1039 – Advent, Advent, Wintersportsaison verpennt

Beim durchzappen durch die verschiedensten TV-Programme am vergangenen Wochenende musste ich folgendes feststellen: Die Wintersportsaison läuft ja schon wieder auf Hochtouren. Endlich gibt es wieder den Wintersportmarathon, der einen durch einen langweiligen, freien Tag rettet. Früh morgens um 5 geht es mit Snowboarden los, ehe der Wintersporttag abends um kurz vor 8 mit Skispringen sein Ende findet.

Aber wieso überrascht es mich eigentlich so sehr, dass es nun wieder soviel Wintersport zu sehen gibt? Nun, dass mag mitunter daran liegen, dass der Winter hierzulande größtenteils noch ziemlich auf sich warten lässt. Schaue ich aus meinem Fenster bekomme ich eher das Gefühl vermittelt, wir würden jetzt noch irgendwo im Niemandsland des Oktobers herumdümpeln, irgendwo zwischen gut und böse, irgendwo zwischen tristem Nebel, strahlender Sonne und stürmischen Windböen. Nein, ein Gefühl von “Winter”, oder gar Weihnachten, das Fest, welches Gerüchten zur Folge ja auch unmittelbar bevor steht, kommt da nicht so wirklich auf. Und ich spreche aus eigener Erfahrung wenn ich sage, dass es wirklich nicht so der Hit ist, bei +9 Grad Celsius und leichtem, süddeutschen Nieselregen über einen Weihnachtsmarkt zu gehen. Das einzige, was da Weihnachtsfeeling hervorruft ist der liebliche Geruch von verbrannten Mandeln und der liebliche Klang jener Kinderchöre, welche ihre liebsten Weihnachtslieder zum Besten geben. Und natürlich eben jene Personen, die ein bisschen zu tief in den Glühweinbecher geschaut haben und nun dezente Probleme haben, oben und unten zu unterscheiden.

Wie auch immer: Ob wir wollen oder nicht, es geht auf´s Weihnachtsfest zu. Ob es eine stressige Vorweihnachtszeit wird oder nicht hat jeder in seiner eigenen Hand. Ich bin ja nun bereits seit mehreren Jahren der Auffassung, dass Geschenke schön und gut sind, man es aber als größtes Geschenk ansehen sollte, die Zeit mit seinen Liebsten verbringen zu können.

So, dass war das Wort zum Dienstag, nun zum Tagesgeschäft!

Die Ansetzungen vom 10. Dezember 2019 bis zum 12. Dezember 2019

UEFA Champions League, 6. Spieltag

Dienstag, 10. Dezember 2019 ab 18.40 Uhr (DAZN) bzw. 18.30 Uhr (Sky)

FC Salzburg FC Liverpool (18.55 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Ralph Gunesch, Field-Reporter: Sebastian Benesch, Moderation (DAZN): Tobi Wahnschaffe
DAZN (Österreichischer Kommentar): Christian Brugger, Experte: Oliver Lederer

Sky: Hansi Küpper (Konferenz)

SSC Neapel KRC Genk (18.55 Uhr)

DAZN: Carsten Fuß (Einzelspiel)

Sky: Roland Evers (Konferenz)

ab 19.30 Uhr (Sky) bzw. 20.40 Uhr (DAZN)

Borussia Dortmund Slavia Prag (21.00 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Jonas Hummels (Einzelspiel), Field-Reporter: Daniel Herzog

Sky: Kai Dittmann (Konferenz), Field-Reporterin: Jessica Libbertz

Moderation (DAZN): Alex Schlüter

Olympique Lyon RB Leipzig (21.00 Uhr)

Sky: Martin Groß (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz), Field-Reporter: Jens Westen

Inter Mailand FC Barcelona (21.00 Uhr)

DAZN: Lukas Schönmüller, Experte: Sebastian Kneißl (Einzelspiel)

Sky: Michael Born (Konferenz)

FC Chelsea LOSC Lille (21.00 Uhr)

DAZN: Franz Büchner (Einzelspiel)

Sky: Klaus Veltmann (Konferenz)

Ajax Amsterdam FC Valencia (21.00 Uhr)

DAZN: Freddy Harder (Einzelspiel)

Sky: Oliver Seidler (Konferenz)

Benfica Lissabon Zenit St. Petersburg (21.00 Uhr)

DAZN: Oliver Forster (Einzelspiel)

