1153 – Personalpuzzle, Bartels und Klassiker!

N’Abend allerseits,

Esther Sedlaczek verlässt Sky und wechselt zur Sportschau! Diese Nachricht war für unser Team kein Geheimnis mehr. In der “Branche” konnte dieses Gerücht in der letzten Woche bereits vernommen werden. Gratulation an dieser Stelle – am Ende des Tages ist die Sportschau inklusive der Fußball-Live-Spiele das Limit, zumindest in Bezug auf die Einschaltquoten. Die PR-Abteilung müsste demnächst aber etwas besser recherchieren :D, Stichwort Europa League!

Quelle: Sportschau

TschauTschüss aus… 

Umso überraschender kam für uns aber das ARD-Aus von Moderator Matthias Opdenhövel, der ja in den letzten Jahren neben Alex Bommes das “Top-Gesicht” der Sportschau bei den Fußball-Live-Übertragungen des Ersten war. Schließlich hat “Opdi” damals auch die Sendung zum WM-Finale 2014 moderiert – die Mehrheit wird sich noch an das Set an der Copacabana erinnern. Tolle Bilder und natürlich mit einem Studio in Baden-Baden, wo mMn das letzte Turnier aus begleitet wurde, nicht zu vergleichen. Auch viele Skisprung-Fans werden den ehemaligen “Schlag den Raab”-Moderator vermissen. Wer könnte hier wohl seine Aufgabe übernehmen?

Während “Opdi” im Fußball und Skispringen die Nummer 1 war, konnte er bei der ARD in puncto Unterhaltung irgendwie nie sein Können zeigen. Deshalb folgte im Entertainment-Bereich die “Rückkehr” zu ProSieben, wo Opdenhövel das Erfolgsformat “The Masked Singer” moderiert. Vielleicht sprechen wir ja hier demnächst auch über ein Comeback in Sachen Fußballberichterstattung – die Sendergruppe ProSiebenSat.1 hat ja ab nächster Saison ein interessantes Recht erworben.

Auch Libbertz hört auf

Neben Esther Sedlaczek verlässt auch Jessica Libbertz den Sender aus Unterföhring – trotz gültigen Vertrags bis 2022. Sie hat wohl um die Auflösug ihres Arbeitsverhältnisses gebeten und konzentriert sich in Zukunft auf andere Aufgaben. Seit Februar diesen Jahres moderiert die 46-Jährige ein Magazin für die FIFA.

Schreibt auch Meinungen zu den drei Persönlichkeiten gerne in die Kommentare!

Rückblick auf Pokal

Die Leser, die unseren Weg auch auf Twitter verfolgen, werden neben dem Personalpuzzle auch folgende Thema mitbekommen haben. Die Leistung von Tom Bartels am vergangenen Dienstag beim Pokal-Viertelfinale zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund empfand ich (Leon) eher als unterdurchschnittlich. Grundsätzlich ist die Mehrheit unseres Teams der Meinung, dass Tom Bartels der beste Kommentator in der ARD ist. Im Zweifel ist er ja auch die Nr.1 des Senders. Dienstag haben sich aber einige Fehler eingeschlichen! Der Auftritt war einfach nicht Bartels-like, vor allem bei der Bewertung von Zweikampf-Szenen und beim BVB-Tor wirkte er überfordert.

Die @komm_blog-These

Immer mal wieder haben wir in letzter Zeit die These vertreten, dass den Kommentatoren der ÖRs eine Art Spielpraxis, zumindest im Live-Betrieb, fehlt. Zuletzt hatte Béla Réthy vor Weihnachten 2020 einen wirklich grausamen Auftritt an der Alten Försterei hingelegt. Meine Enttäuschung formulierte ich damals so…

Und auch in Bezug auf Gerd Gottlob hatten wir diese These schonmal aufgebracht. Hier der Artikel zum Nachlesen! Das Spiel gestern konnte ich wegen der Arbeit nicht verfolgen – vielleicht kann ja jemand etwas zu seiner gestrigen Performance in die Kommentare schreiben.

Bei Sky wiederum hat sich die große Routine ausgezahlt. Nico hat sich die beiden späten Spiele jeweils bei Sky angeschaut und stellte einmal mehr fest: Es zahlt sich einfach aus, wenn man alle 3-4 Tage Live-Übertragungen macht. Ob Hellmann und Fuss am Dienstag oder Wasserziehr und Dittmann am Mittwoch, Sky sorgte mit viel Kompetenz am Spielfeldrand und auf der Pressetribüne für rundum gelungene Live-Übertragungen. Und keine Sorge: Wir wissen, dass auch bei Sky, DAZN oder Magenta Sport, die ja regelmäßiger Fußball übertragen, Fehler einschleichen.

Natürlich sind aber auch unsere Eindrücke subjektiv, von daher nochmals der Aufruf: “Wo habt ihr den Pokal verfolgt und wie haben euch die Übertragungen gefallen?”, lasst es uns gerne wissen! Jetzt aber die Ansetzungen eines tollen Fussball-Wochenendes – inklusive des Klassikers und Stadtderbys in Manchester und Madrid!


