1079 – Im Süden rollt der Ball wieder

N’Abend allerseits,

zeitlich bedingt gibt´s heute die Ansetzungen im Schnelldurchlauf. Alle Infos gibt´s in der Analyse. Macht das Beste draus!

Die Ansetzungen vom 12. Juni 2020 bis zum 15. Juni 2020

Bundesliga, 31. Spieltag

Freitag 12. Mai 2020, ab 20.15 Uhr (DAZN/Prime Video)

TSG Hoffenheim – RB Leipzig (20.30 Uhr)

DAZN: Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl

Prime Video: Christoph Fetzer, Experte: Mirko Slomka

Moderation (DAZN): Lukas Schönmüller, Field-Reporter: Alex Schlüter

Moderation (Prime Video): Benni Zander, Field-Reporter: Martin Feye

Samstag 13. Juni 2020, ab 14.00 Uhr (Sky)

Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund (15.30 Uhr)

Sky: Kai Dittmann (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz)

Field-Reporter: Marcus Lindemann

SC Paderborn 07 – SV Werder Bremen (15.30 Uhr)

Sky: Hansi Küpper (Einzelspiel), Roland Evers (Konferenz)

Field-Reporter: Martin Groß

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr)

Sky: Michael Born (Einzelspiel), Holger Pfandt (Konferenz)

Field-Reporterin: Britta Hofmann

1.FC Köln – 1.FC Union Berlin (15.30 Uhr)

Sky: Tom Bayer (Einzelspiel), Toni Tomic (Konferenz)

Field-Reporter: Ulli Potofski

VfL Wolfsburg – SC Freiburg (15.30 Uhr)

Sky: Oliver Seidler (Einzelspiel), Klaus Veltmann (Konferenz)

Field-Reporter: Jens Westen

Moderation: Michael Leopold, Experte: Didi Hamann  

ab 17.30 Uhr (Sky)

FC Bayern München – Borussia M´Gladbach (18.30 Uhr)

Sky: Wolff Fuss

Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

Moderation: Sebastian Hellmann, Experte: Lothar Matthäus

Sonntag, 14. Juni 2020, ab 14.30 Uhr (Sky)

1.FSV Mainz 05  FC Augsburg (15.30 Uhr)

Sky: Martin Groß

Field-Reporter: Esther Sedlaczek

ab 17.30 Uhr (Sky)

FC Schalke 04  Bayer 04 Leverkusen (18.00 Uhr)

Sky: Marcus Lindemann

Field-Reporter: Ecki Heuser

Moderation: Jessica Libbertz, Experte: Heribert Bruchhagen

2. Bundesliga, 31. Spieltag

Freitag, 12. Juni 2020, ab 18.00 Uhr (Sky)

Dynamo Dresden  Hamburger SV (18.30 Uhr)

Sky: Marcel Meinert, Interviews: Schalte

SV Sandhausen  Arminia Bielefeld (18.30 Uhr)

Sky: Toni Tomic, Interviews: Schalte

Moderation: Stefan Hempel, Gast: Daniel Meyer

Samstag, 13. Juni 2020, ab 12.30 Uhr (Sky)

1. FC Nürnberg  SpVgg Greuther Fürth (13.00 Uhr)

Sky: Jogi Hebel, Interviews: Schalte

1.FC Heidenheim  Jahn Regensburg (13.00 Uhr)

Sky: Sven Haist, Interviews: Schalte

VfL Osnabrück – VfL Bochum (13.00 Uhr)

Sky: Markus Gaupp

Holstein Kiel – SV Wehen Wiesbaden (13.00 Uhr)

Sky: Karsten Petrzika

Moderation: Peter Hardenacke

Sonntag, 14. Juni 2020 ab 13.00 Uhr (Sky)

Karlsruher SC –  VfB Stuttgart (13.30 Uhr)

Sky: Holger Pfandt, Interviews: Schalte

SV Darmstadt 98  Hannover 96 (13.30 Uhr)

Sky: Heiko Mallwitz

FC St. Pauli – Erzgebirge Aue (13.30 Uhr)

Sky: Markus Götz, Interviews: Schalte

Moderation: Stefan Hempel, Gast: Christian Fiel

2. Bundesliga, Nachholspiel 28. Spieltag

Montag, 15. Juni 2020 ab 20.00 Uhr (Sky)

Arminia Bielefeld  Dynamo Dresden (20.30 Uhr)

Sky: Jürgen Schmitz, Field-Reporter: Dirk Grosse Schlarmann 

Moderation: Yannick Erkenbrecher

3. Liga, 32. Spieltag

Freitag, 12. Juni 2020, ab 18.45 Uhr (Magenta Sport)

