1061 – SPORT1 und der DFB-Pokal

N´Abend allerseits!

„TV-Hammer: SPORT1 sichert sich Rechte für den DFB Pokal!“ – eine Schlagzeile aus dem Juni 2019. Seit dieser Spielzeit darf SPORT1 – übrigens als erster privater Sender überhaupt – DFB-Pokal-Spiele im Free-TV zeigen. „SPORT1 zeigt bis einschließlich der Spielzeit 2021/22 von der 1. Runde bis zum Viertelfinale je ein Topduell live und präsentiert den DFB-Pokal mit der größten Berichterstattung, die es bislang im deutschen Free-TV gegeben hat“, heißt es weiter in der Pressemitteilung aus dem letzten Jahr. Mit der Übertragung der Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und Union Berlin endet quasi das Abenteuer DFB-Pokal für SPORT1 vorerst. Zeit für ein kleines Fazit.

Chronologisch starte ich mit der Verpflichtung von Moderatorin Laura Papendick. Die gebürtige Rheinländerin wechselte bekanntlich im März letzten Jahres von Sky Sport News HD zu Sport1. „Es war Zeit für mich, den nächsten Schritt zu machen und ich bin froh, diese Chance jetzt zu bekommen. Der ‚Check24 Doppelpass‘ ist die bekannteste Sport-Talkrunde in Deutschland, auch die News- und Highlight-Formate sind fest etabliert bei sport- und fußballbegeisterten Zuschauern. Ein Teil des Teams zu werden, reizt mich sehr“, sagte die ehemalige Co-Moderatorin von Ulli Potofski bei London Calling – die Wimbledon-WG (by the way: eine kultige, fast schon legendäre Sendung!) über ihren Wechsel. Im Hinterkopf werden die Sport1-Chefs um Dirc Seemann sich Papendick schon damals als Gesicht für ihre möglichen Pokalsendungen vorgestellt haben. Oder anders formuliert: Papendick wurde vielleicht auch damit „geködert“. Im Zweifel arbeitet sie auch weniger und verdient mehr als bei SSNHD. Der Wechsel gleicht also einem gewöhnlichen Vorgang in der Medienbranche.

Im Vergleich zur Zeit, wo SPORT1 Rechte an der Europa League hielt, wird der DFB-Pokal nicht so „ausgeschlachtet“. Zudem verzichtet Sport1 hier auf das heimische Studio. Die Übertragung startet eine Stunde vorher mit eben jener Laura Papendick, sowie Experte Stefan Effenberg. Ehrlicher Weise ist mir „Effe“ auch lieber als Olaf Thon :). Jochen Stutzky (Interviewer) und Markus Höhner (Kommentator) sind zudem immer mit von der Partie. Die Auswahl des On-Air Personals ist logisch und die Übertragungen, soweit ich sie verfolgen konnte, haben mir gefallen. Unsere Leser werden es wissen – Ich bin ja bekanntlich Fan von guter Vorberichterstattung!

Zum Auftakt beschenkte der DFB seinen neuen Rechtepartner mit dem Spiel von Borussia Dortmund bei Drittligist KFC Uerdingen. 1,82 Millionen Zuschauer verfolgten das Freitagabendspiel. In der zweiten Runde begeisterte der Auftritt des FC Bayern beim VfL Bochum rund 2,6 Millionen TV-Zuschauer. Beim Achtelfinale zwischen Frankfurt und Leipzig schalteten 1,42 Millionen Zuschauer ein. Die Zahlen beschreiben jeweils die durchschnittliche Einschaltquote aller Zuschauer ab 3 Jahren. Dazu kommen jeweils noch die Abrufe auf SPORT1.de, in der SPORT1-App und bei YouTube. Zur besseren Einordnung: Beim Spiel der Bayern in Bochum verzeichnete der Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1-Apps insgesamt 277.020 Stream-Abrufen. Im YouTube-Channel wurden 180.360 Views gezählt.