Die Ansetzungen vom 05. März bis zum 08. März 2021

Bundesliga, 24. Spieltag

Freitag, 05. März 2021, ab 20.15 Uhr (DAZN)

FC Schalke 04 – 1.FSV Mainz 05 (20.30 Uhr)

Lukas Schönmüller, Experte: Ralph Gunesch, Field-Reporter: Daniel Herzog

Moderation: Alex Schlüter

Samstag, 06. März 2021, ab 14.00 Uhr (Sky)

Borussia Mönchengladbach – Bayer Leverkusen (15.30 Uhr)

Tom Bayer (Einzelspiel), Toni Tomic (Konferenz)

Field-Reporter: Jens Westen

SC Freiburg – RB Leipzig (15.30 Uhr)

Kai Dittmann (Einzelspiel), Hansi Küpper (Konferenz)

Field-Reporter: Ecki Heuser

Eintracht Frankfurt  VfB Stuttgart (15.30 Uhr)

Marcus Lindemann (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz)

Field-Reporterin: Esther Sedlaczek

TSG 1899 Hoffenheim VfL Wolfsburg (15.30 Uhr)

Klaus Veltman (Einzelspiel), Michael Born (Konferenz)

Field-Reporter: Martin Groß

Hertha BSC  FC Augsburg (15.30 Uhr)

Oliver Seidler (Einzelspiel), Holger Pfandt (Konferenz)

Field-Reporter: Marc Behrenbeck

Moderation: Michael Leopold, Experte: Didi Hamann

ab 17.30 Uhr (Sky)

FC Bayern München Borussia Dortmund (18.30 Uhr)

Wolff Fuss

Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

Moderation: Sebastian Hellmann, Experte: Lothar Matthäus

Sonntag, 07. März 2021, ab 14.30 Uhr (Sky)

1. FC Köln – Werder Bremen (15.30 Uhr)

Martin Groß

Field-Reporter: Marcus Lindemann

ab 17.30 Uhr (Sky)

Arminia Bielefeld – 1. FC Union Berlin (18.00 Uhr)

Michael Born

Field-Reporter: Ecki Heuser

Moderation: Jessica Libbertz, Experte: Manuel Baum


2. Bundesliga, 24. Spieltag (Sky)

Freitag, 05. März 2021, ab 18.00 Uhr

SC Paderborn 07 – SV Darmstadt 98 (18.30 Uhr)

Holger Pfandt, Interviews: Schalte

Würzburger Kickers – 1. FC Heidenheim (18.30 Uhr)

Jörg Dahlmann, Field-Reporter: Peter Hardenacke

Moderation: Hartmut von Kameke

Samstag, 06. März 2021, ab 12.30 Uhr

SpVgg Greuther Fürth – VfL Bochum (13.00 Uhr)

Jürgen Schmitz, Field-Reporterin: Sylvia Walker

Karlsruher SC – FC St. Pauli (13.00 Uhr)

Sven Haist, Interviews: Schalte

Erzgebirge Aue – Hannover 96 (13.00 Uhr)

Jörg Dahlmann

Moderation: Peter Hardenacke

Sonntag, 07. März 2021, ab 13.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf – 1. FC Nürnberg (13.30 Uhr)

Hansi Küpper

VfL Osnabrück – Jahn Regensburg (13.30 Uhr) – abgesagt wegen Coronafällen bei Regensburg

Klaus Veltman

Eintracht Braunschweig – SV Sandhausen (13.30 Uhr)

Torsten Kunde, Interviews: Schalte

Moderation: Yannick Erkenbrecher

Montag, 08. März 2021, ab 19.30 Uhr

Hamburger SV – Holstein Kiel (20.30 Uhr)

Stefan Hempel, Experte: Torsten Mattuschka

Field-Reporter: Jurek Rohrberg


3. Liga, 27. Spieltag

Freitag, 05. März 2021, ab 18.30 Uhr (Magenta Sport)

FSV Zwickau – SC Verl (19.00 Uhr)

Markus Herwig

Moderation: Anett Sattler, Experte: Martin Lanig

Samstag, 06. März 2021, ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

Konferenz (14.00 Uhr)

Alex Kunz & Sascha Bandermann

1. FC Magdeburg – SV Waldhof Mannheim (14.00 Uhr)

Alexander Küpper

Moderation: Anett Sattler

1. FC Saarbrücken – KFC Uerdingen (14.00 Uhr)

Sönke Sievers

Moderation: Kamilla Benschop

VfB Lübeck – FC Viktoria Köln (14.00 Uhr)

Michael Augustin

Moderation: Holger Speckhahn

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport) / ab 14.00 Uhr (SWR, NDR, MDR und BR)

FC Hansa Rostock – 1. FC Kaiserslautern (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Gari Paubandt

SWR: Michael Bollenbacher

NDR: Hendrik Deichmann

Moderation (Magenta Sport): Stefanie Blochwitz

Moderation (SWR): Lea Wagner, Gast: Marcel Ziemer

Moderation (NDR): Andreas Käckell, Gast: Stefan Böger

MSV Duisburg – TSV 1860 München (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Markus Höhner