Sky: Markus Götz (Konferenz)

Moderation (Sky): Michael Leopold, Experten: Ewald Lienen und Giovane Élber

Mittwoch, 11. Dezember 2019 ab 18.40 Uhr (DAZN) bzw. 18.30 Uhr (Sky)

Dinamo Zagreb Manchester City (18.55 Uhr)

DAZN: Daniel Günther (Einzelspiel)

Sky: Toni Tomic (Konferenz)

Schachtjor Donezk Atalanta Bergamo (18.55 Uhr)

DAZN: Andreas Renner (Einzelspiel)

Sky: Florian Schmidt-Sommerfeld (Konferenz)

ab 19.30 Uhr (Sky) bzw. 20.40 Uhr (DAZN)

FC Bayern München Tottenham Hotspur (21.00 Uhr)

Sky: Wolff Fuss (Einzelspiel), Kai Dittmann (Konferenz), Field-Reporter: Patrick Wasserziehr

Bayer 04 Leverkusen Juventus Turin (21.00 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Sebastian Kneißl (Einzelspiel), Field-Reporterin: Ann-Sophie Kimmel

Sky: Roland Evers (Konferenz), Field-Reporter: Marco Wiefel

FC Brügge Real Madrid (21.00 Uhr)

DAZN: Uwe Morawe (Einzelspiel)

Sky: Klaus Veltmann (Konferenz)

Atletico Madrid Lokomotive Moskau (21.00 Uhr)

DAZN: Matthias Naebers, Experte: Lutz Pfannenstiel (Einzelspiel)

Sky: Hansi Küpper (Konferenz)

Paris Saint Germain Galatasaray (21.00 Uhr)

DAZN: Stefan Galler, Experte: Alexis Menuge (Einzelspiel)

Sky: Michael Born (Konferenz)

Olympiakos Piräus Roter Stern Belgrad (21.00 Uhr)

DAZN: Flo Eckl (Einzelspiel)

Sky: Jörg Dahlmann (Konferenz)

Moderation (Sky): Sebastian Hellmann, Experten: Lothar Matthäus und Didi Hamann

Europa League, Gruppenphase, 6. Spieltag

Donnerstag, 12. Dezember 2019 ab 18.50 Uhr (DAZN)

GoalZone

DAZN: Christoph Stadler (Leadkommentator 18.55 Uhr) und Lukas Schönmüller (Leadkommentator 21.00 Uhr), Experte: Jonas Hummels

Eintracht Frankfurt – Vitoria Guimaraes (18.55 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Sebastian Kneißl, Field-Reporter: Sebastian Benesch

Moderation (DAZN): Alex Schlüter

Standard Lüttich – FC Arsenal (18.55 Uhr)

DAZN: Oliver Forster, Experte: Helge Payer

Linzer ASK – Sporting Lissabon (18.55 Uhr)

DAZN: Philipp Krummholz, Experte: Oliver Lederer

Stade Rennes – Lazio Rom (18.55 Uhr)

DAZN: Mario Rieker

CFR Cluj – Celtic Glasgow (18.55 Uhr)

DAZN: Max Gross

FC Kopenhagen – Malmö FF (18.55 Uhr)

DAZN: Andreas Renner

ab 20.55 Uhr (DAZN) / ab 20.15 Uhr (RTL)

Borussia M´Gladbach – Istanbul Basaksehir (21.00 Uhr)

RTL: Marco Hagemann, Experte: Steffen Freund

Moderation (RTL): Laura Wontorra, Experte: Roman Weidenfeller

DAZN: Uli Hebel, Experte: Ralph Gunesch, Field-Reporter: Daniel Herzog

Moderation (DAZN): Tobi Wahnschaffe

VfL Wolfsburg – AS Saint-Etienne (21.00 Uhr)

DAZN: Uwe Morawe, Experte: Benny Lauth

AS Rom – Wolfsberger AC (21.00 Uhr)

DAZN: Christian Brugger, Experte: Andreas Ivanschitz

Manchester United – AZ Alkmaar (21.00 Uhr)

DAZN: Daniel Günther, Experte: Lutz Pfannenstiel

FC Porto – Feyenoord Rotterdam (21.00 Uhr)

DAZN: Flo Hauser

Glasgow Rangers – Young Boys Bern (21.00 Uhr)