In den ersten beiden Runden hatte SPORT1 durch die Ansetzungen des DFBs Glück, dass Dortmund und Bayern gezeigt werden konnten. Die Quote bei Frankfurt gegen Leipzig fiel schon deutlich geringer aus. Höchstwahrscheinlich wird sich der negative Trend bei Leverkusen gegen Union leider fortsetzen. Der Sender selbst sprach zuletzt weiter von einer „starken Quote“. Unsere Kollegen von Quotenmeter sprechen, zumindest in Bezug auf die Spiele mit Beteiligung von Dortmund und Bayern, von „hervorragenden“ und „herausragenden“ Zahlen.

Ich denke, dass die Verantwortlichen bei SPORT1 mit den Einschaltquoten nicht zufrieden werden. Und ganz ehrlich: Das können sie auch nicht. In einer Zeit, wo DAZN SPORT1 bei den Übertragungen des internationalen Vereinsfußballs hierzulande den Schneid abgekauft hat, ist der Sender aus Ismaning mit dem Investment in den Pokal auch ein finanzielles Risiko eingegangen. Ohne Einblick in die genauen Zahlen sind wir uns wohl alle einig, dass zwei Millionen Zuschauer bei einem Dortmund-Spiel im Free-TV zu wenig sind, oder? Na klar sind Zahlen der ARD, wo zuletzt das BVB-Aus in Bremen im Durchschnitt 7,49 Millionen Zuschauer verfolgten, utopisch für SPORT1. Die Sender-Chefs würden sich wohl dennoch wünschen, dass man vielleicht auch mal über drei Millionen Zuschauer während einer Übertragung begrüßen könnte. RTL (ja, schwieriger Vergleich) schafft dies ja auch regelmäßig bei der Europa League. Hinzu kommt jetzt noch das Pech, dass Zuschauermagneten wie Dortmund, M´Gladbach oder Köln bereits ausgeschieden beziehungsgweise bei den Partien, welche im ARD-Slot angesetzt sind, aufeinandertreffen. Übrig bleibt der weniger attraktivere Rest. Mittwoch muss sich SPORT1 nun zum Abschluss mit der Übertragung aus der BayArena zufrieden geben.

Wie denkt ihr über die erste Pokal-Saison auf SPORT1? Denkt ihr ähnlich wie ich? Ab damit in die Kommentare!

Hier sind die Pokal-Ansetzungen. Für unsere Freunde aus Österreich: Das Personal von Servus TV habe ich euch in die Kommentare gepackt!

Die Ansetzungen vom 03. März 2020 bis zum 05. März 2020

DFB-Pokal, Viertelfinale

Dienstag, 03. März 2020, ab 18.00 Uhr (Sky)

1.FC Saarbrücken – Fortuna Düsseldorf (18.30 Uhr)

Sky: Jonas Friedrich, Field-Reporter: Alexander Bonengel

ab 20.15 Uhr (ARD)/ 20.30 Uhr (Sky)

FC Schalke 04 – FC Bayern München (20.45 Uhr)

Sky: Kai Dittmann, Field-Reporter: Sebastian Hellmann

ARD: Gerd Gottlob, Field-Reporter: Jürgen Bergener und Markus Othmer

Moderation (ARD): Alex Bommes, Experte: Thomas Broich

Moderation (Sky): Esther Sedlaczek

Mittwoch, 04. März 2020, ab 17.30 Uhr (SPORT1)/ ab 18.00 Uhr (Sky)

Bayer 04 Leverkusen – 1. FC Union Berlin (18.30 Uhr)

Sky: Martin Groß (Einzelspiel), Field-Reporter: Marco Wiefel

SPORT1: Markus Höhner

Moderation (SPORT1): Laura Papendick, Experte: Stefan Effenberg, Field-Reporter: Jochen Stutzky

ab 20.15 Uhr (ARD)/ 20.30 Uhr (Sky)

Eintracht Frankfurt – SV Werder Bremen (20.45 Uhr)