BR: Bernd Schmelzer

Moderation (Magenta Sport): Tobi Schäfer

Moderation (BR): Julia Büchler

SV Meppen – SG Dynamo Dresden (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Stefan Fuckert

MDR: Torsten Püschel

Moderation (Magenta Sport): Thomas Wagner

Moderation (MDR): Tom Scheunemann, Experte: Benjamin Kirsten

Sonntag, 07. März 2021, 12.45 Uhr (Magenta Sport)

SpVgg Unterhaching – Hallescher FC (13.00 Uhr)

Oskar Heirler

Moderation: Simon Köpfer

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

FC Bayern München II – SV Wehen Wiesbaden (14.00 Uhr)

Martin Piller

Moderation: Kevin Gerwin

Montag, 08. März 2021, 18.45 Uhr (Magenta Sport)

FC Ingolstadt 04 – Türkgücü München (19.00 Uhr)

Franz Büchner

Moderation: Alex Klich


Frauen-Bundesliga, 14. Spieltag

Freitag, 05. März 2021

Bayer 04 Leverkusen – 1.FFC Turbine Potsdam (19.15 Uhr)

Magenta Sport: Oskar Heirler

Eurosport: Markus Theil

Moderation (Eurosport): Anna Kraft

Sonntag, 07. März 2021

SC Freiburg – FC Bayern München (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Christoph Fetzer


Premier League, 27. Spieltag (Sky)

Samstag, 06. März 2021, ab 13.20 Uhr

FC Burnley – FC Arsenal (13.30 Uhr)

Roland Evers

ab 15.50 Uhr

Sheffield United – FC Southampton (16.00 Uhr)

Markus Gaupp

ab 18.20 Uhr

Aston Villa – Wolverhampton Wanderers (18.30 Uhr)

Joachim Hebel

ab 20.50 Uhr

Brighton & Hove Albion – Leicester City (21.00 Uhr)

Hannes Herrmann

Sonntag, 07. März 2021, ab 12.50 Uhr

West Bromwich Albion – Newcastle United (13.00 Uhr)

Sven Haist

ab 14.55 Uhr

FC Liverpool – FC Fulham (15.00 Uhr)

Jonas Friedrich

ab 17.00 Uhr

Manchester City – Manchester United (17.30 Uhr)

Florian Schmidt-Sommerfeld, Experte: René Adler

Field-Reporter: Raphael Honigstein

ab 20.05 Uhr

Tottenham Hotspur – Crystal Palace (20.15 Uhr)

Joachim Hebel

Montag, 08. März 2021, ab 18.50 Uhr

FC Chelsea – FC Everton (19.00 Uhr)

Toni Tomic

ab 20.55 Uhr

West Ham United – Leeds United (21.00 Uhr)

Hannes Herrmann


LaLiga, 26. Spieltag (DAZN)

Freitag, 05. März 2021

FC Valencia – FC Villarreal (21.00 Uhr)

Matthias Naebers

Samstag, 06. März 2021

Elche CF – FC FC Sevilla (16.15 Uhr)

Tobi Fischbeck

Osasuna FC – FC Barcelona (21.00 Uhr)

Marco Hagemann, Experte: Benny Lauth

Sonntag, 07. März 2021, ab 15.45 Uhr

Atletico Madrid – Real Madrid (16.15 Uhr)

Jan Platte, Experte: Sebastian Kneißl

Moderation: Tobi Wahnschaffe

Real Sociedad – UD Levante (18.30 Uhr)

Nico Seepe


Serie A, 26. Spieltag (DAZN)

Samstag, 06. März 2021

Juventus Turin – Lazio Rom (20.45 Uhr)

Christoph Stadtler, Experte: Christian Bernhard

Sonntag, 07. März 2021

AS Rom – CFC Genua (12.30 Uhr)

Mario Rieker

Hellas Verona – AC Mailand (15.00 Uhr)

Flo Hauser

SSC Neapel – Bologna (20.45 Uhr)

Carsten Fuß

Montag, 8. März 2021

Inter Mailand – Atalanta Bergamo (20.45 Uhr)

Carsten Fuß, Experte: Christian Bernhard


Coupe de France, Runde der letzten 32 (DAZN)

Samstag, 06. März 2021

Stade Brest – Paris Saint-Germain (21.10 Uhr)

Guido Hüsgen

Montag, 8. März 2021

OGC Nizza – AS Monaco (21.00 Uhr)

Stefan Galler


Internationaler Fussball (Sportdigital FUSSBALL)

Freitag, 05. März 2021

Ekstraklasa, 20. Spieltag: Wisla Krakau Gornik Zabrze (20.30 Uhr)

Jakob Vogel

Liga NOS, 22. Spieltag: Sporting Lissabon CD Santa Clara (21.45 Uhr)

Christian Blunck

Samstag, 06. März 2021

A-League, Woche 11: Melbourne Victory Melbourne City (09.10 Uhr)

Ulf Kahmke

Sky Bet Championship, 35. Spieltag: FC Watford Nottingham Forest (13.30 Uhr)

Florian Obst

Sky Bet Championship, 35. Spieltag: Swansea City FC Middlesbrough (16.00 Uhr)