SV Meppen  Hallescher FC (19.00 Uhr)

Magenta Sport: Christian Straßburger

Samstag, 13. Juni 2020, ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)/ ab 14.00 Uhr (Dritte)

Konferenz (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Alexander Klich und Martin Piller

1.FC Kaiserslautern  Chemnitzer FC (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Alex Kunz

MDR: Torsten Püschel

SWR: tba

Moderation (MDR): René Kindermann, Experte: Lutz Lindemann

Moderation (SWR): Christian Döring

MSV Duisburg – Würzburger Kickers (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Markus Höhner

WDR: Benedikt Brinsa

Moderation (WDR): Claus Lufen

TSV 1860 München  Hansa Rostock (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Franz Büchner

BR: Bernd Schmelzer

NDR: Patrick Halatsch

Moderation (BR): Flo Eckl

Moderation (NDR): Ben Wozny

Preußen Münster  FC Ingolstadt (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Mike Münkel

Eintracht Braunschweig  Sonnenhof Großaspach (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Gari Paubandt

1.FC Magdeburg  Viktoria Köln (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Lenny Leonhardt

Sonntag, 14. Juni 2020, ab 12.45 Uhr (Magenta Sport)

FC Carl Zeiss Jena  KFC Uerdingen (13.00 Uhr)

Magenta Sport: Lenny Leonhardt

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

FSV Zwickau  SpVgg Unterhaching (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Andreas Mann

ab 16.45 Uhr (Magenta Sport)

Waldhof Manheim – FC Bayern München II (17.00 Uhr)

Magenta Sport: Alex Kunz

Frauen-Bundesliga, 18. Spieltag

Freitag, 12. Juni 2020, ab 19.00 Uhr (Eurosport)/ ab 19.15 Uhr (Magenta Sport)

1.FFC Frankfurt  MSV Duisburg (19.15 Uhr)

Eurosport: Matthias Stach

Magenta Sport: Christoph Stadler

Samstag, 06. Juni, ab 13.00 Uhr (Magenta Sport)

SGS Essen  VfL Wolfsburg (13.00 Uhr)

Magenta Sport: Oskar Heirler

Sonntag, 14. Juni, ab 14.00 Uhr (Magena Sport)

Bayern München  USV Jena (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Martin Piller

Internationaler Fußball

Freitag, 12. Juni 2020

LaLiga, 28. Spieltag: FC Granada – FC Getafe (19.30 Uhr)

DAZN: Ruben Zimmermann

Coppa Italia, Halbfinal-Rückspiel: Juventus Turin – AC Mailand (21.45 Uhr)

DAZN: Carsten Fuß, Experte: Christian Bernhard

Moderation (DAZN): Daniel Herzog

LaLiga, 28. Spieltag: FC Valencia – UD Levante (22.00 Uhr)

DAZN: Uwe Morawe

Liga NOS, 26. Spieltag: Sporting Lissabon – Pacos de Ferreira (22.15 Uhr)

DAZN: Tobi Fischbeck

sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke

Samstag, 13. Juni 2020

K League, 6. Spieltag: Jeonbuk Hyundai Motors – Incheon United (12.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

Coppa Italia, Halbfinal-Rückspiel: SSC Neapel – Inter Mailand (21.45 Uhr)

DAZN: Flo Hauser, Experte: Max Nicu

LaLiga, 28. Spieltag: RCD Mallorca – FC Barcelona (22.00 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Ralph Gunesch

Moderation (DAZN): Tobi Wahnschaffe

Sonntag, 14. Juni 2020

K League, 6. Spieltag: Daegu FC – FC Seoul (12.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Florian Obst

LaLiga, 28. Spieltag: Athletic Bilbao – Atlético Madrid (14.00 Uhr)

DAZN: Guido Hüsgen, Experte: Benny Lauth

Fortuna Liga, 30. Spieltag: 1.FC Slovacko – Sparta Prag (17.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

LaLiga, 28. Spieltag: Real Madrid – SD Eibar (19.30 Uhr)

DAZN: Marco Hageman, Experte: Jonas Hummels

Moderation (DAZN): Alex Schlüter

Montag, 15. Juni 2020

LaLiga, 28. Spieltag: UD Levante – FC Sevilla (19.30 Uhr)

DAZN: Oliver Forster

Die Analyse

Das Dritte Mal der „Coach“ und ein eingespieltes Trio

Der Freitag startet mit dem „Knaller“ Hoffenheim gegen Leipzig. Bei DAZN ist zum dritten Mal hintereinander coach.seb.kneißl der Experte. Auf Hagemann und Harder an seiner Seite folgt diese Woche mal wieder Uli Hebel. Der Corona-Trend Sendergesicht Nummer 1, und damit meine ich natürlich Alex Schlüter ins Stadion zu schicken, bestärkt sich auch diese Woche. Bei PrimeVideo hat sich in der Box ein bewährtes Trio eingespielt. Martin Feye übernimmt wieder den Field-Reporter Einsatz. Mittwoch kommt hier wieder Markus Herwig, der ja mehrfach auch für Eurosport den BULI-Field-Einsatz, wieder zum Zug.