Sky: Wolff Fuss, Field-Reporter: Marcus Lindemann

ARD: Tom Bartels, Field-Reporter: Ralf Scholt und Janna Betten

Moderation (ARD): Jessy Wellmer, Experte: Thomas Broich

Moderation (Sky): Jessica Libbertz

Fußball International

Dienstag, 03. März 2020

Tuerkiye Kupasi, Halfinal-Hinspiel: Trabzonspor – Fenerbahce (18.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke, Experte: Erdal Keser

FA Cup, Achtelfinale: FC Chelsea – FC Liverpool (20.45 Uhr)

DAZN: Uli Hebel, Experte: Jonas Hummels

Moderation (DAZN): Alex Schlüter

FA Cup, Achtelfinale: FC Reading – Sheffield United (21.00 Uhr)

DAZN: Tobi Fischbeck

FA Cup, Achtelfinale: West Bromwich Albion – Newcastle United (21.00 Uhr)

DAZN: Flo Hauser

Liga NOS, 23. Spieltag: FC Famalicao – Sporting Lissabon (21.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

Mittwoch, 04. März 2020

Tuerkiye Kupasi, Halfinal-Hinspiel: Antalyaspor – Alanyaspor (18.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck, Experte: Erdal Keser

Ekstraklasa, 25. Spieltag: Lechia Gdansk – Legia Warschau (20.30 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Hannes Herrmann

FA Cup, Achtelfinale: Sheffield Wednesday – Manchester City (20.45 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Ralph Gunesch

FA Cup, Achtelfinale: Leicester City – Birmingham City (20.45 Uhr)

DAZN: Ruben Zimmermann

FA Cup, Achtelfinale: Tottenham Hotspur – Norwich City (20.45 Uhr)

DAZN: Christoph Stadtler

Coppa Italia-Halbfinale, Rückspiel: Juventus Turin – AC Mailand (20.45 Uhr)

DAZN: Carsten Fuß, Experte: Christian Bernhard

Copa del Rey, Halbfinale: Mirandes – Real Sociedad (21.00 Uhr)

DAZN: Marcel Seufert

Coupe de France, Halbfinale: Olympique Lyon – Paris Saint-Germain (21.10 Uhr)

DAZN: David Ploch, Experte: Alexis Menuge

Donnerstag, 05. März

Copa Libertadores, Gruppe A: Junior Flamengo (01.30 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Hannes Herrmann 

FA Cup, Achtelfinale: Derby County – Manchester United (20.45 Uhr)

DAZN: Uli Hebel, Experte: Ralph Gunesch

Coppa Italia-Halbfinale, Rückspiel: SSC Neapel – Inter Mailand (20.45 Uhr)

DAZN: Mario Rieker, Experte: Christian Bernhard

Coupe de France, Halbfinale: AS St. Etienne – Stade Rennes (20.55 Uhr)

DAZN: Stefan Galler, Experte: Alexis Menuge

Copa del Rey, Halbfinale: Granada CF – Athletic Bilbao (21.00 Uhr)

DAZN: Matthias Naebers

Die Analyse

Gottlob im Fokus

Die Pokalwoche startet am Dienstagabend in Völklingen. Saarbrücken trifft in seinem Ausweichstadion auf Fortuna Düsseldorf. Die Begegnung läuft exklusiv im Pay TV. Sky schickt Jonas Friedrich von München ins Saarland. Für den Interviews ist Alexander Bonengel von SSN zuständig, der am Wochenende wegen den Vorkommnissen in Hoffenheim eine Menge zu tun hatte. Das Highlight der Viertelfinals findet am Dienstagabend in Gelsenkirchen statt. Der FC Schalke 04 hat die Münchener Bayern zu Gast. Bommes, Gottlob und Broich, die letztens bereits aus Bremen beim Pokal berichteten, melden sich ab 20.15 Uhr. Die Ansetzung von NDR-Sportchef Gottlob überrascht mich ein wenig. Zum zweiten Mal hintereinander darf er das vermeintliche Topspiel der Runde begleiten. Interviews führen wenig überraschend Jürgen Bergener vom WDR (Schalke) und Markus Othmer vom BR (Bayern). Bei Sky erhält Kai Dittmann für den Knaller den Zuschlag. Wie erwartet gesellt sich Sebastian Hellmann dazu, sodass er diese Woche nicht nach München muss. 

