain – FC Barcelona (21.00 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Sandro Wagner
Sky: Jonas Friedrich (Konferenz)

Moderation (DAZN): Alex Schlüter

Studio-Moderation (Sky): Sebastian Hellmann, Experten: Lothar Matthäus und Erik Meijer, Gast: Ralf Rangnick


Bundesliga, Nachholspiel (Sky)

Mittwoch, 10. März 2021, ab 18.15 Uhr (Sky)

20. Spieltag: Arminia Bielefeld – SV Werder Bremen (18.30 Uhr)

Marcus Lindemann

Field-Reporter: Patrick Wasserziehr


Europa League Achtelfinale, Hinspiele

Donnerstag, 11. März 2021, ab 18.40 Uhr (DAZN)

GoalZone

Jan Lüdeke und Christoph Stadtler

ab 18.30 Uhr (Nitro) / ab 18.50 Uhr (DAZN)

Manchester United – AC Mailand (18.55 Uhr)

Marco Hagemann, Experte: Steffen Freund

Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl

Moderation: Laura Wontorra, Experte: Roman Weidenfeller

Ajax Amsterdam – Young Boys Bern (18.55 Uhr)

Flo Hauser

SK Slavia Prag – Glasgow Rangers (18.55 Uhr)

Tom Kirsten

FC Dynamo Kiew – FC Villarreal (18.55 Uhr)

Max Gross

ab 20.55 Uhr (DAZN)

FC Granada – Molde FK (21.00 Uhr)

Mario Rieker

Olympiakos Piräus – FC Arsenal (21.00 Uhr)

Freddy Harder

AS Rom FC – Schachtjor Donezk (21.00 Uhr)

Carsten Fuß

Tottenham Hotspur – NK Dinamo Zagreb (21.00 Uhr)

Marcel Seufert


3. Liga, Nachholspiele (Magenta Sport)

Dienstag, 09. März 2021 ab 18.45 Uhr

22. Spieltag: KFC Uerdingen – Hansa Rostock (19.00 Uhr)

Christian Straßburger

Moderation: Kamila Benschop

24. Spieltag: Viktoria Köln – SV Meppen (19.00 Uhr)

Markus Höhner

Moderation: Thomas Wagner

Mittwoch, 10. März 2021 ab 18.45 Uhr

19. Spieltag: 1.FC Saarbrücken – FSV Zwickau (19.00 Uhr)

Mario Bast

Moderation: Holger Speckhahn

22. Spieltag: FC Bayern München II – SC Verl (19.00 Uhr)

Oskar Heirler

Moderation: Basti Schwele


Premier League, vorgezogenes Spiel (Sky)

Mittwoch, 10. März 2021

33. Spieltag: Manchester City – FC Southampton (19.00 Uhr)

Hannes Herrmann


LaLiga, Nachholspiel (DAZN)

Mittwoch, 10. März 2021

18. Spieltag: Atletico Madrid – Athletic Bilbao (21.00 Uhr)

Lukas Schönmüller


UEFA Women’s Champions League Achtelfinale, Rückspiele (SPORT1)

Mittwoch, 10. März 2021

LKS Kvinner (NOR) – VfL Wolfsburg (14.00 Uhr)

Oliver Forster

FC Bayern München – BIIK Kazygurt (KAZ) (18.00 Uhr)

Peter Kohl


Internationaler Fussball (Sportdigital FUSSBALL)

Dienstag, 09. März 2021

K League, 3. Spieltag: Ulsan Hyundai FC – Incheon United (11.00 Uhr)

Ulf Kahmke

Mittwoch, 10. März 2021

J. League, 3. Spieltag: Kawasaki Frontale – Tokushima Vortis (11.00 Uhr)

Karsten Linke


Die Analyse

Der doppelte Fuss in der CL

Ohne Überraschungen beim Sky-Personal geht es ins CL-Rückspiel. Fuss hatte es im Hinspiel mit den Bayern zu tun und darf nun das Herz der BVB-Fans zurückerobern. Er ist dabei der einzige deutsche Kommentator, der in den beiden höchsten internationalen Vereinswettbewerben diese Woche ins Stadion darf. Allerdings auch nur einmal. Zwar ist Fuss am Mittwoch bei Liverpool gegen Leipzig wieder am Mikro. Nach Budapest fliegt er aber nicht, sein Kommentar kommt dann aus der Box.

