1141 – Pfundige Podcasts und englische Woche

N’abend allerseits,

weil die Lage es zulässt, möchte ich heute mal ein Thema anleiern, das ich schon sehr lange auf dem Zettel habe. Dabei dreht es sich auch um einige Charaktere der Sport-Medien-Welt, die hier regelmäßig im Blog Beachtung finden – allerdings in einer anderen Rolle. Denn die Moderatoren und Kommentatoren nehmen neben den Fußball-Live-Spielen natürlich noch andere Aufgaben wahr. Im heutigen Eintrag soll es sich um Podcasts – im Speziellen um Sport-Podcasts – drehen. Denn wer sich das Angebot mal genauer zur Gemüte führt, wird von der Vielfalt der Sport-Podcasts wahrscheinlich so überrascht sein wie Frank Buschmann von der Menge an Kommentatoren-Ansetzungen jede Woche.

Ich muss gestehen, dass ich bis 2019 eigentlich kaum Podcasts regelmäßig verfolgt habe. Viele sind ja doch sehr lang und irgendwie war ich nicht immer bereit, dafür Zeit aufzubringen. Vielleicht bin ich bis dahin aber auch einfach nicht auf die richtigen Angebote gestoßen. Seit ich jedoch berufsbedingt jeden Tag 90 Minuten im Auto sitze, hat sich meine Sicht gewandelt. Zugegeben: Es gibt auch nicht all zu viele andere Möglichkeiten, sich auf dem Weg zum Büro oder nach Hause auditiv berieseln zu lassen. Radio, Musik, Hörbücher – all das sind natürlich Alternativen, um die Fahrt unterhaltsamer oder interessanter zu machen. Ich bin letztlich bei den Podcasts hängengeblieben.

Im Laufe der Zeit habe ich bereits in viele Sport-Podcasts vertiefend reingehört und mir ein Urteil gebildet. Mittlerweile rotieren bei mir fast immer nur noch die gleichen fünf Podcasts aus dem Sport-Bereich, gepaart mit Podcasts aus anderen Bereichen, die für diesen Blog allerdings eine untergeordnete Rolle spielen. In jedem Fall würde ich gerne meine fünf Favoriten einmal kurz vorstellen und auch begründen, was mir daran so gut gefällt. Ich möchte dabei keine Sterne vergeben oder ähnliches Albernes, sondern die Podcasts einfach nach verschiedenen Gesichtspunkten bewerten. Wer ähnlich sportinteressiert ist – und das ist hier quasi vorauszusetzen – dem sind die Namen sicherlich nicht fremd.

Kicker meets Dazn

  • Bereich: Fußball
  • Erscheinungszyklus: wöchentlich, manchmal alle zwei Wochen
  • Besetzung: Benni Zander und Alex Schlüter
  • Dauer der Folgen: 1h – 1 1/2 Stunden

Bei “Kicker meets Dazn” arbeiten DAZN-Moderator Alex Schlüter und Kommentator Benni Zander das aktuelle Fußball-Geschehen auf. In den Folgen werden immer wieder Experten vom Fußball-Magazin Kicker dazugeschaltet, die die Sachverhalte einordnen. Aber auch andere Gäste aus der Fußball-Welt finden immer wieder den Weg in den Podcast. Als Beispiele nenne ich mal die aus meiner Sicht sehr sympathischen Thomas Müller und Christian Streich. Gerade Taktik-Fans kommen in dem Podcast auf ihre Kosten, weil immer wieder auch ganz verschiedene Trainer-Typen mit unterschiedlichen Ansätzen zu Wort kommen. Mit Peter Hyballa war erst kürzlich ein Trainer zu hören, für den der psychologische Aspekt gegenüber dem taktischen Teil klar überwiegt. Ob Julian Nagelsmann das unterschreiben würde? Auch der war übrigens schon im Podcast zu hören. 

Zudem lockern Zander und Schlüter den Podcast immer wieder mit Anekdoten zu Spielern oder Ereignissen auf. Was natürlich auch eine Rolle spielt, wenn Dazn auf Kicker trifft, ist der sogenannte Kicker-Manager. Was die beiden damit meinen, wenn sie darüber schwadronieren, ist das Kicker-Managerspiel Interactive, das ich allen nur wärmstens ans Herz legen kann. Es ist im Freunden- und Bekanntenkreis eine nette Ergänzung zu den klassischen Tippspielen wie Kicktipp. Jeder Teilnehmer stellt vor einer Saison mit dem gleichen virtuellen Budget eine Bundesliga-Mannschaft zusammen. Im Laufe der Saison sammeln die Spieler dann Punkte, abhängig von ihren Leistungen. Ich höre den beiden gerne zu, wenn sie sich etwa ärgern, bestimmte Spieler (nicht) aufgestellt zu haben – Identifikationspotential vorprogrammiert.

