1044 – Danke!

N’Abend allerseits,

die Zeit zwischen den Jahren erlaubt uns immer mal durchzuatmen – deshalb gibt´s auch in dieser Woche einen gesammelten Eintrag für die gesamte Fußballwoche.

Hier noch ein paar Informationen zum Jahresende!

zu unserer Website

Wir haben diese Woche wieder ein bisschen an unserer Webseite gebastelt. Unsere Social Media – Accounts sind verlinkt, die @komm_blog – Interviews mit Jogi Hebel und Christian Straßburger findet ihr im Menü unter “Interviews” und den Punkt “Unter uns”, der bereits vor der Umgestaltung der Website existierte, füllen wir in den nächsten Wochen noch mit Leben. Insbesondere die PC-Version der Seite gibt einen guten Überblick über unser Angebot.

zu unserem Konzept

Grundsätzlich wird alles so weiterlaufen wie bisher bezüglich Ansetzungen & Co – schließlich hat es ja über ein Jahrzehnt so funktioniert. Wir listen jetzt auch überall die Field-Reporter und Interviewer auf – ein absoluter Mehrwert. Ob wir künftig, wie auf Twitter gewünscht, auch die Leiter der Sendungen/Ablaufredakteure auflisten werden, lasse ich offen – für viele, viele Jahre 🙂 Unsere Seite halten wir nach wie vor ziemlich simpel – ist ja immer noch ein schlichter Blog. Trotzdem arbeiten wir an neuen Ideen. Die Interviewreihe mit Moderatoren, Kommentatoren, Interviewern etc. führen wir fort – also stay tuned.

zu den Kommentaren

Letzten Monat haben wir die Kommentarfunktion wieder dem Schicksal überlassen. Die Monate zuvor hatte ich jeden Kommentar erst gelesen und dann freigegeben, weil zuvor sich teils beleidigend, unter anderem gegenüber dem Leser “Ralle”/”Forenkult” , geäußert wurde. In dieser Woche musste ich wieder Kommentare mit folgenden Inhalten löschen: “Verpiss dich” oder “Arschloch”. Ich denke, dass dies die falsche Plattform für Formulierungen dieser Art ist; Das weiß glaube ich auch jeder – hoffe ich zumindest! Wenn ich sehe, dass unter einem neuen Beitrag diskutiert und sich ausgetauscht wird, freut mich das. Bleibt sachlich in eurer Kritik. Ich versuche es auch, obwohl ich einige Kommentare inhaltlich als belanglos empfinde. Das war das Wort zum Sonntag!

zu unserem Personal

Dennis und ich sind weiterhin mit an Bord. Dieses Jahr haben wir mit Erik und zuletzt mit Nico zwei neue Autoren für unsere Seite gewinnen können. Mit dieser Aufstellung gehen wir ins neue Jahr. Wir sind damit komplett und den neuen “Herausforderungen” rund um Social Media und der Kooperation mit den Kollegen von FUMS gewappnet.

persönliche Worte von mir

Anfang Dezember hatte ich ein sogenanntes Plugin installiert, welches uns aufzeigt, wie viel Aufrufe unser Blog so pro Tag eigentlich hat. Allein die Tatsache, das unter neuen Beiträgen mittlerweile teils über 50 Kommentare zu finden sind, erfüllt uns mit Stolz. Niemals hätte ich doch damit gerechnet, dass wir teilweise an einem Tag um die 5000 Aufrufe haben. Wenn wir das hochrechnen und in der Zukunft vielleicht sogar noch steigern könnten – VERRÜCKT!

Danke an wirklich alle Leser – ob Leute aus der Branche oder einfach nur Fußballfans, die unserer “Special-Interest-Seite” treu sind. Das motiviert unheimlich, da für einen neuen Eintrag schon mal vier Stunden draufgehen können. Ohne Motivation und ohne die Leidenschaft, die wir alle (Leser und Autoren) mitbringen, würde dieses Projekt nicht mehr existieren.