Marcus Radefeld

Liga NOS, 22. Spieltag: FC Gil Vicente FC Porto (19.00 Uhr)

Karsten Linke

Sonntag, 07. März 2021

Eredivisie, 25. Spieltag: Ajax Amsterdam FC Groningen (12.15 Uhr)

Karsten Linke

Eredivisie, 25. Spieltag: Fortuna Sittard PSV Eindhoven (14.30 Uhr)

Christian Blunck

Eredivisie, 25. Spieltag: Vitesse Arnheim AZ Alkmaar (16.45 Uhr)

Marcus Radefeld

Copa do Brasil, Finale – Rückspiel: Palmeiras Gremio (22.00 Uhr)

Arne Malsch

Montag, 8. März 2021

Liga NOS, 22. Spieltag: Belenenses Lissabon Benfica Lissabon (21.15 Uhr)

Karsten Linke


Die Analyse

Die letzte Chance?!

Der 24. Spieltag startet mit einem Kracher im Abstiegskracher, der Tabellenletzte Schalke 04 empfängt den Vorletzten Mainz 05. Nach der Hinrunde waren beide noch abgeschlagen und die 05er nur Punkte vor Schalke. Sechs Wochen später ist Mainz wieder voll drin im Abstiegskampf, während die Schalker mit neun Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz so gut wie abgestiegen sind. Personell wurde in dieser Woche viel ausgetauscht, auch das wird sicherlich Thema bei DAZN sein, der Streamingdienst meldet sich am 20.15 Uhr mit Alex Schlüter und Ralph Gunesch aus der Box. Schade, so ein Existenzkampf hätte auch mal eine Stadionproduktion verdient. Zum Anpfiff kommt dann Lukas Schönmüller dazu, er hatte sich ja bereits bei seinem letzten Bundesligaspiel in Stuttgart – auch da mit Ralph Gunesch – um die Jungs vom Bruchweg gekümmert. Interviews mit den Kellerkindern führt Daniel Herzog in der Veltins-Arena.

Die Ruhe vor dem Klassiker

Die wohl interessanteste Partie am Samstagnachmittag findet wohl zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen statt. In den vergangenen beiden Jahren duellierten sich die beiden um den vierten Tabellenplatz, 2020 ging er an die Fohlen und 2019 an die Werkself, während der jeweils andere die Tabelle auf Platz fünf beendete. Aus dem Borussia-Park meldet sich zum dritten Mal in dieser Bundesliga-Saison Tom Bayer, womit er sich auch zum vierten Mal innerhalb der letzten fünf Spiele um die Leverkusener kümmert. Mit ihm in Rheinland ist Jens Westen, der in den letzten Wochen erstaunlich oft in NRW unterwegs war. Zum ersten Mal seit Mitte Oktober gibt es auch mal wieder ein Spiel im Olympiastadion am Samstagnachmittag, Olli Seidler lässt sich das natürlich nicht nehmen. Jens Westen ist ja wie erwähnt in Gladbach, somit kommt Marc Behrenbeck auf einen seiner seltenen Einsätze. In Frankfurt bleibt eine Überraschung aus. Zum dritten Mal in Folge ist Marcus Lindemann im Deutsche-Bank Park, wo Esther Sedlaczek ihre Abschiedstour einleitet. Lindemann’s kongenialer Partner Martin Groß treibt es am Samstag übrigens als Field-Reporter nach Sinsheim, Klaus Veltman kommentiert unterdessen zum dritten Mal in dieser Spielzeit ein Bundesligaspiel in der PreZero Arena. Circa 70 entfernt findet dann das letzte Spiel des Nachmittags statt, der SC Freiburg empfängt RB Leipzig. Mit dabei ist Kai Dittmann, der zum ersten Mal in dieser Bundesligasaison den SCF kommentiert, RB Leipzig wiederum übernimmt er zum achten Mal in der Liga. Ecki Heuser ist zum wiederholten Mal in dieser Saison im Breisgau und führt die Interviews.

Toni Tomic zurück in der Konferenz

In der Konferenz ist – wenn ich es richtig überblickt habe – zum ersten Mal seit Mitte November mal wieder Toni Tomic dabei, damals wie heute übernimmt er eine Partie aus dem Borussia-Park. Des Weiteren gibt es zum vierten bzw. fünften Mal in Folge Michael Born und Hansi Küpper, ersterer kümmert sich wie in der Vorwoche um den VfL aus Wolfsburg. Komplettiert wird das Quintett von Jonas Friedrich und Holger Pfandt – könnte unterhaltsam werden.

Klassiker überraschungsfrei, aber mit Studio-Sendung!

Der Klassiker bleibt frei von Überraschungen. Wolff Fuss kommentiert und Patrick Wasserziehr ist als Field-Reporter im Einsatz. Beim Hinspiel war ja Esther Sedlaczek in Dortmund, weil Wasserziehr ja mit der veränderten Sendezeit von Sky90 hier nicht in Frage kam. In der Allianz Arena ergibt sein Einsatz wieder Sinn. Sebastian Hellmann und Lothar Matthäus melden sich nicht aus dem Stadion, sondern aus dem Studio in Unterföhring. Schade, aber vielleicht will man eine Produktion mit einer Kamera und Masken vermeiden. Wir hätten die Sky-Leute auf jeden Fall lieber im Stadion gesehen.