Die Folgen dauern um die 90 Minuten. Allerdings veröffentlichen die Podcast-Macher zu jeder Folge einen guten Themen- bzw. Zeitplan, an dem man ablesen kann, was wann drankommt und ggf. ein bisschen für sich selektieren kann. Diesen „Guide“ finde ich persönlich sehr praktisch, kenne ich aus anderen Podcasts so nicht. Als letztes noch ein kleiner Funfact zur Personalie Alex Schlüter: Am Anfang wirkte es auf mich so, als würde er mit dem Alias Fabian Raphael bei WDR2 am Morgen die Stau-Durchsagen machen. Inzwischen kenne ich beide Stimmen besser, erkenne einen feinen Unterschied und kaufe den Herren ab, dass es sich nicht um ein und dieselbe Person handelt 😀

Lauschangriff

  • Bereich: Sport
  • Erscheinungszyklus: wöchentlich
  • Besetzung: Frank Buschmann und Florian Schmidt-Sommerfeld
  • Dauer der Folgen: 1 1/2 Stunden – 2 Stunden

Etwas strikter wöchentlich kommt der “Lauschangriff” mit Frank Buschmann und Florian Schmidt-Sommerfeld. Abgesehen vom Erscheinungsrhythmus ist an dem Podcast aber auch nicht viel strikt. Schmiso versucht zwar manchmal, die angepeilten Themen noch irgendwie durchzubringen, nachdem Buschi wieder mal etwas abgeschweift ist, aber im Grunde überzeugt mich der Podcast vor allem mit seiner lockeren, enthusiastischen Atmosphäre und unterhaltsamen Art. Hin und wieder sticheln die zwei gegenseitig, das finde ich eigentlich ganz charmant. Buschi selbst tut es ja zurecht auch als Dönekes ab, man muss es halt mögen, ich mag’s. 

Doch das Wichtigste ist, dass die Verpackung eben nicht über den Inhalt hinwegtäuscht. Was den Podcast nämlich auch ausmacht, sind interessante Themen und Ausführungen mit inhaltlicher Tiefe. Dabei dreht es sich, und das empfinde ich als sehr angenehm, nicht nur um Fußball. Abhängig von den Sportereignissen stehen schwerpunktmäßig auch ganz andere Sportarten auf der Agenda. Zur Vierschanzentournee gab es etwa eine lange Folge mit Sven Hannawald als Gast. Für die Leser unseres Blogs war diese Folge unter Umständen besonders interessant, es ging darin auch um TV-Sender und das Personal. Hannawald ist ja inzwischen bei der ARD gelandet. Was das bedeutet und was bei einer solchen Entscheidung des „Senderwechsels“ mit reinspielt, gibt es alles im Podcast zu hören.

Regelmäßiges Thema ist zudem die NFL – das überrascht mit Blick auf die Protagonisten des Podcasts dann doch recht wenig. Tennis, Formel 1, Darts – die Bandbreite ist größer als bei vielen anderen Sport-Podcasts, die ich kenne. Gerne lassen die beiden große Momente eines vorangegangenen Ereignisses noch einmal aus ihrer Sicht Revue passieren – und zwar meistens sehr innbrünstig. Auch, wenn die Information nicht mehr neu ist, kann man sich so noch einmal schön in die Stimmung hineinversetzen. Erst letztens habe ich durch Zufall die folgende Lauschangriff-Rezension gelesen: „Es werden alle wichtigen Sportereignisse der vergangenen Woche mit einer guten Prise Humor und Sachverstand besprochen.“ Passt, würde ich so unterschreiben.

Hand aufs Harz 

  • Bereich: Handball
  • Erscheinungszyklus: alle zwei Wochen
  • Besetzung: Florian Schmidt-Sommerfeld
  • Dauer der Folgen: 1 1/2 Stunden – 2 Stunden

Dass Schmiso es auch alleine kann, zeigt er in seinem Podcast „Hand aufs Harz“, auf dessen Folgen ich mich insbesondere jetzt während der Handball-WM freue. Schwerpunktmäßig geht es in dem Podcast sonst aber um die Handball-Bundesliga. Das liegt auch nahe, es handelt sich schließlich um den offiziellen Podcast der Liqui Moly HBL. Es geht immer wieder um die aktuelle Situation der Mannschaften in der HBL, die herausragenden Spieler der vergangenen Wochen, aber auch ganz persönliche Geschichten der HBL-Akteure.