DAZN: Guido Hüsgen

Die Analyse

Schauen wir zuerst einmal auf den Dienstag: Hier bietet DAZN beim Spiel mit Österreichischer Beteiligung extra einen Stream mit österreichischem Kommentar an. Wenn es denn sein muss… Ansonsten: Die Ansetzung von Carsten Fuß bei einem Spiel mit italienischer Mannschaft dürfte wohl keinen überraschen. Dann der Blick auf die deutschen Spiele: DAZN bekommt das Einzelspiel des BVB und schickt Marco Hagemann ins Stadion, Sky schickt Martin Groß auf die Reise nach Frankreich. Ansonsten legt DAZN wert auf die Partie zwischen Inter und Barcelona – daran zu erkennen, dass hier ein Experte im Einsatz ist. Bei Sky überrascht vielleicht die Tatsache, dass Markus Götz mal wieder in der Konferenz zu Gast ist.

Ein Blick auf den Mittwoch: Die frühe Konferenz bestücken Tomic und Schmiso. In den deutschen Einzelspielen gibt es Fuss und Platte auf die Ohren, Dittmann und Evers übernehmen eben jene Partien in der Konferenz. Was auffällt: Reine Konferenz-Woche für Dittmann, wobei er sowohl die Bayern, als auch den BVB zu sehen bekommt. Ansonsten hören wir in der Konferenz, die ja eh keiner sehen darf, weil diese den Fußball zerstört (Kappa), die üblichen Verdächtigen, auch Jörg Dahlmann ist wieder am Start.

Ein Blick in die Europa League: Für Jan Platte gilt: Nach Leverkusen ist vor Frankfurt, auch hier steht im Sebastian Kneißl zur Seite. Ansonsten gibt es Oli Forster bei den Gunners, Mario Rieker kommentiert auch im Ligabetrieb ab und an mal die italienische Spitzenklasse und Max Gross kann auch was anderes wie den FC Valencia kommentieren. Andreas Renner hat mit einem skandinavischen Spektakel ein wahres Hammerlos gezogen. Der Blick auf die späten Spiele: RTL ist in Mönchengladbach vor Ort, DAZN schickt Hebel, Gunesch, Herzog und Wahnschaffe ins Rennen. Mir fällt gerade folgendes auf: Hatten wir uns zu Beginn der Saison nicht noch ein bissle über die Fohlen lustig gemacht, nachdem sie dem Wolfsberger AC unterlagen? Nun, wenige Monate später staunen alle darüber, dass eben jener Club auf Rang 1 der Bundesliga steht – Fußball, manchmal bist du doch einfach nur verrückt.
Uwe Morawe ist, natürlich, wie sollte es auch anders sein, bei den Wolfsburgern zu hören.

Euch eine wunderbare Woche und, falls man sich an dieser Stelle zuvor nicht mehr liest: Eine besinnliche und ruhige Vorweihnachtszeit von meiner Seite aus! War recht wenig Sport im Vorwort heute, aber man kann ja auch mal ein bisschen abdriften.

22 Antworten zu “1039 – Advent, Advent, Wintersportsaison verpennt”

    1. Was habt ihr denn alle gegen Veltman? Er kommentiert wenigstens etwas spielorientiert. Ich finde Herren wie Küpper („Das is ja der Wahnsinn!“) und Dahlmann („Blablabla“) viel anstrengender…

      1. Einige stört sein “Schönen guten Fussballtag” oder auch seine Stimme, so schlecht wie er gemacht wird, ist er aber nach meinem Empfinden nicht und nie vergessen, Kommentatoren sind auch Menschen, immer auf Art und Weise von Kritik achten Mädels und Jungs.

        1. Sehe ich genauso. Veltmann gehört zwar auch nicht zu meinen Favoriten, aber so schlimm, dass man deswegen auf die Champions League verzichten muss, ist er nun auch nicht.

      2. Ich mache darauf aufmerksam, dass das Copyright bezüglich der Kritik an bestimmten Reportersprüchen (“Das ist ja der Wahnsinn!”) eindeutig bei mir liegt. Ich finde es ja schön, dass alle Welt mir nachplappert und mit einer gewissen Verzögerung alle meine Meinungen teilen. Aber deswegen braucht man in der Phase, wo man die von mir schon sehr früh erkannten Negativtrends noch nicht wahrgenommen hat, mich ja nicht gleich anfeinden.