Mittwoch zwei Spiele im Free-TV

Bei Sport1 gibt´s keine Überraschungen in der BayArena.. Für Martin Groß heißt das berufliche Ziel, wie bereits im Pokal-Achtelfinale, wieder Leverkusen – Heimspiel. News-Reporter Wiefel führt die Interviews. In der Bundesliga verschoben, so findet das Duell zwischen Frankfurt und Bremen am Mittwoch wohl statt. Kommentator Tom Bartels, der zuletzt bei der ARD im Pokal nicht zum Einsatz kam, hätte ich mir auch gut auf Schalke vorstellen können. Die Moderation in Frankfurt übernimmt mal wieder Ex-ZDF-Frau Jessy Wellmer. Frankfurt ist bekanntlich das Zuhause des HR, sodass wir Ralf Scholt (Frankfurt), sonst bei Eisschnellauf, Triathlon, Leichtathletik, etc. unterwegs, wieder mal als Interviewer bei einem ARD-Livespiel hören können. Für Sportschauzusammenfassungen ist er ja regelmäßig auch im Fußball aktiv. Janna Betten führt natürlich die Interviews mit den Werder-Profis. Und bei Sky, wo Friedrich, Groß und Dittmann schon eingeteilt sind, fehlt natürlich Wolff Fuss. Jener kommentiert die Begegnung zwischen der Eintracht und Werder für den Pay-TV-Sender. Neben den drei Topspielkommentatoren bekommt also Jonas Friedrich zu einem Einsatz. Für mich ist das auch ein klares Zeichen für sein Standing in der internen Hierarchie.

Die Pokalspiele stehen auch im „Internationalen Fußball“ im Vordergrund

Im Internationalen Fußball gibt´s wenig Überraschungen. Uli Hebel darf für DAZN zweimal ans Mikro – zweimal FA-Cup. Jonas Hummels ist am Dienstag an seiner Seite. Donnerstag bekommt der #klickrushfums – Podcaster Unterstützung von Ralph Gunesch. „Felgen-Ralle“ hören wir zudem am Mittwoch beim Spiel der Citizens in Sheffield zusammen mit Marco Hagemann. 

Zwei Einsätze verzeichnen auch die Experten Christian Bernhard (Coppa Italia) und Alexis Menuge (Coupe de France). Italien-Kenner Fuß kommentiert am Mittwoch das Halbfinal-Rückspiel zwischen Juve und Milan mit Bernhard. Der leitende Redakteur Bundesliga, Mario Rieker, freut sich am Donnerstag auf die Expertise Bernhards, falls die Spiele überhaupt ausgetragen werden. Wenig überraschend kommentieren David Ploch und Stefan Galler zusammen mit angesprochenem Menuge die Halbfinals des französischen Pokals. Wer das Ganze lieber im „richtigen“ Fernsehen verfolgen möchte. SPORT1+ hat sich kurzfristig die Rechte am Coupe de France gesichert und überträgt ebenfalls. 

Durch das Fehlen von Barcelona, Real und Atlético bekommt der Copa del Rey bei DAZN wenig Wertschätzung. Nicht wegen der Ansetzung von Seufert und Naebers, den ich gerne zuhöre, sondern durch die Tatsache, dass keine Experten eingesetzt werden. 

Im Gegensatz dazu stehen die Übertragungen der Halbfinal-Spiele im türkischen Pokal. Experte wird bei beiden Partien wird der ehemalige Gala-Profi Erdal Keser sein – schöne Sache!

Schöne Pokalwoche!