Denn Schmiso ist eben doch nicht ganz alleine, sondern hat immer wieder spannende Gäste mit an Bord. Ob Heiner Brand, Holger Glandorf, Robert Weber oder Alfred Gislason – mit den Größen des Sports spricht der Sky-Kommentator über aktuelle Handball-Ereignisse und gerne auch mal über private Dinge, ohne dabei den Faden zu verlieren. Der Fragen-Katalog ist prall und wenn einer der Gäste mal keine lange Antwort parat hat, schießt Schmiso die nächste Frage raus. Dadurch wirkt das Gespräch manchmal ein wenig konstruiert, aber das ist Kritik auf hohem Niveau. Zumal die Fragen gut und interessant sind und meistens bleibt das Gespräch ja auch authentisch.

Immer wieder findet Schmiso auch spannende Geschichten, die als Ausgangslage für seine Interviews dienen. Zuletzt war im Podcast etwa der „Comebacker“ Simon Ernst zu hören, der dreimal erfolgreich von einem Kreuzbandriss zurückgekommen ist. Zum Teil geraten die Folgen für meinen Geschmack etwas zu lang. Aber das ist erstens Ansichtssache und zweitens hat sich Schmiso vorgenommen, zumindest die Intros in diesem Jahr etwas zu straffen. Mal gucken, ob es klappt. 

Und nun zum Sport

  • Bereich: Sport
  • Erscheinungszyklus: wöchentlich
  • Besetzung: Martin Schneider, Christopher Gerards und andere SZ-Sportredakteure
  • Dauer der Folgen: 20 – 45 Minuten

Sehr gerne höre ich außerdem den Sport-Podcast der Süddeutschen Zeitung „Und nun zum Sport“. Irgendwie gefällt mir persönlich bereits der Name des Podcasts sehr gut. Dieser lehnt sich an eine beliebte Überleitung aus den Fernsehnachrichten an, ordnet die Relevanz des Sports damit aber gleichermaßen ein. Ich bin ein großer Sport-Fan, finde es aber trotzdem notwendig, den Sport den wirklich wichtigen Dingen unterzuordnen und ihn als das darzustellen, was er ist – eine Nebensache. Wenn auch die schönste.

Formal überzeugt der Podcast außerdem durch eine sehr angenehme Länge. Man braucht nicht selektieren oder gewisse Sequenzen überspringen, weil die Redakteurinnen und Redakteure der SZ sehr schnell zur Sache kommen. Wie auch beim “Lauschangriff” stehen alle möglichen Sport-Themen auf der Agenda. Sachverhalte aus der Sportpolitik, die in anderen Podcasts vielleicht etwas zu kurz kommen, sind hier zentral und werden eingeordnet. Der journalistische Mehrwert und die Expertise der Podcaster kommt insbesondere bei den vermeintlich heikleren bzw. problematischeren Themen zum Vorschein. Das Financial Fairplay oder auch die Folgen der Corona-Krise auf den Sport wurden im vergangenen Jahr zum Beispiel thematisiert.

Grundsätzlich äußern die Redakteurinnen und Redakteure gerne mal gut durchdachte Gedanken, die nicht unbedingt auf der Hand liegen, und auf die man selbst noch gar nicht gekommen ist. Die Podcaster sehen sich dabei eher in der Rolle des Experten als in der Rolle des Sportfans. Dadurch geht der unterhaltende Effekt natürlich zugunsten von sachlichen Analysen etwas verloren, die Informationsdichte ist aber umso größer. Was auch ganz reizvoll ist, sind die vielen verschiedenen Impulse durch das wechselnde Podcast-Personal. Rein nach Gefühl kommen Christopher Gerards und Martin Schneider am häufigsten dran. Letzterer hat übrigens weder was mit dem ZDF-Interviewer noch mit dem Comedian aus Hessen zu tun – wo wir doch vorhin beim Thema Verwechslungen waren 😀

Fußball Inside

  • Bereich: Fußball regional
  • Erscheinungszyklus: wöchentlich, hin und wieder Sonderfolgen
  • Besetzung: Andreas Ernst und andere Funke-Reporter sowie Moderatoren
  • Dauer der Folgen: 30 – 45 Minuten

Mit „Fußball Inside“ darf in meiner Auflistung ein Podcast nicht fehlen, den ich aufgrund des regionalen Bezugs sehr gerne höre. Deswegen habe ich ihn hier mal hintangestellt, es geht nämlich lediglich um Fußball aus dem Ruhrgebiet. Natürlich spielen Borussia Dortmund und Schalke die größte Rolle, aber auch andere Vereine aus dem Pott finden Erwähnung. Ich finde es zum Beispiel super, dass auch über die Lage des MSV Duisburg, RW Oberhausen oder RW Essen detailliert berichtet wird. Etwas zu selten dreht sich eine Folge schwerpunktmäßig um die “kleineren” Klubs, aber immerhin: In sehr vielen Folgen wird den Teams ihr Plätzchen eingeräumt.