Dittmann, Küpper und die Konferenz

Diesen Samstag kommen Hansi Küpper und Kai Dittmann für die Bundesliga auf Sky mal wieder in den Westen der Republik. Tom Bayer bleibt hier einfach am Einzelspiel-Mikro. Die Kombination Westen und Seidler in Wolfsburg ist auch keine Unbekannte. Und wenn Michael Born in Wolfsburg fehlt, dann übernimmt er ja fast zwangsläufig ein Einzelspiel in der Hauptstadt. In Hamburg gibt´s für „Borni“ ja zur Zeit keinen Erstligafußball. Aus München kommt hier Britta Hofmann dazu. In der 5er- Konferenz fehlen hingegen die großen Namen. Unterhaltung ist mit diesem Quintett aber garantiert.

Standesgemäß beim Topspiel und das zersplittete Duo am Sonntag

Zum Personal beim Topspiel muss nichts mehr gesagt werden. Lindemann und Groß, die Samstag als Field-Reporter im Einsatz sein werden, kommentieren jeweils eins der Sonntagsspiele; quasi eine Zersplittung des Erfolgsduos aus dem Westen der Republik 🙂

Überraschungen und die Thematik: Nachholspiel

In Liga 2 wird Markus Gaupp mal wieder ein Einzelspiel kommentieren – müsste der erste Live-Spiel-Einsatz seit dem Re-Start für ihn sein. Sonst teilt er sich ja vor allem mit Schröter die Zusammenfassungen der DAZN-Spiele und des Topspiels auf. Insgesamt kommen beide seit dem Wegfall der originalen Konferenz in der 2. Bundesliga kaum noch „live“ ans Mikro – Schade. Die Ausnahme bildet vielleicht die erste Runde des DFB-Pokals.

Auf seinen nächsten Einsatz in der zweithöchsten deutschen Spielklasse freut sich zudem Jogi Hebel. Samstags gibt´s für ihn direkt das Frankenderby – feine Sache.

Das Nachholspiel der Dresdener gegen Bielefeld gibt´s als richtiges Montagsspiel. Zuletzt gingen die beiden Spiele der Dresdener unter der Woche gegen Hannover und Fürth ohne Vorlauf aus dem Studio und mit Kommentar aus der Box über die Bühne. Montag folgt wieder das volle Programm mit Erkenbrecher&Co.

Weiter am Start und wieder da

Bei Magenta Sport in der 3.Liga sind die üblichen Verdächtigen weiter am Start. Das Dauerabo für die Konferenz nach dem Re-Start besitzen Klich und Piller. Leonhardt und Kunz kommentieren wieder zwei Partien.

Wieder da ist fast die gesamte DAZN- Mannschaft. LaLiga mit Platte, Hagemann, Zimmermann, Morawe, Hüsgen und Forster. Italienischer Fußball mit Bernhard, Fuß und Hauser. Wir freuen uns!

35 Antworten zu “1079 – Im Süden rollt der Ball wieder”

  1. Ist Jürgen Schmitz dann am Montag auch im Stadion?

    Für Markus Gaupp ist es sein erster Zweitligaeinsatz überhaupt diese Saison. Etwas überraschend, dass Marcel Meinert nach dem Re-Start mit 2x VfB und 1x HSV so gut wegkommt.
    Liegt vermutlich auch daran, dass Jörg Dahlmann selten im Einsatz ist, Torsten Kunde fehlt und Ulli Potofski hauptsächlich den Field-Reporter in Liga 1 gibt.

    1. Ich gehe mal davon aus, dass du auf den Beitrag von der Boulevardzeitung anspielst. Das was da drin stand war ja auch ehrlicherweise nicht wahnsinnig überraschend. Ich persönlich hoffe ja das ein Anbieter, der die Spiele im Fernsehen zeigt (Da kommt auch aus finanzieller Sicht nur Sky in Frage), alle Rechtepakete erwirbt und DAZN, die dann folgerichtig in die 2. Runde gehenden zwei Pakete erwirbt. Auf Prime Video könnte ich ehrlicherweise verzichten, denn obwohl mir die Akteuere prinzipiell gefallen, finde ich die Übertragungen schlecht (ich weiß, dass klingt hart).