63 Antworten zu “1061 – SPORT1 und der DFB-Pokal”

  1. Servus TV:

    Schalke – Bayern
    Moderation: Christian Brugger
    Field-Reporterin: Julia Kienast
    Kommentar: Christian Nehiba
    Experte: Giovanne Élber

    Frankfurt – Bremen
    Moderation: Christian Nehiba
    Kommentar: Philipp Krummholz
    Experte: Steffen Freund

    Field-Reporter gibt’s wohl nur auf Schalke!

    1. Ich gehe davon aus, dass Tom Bartels das Finale kommentiert. Gottlob war letztes Jahr dran und Naß wird das sicherlich noch nicht machen. Deshalb bekommt Gottlob jetzt die besseren Spiele – Bartels hat ja auch schon „Dortmund vs. Gladbach“ in Runde 2 kommentiert.

  2. Pokal: Türkiye Kupasi (Halbfinal-Hinspiele)

    Dienstag,18h: Trabzonspor – Fenerbahce
    Mittwoch,18h: Antalyaspor – Alanyaspor

    Live bei SPORTDIGITAL FUSSBALL !

      1. @ Leon

        Eine gesonderte Pressemitteilung wird es von SPORTDIGITAL FUSSBALL nicht geben.
        Die Spiele werden aber übertragen.
        (Die Infos habe ich von SPORTDIGITAL FUSSBALL nach Anfrage per Mail erhalten)

        P.S.: Im EPG sind sie schon eingetragen !

          1. Ansetzungen zum türkischen Pokal sind ergänzt. Bei sportdigital FUSSBALL ist ein ehemaliger türkischer Nationalspieler als Experte im Einsatz.

          2. Erdal Keser ist nicht irgendein ehemaliger türkischer Nationalspieler, sondern DER Urvater aller deutsch-türkischen Fußballer im deutschen Profifußball. Mit seinem Wirken war er der Zeit um 30 Jahre voraus. Er gilt als Keimzelle einer großartigen gemeinsamen Geschichte, die unser Land sehr positiv geprägt hat und über den Sport hinaus wirkt.

            Das nur zur generellen Einordnung, die hier doch manchmal zu kurz kommt.

  3. Ich schaue Sport1 eigentlich gar nicht. Schlechtes HD-Bild, mehr Werbung als Fußball und einen Stefan Effenberg als Experten brauche ich auch nicht. Das einzige, wo ich gelegentlich mal reinschalte, ist der Doppelpass. Ansonsten könnte ich auch als riesiger Fußballfan auf den Sender verzichten.

  4. Schade, dass ausgerechnet das einzige Spiel mit einem Underdog (das macht doch DFB-Pokal aus!) nicht im FREE-TV kommt! Zudem ist das auch noch das Spiel, das die wenigsten, insbesondere auch der beteiligten Vereine, im Stadion sehen können (6800 Plätze, davon 680 Gästefans). Unverständliche Entscheidung!

    1. Ja, absolut! Da ich in Saarbrücken wohne bin ich zwar nicht ganz objektiv, trotzdem machen, meiner Meinung nach, Mannschaften wie der 1. FC Saarbrücken den Reiz des Pokals aus, weshalb ich es unverständlich finde, dass das Spiel nicht im Free-TV übertragen wird. Dazu kommt auch noch das kleine Stadion, ich selber habe zwar das Glück eine Karte zu haben, trotzdem gehen sehr viele Mitmenschen leer aus und brauchen jetzt Sky um das Spiel zu sehen. Sorry aber für mich eine katastrophale Entscheidung der Verantwortlichen!

      1. Gibt es denn im Saarland keine Sky Sports Bars? Da nuckelt man für 3,30 Euro an einem Bier oder an einem säuerlichen Moselwein. Es wird immer so getan, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt, Stadionbesuch oder Sky-Abo.
        Wenn man das Thema sachlich diskutiert, wird dann aus einer Katastrophe ganz schnell nur ein leichtes Ärgernis

    2. Es geht beim TV leider um die Quote. Wahrscheinlich hätte sich SPORT1 auch für diese Partie entscheiden können. Im Endeffekt schalten jedoch mehr Zuschauer bei Bayer – Union ein.