In diesem Jahr ist es irgendwie auch nochmal etwas Besonderes, habe ich den Eindruck. Das mag daran liegen, dass Schalke und Duisburg im tiefen Abstiegskampf stecken und Bochum plötzlich mal wieder die Chance hat, am Oberhaus zu schnuppern. In jedem Fall höre ich die kurzweiligen Beiträge sehr gerne. In dieser Saison kam es schon mehrfach zu Sonderfolgen, es gab ja bei den beiden großen Klubs alleine drei Trainer-Entlassungen.

Personell setzen die Podcast-Macher, die der Funke-Mediengruppe angehören, auf wechselnde Reporter, ähnlich wie bei „Und nun zum Sport“. Andreas Ernst oder Sebastian Weißling sind beispielsweise oft im Einsatz und treffen dann auf verschiedene Moderatoren aus den Lokal-Radios aus der Umgebung. Bei Bochum und Duisburg ist häufig Timo Düngen von Radio Emscher Lippe zu hören. Wer von ganz woanders kommt, für den ist diese Empfehlung wahrscheinlich wenig erhellend. Wer aus dieser Ecke stammt, sollte aber unbedingt mal reinhören. Sind echt sympathische Jungs.

Podcast-Appell: Recherchiert einfach mal selbst

So viel zu meinen Top 5 Podcasts aus dem Bereich Sport. Es gibt natürlich noch viel mehr viele tolle Podcasts – gerade auch für Special Interest. Ein gutes Beispiel ist Eishockey. Als die DEL-Saison auf der Kippe stand, habe ich in verschiedene Eishockey-Podcasts mal reingehört. Auch da sind Moderatoren und Kommentatoren vertreten, die Einige hier aus dem Blog kennen. Da gibt es etwa den Eishockey-Podcast von Magenta Sport mit Rick Goldmann, Basti Schwele und Sascha Bandermann. Aber auch Christoph Fetzer (Prime Video & Magenta Sport) hat mit „bissl Hockey“ einen Eishockey-Podcast, in den es sich lohnt reinzuhören.

Abseits des Sports höre ich vor allem Politik-Podcasts. Die „Lage der Nation“ kann ich allen wirklich nur wärmstens empfehlen. Kommt jede Woche, ist immer aktuell, relevant, kritisch, analytisch und was mir persönlich sehr wichtig ist: transparent. Philip Banse und Ulf Buermeyer machen da echt schon über Jahre einen tollen Job. Wenn es schneller gehen soll, empfiehlt sich „Auf den Punkt“ von der SZ. Das ist bestens geeignet, wenn man etwa die Radio-Nachrichten verpasst hat. Ganz grundsätzlich gilt bei Politik- und Sport-Podcasts, wie auch allen anderen Bereichen: Schaut euch einfach mal selbst um. Das Angebot ist vielfältiger, als man es für möglich hält. Und wer auch schon begeisterter Podcast-Hörer ist: Schreibt gerne in die Kommentare, was euch am besten gefällt.

Nun aber zum Tagesgeschäft.

Die Ansetzungen vom 19. Januar bis zum 21. Januar 2021

Bundesliga, 17. Spieltag (Sky)

Dienstag, 19. Januar 2021, ab 17.30 Uhr

Borussia Mönchengladbach – Werder Bremen (18.30 Uhr)

Martin Groß

Field-Reporter: Marcus Lindemann

ab 20.20 Uhr

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund (20.30 Uhr)

Wolff Fuss (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz)

Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

1.FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg (20.30 Uhr)

Klaus Veltman (Einzelspiel), Jörg Dahlmann (Konferenz)

Field-Reporter: Ulli Potofski

Hertha BSC – TSG Hoffenheim (20.30 Uhr)

Michael Born (Einzelspiel), Hansi Küpper (Konferenz)

Field-Reporter: Jens Westen

Moderation: Esther Sedlaczek, Experte: Dietmar Hamann

Mittwoch, 20. Januar 2021, ab 17.30 Uhr

FC Schalke 04 – 1.FC Köln (18.30 Uhr)

Marcus Lindemann

Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

ab 20.20 Uhr

RB Leipzig – 1.FC Union Berlin (20.30 Uhr)

Michael Born (Einzelspiel), Markus Götz (Konferenz)

Field-Reporter: Jens Westen

Arminia Bielefeld – VfB Stuttgart (20.30 Uhr)

Oliver Seidler (Einzelspiel), Klaus Veltman (Konferenz)