Doppeleinsätze an bescheidenem BULI- Sonntag

Am Sonntag startet dann auch Jessica Libbertz ihre Abschiedstour, sie meldet sich gemeinsam mit Manuel Baum aus dem Studio. Bei dem frühen Spiel in Köln ist dann das wohl berühmteste Duo seit Asterix und Obelix vereint, Martin Groß und Marcus Lindemann sind in Müngersdorf. Beschlossen wird der Spieltag in Bielefeld, beim ersten Spiel nach der Ära Uwe Neuhaus sind die Herren Born und Heuser auf der Alm. Es ist also ein Sonntag der Doppeleinsätze.

Spitzenspiele auch im Unterhaus

In der zweiten Liga gibt’s dieses Wochenende ja nur acht Spiele, der SSV Jahn sitzt weiterhin in Quarantäne. Aber klar ist – wenn an einem Wochenende der Tabellendritte auf den Tabellenführer und der Tabellenvierte auf den Tabellenzweiten trifft, steht einem tollen Fussballwochenende nichts im Wege. Der Kommentar von Jürgen Schmitz bzw. Stefan Hempel und Torsten Mattuschka kommt leider aus der Box, vor Ort sind einzig Sylvia Walker in Fürth und Jurek Rohrberg in Hamburg. Auch noch interessant ist die Partie zwischen dem KSC und St. Pauli, Sven Haist kümmert sich um die Partie der beiden formstarken Teams.

Vier gewinnt

In der 3. Liga sind dieses Wochenende wieder vier Sendeanstalten der ARD am Start. Und die Partien, die SWR, NDR und BR zeigen, riechen ja nach Tradition und 1. Bundesliga. Rostock empfängt Kaiserslautern und Duisburg trifft auf 1860 – ein optimaler Start in den Fußballsamstag, über den auch die Jungs und Mädels von Magenta Sport berichten. Anett Sattler freut sich zudem als einzige über zwei Einsätze für die Telekom am Wochenende!

Stadtderbys!

Noch ein kurzer Blick ins Ausland. Auf der Insel erwartet uns ein besonderes Match of the week: das Manchester Derby. Schmiso freut sich Sonntagabend mal wieder auf Experte René Adler.

DAZN bietet seinen Zuschauern genau 01:15 vorher das Derbi madrileño an – ein absolutes Schlüsselspiel um die Meisterschaft. Das lässt sich La-Liga-Experte Jan Platte natürlich nicht nehmen. Expert ist wie unter der Woche beim kleinen Pokal-Märchen in Barcelona Sebstian Kneißl. Tobi Wahnschaffe moderiert.

Und auch bei sportdigital FUSSBALL gibt´s zwei Stadtduelle. Samstagmorgen spielt Melbourne Victory gegen Melbourne City. Montag tritt Benfica bei Belenensen an – die bekannten Reporter übernehmen.

Macht das Beste aus diesem geilen Fußball-Wochenende!

58 Antworten zu “1153 – Personalpuzzle, Bartels und Klassiker!”

  1. 2 Moderatorinnen verlassen das sinkende Schiff.

    Wird ein neuer Moderstor verpflichtet?
    Oder ergibt sich DIE Chance für Jan Henkel oder Yannick Erkenbrecher?
    An Erkenbrecher glaube ich nicht.
    Opdi bei Sky zu sehen wäre super.
    Britta Hofmann wird meiner Meinung nach bestimmt neben Michael Leopold moderieren.

    Viel spannender für mich sind die Kommentatoren. Wolff Fuss wäre meiner Meinung nach verschenkt, sollte er nur Bundesliga kommentieren.

    1. Hofmann konnte ihn nicht überholen, da er nie vor ihr stand. 16/17 hat Hofmann hin und wieder die Moderation einem der beiden Spiele am Sonntag übernommen (damals ja im kleinen Rahmen und aus dem Stadion). 17/18 waren beide auf Augenhöhe und haben mit Hellmann bzw. Sedlaczek den Samstag im Doppel moderier. Seit 18/19 macht Erke 2. Liga und Hofmann 1. Liga. Dazu kommt, dass Hofmann ja bis 2018 noch die Europa League moderiert hat

  2. Besten Dank mal wieder! 🙂

    Dass Opdenhövel aufhört, finde ich sehr schade; habe ihn vor allem beim Skispringen mit Dieter Thoma immer unglaublich gerne gesehen. Bin gespannt, wer sein Nachfolger neben dem ebenfalls überragenden Sven Hannawald wird. Habt Ihr Ideen? Würde mich sehr interessieren.
    Jessica Libbertz werde ich nicht vermissen, Sedlaczek in der ARD finde ich spannend.