Ich danke insbesondere den Kollegen von Sky, DAZN, thinXpool (verantwortlich für die Übertragungen bei Magenta Sport) und sportdigital FUSSBALL, die uns immer mit den wichtigste Infos versorgen, wenn wir sie mal wieder nerven. Ja klar ist unsere Seite auch in Stück weit Werbung für diese Anbieter – ich bin dennoch der Meinung, das diese Hilfe keine Selbstverständlichkeit ist. Ich nenne jetzt hier keine Namen. Die Kollegen, die teils auch Leser unseres Blog sind, wissen Bescheid.

Wir sind hier zwar nicht bei “Wetten, dass..?”, aber die Danksagung ist noch nicht zu Ende. Ich danke Jogi Hebel und Christian Straßburger, dass sie über eine Stunde ihres Leben mit mir “verschwendet” haben. Die Interviews haben einfach Spaß gemacht und die Endprodukte empfinde ich als sehr gelungen. Hier nochmal der Link zu den Interviews.

Guten Rutsch wünschen wir allen treuen Lesern des Kommentatorenblogs!

Die Ansetzungen vom 31. Dezember 2019 bis zum 06. Januar 2020

Premier League21. Spieltag

Mittwoch, 01. Januar, ab 13.20 Uhr (Sky)

Konferenz (13.30 Uhr)

Brighton & Hove Albion – FC Chelsea (13.30 Uhr) – Stefan Hempel

FC Burnley – Aston Villa (18.30 Uhr) – Jogi Hebel

Konferenz (15.30 Uhr)

Newcastle United – Leicester City (16.00 Uhr) – Markus Gaupp

FC Southampton – Tottenham Hotspur (16.00 Uhr) – Toni Tomic

FC Watford – Wolverhampton Wanderers (16.00 Uhr) – Klaus Veltmann

Konferenz (18.00 Uhr)

Manchester City – FC Everton (18.30 Uhr) – Jogi Hebel

Norwich City – Crystal Palace (18.30 Uhr) – Jürgen Schmitz

West Ham United – AFC Bournemouth (18.30 Uhr) Sven Schröter

ab 20.30 Uhr (Sky)

FC Arsenal – Manchester United (21.00 Uhr)

Sky: Florian Schmidt-Sommerfeld, Experte: René Adler

Donnerstag, 02. Januar 2020, ab 20.50 Uhr (Sky)

FC Liverpool – Sheffield United (21.00 Uhr)

Sky: Toni Tomic

Internationaler Fußball

Mittwoch, 01. Januar 2020

Sky Bet Championship, 26. Spieltag: Queens Park Rangers – Cardiff City (16.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

Sky Bet Championship, 26. Spieltag West Bromwich Albion – Leeds United (18.15 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Florian Obst

DAZN: Uli Hebel

Donnerstag, 02. Januar 2020

Sky Bet Championship, 26. Spieltag: Derby County – FC Barnsley (20.45 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Florian Obst

Freitag, 03. Januar 2020

La Liga, 19. Spieltag: FC Sevilla – Athletic Bilbao (21.00 Uhr)

DAZN: Uwe Morawe

Samstag, 04. Januar 2020

Hyundai A-League, 13. Spieltag: Sydney FC – Adelaide United (09.35 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Florian Obst

La Liga, 19. Spieltag: FC Valencia – SD Eibar (13.00 Uhr)

DAZN: Marcel Seufert

FA Cup, 1/32-Finale: Rochdale AFC –  Newcastle United (13.30 Uhr)

DAZN: Franz Büchner

La Liga, 19. Spieltag: FC Getafe – Real Madrid (16.00 Uhr)

DAZN: Robby Hunke, Experte: Sebastian Kneißl

FA Cup, 1/32-Finale: FC Southampton – Huddersfield Town (16.00 Uhr)

DAZN: Tobi Fischbeck

FA Cup, 1/32-Finale: FC Fulham – Aston Villa (16.00 Uhr)