Gleiches gilt wie immer für die Partien, die DAZN überträgt. Das ist zum Einen am Dienstag das Spiel Juventus Turin gegen den FC Porto. Will CR7 mit den Bianconeri die Champions League gewinnen, sollte er sich gegen den amtierenden portugiesischen Meister ins Zeug legen. Kommentieren werden Marco Hagemann und Benny Lauth. Moderator ist Daniel Herzog. Am Mittwoch dürfen Paris und Barca ran. Sandro Wagner ist Experte an der Seite von Jan Platte. Die beiden melden sich aus der Kommentatoren-Box in Ismaning. Moderieren wird Alex Schlüter.

Sky und DAZN zeigen die Einzelspiele wie immer auch Re-Live. Beim Streamingdienst läuft das BVB-Spiel ab Mitternacht begleitet von Flo Hauser. Juve gegen Porto übernimmt für Sky Tom Bayer. Am Mittwoch kümmert sich Uli Hebel für das Re-Live von Liverpool gegen Leipzig. Toni Tomic widmet sich Paris gegen Barca.

Kompetente Konferenz / Bundesliga läutet Abend ein

Blicken wir noch auf die Konferenz: Am Dienstag spielen sich Kai Dittmann (Dortmund) und Frank Buschmann (Juve) in München die Bälle zu. Vielleicht wird Buschi, den ja die meisten von uns in der Konferenz als bockstark empfinden, auch am Wochenende in der Bundesliga mal wieder dort zu hören sein. Am Mittwoch kümmert sich Tom Bayer in der Konferenz um das Duell von Liverpool und Leipzig. Vom PSG-Spiel berichtet Jonas Friedrich aus dem Konferenzkanal – eine feine Abwechslung! Margot Dumont liefert Infos über PSG. So wie PSG im Hinspiel agiert hat, wird es nicht das letzte Mal in dieser CL-Saison bleiben. Im Studio wird bei Sky am Dienstag neben Michael Leopold und Didi Hamann auch Dennis Aogo mit dabei sein. Am Mittwoch bei RBL ist wieder Ralf Rangnick der fachkundige Gast von Sebastian Hellmann und Lothar Matthäus. Dass Erik Meijer an beiden Abenden mit an Bord ist, versteht sich.

In der Bundesliga steht – ich hatte es angekündigt – ein Nachholspiel auf dem Programm. Dass Sky dem Duell zwischen Bielefeld und Bremen am Mittwochabend „nur“ einen Vorbericht von 15 Minuten gönnt, unterstreicht die Bedeutung des Duells. Das meine ich nicht abwertend, stattdessen sprechen erstens die Tabellenplätze Bände und zweitens hat Sky am gleichen Abend ja noch was vor. Marcus Lindemann wird am Mikrofon sein und den Fußball-Abend einläuten. Umso überraschender gibt´s den Doppeleinsatz für Patrick Wasserziehr, der die Sendung moderieren wird.

Euro League: Jedes Spiel mit deutschem Kommentar

Am Donnerstag sticht eine Begegnung ganz besonders ins Auge. Manchester United trifft in der Europa League auf den AC Mailand. Beide Teams unterstreichen ihre Champions-League-Tauglichkeit in der Liga eindrucksvoll. In der kommenden Saison werden wohl auch beide darin vertreten sein. Und weil keine deutsche Mannschaft mehr im Wettbewerb vertreten ist, hat sich auch Nitro diese Partie ausgesucht. Anstoß ist um 18.55 Uhr, die Vorberichte starten ab 18.30 Uhr mit der gewohnten Crew. Dieses Szenario hatten die RTL-Verantwortlichen sich wohl nicht gewünscht – zumindest nicht so früh im Wettbewerb. Uli Hebel und Sebastian Kneißl dürfen sich den Kracher für DAZN anschauen. Max Gross ist auch nach dem Ausscheiden von Salzburg noch mit dabei – er widmet sich Villarreal, das die Österreicher aus dem Turnier gekegelt hat und jetzt in Kiew ran muss. Leverkusen-Bezwinger BSC Young Boys gastiert in Amsterdam, eine Sache für Flo Hauser. DAZN, das in der GoalZone mit Jan Lüdeke und Christoph Stadtler auf die gewohnten Namen setzt, hat übrigens zum ersten Mal in dieser EL-Saison jedes Einzelspiel mit einem deutschen Kommentar ausgestattet.