Field-Reporter: Martin Groß

FC Augsburg – FC Bayern München (20.30 Uhr)

Kai Dittmann (Einzelspiel), Hansi Küpper (Konferenz)

Field-Reporter: Yannick Erkenbrecher

SC Freiburg – Eintracht Frankfurt (20.30 Uhr)

Tom Bayer (Einzelspiel), Jörg Dahlmann (Konferenz)

Field-Reporter: Ulli Potofski

Moderation: Sebastian Hellmann, Experte: Lothar Matthäus


3. Liga, Nachholspiele (Magenta Sport)

Dienstag, 19. Januar 2021, ab 18.45 Uhr

08. Spieltag: SC Verl – FSV Zwickau (19.00 Uhr)

Edgar Mielke

Moderation: Holger Speckhahn

14. Spieltag: Türkgücü München – SpVgg Unterhaching (19.00 Uhr)

Alex Kunz

Moderation: Alex Klich

Mittwoch, 20. Januar 2021, ab 18.45 Uhr

17. Spieltag: Hallescher FC – SV Waldhof Mannheim (19.00 Uhr)

Andreas Mann

Moderation: Anett Sattler

17. Spieltag: MSV Duisburg – 1.FC Magdeburg (19.00 Uhr)

Christian Straßburger

Moderation: Cedric Pick


Premier League, Nachholspiel, 1. Spieltag (Sky)

Mittwoch, 20. Januar 2021, ab 18.50 Uhr

Manchester City – Aston Villa (19.00 Uhr)

Marcel Meinert

Premier League, 18. Spieltag (Sky)

Dienstag, 19. Januar 2021, ab 18.50 Uhr

West Ham United – West Bromwich Albion (19.00 Uhr)

Markus Götz

ab 21.05 Uhr

Leicester City – FC Chelsea (21.15 Uhr)

Roland Evers

Mittwoch, 20. Januar 2021, ab 21.05 Uhr

FC Fulham – Manchester United (21.15 Uhr)

Joachim Hebel

Donnerstag, 21. Januar 2021, ab 21.00 Uhr

FC Liverpool – FC Burnley (21.00 Uhr)

Toni Tomic


Copa del Rey, Runde der letzten 32 (DAZN)

Mittwoch, 20. Januar 2021

CD Alcoyano – Real Madrid (21.00 Uhr)

Lukas Schönmüller

Donnerstag, 21. Januar 2021

UD Ibiza – Athletic Club Bilbao (19.00 Uhr)

Guido Hüsgen

UE Cornella – FC Barcelona (21.00 Uhr)

Marcel Seufert


LaLiga, 19. Spieltag (DAZN)

Mittwoch, 20. Januar 2021

FC Villarreal – FC Granada (21.30 Uhr)

Oliver Forster

Donnerstag, 21. Januar 2021

SD Eibar – Atletico Madrid (21.30 Uhr)

Matthias Naebers


Suppercoppa Italiana (DAZN)

Mittwoch, 20. Januar 2021

Juventus Turin – SSC Neapel (21.00 Uhr)

Carsten Fuß, Experte: Christian Bernhard


Serie A, Nachholspiel, 10. Spieltag (DAZN)

Mittwoch, 20. Januar 2021

Udinese Calcio – Atalanta Bergamo (15.00 Uhr)

Felix Keil


Internationaler Fußball (Sportdigital FUSSBALL)

Dienstag, 19. Januar 2021

Taca da Liga, Halbfinale: Sporting Lissabon – FC Porto (20.45 Uhr)

Karsten Linke

Mittwoch, 20. Januar 2021

Hyundai A-League, 4. Woche: Perth Glory – Adelaide United (11.05 Uhr)

Christian Blunck

Taca da Liga, Halbfinale: Sporting Braga – Benfica Lissabon (20.45 Uhr)

Arne Malsch


Die Analyse

Ein paar Seltenheiten zum Hinrunden-Ende

Ich kann mich nicht entsinnen, dass die Hinrunde der Fußball-Bundesliga jemals mit einer englischen Woche aufgehört hat. Nennen wir es also mal ganz vorsichtig eine Premiere. Denn in der Saison 2016/17 – manche erinnern sich vielleicht – gab es zwar eine englische Woche unmittelbar vor der Winterpause. Allerdings startete damals die Pause ausnahmsweise nach dem 16. Spieltag. Tut nichts zur Sache, rein in die Ansetzungen; bei Sky gibt es einige kleinere Überraschungen bzw. Seltenheiten.