DAZN: Daniel Günther

FA Cup, 1/32-Finale: Preston North End – Norwich City (16.00 Uhr)

DAZN: Andreas Renner 

La Liga, 19. Spieltag: Atlético Madrid – UD Levante (18.30 Uhr)

DAZN: Matthias Naebers

FA Cup, 1/32-Finale: Leicester City – Wigan Athletic (18.30 Uhr)

DAZN: Uwe Morawe

FA Cup, 1/32-Finale: Wolverhampton Wanderers – Manchester United (18.30 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Ralph Gunesch

FA Cup, 1/32-Finale: Manchester City – Port Vale (18.30 Uhr)

DAZN: Uli Hebel

La Liga, 19. Spieltag: Espanyol Barcelona – FC Barcelona (21.00 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Benny Lauth

Liga NOS, 15. Spieltag: Vitoria Guimaraes – Benfica Lissabon (21.30 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

Sonntag, 05. Januar 2020

Serie A, 18. Spieltag: Brescia – Lazio Rom (12.30 Uhr)

DAZN: Daniel Günther

FA Cup, 1/32-Finale: Crystal Palace – Derby County (15.00 Uhr)

DAZN: Marcel Seufert

FA Cup, 1/32-Finale: FC Chelsea – Nottingham Forest (15.00 Uhr)

DAZN: Uli Hebel

FA Cup, 1/32-Finale: Middlesbrough FC – Tottenham Hotspur (15.00 Uhr)

DAZN: Robby Hunke 

FA Cup, 1/32-Finale: Sheffield United – Fylde (15.00 Uhr)

DAZN: David Ploch 

FA Cup, 1/32-Finale: FC Liverpool – FC Everton (17.00 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Sebastian Kneißl

Moderation (DAZN): Tobi Wahnschaffe

Liga NOS, 15. Spieltag: Sporting Lissabon – FC Porto (18.30 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke

DAZN: Matthias Naebers

Serie A, 18. Spieltag: AS Rom – FC Turin (20.45 Uhr)

DAZN: Flo Hauser

Liga NOS, 15. Spieltag: FC Famalicao – Vitoria Setubal (21.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke

Montag, 06. Januar 2020

Serie A, 18. Spieltag: Juventus Turin – Cagliari Calcio (15.00 Uhr)

DAZN: Carsten Fuß, Experte: Helge Payer

Serie A, 18. Spieltag: SSC Neapel – Inter Mailand (20.45 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Ralph Gunesch

FA Cup, 1/32-Finale: FC Arsenal – Leeds United (21.00 Uhr)

DAZN: Uli Hebel, Experte: Benny Lauth

Die Analyse

Verschiedene Gemütslagen am Boxing Day

Die Konferenz am BoxingDay bei Sky schauten nur 90.000 im Schnitt – enttäuschende Quote. Ein voller Erfolg war hingegen das Topspiel zwischen Leicester und Liverpool. Im Schnitt verfolgten 230.000 Zuschauer die Partie. Nach dem Boxing Day und den Spielen am vergangenen Wochenende, stehen jetzt die Spiele an Neujahr an. Mann der Stunde nach wie vor: Jogi Hebel. Neujahr hören wir ihn sogar zweimal in unterschiedlichen Konferenzen – sonst gibt´s keine Überraschungen bei Sky.

Topspiel in der EFL

Das Topspiel in der EFL zwischen Leeds und West Bromwich übernimmt bei DAZN natürlich Uli Hebel. Nach dem Wegfall der Premier League bei DAZN besitzt er quasi ein Dauerabo bei Championship-Spielen. sportdigital Fussball zeigt die Partie ebenfalls. Florian Obst übernimmt sowohl hier, als auch am Donnerstag bei Barnsley gegen Derby County, den Kommentar.