Die übrigen Spiele fallen unter den Reiter Nachholspiele. In der 3. Liga muss Aufstiegsanwärter Hansa Rostock etwa in Uerdingen bestehen. Christian Straßburger hat das Geschehen im Blick. In der Premier League trägt Manchester City in weiser Voraussicht auf ein potenzielles Weiterkommen in der Champions League bereits ein vorgezogenes Duell vom 33. Spieltag aus. Hannes Herrmann liefert den Kommentar. In LaLiga fordert Bilbao den Tabellenführer aus der Hauptstadt heraus, Lukas Schönmüller meldet sich zu Wort. Und wie immer ist auch Sportdigital FUSSBALL vertreten.

Danke fürs Mitlesen und Euch eine schöne Woche!

Veröffentlicht in Champions League & Co. und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

24 Kommentare

  1. Ich fand den Kommentar von Fuss jetzt im Topspiel ok.
    Generell ist aber bei einigen Reportern dann doch immer ein Wohlwollen gegenüber dem FC Bayern anzumerken. Generell kommen die in der Tabelle oben platzierten Teams halt immer besser weg. Sowohl bei den Reportern als auch bei den Schiris.

    Wo es noch etwas mehr auffällt ist beim Basketball der BBL. Da sind einige Reporter halt etwas zu sehr Bayern verliebt. Nun ist Magenta Sport halt auch via Telekom Sponsor den FC Bayern.

    Abschließend ist auch festzuhalten, dass ich die Berichterstattung oftmals etwas zu Bayern und Dortmund lustig finde. Und viele Interviews sind dann, gerade wenn Trainerdiskussionen anstehen, auch nicht mehr gut. Da wird für blöde und sinnentleerte Fragen dann gern die Neugier der Zuschauer als Vorwand genutzt.

  2. Ein wunderbarer Eintrag glänzt mit einer feinfühligen Aussage über unsere Kinder.

    Die Ansetzungen sind äußerst spannend.
    Benny Lauth habe ich schon lange nicht mehr gehört. Tendenziell ist Marco Hagemann nicht mehr eindeutig die Nummer 3, wenn man sich dessen Einsätze in der Bundesliga anschaut, oder?

      • Schwierig zu beantworten, wie ich finde.
        Lukas Schönmüller ist in der Bundesliga auf Augenhöhe. In der Champions League ist Marco Hagemann nach wie vor klare Nummer 3, denke ich.
        Was denkst du? 🙂

        • Wobei Hagemann ja immer noch Hertha – Bayern, Gladbach – Dortmund oder das Berliner Derby hatte. Alles sehr klangvolle Spiele. Für mich ist er Bundesliga-Technisch sogar auf Augenhöhe mit Uli Hebel und Jan Platte.
          Lukas Schönmüller ist für mich dann schon noch die Nr.4

          So oder so höre ich alle vier (und auch Freddy Harder, der ja mit Wolfsburg- Bremen nur ein Spiel gemacht hat) sehr gerne

  3. Mit Hellmann, Matthäus und Gast Rangnick hat Sky die genau gleiche Besetzung wie im Hinspiel, passt irgendwie zum identischen Stadion.

    Und ja, Frank Buschmann kommentiert am Samstag Bremen-Bayern in der Konferenz.

    • Ralf Rangnick ist ein Premiumgast.

      Ich würde mir wünschen, dass Mirko Slomka mal wieder Erik Meijer vertritt.
      Abwechslung ist eine tolle Sache.

  4. Wunderbar, dass Sky in den CL-Achtelfinalpartien wirklich nur noch die Königsklasse unter den Reportern ranlässt. Fuß, Dittmann, Buschmann, Friedrich, Groß; macht wirklich Spaß; meine ich ganz ehrlich. Sie scheinen in der erstmal letzten CL-Saison nochmal ihren Top-Leuten so viel wie möglich bieten zu wollen.

    Sonst durften ja auch immer noch Born, Küpper und Seidler in den Achtelfinalspielen ran; dieses Jahr liegt der Fokus scheinbar noch stärker auf Fuß und Dittmann. Letzteren würde ich aber gerne noch öfters bei deutschen Mannschaften hören, da musste er sich nun doch sehr klar hinter Wolff Fuß einordnen.