  5. Ist schon bekannt, ob Thomas Broich bei den Pokalspielen im Ersten erneut als Co-Kommentator fungieren wird? Broich war ja im Achtelfinale durch den übermäßigen Gebrauch des Wortes „Geil“ verhaltensauffällig geworden. Nicht dass ihm nach einem Bayern-Sieg noch ein „Voll normaal“ rausrutscht.

    1. Go to my desk! Kann mir jemand mal ein paar Snacks bringen?

      Das war ein Satz, den man gestern beim Spiel Saarbrücken : Düsseldorf hören konnte. War wahrscheinlich der Assistent von Jonas Friedrich.

  6. Dann werde ich mich heute für die ARD entscheiden.
    Wie sehr habe ich es geliebt, während der Champions League die Wahl zwischen Sky und dem ZDF zu haben…

  7. Gestern hat bei skysport Austria Ulli Potofski das Spiel von Altach vs. Salzburg kommentiert ❤️ Kann jemand sagen, ob er live im Stadion war habe seine Stimme nur in einer Zusammenfassung rausgehört und dann im Web nachgesehen er war es auch.

    Könnte man die Ansetzungen der ösi Liga wieder aufnehmen? Es ist ja fester Bestandteil von Sky und es werden jetzt in der Schlussphase immer wieder mal auch Kommentatoren aus Deutschland eingesetzt.

    1. Die Aufnahme der österreichischen Ansetzungen übersteigt den Rahmen. Gut möglich, dass Potofski da am Werk war. Stefan Hempel hatte am WE auch ein Spiel kommentiert. Und soweit ich weiß, sind die Kommentatoren im Stadion.

      1. Aber die wichtigeren Dinge auf der Welt (Syrien) sind hier aus gutem Grunde kein Diskussionsgegenstand. Von daher bleiben uns hier die Fußballthemen.

  8. Für Sport1 war der Pokal vermutlich eine letzte Chance überhaupt noch selbst aktiv am aktuellen Fußballgeschehen in den höheren Ligen teilnehmen zu können. Ich finde es etwas erschreckend, wie stark der Sender über die letzten Jahre abgebaut hat. Im Doppelpass wird schon lange nicht mehr sinnvoll diskutiert, sondern nur auf Oberflächlichkeit und lustige Sprüche wertgelegt. Der Fantalk war ursprünglich ein tolles Format mit eigenem Charme, für viele die perfekte Möglichkeit ohne Pay TV an der Champions League teilzuhaben (Ich war selbst mal als Zuschauer in der 11Freunde-Bar dabei und hatte sehr viel Spaß!). Inzwischen längst nicht mehr so stark wie früher.
    Die Pokalübertragungen waren solide, nicht alles war super, aber insgesamt war das schon in Ordnung. Ich hätte mir trotzdem gewünscht, dass man vielleicht mal neue Wege bei der Vorberichterstattung geht und kreativ ist. Da fehlte wohl der Mut. RTL Nitro hat vor einigen Jahren einige Qualispiele übertragen und hat da einfach mal etwas anderes ausprobiert (u.a. Co-Kommentator Steffen Freund, was zu der Zeit unüblich war) , das fand ich als Abwechslung recht angenehm.
    Auf das Duo Gottlob/Broich freue ich mich persönlich sehr.
    Im Rasenfunk, einem tollen, wenn nicht sogar dem besten Fußballpodcast, gibt ein ausführliches Gespräch mit Thomas Broich über seine Karriere und seinen Werdegang, für alle Interessierten sehr zu empfehlen!

    1. Aber was genau gefällt dir an Broich? Er kommt mir immer vor wie ein 17-jähriger, der auf seine 14-jährige Klassenkameradin besonders cool wirken will.

