1150 – Verpassen die Mavs die Playoffs?

N´Abend allerseits,

zunächst ein kleines Dankeschön an Justin, der einen Teil der Ansetzungen übernommen hat. Beim letzten Mal hatte ich euch gefragt, über welches NBA-Team ich beim nächsten Mal ein bisschen was erzählen soll. Letztendlich habt ihr euch für die Dallas Mavericks entschieden.

Erstmal ein Blick auf die Statistik: Derzeit haben die Mavs eine negative Bilanz, sie stehen bei 13-15 und belegen somit lediglich den 10 Platz im Westen. In der vergangenen Saison stellten die Texaner die beste Offensive der Liga, zumindest was die Points per Game betrifft – dieses Jahr belegt Dallas in dieser Statistik jedoch nur noch Rang 16! Weitere Probleme: Das Rebounding (Platz 29 in der NBA, lediglich die Raptors sind schlechter) und der Ball läuft, verglichen zu den anderen Teams, wesentlich schlechter (23,1 Assists per Game, reicht zu Platz 25). Sehr auffällig: Luka Doncic, der Franchise-Player und Leader des Teams, spielt mit 9,4 Assists die meisten in seiner noch jungen Karriere, nach ihm kommt dann erst der Backup-Point Guard Jalen Brunson mit 3,6 Assists pro Spiel. Ergo: In dieser Starting Five, bestehend aus Doncic, Richardson, Finney-Smith, Kleber und Porzingis fehlt es an Ballverteilern.
Josh Richardson kam vor dieser Saison aus Philadelphia, im Gegenzug wurde Seth Curry nach Philly geschickt. Richardson sollte vor allem für eine bessere Defense sorgen und ein bisschen die Rolle des sekundären Playmakers übernehmen. Letzteres klappt nur bedingt, wenn man sieht, das Richardson nur in seinen ersten beiden Saisons in der Liga weniger Assists gespielt hat wie momentan. (2,7 APG)

Wir haben die Assists von Doncic angesprochen – es könnten wohl sogar noch mehr als die angesprochenen 9,4 Assists sein, wenn die Mavs ihre 3er besser treffen würden. Es gilt ein bisschen die Faustregel: Wenn du 40% deiner 3er triffst, ist dies völlig in Ordnung. Bei der Mannschaft aus Dallas gibt es jedoch nur einen, der diese Quote übertrifft – und dieser Jemand trägt nicht etwa den Namen Luka Doncic oder Kristaps Porzingis: Es ist Maxi Kleber, welcher absurd starke 45,3% seiner 3er im Korb unterbringt. Alle anderen Mavs sind unter der 40%-Marke – eben bereits angesprochener Josh Richardson, welcher ja “3 and D”, also 3er und Defense, nach Dallas bringen sollte, trifft lediglich 29,6% seiner 3er – dies ist ein enorm schwacher Wert.

Dann ist da noch die Sache mit dem “Unicorn” Kristaps Porzingis. Jedes Dallas-Spiel scheint hierbei eine Wunderkiste zu sein. An einem Abend sieht Porzingis aus wie ganz der Alte und trifft 3er vom Logo und ist effizient, am nächsten Abend hat der Lette jedoch überhaupt keinen Rhythmus und strahlt kaum Gefahr aus – auch in der Defense wirkt Porzingis oftmals auffällig langsam oder gar lustlos. Auch das Zusammenspiel mit Doncic, welches in der Bubble in Orlando wunderbar anzusehen war, scheint eher einen Schritt zurück gemacht zu haben. Ich bin gespannt ob Porzingis sich wieder in den Griff bekommt – ein Doncic alleine wird die Mavs kaum in die Conference-Finals bringen können, er benötigt einen zweiten Star. Diese Rolle soll Porzingis einnehmen, tut es bislang aber nicht konstant.

Und auch ein Doncic ist nicht fehlerfrei: Klar, schaut man lediglich auf die Statistiken gibt es keinerlei Zweifel, dass seine Ernennung zum All-Star-Game-Starter richtig gewesen ist. Jedoch hätte ich persönlich eher Damian Lillard von den Portland Trail Blazers als Starter gesehen. Versteht mich nicht falsch: Was Doncic auf dem Court macht ist herrlich mit anzusehen, wunderbar – sofern es den funktioniert. Manchmal, wenn ich mir Spiele der Mavs ansehe, frage ich mich aber auch: “Was tut er denn da?” Wie häufig nimmt er im Duell am Perimeter gegen Big-Man einen Stepback-Dreier, obwohl es, aus meiner Sicht, die bessere Entscheidung wäre, zum Korb zu ziehen, vor allem da Doncic den 3er nicht wirklich effizient trifft. Aber: Der Mann ist erst 21 (und damit, wie mir gerade auffällt, jünger als meine Wenigkeit) und seine Entscheidungsfindung wird sich auf jeden Fall noch bessern. Er ist schon jetzt ein großartiger Spieler und er wird nur noch besser werden – ich freue mich darauf.