Die volle Dröhnung FA-Cup, Stadtderbys in La Liga und Inter-Napoli

Großkampftage gibt´s am Wochenende bei DAZN aufgrund des FA-Cups. Der Streamingdienst überträgt die wichtigsten Spiele – insgesamt 13 an der Zahl. Ein Spiel ist den Programmchefs des Senders “sogar” einen Moderator wert. Allzweckwaffe Tobi Wahnschaffe moderiert Everton gegen Liverpool zusammen mit Experte Sebastian Kneißl. Kommentar zu dieser Begegnung liefert der Ex-Profi mit Marco Hagemann.

Dazu kommen noch die üblichen Übertragungen der Serie A und von La Liga. Das Stadtderby zwischen dem FC und Espanyol Barcelona kommentiert natürlich Jan Platte – nicht Jonas Hummels, sondern Benny Lauth ist Experte an seiner Seite. Real Madrid, die gegen den Madrider Vorstadtklub aus Getafe antreteten, übernehmen Hunke und Kneißl. Das eingespielte Duo Hagemann und Gunesch, werden das Topspiel der Serie A zwischen Inter Mailand und dem SSC Neapel kommentieren.

Schöne Fußballwoche und einen guten Rutsch!

17 Antworten zu “1044 – Danke!”

  1. Lieber Leon,

    vielen Dank für die gelungenen Worte zum Jahreswechsel und Kompliment für die inhaltlichen und technischen Erweiterungen. Generell finde ich, solltest du durchaus mit dieser Seite Visionen verfolgen dürfen. Ich habe die Genese der Seite stadionwelt.de verfolgt. Die haben mit ein paar simplen Fotos von Groundhoppern angefangen und sind nun zu einem Branchen-Spezialdienst erster Güte aufgestiegen. Begeisternde Entwicklung!

    Ich freue mich auch sehr darüber, dass du verstanden hast, dass kontroverse Meinungen (wie auch ich sie vertrete) dieser Seite bezüglich Klick- und Beitragszahlen helfen. Du bist kritikfähiger als ich dich zwischenzeitlich eingeschätzt habe.

    Auf ein spannendes Fußballjahr 2020 im Stadion und hier im Blog!
    Ralle

  2. Kleiner Hinweis für alle FA Cup-Gucker: Auf DAZN und in einigen Live-Tickern werden die Spiele jeweils eine Minute später angesetzt. Diese Zeit wurde von der FA angesetzt, um in Zusammenarbeit mit der Kampagne “Heads Up” auf psychische Krankheiten wie z.B. Depression aufmerksam zu machen. Das bedeutet, dass alle Spiele dieser dritten Runde mit einer Minute “Verspätung” angepfiffen werden.

    So, und nun noch ein paar persönliche Worte: Vielen Dank für eure starke Arbeit in den vergangenen Jahren. Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich euch das erste Mal entdeckt habe, aber seitdem lese ich immer eure interessanten Beiträge und schaue sehr gespannt auf die Ansetzungen (und dass, obwohl ich nur DAZN habe 😉 ). Ich wünsche euch alles Gute für das kommende Jahr(zehnt), auf dass ihr weiterhin dieses Projekt mit all eurem Herzblut und Einsatz weiterführen könnt. Ich bin gespannt, was ihr für nächstes Jahr alles im Ärmel habt. Guten Rutsch!

    1. Das Nervige am Handball ist, dass man es dem Angriff nicht ansehen kann, ob er zum Tor führt oder nicht. Da kann ich auch Fechten gucken, wo irgendwann ein grünes Lämpchen leuchtet oder nicht. Vollkommen sinnfreie Veranstaltung aus Zuschauersicht.

        1. Du wirst mir nicht erzählen können, dass du bei einem Wurf schon siehst, ob der Torwart den Ball hält oder nicht. Der Ball ist entweder im Tor oder nicht im Tor. Total statische Angelegenheit.

          Noch schwachsinniger ist Eishockey, wo der Torwart 90% des Tores bedeckt. Da müsste nur mal eine Mannschaft auf die Idee kommen, den dicksten Mann der Welt ins Tor zu stellen, da würden viele Leute erst merken, was das für eine Farce ist.