      1. Ich erlebe ihn immer sehr neutral, was zwischen den vielen EX-Bayern Spielern unter all den Fernsehexperten sehr angenehm ist. Er konzentriert sich auf das, was auf dem Platz passiert und analysiert mit einem sehr guten taktischen Verständnis, deckt vieles auf, was dem Zuschauer (und vermutlich auch dem Kommentator) nicht gleich auffällt. Ich werde informiert und lerne vielleicht noch das ein oder andere dazu. Mehr geht für mich eigentlich nicht. Vergleich das mal mit einem Roman Weidenfeller, da ragt Broich aber weit hervor.
        Sprachlich wirkt er auf mich anders, als auf dich. Mir ist er sehr sympathisch, durch den Podcast habe ich auch einiges Spannendes und Interessantes über ihn erfahren, das hab ich immer im Hinterkopf.

  9. Freue mich gleich auf Kai Dittmann bei Schalke:Bayern! Gefällt mir bei solchen Spielen!

    Bekommt Ex-HSV-Talent Fiete Arp heute Abend seine ersten Profi-Minuten für den FC Bayern? Im DFB-Pokalspiel beim FC Schalke 04 (20.45 Uhr) sitzt Arp zumindest auf der Bank des Rekordmeisters. Auch in der Bundesliga war der 20-Jährige schon zweimal als Reservist bei den Profis dabei gewesen, aber bislang nie zum Einsatz gekommen.

  10. Da hat sich Sport1 mal definitiv für das falsche Spiel entschieden – besser kann das morgen gar nicht werden.

    Jonas Friedrich hat super kommentiert; ist nicht ganz leicht bei einem solchen Spiel. 🙂

  11. Gerd Gottlob & Thomas Broich kommentieren sehr sachlich und emotional.

    Dazu keine Aussetzer, wie zum Beispiel von Lothar Matthäus oder Alexis Mengue.

    Der komplette Fokus liegt auf dem Spiel!

  12. Gute Leistung gestern von Kai Dittmann! Sehe ich auch als einen der besten bei Sky. Jonas Friedrich hat mir auch gefallen, er war beim Elfmeterschießen sehr emotional. Heute freue ich mich auf Wolf Fuß bei Frankfurt gegen Bremen, er war in Neuengamme.

  13. Also ich freue mich über jede Form der Berichterstattung im Free-TV. Auch wenn sport1 den Focus primär auf die Werbung legt. Bei sky stört mich (als Bayernfan) die Hierachie. Immer Fuss, Dittmann und Matthäus bei den Spielen 🙁 . Ein Lindemann als Abwechslung ist leider die Seltenheit. Von Evers, Friedrich, Pfandt etc. mal ganz zu schweigen.

  14. weil viele hier irgendwelche Artikel reinkopieren: Wenn ihr etwas Interessentes habt, dann packt doch einfach nur den Link der Website und nicht den ganzen Text rein. Sonst gilt weiterhin auch nach Klinsi: Das Ganze muss auch einen Mehrwert haben 🙂

    1. Groß möchte wahrscheinlich mit aller Macht in die Top 5 der Sky-Kommentatoren aufsteigen. Dafür braucht er besondere Spiele, denen er seinen Stempel aufdrücken kann. Ein stinknormaler Leverkusen-Sieg hilft ihm nicht weiter.

  15. Nun muss man nicht jedes Wort eines Kommentators auf die Goldwaage legen. Allerdings hätte Groß während des medizinischen Notfalls, als es im Stadion sehr ruhig war, mal ein paar Minuten den Mund halten und die Atmosphäre wirken lassen können.
    Klasse Aktion der Fans beider Lager übrigens, es geht also auch mit Empathie und Mitgefühl.

  16. Ich finde dass Kai Dittmann, verglichen mit Wolff Fuß, in letzter Zeit deutlich motivierter und mit mehr Begeisterung/Elan kommentiert.

    Er bleibt mein Lieblingskommentator, Fuß auf der 2 …

  17. Mir ist gestern aufgefallen, dass Marcus Lindemann teils sehr penetrante und auch sinnfreie Fragen stellt – irgendwann ist Selke dann der Kragen geplatzt. Als Kommentator mag ich ihn ganz gerne, Interviewer eher nicht so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.