    Ich habe diese Woche zweimal in der ARD geguckt; mir gefällt einfach Schweinsteiger sehr gut als Experte. Außerdem gibt es in der Pause Nachrichten statt Werbung. Bartels fand ich eigentlich ok, bin nicht der große Fan von seinen Fußball-Reportagen, halte ihn aber nach Steffen Simons Abgang auch für den Besten in der ARD. Bei Gottlob ist mir jetzt nichts Außergewöhnliches aufgefallen.

    Beim jetzigen Wochenende freue ich mich auf die Skisprung-WM (Fr/Sa 17 Uhr ZDF). Mit Wolff Fuß war zu rechnen beim Topspiel, hätte es Dittmann auch sehr gegönnt. Jonas Friedrich ist meiner Meinung nach dieses Jahr nochmals aufgestiegen bei Sky, in letzter Zeit macht er ja auch zusätzlich noch viel Premier-League. Verdient! Und: ich freue mich, wenn Buschi endlich wieder zurückkommt in die Konferenz.

    1. Als Nachfolger für Opdenhövel beim Skispringen gibt’s sicher ein paar Möglichkeiten. Valeska Homburg, die es davor moderiert hat oder Jessy Wellmer, die Skispringen bei Olympia moderiert hat. Die beiden halte ich aber für unwahrscheinlich, weil sie auch viele andere Aufgaben haben.
      Lennert Brinkhoff als SWR Mann bei SWR Federführung im Skispringen wäre sicher eine Möglichkeit, vor allem da er mMn auch schon den Sommer Grand Prix im Ersten moderiert hat. Außerdem wird er ja vermehrt in der ARD aufgebaut. Dagegen spräche aber, dass er ebenfalls beim Handball als Interviewer im Einsatz ist, und sich deren E/WM mit dem Skispringen überschneidet.
      Oder Benjamin Wüst (SWR), derzeit Interviewer beim Skispringen und hat auch schon die Vorort Moderation übernommen, wird aber bisher mMn nicht in der ARD eingesetzt.
      Andererseits kann es auch sein, dass es eine Rotation bei den Wintersport- Moderatoren gibt und z.B. Stephanie Müller Spirra Skispringen übernimmt, als nächsten Karriereschritt sozusagen.

      1. Wüst ist wohl „zu klein“. Homburg kann ich mittlerweile nicht mehr beim Skispringen vorstellen. Brinkhoff wäre wirklich realistisch! Wellmer wäre Option Nr.2

        1. Alexander Bommes wäre ein Traum beim Skispringen! Er hat ja auch im Wintersport sonst keine Beschäftigung. Würde ich überragend finden.

          1. Ist aber eher unwahrscheinlich, denke ich, da er ja Moderator im Handball ist, und sich die E/WM samt Vorbereitung mit Skispringen überschneidet. Und ihn vom Handball als ehemaligen Profi Handballer abzuziehen macht eher wenig Sinn.

  3. Pokal bei Sky verfolgt, solide Übertragungen fand ich. Ich bin gespannt, wie Sport1 ab nächster Saison die 2. Liga Berichterstattung aufzieht. Auch die CL bei Skysportaustria wird spannend, evtl. hört man ja doch die ein oder andere Sky Deutschland Stimme.
    Hofmann gefällt mir persönlich nicht besonders, generell ist kaum noch jemand bei Sky, dem ich gerne über 90 Min. zuhören mag. Hardenacke z. B. … gaaanz schlimm. Hellmann natürlich top. Hempel ist auch gut, dann (noch) Esther und dann hörts auch schon auf.
    Leo mag ich stimmlich einfach nicht.
    Ich muss aber sagen, dass Tusche als Experte mE echt eine Entwicklung gemacht hat!

    1. Bartels Kommentar im Borussia-Park habe ich genau wie Leon schon beschrieben hat als eher schwach wahrgenommen, aber auch von mir eher subjektiv gesehen. Er hatte definitv bessere Auftritte, ist für mich aber die Nr.1 in der ARD!

      Hellmann ist bei Sky ohnehin der beste. Ich denke darüber braucht man nicht groß reden.

      Jessica Libbertz ist mir mit am sympathischsten. Echt schade, dass sie geht.

      Sedlaczek wird spannend in der ARD. Aber ich glaube sie passt in das Team ganz gut rein.

      Ich finde Erkenbrecher und Tusche ein sehr sympathisches und vor allem auch fachliches Team, die immer Spaß miteinander haben. Aber Tusche passt auch gut zu Hempel.
      Tusche hat sich zu meinem Lieblings-Experten entwickelt. Wer weiß, vielleicht darf er ab kommender Spielzeit ja auch Experte in der Bundesliga sein.
      Ich glaube nicht, dass Erkenbrecher nächste Saison groß Bundesliga moderieren wird, da Sky, vermute ich mal, die 2. Liga wieder mehr hervorheben wird. Hoffentlich auch wieder mit Konferenz-Kommentatoren!

    2. Ich finde, die Qualität der Sky-Kommentatoren hat deutlich nachgelassen. Es wird viel zu viel geredet. Küpper und Pfand zum Beispiel kommentieren wie Rundfunkreporter, die sie ja mal vor vueken Jahren waren. Auch Dittmann ist in seinem Redeschwall kaum zu stoppen. Und Lindemann haut mit seiner monotonen Stimme in jeder seiner langweiligen Livereportagen so viele sinnfreie Statistiken raus, dass mir Hören und Sehen vergeht. Zu den “Aufsteigern” gehört für mich dagegen Schmidt-Sommerfeld. Angenehme Stimme und großer Sachverstand.

