1193 – RTL hat Flick-Debüt auf dem Zettel

Die erste Länderspielpause seit Beginn der Bundesliga-Saison steht uns bevor. Deutschland trifft auf Liechtenstein und Armenien – zwei dankbare Gegner, wenn Hansi Flick seinen Einstand als Bundestrainer gibt. Die beiden Partien werden nicht der ganz große Maßstab für den Triple-Trainer sein. Und doch gilt es, die Nationalmannschaft bei diesen Pflichtaufgaben wieder souverän auf Kurs zu bringen. Denn zuletzt hat auch Nordmazedonien dem DFB-Team in der WM-Quali bekanntlich ein Bein gestellt. 

Drei Neulinge nominiert

Ein paar kleinere Überraschungen hat es schon bei Flicks ersten Nominierungen gegeben. Nico Schlotterbeck, der zu einem richtig guten Start des SC Freiburg in der Bundesliga beigetragen hat, wurde zurecht nominiert. Auch Flanken-Ass David Raum von der TSG Hoffenheim darf sich über seine Nominierung freuen. Der dritte Neuling ist Karim Adeyemi von RB Salzburg, zu dem ich wenig sagen kann, weil ich die österreichische Bundesliga nicht regelmäßig verfolge. Doch seine Scorer dort – sieben in sechs Spielen – sprechen für sich. Vielleicht gibt es für das Trio ja gleich mal ein paar Einsatzminuten.

Neuer, alter Experte bei RTL

Weniger überraschend als bei den Neu-Nominierungen sieht die Lage in der TV-Berichterstattung aus. Während sich in vielen Bereichen (Bundesliga, Champions League und Co.) in dieser Saison Einiges gewandelt hat, gibt es bei den klassischen Länderspielen keine Veränderungen. Noch immer überträgt DAZN quasi alle Partien der WM-Quali, RTL zeigt die Spiele mit deutscher Beteiligung exklusiv. Uli Hoeneß hat sich als TV-Experte nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert und weicht für Lothar Matthäus. Der fühlt sich in dieser Rolle natürlich sehr wohl. Ihn hören wir gleich am Donnerstag an der Seite von Florian König. Alles Weitere erfahrt ihr in den Ansetzungen.


Die Ansetzungen vom 31. August bis zum 2. September 2021

WM-Qualifikation, 4. Spieltag (RTL)

Donnerstag, 2. September 2021, ab 20.15 Uhr

Liechtenstein – Deutschland (20.45 Uhr)

Marco Hagemann, Experte: Steffen Freund, Field-Reporterin: Laura Papendick

Moderation: Florian König, Experte: Lothar Matthäus


WM-Qualifikation (DAZN)

Mittwoch, 1. September 2021

Moldawien – Österreich (20.45 Uhr)

Max Gross

Frankreich – Bosnien-Herzegowina (20.45 Uhr)

Ruben Zimmermann

Norwegen – Niederlande (20.45 Uhr)

Matthias Naebers

Türkei – Montenegro (20.45 Uhr)

Flo Hauser

Dänemark – Schottland (20.45 Uhr)

Tobi Fischbeck

Donnerstag, 2. September 2021

Ungarn – England (20.45 Uhr)

Uli Hebel

Estland – Belgien (20.45 Uhr)

Nico Seepe

Italien – Bulgarien (20.45 Uhr)

Christoph Stadtler

Schweden – Spanien (20.45 Uhr)

David Ploch


Die Analyse

Die Analyse gibt es heute in aller Kürze. Denn es fehlt der Anlass, in diesem Bereich ausufernd zu werden. Zu eingespielt ist etwa das Team um Marco Hagemann und Steffen Freund an den RTL-Mikrofonen. Field-Reporterin für das Spiel zwischen Liechtenstein und Deutschland ist Laura Papendick. Das gesamte Personal befindet sich übrigens im Stadion im Kybunpark in St. Gallen.

Kleine Überraschung aus der Box

Bei DAZN kommen die Kommentatoren-Stimmen wie erwartet gänzlich aus der Box. Überraschend finde ich, dass laut Vorschau beim Duell zwischen Russland und Kroatien kein deutscher Kommentar angesetzt wird. Auch Polen, die Schweiz und Portugal bestreiten ihre Spiele jeweils ohne deutsche Stimmuntermalung. Etwas überraschend wird dafür Dänemark gegen Schottland mit Kommentar gezeigt, eine Sache für Tobi Fischbeck.

Stadtler hat den Europameister im Blick

Max Gross widmet sich wie so oft den Österreichern, die auf Moldawien treffen. Ruben Zimmermann bekommt Frankreich gegen Bosnien-Herzegowina. Matthias Naebers schaut sich Norwegen gegen die Niederlande an. Den Aufgalopp von Montenegro in der Türkei begleitet Flo Hauser. Am Donnerstag freut sich Uli Hebel auf Ungarn gegen England. Nico Seepe verleiht Estland gegen Belgien seine Stimme. Europameister Italien muss gegen Bulgarien ran, Magenta-Freelancer Christoph Stadtler übernimmt. Das interessante Duell zwischen Schweden und Spanien hat David Ploch im Blick.

Viel Spaß beim Flick-Debüt und eine angenehme Woche euch allen!

Veröffentlicht in Uncategorized und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , .

11 Kommentare

  1. Auf ProSieben dürfte es am Donnerstag das U21-Spiel „San Marino – Deutschland“ geben.
    Matthias Opdenhövel hatte schon angekündigt, dass er moderieren wird. Wer kommentiert, ist mir aber nicht bekannt. Stach? Morawe?

    • Auf TV Movie wird als Kommentator Franz Büchner gelistet. Und Max Zielke als Moderator.

      Ich denke Stach ist raus, der wird momentan bei den US Open sehr eingespannt sein.

  2. Laut Sportbuzzer hat Amazon Prime an den ersten 3 CL Spieltagen Dienstags
    1x Bayern und 2x Dortmund im Programm.

    Anscheinend ignoriert man tatsächlich Leipzig obwohl sie gegen PSG und City spielen. Was wäre das für eine Möglichkeit gewesen einen Lionel Messi im Interview zu haben 😛

  3. Bei Amazon Prime Video stehen ja jetzt zunächst nur die Spiele an den ersten drei Spieltagen fest. Sky / Dazn mussten in den vergangen Jahren immer sofort alle Gruppenspiele oder später auch Achtel- und Viertelfinals wählen. Habt ihr da Infos, wie dies in dieser Rechteperiode aussieht? Scheint sich ja geändert zu haben.

    • Noch ein Nachtrag zur UEFA Women’s Champions League:

      VfL Wolfsburg – Girondins Bordeaux gibt es heute Abend ab 18 Uhr live bei Sport1 mit Oliver Forster.

      Alternativ überträgt auch WölfeTV auf YouTube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.