In jedem Fall trifft Gladbach zum Auftakt des 17. Spieltags auf Werder Bremen. Aus dem Borussia-Park meldet sich Martin Groß. Sein Field-Reporter heißt Marcus Lindemann. Am vergangenen Wochenende war es beim Duell Frankfurt gegen Schalke ja noch genau umgekehrt. Am späteren Dienstagabend dürfen wir uns auf den Kracher zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund freuen. Wolff Fuss übernimmt hier wenig überraschend. Die beiden anderen Spiele machen es mir in dem Fall leicht, mich gegen die Konferenz zu entscheiden. Dort ist im Übrigen Jonas Friedrich zu hören. Seine Konferenz-Kollegen heißen am Dienstagabend Hansi Küpper, der Hertha gegen Hoffenheim begleitet und den zuletzt ja heiß diskutierten Jörg Dahlmann, welcher die Zuschauer über die Geschehnisse in Mainz auf dem Laufenden hält. Das Einzelspiel der 05er gegen Wolfsburg kommentiert Klaus Veltmann, Field-Reporter ist Ulli Potofski nach zuletzt zwei Einsätzen in Köln. In der Hauptstadt bekommt Michael Born das Einzelspiel derer, die hinter den Erwartungen zurückbleiben. 

Blicken wir auf den Mittwoch. Marcus Lindemann bekommt es erneut mit Schalke 04 zu tun, das Köln zum Abstiegsgipfel empfängt. Field-Reporter ist Patrick Wasserziehr, der auch schon bei Dortmund gegen Leverkusen am Vortag die Interviews führt. Damit erwischt er aus meiner, vermutlich aber auch aus neutraler Sicht, die beiden interessantesten Duelle an diesem Spieltag. Allenfalls macht Leipzig gegen Union dem noch Konkurrenz. Dort ist Michael Born vor Ort – wie schon in Berlin hat er Jens Westen als Field-Reporter im Gepäck. Für Westen ist es ein eher seltener Doppeleinsatz an diesem Spieltag. Aus der Konferenz meldet sich übrigens Markus Götz. Bielefeld trifft auf Stuttgart – das ist eine Sache für Oliver Seidler, Klaus Veltman liefert hier die Konferenz-Zuschnitte. Field-Reporter in Ostwestfalen ist Martin Groß. Bayern-Fans dürfen sich auf Kai Dittmann und Yannick Erkenbrecher freuen, der nach längerer Zeit mal wieder als Field im Einsatz ist. Aus der Konferenz berichtet Hansi Küpper über den Rekordmeister beim FCA. Auch das kommt nicht allzu häufig vor. Und apropos Seltenheit: Tom Bayer meldet sich mal aus Freiburg, das sich mit Frankfurt misst. Auch für Ulli Potofski geht es stetig weiter Richtung Süden, er geht im Breisgau auf Stimmenfang. Auch Dahlmann hat das Spiel im Blick – allerdings aus München.

In Liga drei wird wieder nachgeholt – Abstiegskracher in Duisburg

In der 3. Liga stehen wieder mal einige Nachholspiele auf dem Programm. Am Dienstag spielen die Aufsteiger. Verl empfängt Zwickau, Edgar Mielke kommentiert. Zeitgleich begegnen sich Türkgücü München und Unterhaching. Alex Kunz begleitet das Bayern-Duell. Am Mittwoch kommt es dann zu zwei aktuellen Nachholpartien – nämlich vom 17. Spieltag. Halle gegen Mannheim ist eine Sache für Andreas Mann. Und dann wäre da noch das aus meiner Sicht brisanteste Aufeinandertreffen: MSV Duisburg gegen den 1.FC Magdeburg. Können die Zebras den Schwung aus dem jüngsten Sieg mitnehmen und einen direkten Konkurrenten bezwingen? Christian Straßburger weiß mehr.

Auch auf der Insel wird nachgeholt. Die Ansetzung Man City gegen Aston Villa sorgte bei mir zunächst für Verwirrung. Sky hatte sie erst für 21.15 Uhr im Programm, das Spiel ist allerdings schon um 19 Uhr. Scheinbar hat Marcel Meinert aber auch schon früher Zeit. Zeitgleich bekommt es West Ham am Dienstag mit West Bromwich zu tun. Markus Götz ist im Einsatz und wird wohl den Anfang von Deutschland gegen Ungarn bei der Handball-WM (ZDF, ab 20.15 Uhr) verpassen. Personal dazu findet ihr in unserem vorletzten Eintrag. Spannend dürfte es bei Leicester gegen Chelsea werden, Roland Evers ist mit von der Partie. Und natürlich verzeichnen auch Jogi Hebel (Fulham gegen Manchester United) und Toni Tomic (Liverpool gegen Burnley) ihre obligatorischen PL-Einsätze bei diesem „zweiten Teil“ des 18. Spieltages.