  4. Das klingt doch mal wieder nach tollen Einsätzen! Tom Baier und Leverkusen – eine never ending story…. Freue mich auf die Konferen – ein herrliches Format!

    Aus Sicht der Skisprung-Fangemeinde ist natürlich meeeega schade, dass Opti jetzt zum Sommer raus ist, sodass die Einarbeitungsphase mit “Hanni”, die übrigens auch für Tom Bartels gilt (wo hat der sonst eine Co-Stimme?), schon wieder ein jähes Ende findet. Mal sehen, wer da kommt – vielleicht Günther Jauch 😀

  5. Wo ist denn Steffen Simon hin? Habe das nicht mitbekommen, dass er die ARD verlassen hat, finde ich sehr schade, mochte Ihn sehr. Die Abgänge bei Sky überraschten mich. Auch das Opdenhövel aufhört, fin ich interressant.

      1. Ich finde es auch merkwürdig.

        Dann wird DAZN mehr vor Ort berichten, allen voran in der Champions League.

        Wontorra wird an Schlüter vorbeiziehen, oder?

        Bestimmt verhandelt DAZN auch mit Wolff Fuss.
        Wontorra – Fuss und ein neuer Top-Experte für die Champions League?
        Vielleicht Lehmann?

  6. So viele Überraschungen gibt es am Wochenende nicht. Vielleicht Toni Tomic, dass er in der Konferenz das Rheinländer-Duell kommentiert, freut mich aber für ihn!

    Mit Marcus Lindemann in Frankfurt hatte ich bereits gerechnet. Wie ihr euch denken könnt, hält sich meine Begeisterung als SGEler über die Ansetzung in Grenzen, aber wie schonmal erwähnt, ist das nicht persönlich gemeint.

    Schade, dass Hempel & Tusche Montagabend nicht aus Hamburg kommentiert.

  7. Ich gehe davon aus,das Katharina Kleinfeldt nächste Saison
    in der Bundesliga oder 2.Bundesliga als Moderatorin zu sehen sein wird.
    Fachlich gebildet und eh ein Blickfang fürs Auge.

  8. Sky wird immer mehr zum Club grauhaariger alter Männer, das Durschnittsalter liegt bei gefühlten 60 Jahren.
    Wenn man dort clever ist, belassen sie Torsten Mattuschka in der nächsten Saison als Gesicht der 2. Liga und bauen seine Rolle noch weiter aus. Er ist ein belebendes und erfrischendes Element, mit schnellem Auge für die Situationen auf dem Platz und großer Authentizität. Ein echter Zugewinn für Sky und den Zuschauer.

  9. Wer wird uns beim CHECK24 Doppelpass – unsere bwin Fußballrunde am Bitburgerstammtisch begeistern^^ Moderation bei DAZN ist ja eher was für Radiostimmen, die hat OneT-Junior nun wahrlich nicht. Aber ich könnte mir vorstellen, das ist auch eine Art Studio Bericht Erstattung für den Sonntag geben wird. Das gab es, soweit ich weiß, schon einmal bei einem Boxkampf, wo Wladimir Klitschko zu Gast war. Und natürlich beim Superbowl. Kann mir nicht vorstellen, dass DAZN nur auf Stimmen aus dem Off setzen wird.

    1. Zu Gast bei Moderator Thomas Helmer und Co-Moderatorin Laura Papendick sind Dieter Hoeneß, Ex-Bayern-Profi und Ex-Manager von Hertha, sowie der frühere Gladbach-Trainer Andre Schubert. Per Live-Schalte steht der neue Schalker Sportchef Peter Knäbel Rede und Antwort. Ebenfalls zur Talkrunde gehören diesmal SPORT1 Experte Marcel Reif, Michael Makus (Bild) und Michael Horeni (FAZ).

  10. Sedlaczek aus meiner Sicht total überschätz. M. E. die schwächste der Sky Damen. Hofmann gefällt mir um Längen besser.
    Libbertz hat sich irgendwie abgenutzt. Ich kann sie ehrlich nicht mehr ertragen.
    Hellmann, Leopold, Hofmann dürfte für die nächste Saison reichen.
    Laura Wontorra zu DAZN finde ich auch überraschend. Hätte sie eher weiter bei RTL gesehen.
    Fuss zu DAZN, ich weiß nicht. Aber die CL hat schon mächtig Zugkraft. Es wäre ein Riesenverlust für Sky.
    Bin gespannt was sich noch so personell tun wird.

    1. Wäre mega geil!

      Ausser Bayern – BVB und Bayern – Leipzig bietet Sky kaum noch etwas an.
      Und die Bundesliga ist sowieso seit 9 Jahren entschieden 🙂
      Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Schmiso degradiert wird in der PL.