          Was Mannschaftssportarten angeht, gibt es zum Fußball überhaupt keine Alternative. Deswegen schreib bitte: “Handball ist zwar kacke und kann mit Fußball nicht mithalten, aber bevor mir die Decke auf den Kopf fällt bei dem fiesen Wetter, guck ich mir den sinnfreien Quatsch eben an.”

          1. Vom Spiel Fußball ist mein Hockeysport doch sehr ähnlich. 11 Mann zwei Tore und ein Ball der taktisch sehr gleich ist.

          2. Ich würde zwischen Feldhockey, was okay ist, und Eishockey, was wie gesagt eine absolute Farce ist, auch noch gewaltige Unterschiede sehen.

            Und generell: Auch wenn hier keine politischen Dinge diskutiert werden sollen. Es stört mich sehr, dass Handball, Feldhockey etc. bezüglich der Mannschaftszusammensetzung sehr “urdeutsch” daher kommen. Aus dieser Warte sind mir allein schon Fußball und Leichtathletik extrem sympatisch und erfüllen einen viel größeren gesellschaftlichen Anspruch, dem man sich auch als Zuschauer und Leser eines Blogs niemals entziehen darf.

            Ich vertrete die Auffassung, dass eine multikulturelle Zusammensetzung immer ein Kompliment für die Komplexität einer Sportart ist. Stumpfes Zeitfahren beim Radsport oder Wattzahl-Bolzen beim Deutschland-Achter kriegt jeder Testosteron-Teutone hin. Um den Kreis zu schließen: Ja, Handball ist mir einfach zu teutonisch.

          3. Beim Fußball weiß ich auch nicht, ob der Ball ins Tor oder nicht, ich sehe da keinen Unterschied. Ralle, welche Sportart magst du denn außer Fußball. Ich schaue gerne Fußball und Handball und auch Hallenturniere

  3. Und das ist ja auch vollkommen in Ordnung.
    Du darfst das finden wie du willst, solange du es auch akzeptieren kannst, wenn es andere gut finden und gerne gucken.

    1. Ich werde immer für sinnvolle Sportarten kämpfen und Zuschauer scharf kritisieren, die sich für deutlich einfältigere Sportarten interessieren.

      Es kann ja nicht angehen, dass nur deswegen die NFL angesagt ist, weil es cool ist, in den ewigen Pausen und Spielunterbrechungen irgendwelches Wiesenhof-Getier in die Fritteuse zu stopfen. Ich halte eine solche Form von TV-Konsum für unverantwortlich und werbe für echten Sport, der dauerhafte und aufrichtige Aufmerksamkeit verlangt.
      Dazu gehören Fußball, aber auch ein anständiger 3000m-Hindernislauf oder ein schönes Ski-Alpin-Slalomrennen. Da ist nichts mit Icke Dombrusch auf dem Second Screen…

      1. Schön!

        Ich frage mich, mit Blick auf die z.B absurden Geld-Summen im Fußball, welche Sportart hier wirklich sinnfrei ist… auch wenn ich auch Fußball gerne gucke.

  4. Wenn meinetwegen 2 bis 3 Milliarden Menschen auf der Welt den Fernseher einschalten, dann würde ich auch die Summen verlangen, die ein CR7 aufruft. Ich finde das absolut nicht anstößig, weil das Geld ja im Umlauf ist und Niemandem weggenommen wird.

    Das Wiesenhof-Getier, das bei den Super Bowl-Happenings in fast jeder zweiten Studenten-WG im Brutzler landet, wirft hingegen schon Fragen nach dem Verantwortungsbewusstsein der jungen Generation auf. Und der große Unterschied ist ja, dass man den Super Bowl nur genau wegen dieser Fressorgien abfeiert. Das ist schlimm und hat mit Sport-Interesse überhaupt nichts zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.