Pokalspiele: Geballte Erfahrung in Italien

Wir gehen über zu DAZN, das zwei spannende Pokalwettbewerbe auf dem Zettel hat. Real, Barcelona und Athletic Club Bilbao müssen in der Copa del Rey ran. Weder bei den Madrilenen noch bei Barca wird ein Experte im Einsatz sein. Jan Platte, an dessen Seite ja sonst öfter schonmal jemand sitzt, fehlt aber auch in den Ansetzungen. Somit bekommt Lukas Schönmüller das Gastspiel der Königlichen bei CD Alcoyano, Guido Hüsgen kümmert sich um Ibiza gegen Bilbao und Marcel Seufert betreut Barca bei Cornella. Außerdem steht die Supercoppa Italiana an. Der Name verrät ja quasi schon, worum es sich handelt, wenn Juve auf Neapel trifft. Geballte Italien-Expertise und Kommentatoren-Erfahrung sind für DAZN mit an Bord: in Person von Carsten Fuß und Christian Bernhard.

Auch in LaLiga und der Serie A gibt es einige wenige Partien mit deutschen Kommentatoren-Ansetzungen. Oliver Forster meldet sich bei Villarreal gegen Granada zu Wort. Patzt Atletico Madrid im Baskenland bei SD Eibar? Matthias Naebers hat die Antwort. In der Serie A holen Udinese und Atalanta noch ihre Partie vom 10. Spieltag nach. Felix Keil ist für DAZN am Mikro. Beim übrigen internationalen Fußball hat Sportdigital FUSSBALL diesmal nur ein paar Angebote im Programm. Es sind drei Spiele – bis auf Ulf Kahmke darf jeder einmal ran. Im portugiesischen Ligapokal trifft am Dienstag Sporting Lissabon auf den FC Porto. Karsten Linke ist dafür im Einsatz. Das zweite Halbfinale findet am Mittwoch statt und ist mit Braga gegen Benfica nicht minder prominent besetzt. Arne Malsch liefert den Kommentar. Und dann wäre da zu guter Letzt noch das Aufeinandertreffen von Perth Glory und Adelaide United in Australien. Christian Blunck nimmt sich dem an.

Das war’s von meiner Seite. Weniger Melancholie als sonst, so kurz vor dem Hinrundenabschluss. Denn am Freitag geht es ja schon wieder weiter in der Bundesliga – übrigens auch im ZDF. Aber dazu Donnerstag mehr. Euch eine schöne (englische) Woche!

17 Antworten zu “1141 – Pfundige Podcasts und englische Woche”

  1. Danke für die Einleitung mit den Podcasts; den Lauschangriff höre ich auch sehr gerne. Für die Fußball-Fans würde ich auch noch „Eine Halbzeit mit“ (Wolff Fuß und Heiko Ostendorp), sowie „Reif is live“ (BILD mit Marcel Reif) nennen. Vor allem letzterer überzeugt mit klarer Kante in kurzer Zeit. Ersterer ist nebenbei auch einfach sehr unterhaltsam und spaßig.

  2. Beim Programm diese Woche bin ich mit Blick auf die Andeutungen etwas enttäuscht: 2x Veltman, 2x Küpper, 2x Dahlmann
    Ist ja alles subjektiv, aber diese drei Herren sind nicht so mein Geschmack beim Kommentieren. Schade, dass Roland Evers so selten in der Bundesliga eingesetzt ist. Auch Marcel Meinert würde ich gerne viel öfters im Oberhaus hören, Top-Mann!

    Aber ich werde eh erst am Mittwoch einsteigen, denn morgen hat die Handball-WM Vorrang 🙂

  3. Hallo, mein Lieblingspodcast ist der DAZN-Podcast “Game On” von Elmar Paulke und Tomas Seyler. Man wird dort gut über das aktuelle Dartsgeschehen informiert.

  4. Bester Sportpodcast ist und bleibt die BIG SHOW von Sportradio 360. Da ist für jeden was dabei. Vor allem aber deshalb weil dort Alexis Menge regelmäßig zu Gast ist, was auch für die Herren Michale Köner, Markus Götz, Jürgen Schmieder und Heiko Oldörp zutrifft.

    Zum Thema Fußball gefallen mir Der Sechzehner und Collinas Erben am besten.

    Bleibt noch der Podcast zur BBL von Magnet Sport, die Abteilung Basketball, und der Podcast von den Jungs von ONUBS zum Thema Beachvolleyball.