      1. Schön, so eine ehrliche Aussage von dir zu lesen! 🙂

        Also ich habe bei Prime nur ganz kurz reingeschaltet und kann mich ausschließlich über deren schlechtes Bild beschweren.
        Aber allein der Grund, das Topspiel der Champions League am Dienstag ab 2021 zeigen zu werden, müsste hier ein deutliches Verbesserungspotenzial vorhanden sein.
        Gelttechnisch wird die Corona-Krise DAZN am härtesten treffen.
        Ich würde mir auch am liebsten einen Anbieter wünschen.
        Vermutlich wird sich Prime aber vorsichtig ein Paket greifen, vermute ich.
        DAZN könnte sich um das Freitagsspiel bemühen, sowie um die zehn Sonntagsspiele um 19.30 Uhr.
        Ich bin so gespannt!

        1. In Bezug aufs morgendliche Kommentare schreiben kann ich dir aufgrund eigener Erfahrung nur zustimmen.
          Bei den Rechtepaketen ist es ja tatsächlich so, dass das sogenannte Paket D ab 2021 Jahr alle Freitags und Sonntagsspiele enthält, daher bin ich der Auffassung, dass Sky dieses Paket braucht, wenn man die Nr. 1 auf dem Bundesliga-Markt bleiben will.

          1. Meine Variante wäre, dass Sky die Freitagsspiele sowie die zehn Spiele am Sonntag an DAZN verkaufen könnte um sich das komplette Paket sichern zu können.
            Somit wären sie die Nummer 1.
            Aber ich würde gar behaupten, dass Sky mit den Einzelspielen am Samstag und mit der Konferenz schon die Nr. 1 auf dem Bundesliga-Markt bleiben wird 🙂
            – Oder die Spiele am Freitag, sowie die zehn Spiele am Sonntag werden parallel übertragen 😀

          2. Ich glaube ich habe mich ein wenig missverständlich ausgedrückt. Alle Freitagsspiele + alle Sonntagsspiele (15.30, 17.30, 10 Mal 19.30) sind in einem Paket. Aber grundsätzlich würde ich deine Variante unterschreiben

          3. @ Nico, ich meinte, dass Sky ausschließlich die Spiele am Freitag, sowie die zehn Spiele am Sonntag um 19.30 Uhr parallel verkaufen könnte, um sich sozusagen einen finanziellen Bonus zu generieren…

  2. Guten Morgen,

    Ich hoffe sehr darauf, dass Sky oder die Telekom alles bekommt und ggf. Amazon sublizenzen. Dazn hat mich sehr enttäuscht bei der Bundesliga. Für andere Sportrechte ok. Für die Bundesliga fehlt mir bei der DUZ –
    Truppe die Ernsthaftigkeit. Und die Bundesliga muss aus dem Stadion kommentiert werden.

      1. Ja gibt eine App, für alle gängigen Geräte. Dazu das eigene Magenta System für TV-Programm über das Internet. Wir haben gar keinen Kabel Anschluss mehr und auch keine Schüssel. Alles über Magenta und sehr zufrieden.

  3. Es wäre trotzdem nett, wenn Nico seine ehrliche Aussage auch mit Argumenten unterfüttert.
    „Ich finde die Übertragungen schlecht“ lässt sich leicht dahersagen, wenn man keine Begründung liefert.
    Ich bin wie gesagt mit den Übertragungen von „Prime Video“ sehr zufrieden und das Bild war stets gestochen scharf.