  5. RTL aber erst 2024.
    Dieses Jahr sind es nur ARD/ZDF/Telekom.
    Wobei die Telekom exklusiv vor allem 15:00-Spiele bekommt, die tendenziell weniger attraktiv sind. Zudem noch die Parallelspiele am letzten Gruppenspieltag – die also ohnehin nicht auf den ARD/ZDF-Hauptsendern gelaufen wären.
    Wird trotzdem interessant, wie die Telekom da personell rangeht, also ob es die Besetzung aus der 3. Liga ist oder noch prominentere Namen dazukommen. Außerdem natürlich, ob sie konsequent aus dem Stadium berichten werden, also z.B. auch Moderator und Kommentator nach Baku schicken.

  6. Zur Kommentatorensituation bei DAZN:
    Ja, DAZN hat Bombenleute, dass stimmt. Ich sehe die Reihenfolge so:
    Hebel, Platte, Schönmüller, Hagemann.

  7. Laut SportBild wird Mario Gomez! bei Amazon Prime Experte für die Champions League. Benedikt Höwedes soll Co-Kommentator von Jonas Friedrich sein.

    • Ständig Experten, die mit dem FC Bayern in Verbindung stehen.

      Das klingt fast so, als würde Prime das ZDF kopieren wollen von deren Übertragungsform.
      Das bedeutet, dass die Crew aus dem Stadion senden wird und wir hoffentlich auf ein Sky-Studio 2.0. verzichten können.

      • Liegt mitunter daran, dass die bekannten Namen fast alle bei den Bayern unter Vertrag waren. Ist ja natürlich, dass der erfolgreichste Verein Deutschlands die größten Spieler irgendwann unter Vertrag hatte. Und jetzt nur deswegen jemanden wie Jens Lehmann so organisieren, der keine Vergangenheit bei den Bayern hatte, ist halt auch nicht Sinn der Sache… Und bspw. Höwedes hat ja erstmal nichts mit den Bayern am Hut

        Zur Studio-Thematik: Ist wie immer Geschmackssache. Ich finde die Berichterstattung von Sky in der Champions League hochklassig, zwei Top Duos mit Michael Leopold und Didi Hamann bzw. Sebastian Hellmann und Lothar Matthäus (ersteres präferiere ich), interessanten wechselnden Gästen und vorhandener vor-Ort Präsens (wenn es die Pandemie zulässt), alles für mich Attribute die für Sky‘s Champions League Übertragungen sprechen. Ich werde die Champions League Abende auf Sky mit der Berichterstattung und den Konferenzen sehr vermissen.

        Nichtsdestotrotz bin ich auch gespannt auf die Übertragungen von Prime

  8. Schönen guten Tag,

    jetzt habe ich mal die Gelegenheit, mich auch mal wieder zu melden!

    Erst einmal schöner Eintrag zu Beginn! Ich finde es ja schön ung gut, dass der Profifußball weiter läuft und wir die Unterhaltung halt geboten bekommen. Ich kann es wiederum nicht nachvollziehen, warum Amateure an der frischen Luft nicht spielen dürfen. Vor allem Kinder, von denen ja nachgewiesener Maßen kaum Gefahr ausgeht.

    Die Duo’s Hagemann & Lauth sowie Platte & Wagner waren mal wider sehr unterhaltsam.
    Meine Top3: bei DAZN habe ich ja schon des Öfteren erwähnt: 1. Hebel, 2. Hagemann, 3. Platte und ich ergänze meine persönliche Nr. 4 Serie A Experte Carsten Fuß. Sehr fachkompetent und emotional.

    Ich freue mich wieder auf eine unterhaltsame Goalzone bei DAZN. Sollte es in der UEFA Champions Leguae nächste Saison auch geben!
    WIe schon mehrmals erwähnt, sollte Sky nächstes Jahr unbedingt mehr aus der 2. Liga machen. Gerade, weil sie noch weniger Bundesluga und gar keine Champions League mehr haben. Es sollte unbedingt wieder Konferenz-Kommentatoren in der 2. Liga geben, denn wie die Konferenz aktuell verläuft, ist sehr lahm und enttäuschend!
    So unsere SGE spielt kommenden Sonntag in Leipzig. Ich denke, dass wir dort mal nicht Marcus Lindemann hören werden, sondern habe wirklich die Hoffnung auf Wolff Fuss oder Kai Dittmann, zumal es ein richtiges Topspiel ist: 2 gegen 4.
    Und in 9 Tagen den Samstag daheim gegen Union (15 : 30 Uhr) im Einzelspiel möglicherweise wieder Lindemann.

    Eine schöne Restwoche euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.