Was bleibt abschließend zu sagen? Mache ich mir Sorgen, dass die Mavs gar die Playoffs nicht erreichen könnten? Auf keinen Fall – Doncic wird weiter hervorragend spielen und ich gehe mal fest davon aus, dass Porzingis sich im Laufe der Saison weiterhin stabilisiert. Des weiteren hat man, aus meiner Sicht, mit Maxi Kleber einen der besten Rollenspieler der Liga. Die Mavs sind bislang immer für eine Überraschung gut gewesen in dieser Saison: Entweder sie ballern die Gegner aus der Halle oder gehen selber völlig unter. Sobald bei den Mavs mal ein bisschen Konstanz herrscht wird es schon laufen, da mache ich mir keinerlei Gedanken.

Eure Gedanken zu den Mavs? Gerne in die Kommentare damit – gerne auch Vorschläge für kommende Themen, welche die NBA betreffen!

Wir sind der Kommentatorenblog, haben bislang aber noch nicht über Kommentatoren geredet – da wir es jetzt von der NBA hatten liefere ich euch hier mal die Kommentatoren der NBA-Begegnungen auf DAZN für die laufende Woche

Dienstag, 23. Februar 2021, ab 02.30 Uhr

Memphis Grizzlies @ Dallas Mavericks

DAZN: Martin Gräfe

Mittwoch, 24. Februar 2021, ab 01.30 Uhr

Boston Celtics @ Dallas Mavericks

DAZN: Christoph Stadtler, Experte: Alexander Vogel

Donnerstag, 25. Februar 2021, ab 04.00 Uhr

Los Angeles Lakers @ Utah Jazz

DAZN: Martin Gräfe, Experte: Jan Jagla

Freitag, 26. Februar 2021, ab 01.00 Uhr

Dallas Mavericks @ Philadelphia 76ers

DAZN: Lukas Schönmüller, Experte: Alexander Vogel

ab 03.30 Uhr

New Orleans Pelicans @ Milwaukee Bucks

DAZN: Flo Pertsch

Samstag, 27. Februar 2021, ab 04.00 Uhr

Portland Trail Blazers @ Los Angeles Lakers

DAZN: Freddy Harder, Experte: Dre Voigt

Und jetzt zum Fußball – schau an, es ist ja wieder Zeit für die Champion League!


Die Ansetzungen vom 23. Februar bis zum 25. Februar 2021

Champions League Achtelfinale, Hinspiel

Dienstag, 23. Februar 2021, ab 19.30 Uhr (Sky)

Lazio Rom – FC Bayern München (21.00 Uhr)

Sky: Wolff Fuss (Einzelspiel), Frank Buschmann (Konferenz)

ab 19.30 Uhr (Sky) bzw. 20.45 Uhr (DAZN)

Atlético Madrid – FC Chelsea (21.00 Uhr)

DAZN: Lukas Schönmüller, Experte: Ralph Gunesch (Einzelspiel)
Sky: Kai Dittmann (Konferenz)

Moderation (DAZN): Tobi Wahnschaffe

Studio-Moderation (Sky): Sebastian Hellmann, Experten: Lothar Matthäus und Erik Meijer, Gast: Michael Ballack

Mittwoch, 24. Februar 2021, ab 19.30 Uhr (Sky) bzw. 20.30 Uhr (DAZN)

Borussia Mönchengladbach – Manchester City (21.00 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Sandro Wagner (Einzelspiel), Field-Reporter: Max Siebald
Sky: Kai Dittmann (Konferenz)

Moderation (DAZN): Alex Schlüter

ab 19.30 Uhr (Sky)

Atalanta Bergamo – Real Madrid (21.00 Uhr)

Sky: Marcel Meinert (Einzelspiel), Wolff Fuss (Konferenz)

Studio-Moderation (Sky): Michael Leopold, Experten: Dietmar Hamann und Erik Meijer, Gast: Dennis Aogo


Europa League Zwischenrunde, Rückspiele

Mittwoch, 24. Februar 2021, ab 17.55 Uhr (DAZN)

Tottenham Hotspur – Wolfsberger AC (18.00 Uhr)

Flo Hauser, Experte: Max Nicu

Donnerstag, 25. Februar 2021, ab 18.40 Uhr (DAZN)

GoalZone

Lukas Schönmüller und Jan Lüdeke

ab 18.50 Uhr (DAZN)

TSG 1899 Hoffenheim – Molde FK (18.55 Uhr)

Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl, Field-Reporterin: Ann-Sophie Kimmel

FC Arsenal – Benfica Lissabon (18.55 Uhr)

Freddy Harder

FC Villarreal – RB Salzburg (18.55 Uhr)