        Ich habe bereits am Wochenende dargelegt, dass große Teile der U25-Generation mittlerweile große Aufmerksamkeitsdefizite haben. Da helfen nur noch solche Buzz-Words wie Wahnsinn, Irre, Sensation, um die Leute kurzfristig vom WhatsApp-Gedaddel loszueisen. In TV-Shows kommt alternativ der Buzzer zum Einsatz. In Mönchengladbach laufen während des Spiels über die Stadion-Mikrofone irgendwelche Jingles, die sich fast wie Furze anhören.

        Und genau deswegen sage ich ja: Macht euch nicht zum Sklaven solcher primitiven Signalreize. Entmenschlicht euch nicht und trainiert in langsamen Schritten, euch mal wieder 90 oder 120 Minuten am Stück einer einzigen Sache zuzuwenden.

        1. Dein penetrant rechthaberisches Gehabe ist eher U15 und erinnert an einen präbubertären und bockigen Jungen. Daran solltest DU arbeiten, die anderen hier kommen mir dagegen ziemlich erwachsen und vernünftig vor.

        2. Ralle möchte uns die Welt erklären, wie schön! Bei solchen Kommentaren genieße ich die Konferenzen demnächst umso mehr, wenn ich dann zeitgleich auf dem Laptop Facebook durchstöbere, auf meinem Smartphone auf Whatsapp unterwegs bin und eigentlich nur beim Torschrei mal zum Fernseher schaue. Ich finde es ja schön (liegt der Copyright bei diesem Satz jetzt auch bei dir? Ich bin mir nicht sicher), dass du uns hier so großartig unterhältst. Das ist Satire vom aller feinsten.

  1. Mich überrascht, dass ein Mann wie Schmiso, der sonst jede Woche Topspiele der PL kommentieren darf, nur Schachtjor Donezk – Atalanta Bergamo in der Konferenz hat. Hätte ihn jetzt eher bei einem Spiel mit englischer Beteiligung vermutet.

  2. Ich finde es nicht verwunderlich, dass DAZN einen Österreichkommentar anbietet und sehe das auch nicht kritisch. Ist doch klar, dass die Ösis im wichtigsten Spiel des jahres keinen Piefke haben wollen, der evtl. auch noch Klopp-Fanboy ist. Platte dürfte sich auch nichz besonders mit der tipico BL auskennen. Zudem ist zwar die Amtssprache Deutsch, aber wer aufmerksam die Konferenz verfolgt hat dürfte bemerkt haben, dass der Stil ein ganz anderer ist. Das geht darüber hinaus, dass Österreicher Out statt Aus, Penalty statt Elfer oder Stangerlpass statt Lattenschuss sagen. Born hat sich ja schon über „Ausschluss“ statt „Platzverweis“ amüsiert.
    Österreich ist ein wichtiger Markt für DAZN. Kleines Alpenland, aber DAZN ist hier auf Einwohner bezogen wohl sehr erfolgreich.

  3. Nochmal mein Kommentar:
    Eiso ich bin schon seit längerem Leser, hab aber noch nie einen Kommentar hinterlassen!
    Echt toll was ihr da auf die Beine stellt! Vielen Dank für eure Mühe!
    Was mir schon seit Monaten auffällt: Bei allem Respekt, aber was Ralle da von sich gibt ist echt lächerlich! Er meint wirklich seine Meinung ist die richtige und alles andere zählt nicht!
    Und einem das Interesse am Fußball abzusprechen nur weil er Konferenz kuckt ist wirklich das lächerlichste was ich je gehört habe!
    Sorry das musste ich jetzt mal loswerden!
    Macht ihr weiter so mit eurem Blog und Ralle hinterfrage dich bitte mal!
    Vielen Dank!

  4. So Schonmüller und Kneißl mit einer guten Leistung bei Inter gg. Barca wie ich finde.

    Wir haben nach langem mal wieder Platte und Kneißl. Hätte lieber Hebel gehabt, aber egal.

    Da ich heute Abend Leverkusen gg. Juve schaue, habe ich diese Woche also zweimal das Duo Platte / Kneißl.

    Kommt gut druch die restliche Woche!

    1. Das ist ja mal so scheiße. Ich kriege mich nicht mehr ein! DAZN und Amazon müssen aber an ihren Übertragungen arbeiten. Das heißt sie brauchen wie bei Sky ein Champions League Studio und müssen professioneller werden. Sonst kommt das Champions League feeling nicht mehr auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.