  5. Da es mittlerweile noch einen Lars gibt habe ich meinen Namen mal angepasst.

    Klasse Beitrag Jungs 😉

    Meine Lieblings Podcast:
    1. Game on der DAZN Darts Podcast
    2. Football Bromance
    3. der phrasenmäher

  6. Meine Top 5-Sportpodcasts:

    1. Klick and Rush

    Alles zum englischen Fußball, mit Uli und Joachim Hebel. Erscheint wöchentlich und dauert immer eine Stunde. Tolle und abwechslungsreiche Themen, gelegentlich auch mit spannenden Gästen. Wer wirklich wissen möchte, was in der Premier League abgeht, sollte unbedingt reinhören! (Und so wie ich Supporter werden 🙂 )

    2. Rasenfunk

    Wer auch so genervt von belanglosen und oberflächlichen TV-Diskussionen am Sonntag Morgen ist, der sollte sich montags zwei, drei Stunden Zeit nehmen und in die Rasenfunk-Schlusskonferenz reinhören. Hier werden mit wechselnden Gästen alle Bundesligaspiele ausführlich und detailliert besprochen. Ein Verein ist immer Schwerpunkt der Sendung.
    Max-Jacob Ost führt jeweils durch die Sendung.

    3. Stint-Der Formel 1 Podcast

    Der Name ist Programm. Nach jedem Rennen besprechen die Journalisten Sebastian Fenske und Florian Wolske das aktuelle Geschehen im Formel 1 – Zirkus. Immer interessant und unterhaltsam, dabei kurzweilig und locker gehalten. Es gibt aber auch Sendungen abseits der Rennen, wie z. B. ein Gespräch mit Matthias Killing, bzgl. der Motorsport-Übertragungen im deutschen Fernsehen.

    4. Im Kopf des Trainers

    Stephan Schäuble hat regelmäßig Profitrainer aus dem Fußball im Gespräch, z. B. Achim Beierlorzer, Sandro Schwarz, Norbert Elgert, etc.
    Dabei erfährt man viel über die Arbeitsweisen und Vorstellungen der Trainer, lernt diese also etwas besser kennen und bekommt spannende Einblicke in die Arbeit eines Fußballtrainers.
    Ideal für Fußballinteressierte, die eher Podcasts hören wollen, die 20-30 Minuten dauern. Die Interviews erscheinen immer in zwei einzelnen Teilen.

    5. 11 Leben – Die Welt von Uli Hoeneß

    Rasenfunk-Moderstor Max-Jacob Ost hat ein tolles Projekt gestartet und berichtet in 11 Folgen (zehn sind bisher erschienen) über den Werdegang von Uli Hoeneß und die Entwicklung des deutschen Fußballs. Immer wieder erzählen Weggefährten von Hoeneß über interessante Erlebnisse, Zwischenfälle und gemeinsame Zeiten, so zum Beispiel Thomas Helmer, Christoph Daum oder Andi Herzog.
    Dafür sollte man sich wirklich Zeit nehmen, egal ob man Bayern-Fan ist, oder nicht. Selbst diejenigen, die Hoeneß nicht mögen, sollten unbedingt reinhören, denn dieser Podcast ist weitaus mehr als eine stumpfe Biographie. Wer sich für Fußball in Deutschland interessiert, verpasst definitiv etwas, wenn er nicht zuhört.

  7. Anja Fröhlich ersetzt also Christoph Hamm heute beim Biathlon. Sie war ja zuletzt auch anstatt Nils Kaben als Interviewerin unterwegs. Mal schauen, ob sie nur heute (wegen Handball im ZDF) im Einsatz ist oder das komplette Wochenende!

    1. Ich denke doch, dass sie das ganze Wochenende im Einsatz ist, zumal das ZDF auch am Samstag Handball überträgt.
      Sind Hamm und Baur eigentlich in Ägypten? Kam mir nicht so vor heute. Jammerschade für die deutsche Mannschaft, wirklich ein gutes Spiel heute… Schade!

  8. Schönen guten Morgen liebes Kommentatorenblog-Team,

    es ist ja noch kein neuer Eintrag da. Es ist ja auch möglich, dass ihr viel zu tun habt und es deshalb nicht rechtzeitig schafft.

    Wie schon mal erwähnt, finde ich es stark, wie ihr euch wöchentlich Mühe gebt mit dem Blog. Respekt! Vor allem jetzt auch mit der Aufmacher-Seite, auf der ihr beschreibt, was der Kommentatorenblog überhaupt ist und wozu er dienen soll. Sehr gut. Auch das ihr einen Plan darstellt, auf welchem man sieht, wann die nächsten Einträge kommen.

    Die Vorworte vor den Ansetzungen sind etwas sehr lang. Da sollte man eventuell an der ein oder anderen Stelle kürzen!

    Schönes Fußball-Wochenende!

Schreibe einen Kommentar zu Nico Bartsch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.