Max Gross

SSC Neapel Granada (18.55 Uhr)

Mario Rieker

ab 20.15 Uhr (Nitro) bzw. ab 20.55 Uhr (DAZN)

Bayer 04 Leverkusen – Young Boys Bern (21.00 Uhr)

Nitro: Marco Hagemann, Experte: Steffen Freund
DAZN: Jan Platte, Experte: Ralph Gunesch, Field-Reporterin: Antonia Wisgickl

Moderation (Nitro): Laura Wontorra, Experte: Roman Weidenfeller

ab 20.55 Uhr (DAZN)

AS Rom – Sporting Braga (21.00 Uhr)

Marcel Seufert

PSV Eindhoven – Olympiakos Piräus (21.00 Uhr)

Ruben Zimmermann

Manchester United – Real Sociedad (21.00 Uhr)

Uwe Morawe, Experte: Benny Lauth

AC Mailand – Roter Stern Belgrad (21.00 Uhr)

Carsten Fuß

Leicester City – Slavia Prag (21.00 Uhr)

Nico Seepe


2. Bundesliga, Nachholspiel vom 20. Spieltag (Sky)

Dienstag, 23. Februar 2021, ab 18.15 Uhr

SC Paderborn 1. FC Heidenheim

Toni Tomic

Field-Reporter: Dirk große Schlarmann


3. Liga, Nachholspiel vom 22. Spieltag (Magenta Sport)

Mittwoch, 24. Februar 2021, ab 18.45 Uhr

SG Dynamo Dresden FC Bayern München II (19.00 Uhr)

Andreas Mann

Moderation: Annett Sattler


Premier League, Nachholspiele vom 18. Spieltag (Sky)

Dienstag, 23. Februar 2021, ab 18.50 Uhr

Leeds United FC Southampton (19.00 Uhr)

Joachim Hebel


Nachholspiel La Liga, 01. Spieltag (DAZN)

Mittwoch, 24. Februar 2021, ab 19.00 Uhr

FC BarcelonaFC Elche (19.00 Uhr)

Guido Hüsgen, Experte: Michael Hofmann


Internationaler Fußball (Sportdigital FUSSBALL)

Dienstag, 23. Februar 2021

Hyundai A-League, 8. Spieltag: Melbourne CitySydney FC (08.50 Uhr)

Jakob Vogel

Sky Bet Championship, 32. Spieltag: Rotherham United Nottingham Forest (20.30 Uhr)

Florian Obst

Mittwoch, 24. Februar 2021

Eredivisie, 21. Spieltag: FC Groningen Feyenoord Rotterdam (18.30 Uhr)

Christian Blunck

Sky Bet Championship, 32. Spieltag: Preston North End Queens Park Rangers (20.30 Uhr)

Hannes Herrmann


Die Analyse

Box und Ballack

Übliche Aufteilung ab dem Achtelfinale: Ein Spiel am Abend bei Sky, das andere läuft bei DAZN. Wir hatten ihn bereits beim Basketball aufgelistet, aber auch beim Fußball ist die Ansetzung von Lukas Schönmüller keinerlei Überraschung. Er freut sich bei Chelsea-Atlético mit Tobi Wahnschaffe und Ralph Gunesch – natürlich aus bekannten Gründen nicht aus dem Stadion. Bei der “Wiederholung” bei Sky wird Roland Evers im Einsatz sein.

Wolff Fuss kümmert sich um das Einzelspiel der Bayern in Rom – der Kommentar kommt hierbei wegen der Corona-Pandemie aus der Box. Einen Field-Reporter wird´s nicht geben. Interviews werden per Live-Schalte geführt. In der Konferenz kehrt Frank Buschmann nach seiner Pause zurück. Er spielt sich mit Kai Dittmann die Bälle zu. Und wenn Chelsea und Bayern spielen, ist Michael Ballack als Experte bestimmt nicht die schlechteste Wahl. Bei DAZN kommentiert niemand Geringeres als Uli Hebel das Relive/die Highlights.

Siebald ist der Auserwählte

Tags darauf darf DAZN das Spiel mit deutscher Beteiligung zeigen, Mönchengladbach bekommt es mit Manchester City zu tun. Jan Platte und Sandro Wagner übernehmen das Mikro in der Kommentatoren-Box im Ismaning. Max Siebald ist der Glückliche in Budapest – er führt die Interviews in der ungarischen Hauptstadt. Jonas Friedrich kommentiert die Wiederholung bei Sky. Dies ist insofern eine Überraschung, als das Marcel Meinert das Livespiel zwischen Real Madrid und Atalanta Bergamo im Dienstplan stehen hat. Andersherum wäre diese Ansetzung zumindest “typischer” für Sky gewesen. Das Re-Live für DAZN begleitet wieder einmal Nico Seepe. Fuss übernimmt den warmen Stuhl von Buschmann in der Konferenz. Sky mit der Besetzung Kai Dittmann darf wieder maximal 50 Minuten von BMG-MCI in der Konferenz zeigen. Heißt auch: Bereits angesprochener Wolff Fuss freut sich auf mindestens 40 Minuten Einsatzzeit im Parallelspiel. Und wir können festhalten: Martin Groß hat diese Woche frei.