    1. Erst einmal der Übertragungsweg. Streaming hat grundsätzlich eine gewisse Verzögerung, je nach der Stärke des Internets ist diese zwar mal kleiner und mal größer, aber vorhanden ist sie. Bei mir ist es zudem so, dass Sky Go, DAZN und seinerzeit der Eurosport Player bei mir Top-Funktioniert haben, vom Bild oder einer niedrigen Verzögerung von „nur 40 Sekunden“. Bei Prime ist weder das Bild noch eine Verzögerung von 90 bis zu 120 Sekunden gut, verstehe aber natürlich deine Meinung, da dies bei dir nicht der Fall zu sein scheint @Schachspieler.
      Weiter geht’s mit der Übertragung selber. Hier sind wir erstmal beim Thema Kommentar aus der Box, dazu habe ich schon genug für gefühlt 2 Jahre geschrieben, weshalb ich das nicht weiter ausführe. Und die Berichterstattung rund um das Spiel. Ich habe mir die Nachberichterstattung von Bremen – Wolfsburg erst bei DAZN und dann bei Prime angesehen. Die einen haben ein paar Stimmen zum Spiel eingefangen und während gerade niemand da war viele Szenen analysiert und die fehlenden Trainerstimmen im Nachhinein auf der Plattform aktualisiert, das war DAZN und hat mir gut gefallen. Prime hat die Tore gezeigt (eine richtige Analyse hat mir gefehlt), ein paar Statistiken gezeigt. Dann wurden mehrere Minuten auf Wolfsburg Trainer Oliver Glasner gewartet. In dieser Zeit wurden mal 15 Sekunden geschwiegen und hin und wieder (gefühlte fünf Mal) erwähnt Prime nächste Woche Hoffenheim Leipzig überträgt und das man alle Spiele frei empfangbar beim Amazon Radio hören kann. Warum analysiert man dann nicht einfach ein paar Spielszenen oder stellt die Trainerstimmen im Nachhinhein auf die Plattform.
      Das soll jetzt kein Bashing sein aber wenn ich alle diese, selbstverständlich teils auch subjektive, Punkte zusammen zähle, finde ich ich die Übertragungen von Prime schlecht.

  4. Ich persönlich finde, dass der Fußball ins lineare TV gehört.
    Dieser ganze Streaming Wahn ist doch einfach nur noch krank!
    Klar können die Spiele dann auch parallel ins Internet gestreamt werden wer das möchte.
    Es gibt aber immer noch Menschen die kein schnelles Internet zur Verfügung haben oder damit nicht zurecht kommen. Ich glaube kaum, dass der 81 jährige Karl-Heinz aus Castrop Rauxel sich kein Amazon, dazn oder whatever Abo zulegt.
    Ich habe auch kein schnelles Internet und kann auch nicht streamen. Wenn alles ins Internet verschwindet, sehen dann nur noch ein paar Privilegierte Fußball und der Rest schaut sprichwörtlich in die Röhre.
    Fußball muss ins TV und zwar alle Spiele!

    1. Jap! Hier finde ich auch, dass die Verantwortlichen, die die Rechte vergeben, die Verantwortung haben, die Rechte nicht nur an diejenigen zu geben, welche am meisten Geld bieten, sondern auch gucken sollten, wo die Liga am besten verkauft wird und die meisten Leute anspricht. Sky wäre absolut verständlich, ARD/ZDF zwar schön aber wohl utopisch.

      Allerdings habe ich den Eindruck, dass auch Zalando die Spiele bekommen würde, falls diese am meisten bieten würden..

  5. In Sachen Rechtevergabe ist ebenfalls wichtig, dass derjenige, der am Ende die wichtigsten Pakete bekommt, auch sicherstellen muss, dass er das Geld auch halbwegs wieder rein bekommt. DAZN und Prime sind monatlich kündbar und das macht beide Anbieter anfällig. Gerade DAZN hat durch die Durststrecke einen starken Einbruch und Verlust erlitten. Über die Sommerpause kündigen dort ohnehin die meisten, es sei denn, man hat das Jahresabo.
    Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass DAZN ernsthaft auf große Pakete bieten wird. Das wäre viel zu teuer und wäre kaum wieder reinzuholen.
    Sky und die Telekom bieten aus meiner Sicht die besten Plattform, die am leichtesten zu empfangen sind. Magenta Sport gibt es als App, TV Stick und auch als Sender über Magenta TV.
    Sky hat ebenso viele Möglichkeiten. Und durch die Jahresabos wird zumindest gewährleistet, dass die Zahlungen der Kunden regelmäßig kommen.

    1. Dankeschön dafür!
      Ist ja auch wirklich ein interessantes Thema. Und wir machen uns ja alle Gedanken, was uns da erwarten wird.
      Und momentan ist es ja noch völlig unklar, wer die Zuschläge bekommen könnte.
      Solange wir nicht drei, oder vier Abos abschließen müssen…

  6. Einziges Ärgernis bei den Übertragungen am Wochenende:
    In der Konfernez der 2. Liga am Sonntag brüllt Moderator Hempel „Elfmeter in Hamburg“! Nach der Schalte rollt der Ball gemütlich durch das Mittelfeld, von Elfmeter keine Spur. Reporter Götz verkündet in ruhiger schwäbischer Manier „Das Handspiel war nicht elfmeterwürdig“!
    Sowas sollte nicht (mehr) passieren, da kommt man sich als geplagter Abonnent veräppelt vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.