          1. Tue mich schwer DAZN als Nr. 1 zu titulieren. Sky zeigt weiterhin 2/3 des Quotentechnisch beliebtesten Wettbewerbs in diesem Land und mit dem Topspiel und der Konferenz die beiden Flagschiffe von eben dieser. Aber keine Frage: DAZN ist aber sicherlich näher an Sky herangerückt

        1. Was wäre denn eine mögliche Alternative bzw Parallele für Wolff Fuss?
          Kann mir nicht vorstellen, dass er nur am Samstag Bundesliga bei Sky machen wird. Und Europa Conference League bei TV Now ist wohl auch nicht passend für ihn.
          Oder gibt es schon Gerüchte auf den Fluren? 😀

  11. Sky hat in den letzten Jahren abgebaut, DAZN ist die KLARE NUMMER EINS, finde ich. Für den Preis hast du so viel Livesport, dass ist einfach der Hammer.

  12. Marcel Meinert war anstelle von Gaupp bei Sheffield im Einsatz.

    Und Hannes Herrmann kommentiert gerade die HBL, BHC – Hannover.

    Da die Kommentatoren beim Handball ja eigentlich immer in der Halle sind (habe die Vor- / Halbzeitberichte nicht gesehen), denke ich mal, dass Hermann nicht um 21 Uhr Brighton begleitet, oder?

  13. Hat jemand von euch das Interview in der Sport Bild mit Sandro Wagner gelesen?
    Bemerkenswertes Interview.
    Jedoch kann ich über die Aussagen, dass das Champions League Finale gut gelaufen ist, überhaupt nicht zustimmen.
    Wie seht ihr das?
    Meiner Meinung nach entwickelte er sich vom Fan zu einem Top-Experten.

  14. Zum Glück schalte in den Halbzeitpausen immer auf die Premier League um, so blieben mir die Auftritte von Hamann, Hellmann und Matthäus in den albernen Rennfahreranzügen erspart. Das war ja noch peinlicher als früher die Werbung für unbedeutende Boxkämpfe während der Partien.
    Bei Sky muss man wirklich sehr verzweifelt über die eigenen Aussichten und Relevanz auf dem Pay-TV-Markt sein.

    1. Sandro Wagner meinte in der Sport Bild, dass solche Aktionen dem Dschungelcamp gleichziehen.
      Schade, dass der wunderbare Blog pro Sky ist.
      Ich bin objektiv. Die besseren Kommentatoren in der Breite hat DAZN, die Besten aber Sky.

      1. Fakt ist einfach, dass die Buli/CL-Sendungen von Sky dem allgemeinen Verständnis von hochwertigen TV-Sendungen entsprechen. Das ist einigen Zuschauern lieber als Ein-Kamera-Produktionen ohne Studio-Set. Und über die allgemeinen Produktionsstandards mit weniger Vor-Ort-Berichterstattung haben wir ja schon gesprochen.
        Jedem Fernsehmacher blutet das Herz, wenn er die technische Qualität der DAZN-Sendungen sieht. Im Endeffekt bleibt die Devise: Das beste für den Zuschauer liegt irgendwo in der Mitte zwischen Sky und DAZN. Und diese Meinung hat nichts mit den Kommentatoren zu tun. Alle haben Ahnung von der Materie und die Einschätzungen sind sowieso immer subjektiv. Es sei denn Béla Réthy spricht Moukoko zweimal falsch aus.

  15. Wenn sie z.B. die Formel 1 Experten Ralf Schumacher und Nick Heidfeld als Überraschunsgäste in den Rennanzügen präsentiert hätten oder mit den beiden einen launigen Werbetrailer für den neuen Sender gemacht hätten, okay! So wirkt das ganze nur gekünstelt und abgeschmackt.
    Dabei können sich die Formel 1 Übertragungen von Sky sehen lassen. Die genannten Experten sind über jeden Zweifel erhaben und wechselnde Gäste bei den freien Trainings eine nette Abwechslung. Sascha Roos hat seinen Stil auch gefunden.
    Ich feue mich auf die neue Saison.

  16. Ich schaue heute eigentlich die PL, parallel ein wenig Bundesliga. Ich muss schon sagen, dass ich das von Sky ein wenig schwach finde: Bielefeld gegen Union und kein einziger Verantwortlicher von Union Berlin kommt zu Wort. Das ist auch eine Vorberichterstattung, auf die man getrost verzichten kann. Grundsätzlich läuft die Bericht Erstattung bei DAZN natürlich auf Sparflamme, aber brauchen wir wirklich eine so aus Ufern der Vorberichterstattung wie bei Sky? Ich denke nicht. Das Problem bei DAZN sehe ich eher im Verbreitungsweg! Ich finde, die Champions League sollte schon im linearen TV laufen! Gleiches gilt natürlich für die Bundesliga.

    1. Die Situation Bielefeld ist natürlich einfach das Thema dieses Spiels. Und für eine Union-Stimme reicht halt die Zeit nicht aus – ist aber definitiv schlecht gelöst. Finde es eh etwas schade, dass das zweite Sonntagsspiel ab nächster Saison wieder um 17.30 Uhr ist. Und in Bezug auf Sky und DAZN bleibt: Der Mittelweg ist wohl das Beste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.