Tottenham am Mittwoch, Revanche für das “Wunder von Bern” auch bei Nitro

In der Europa League steigt bereits am Mittwoch eine Begegnung. Bei DAZN steht diese ganz im Zeichen der Freundschaft zwischen Flo Hauser und dem ehemaligen Bundesliga-Profi Max Nicu. Donnerstag fehlt Stadtler mal wieder in der GoalZone, Schönmüller springt wieder ein. Im Notfall ist bei den Einzelspielen auch wieder für jeden etwas dabei. Die Neuauflage des “Wunder von Berns” zeigt auch Nitro mit der üblichen Crew. Bei DAZN gibt es bei den Spielen mit deutscher Beteiligung auch keine Überraschungen.

Nachholspiele, Herrmann und ein freier Donnerstag

Neben der Champions und Europa League freuen wir uns auf einige Nachholspiele aus dem In- und Ausland. In der 2. Bundesliga meldet sich Toni Tomic am Dienstag bei Paderborn-Heidenheim aus der Box – im Westen der Republik gibt´s natürlich den Field-Reporter-Einsatz für Dirk große Schlarmann. Magenta Sport setzt in Dresden auf eine klassische Ost-Crew. Joachim Hebel ist die Adresse für Nachholspiele von der Insel. Das doppelte H übernimmt Barca gegen Elche.

Bei sportdigital Fussball “muss” am Mittwoch mal wieder Hannes Herrmann ran. Er spult zurzeit mit HBL, PL und eben den Einsätzen in Hamburg ein ordentliches Pensum ab.

Euch eine schöne Frühlingswoche!

13 Antworten zu “1150 – Verpassen die Mavs die Playoffs?”

  1. Vielen Dank einmal mehr!

    Überraschend, dass Jan Platte bei DAZN erst jetzt mit den deutschen Mannschaften einsteigt. Die Re-Live-Spiele bei Sky sind ja wirklich namhaft besetzt, aber für Marcel Meinert freue ich mich auch sehr. Hat er verdient.

    Eine kleine Korrektur: Da Kai Dittmann „BMG-ManCity“ in der Konferenz kommentiert (was mich sehr freut), wird sich wohl Wolff Fuß mit 40min Einsatzzeit begnügen müssen und nicht umgekehrt.

  2. Hallo zusammen.
    Erstmal Lob für die NBA-Ansetzungen, sehr gut.
    Bei der Championsleague finde ich die Einsätze von Wolff Fuss richtig super, passt genau. Hätte mir bei Chelsea lieber Hagemann als Schönmüller gewünscht. Oder Oliver Forster.
    Bei der Europaleague gibt es keine Überraschungen.
    Euch eine schöne Fußballwoche.

    1. Was war denn an Lindemann jetzt schlecht. Fuss wollte nochmal in Schalke in der Bundesliga kommentieren und packte die Sache beim Schopfe. Viele Möglichkeiten hat er ja nicht mehr für dieses Unterfangen.

        1. Ich habe mal gelesen, dass Fuss als Chefkommentator die Spiele einteilt. Für sich wie auch für seine Kollegen. Ob das stimmt, kann ich aber nicht 100% sagen. Evtl. kann weiß hier jemand mehr?

  3. Mittwoch, 24.02.2021, 18:30 Uhr (Eurosport)

    Three Nations – One Goal – Cup, 3.Spieltag in Venlo
    Niederlande – Deutschland

    Wie schon an den ersten beiden Spieltagen sind wieder Markus Theil und Lena Lotzen im Einsatz, die bei den bisherigen Übertragungen einen richtig guten Job machen. Für beide Teams geht es nach ihren jeweiligen Siegen gegen Belgien um den Turniersieg.

  4. Premiumübertragung bei Sky:

    Michael Ballack hatte aufgrund seiner Vita hervorragend als Gast gepasst und auch Hellmann/Fuss sind DAS Topduo in Deutschland.

    Kaum vorzustellen, dass Wolff Fuss keine Champions League mehr kommentieren wird…

  5. Endlich mal wieder Dittmann und Fuß in einer gemeinsamen Konferenz! Gibt es ja nicht so oft; freu mich!

    Wobei ich manchmal so den Eindruck habe, dass bei den beiden doch viel Konkurrenzkampf zu spüren ist, dass sie sich nicht so ganz „grün“ sind. Aber das ist mein rein subjektives Empfinden.

Schreibe einen Kommentar zu Lars Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.