1090 – Keine Zeit für Fussball

N’Abend Allerseits,

da die Anzahl an freien Stunden zwischen einem Projekt und einem lang ersehnten Urlaub ähnlich hoch ist wie die Anzahl an Fussballspielen, die ich in den vergangenen 3-4 Wochen gesehen habe (sehr niedrig), fehlt die Zeit und auch die Kraft für ein großes Vorwort. Aber ich gehe davon aus, dass im August wieder das Feuer zurück ist. Aufregen über das Europapokal-Turnier ist dann bei mir angesagt. Jetzt aber die Ansetzungen der Woche!

Die Ansetzungen vom 21. Juli 2020 bis zum 23. Juli 2020

Premier League, 37. Spieltag

Dienstag, 21. Juli 2020, ab 18.50 Uhr

FC Watford – Manchester City (19.00 Uhr)

Sky: Holger Pfandt

ab 21.00 Uhr (Sky)

Aston Villa – FC Arsenal (21.15 Uhr)

Sky: Jogi Hebel

Mittwoch, 22. Juli 2020, ab 18.50 Uhr (Sky)

Manchester United – West Ham United (19.00 Uhr)

Sky: Hannes Herrmann

ab 20.45 Uhr (Sky)

FC Liverpool – FC Chelsea (21.15 Uhr)

Sky: Florian Schmidt-Sommerfeld, Experte: Erik Meijer

Internationaler Fußball

Dienstag, 21. Juli 2020

Hyundai A-League, 28. Spieltag: Sydney FC – Newcastle United Jets (11.35 Uhr)

Sportdigital FUSSBALL: Ulf Kahmke

MLS, 3. Runde Gruppenphase: Toronto FC – New England Revolution (15.08 Uhr)

Sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

Liga NOS, 33. Spieltag: Sporting Lissabon – Vitoria Setubal (20.00 Uhr)

Sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke

Serie A, 35. Spieltag: US Sassuolo – AC Mailand (21.45 Uhr)

DAZN: Freddie Schulz

Liga NOS, 33. Spieltag: CD Aves – Benfica Lissabon (22.15 Uhr)

Sportdigital FUSSBALL: Hannes Herrmann

Mittwoch, 22. Juli 2020

J. League, 6. Spieltag: Yokohama F-Marinos – Yokohama FC (12.00 Uhr)

Sportdigital FUSSBALL: Christian Blunk

Sky Bet Championship, 46. Spieltag: West Brom – QPR (20.30 Uhr)

Sportdigital FUSSBALL: Florian Obst

Serie A, 35. Spieltag: Sampdoria Genua – CFC Genua (21.45 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Sebastian Kneißl

Serie A, 35. Spieltag: Inter Mailand – AC Florenz (21.45 Uhr)

DAZN: Freddy Harder

Serie A, 35. Spieltag: SPAL – AS Rom (21.45 Uhr)

DAZN: Oliver Forster

Donnerstag, 23. Juli 2020

Serie A, 35. Spieltag: Udinese Calcio – Juventus Turin (19.30 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Lutz Pfannenstiel

Serie A, 35. Spieltag: Lazio Rom – Cagliari Calcio (21.45 Uhr)

DAZN: Flo Hauser

Die Analyse

In England finden zum letzten Mal Spiele zu unterschiedlichen Anstoßzeiten statt. Neben den üblichen Verdächtigen Jogi Hebel, Hannes Herrmann und Florian Schmidt-Sommerfeld ist auch Holger Pfandt im Einsatz. Experte neben Schmiso ist im übrigen Erik Meijer.

In Italien sind sie noch ein bisschen länger dran. Doch da ich im Moment keine Ahnung habe wie es in der Serie A aussieht – Sorry dafür – bleibt nur zu erwähnen das Jan Platte mal ausnahmsweise italienischen Fussball kommentiert. In Spanien sind sie ja seit gestern durch!

Na dann macht euch eine schöne Woche, ob mit oder ohne Fussball!

9 Antworten zu “1090 – Keine Zeit für Fussball”

    1. Der Meinung kann man sein, insbesondere wenn man einen Blick auf Dynamo Dresden wirft. Für mich war es richtig die Saison bis Ende Juni zu Ende zu spielen. So haben die Bundesligisten – die nicht international spielen — eine genau so lange Sommerpause wie auch sonst und können mit voller Kraft in die neue Saison starten.

        1. Absolut legitime Ansicht. Aber wann könnten sie denn dann Urlaub machen? Im September geht’s mit dem Spielbetrieb los (für einige Clubs schon im August) und davor muss ja schon trainiert werden. Eine Winterpause gibt es quasi auch nicht (wenn dann 3-4 Tage) und im nächsten Sommer steht eine EM an, da gibt es keine Lücken und 3-4 Wochen Urlaub sind meinem Empfinden nach jedem, egal in welcher finanzieller Preisklasse sie oder er sich befindet, zu geben…

          1. Ich meine, dass unsere Spieler in Deutschland verwöhnt sind.
            Im Süden meckert auch keiner. Ronaldo ist 35 und spielt jetzt 2 Jahre durch. Selbst in der Liga spielt er immer, dass er sich noch die Torjägerkanone sichert. Das sind Vorbilder.
            Bei uns hört ein Spieler mit 35 oder 29 auf. (Gomez/Schürrle)
            Ist aber nur meine Meinung 🙂

    1. Stand jetzt: Eine Stunde Vorlauf und danach alle 10 Spiele einzeln, eines davon als Match of the week. Von Konferenz oder ähnlichem ist bisher noch keine Spur.

  1. Wenn man keine Zeit hat, dann nimmt man sich die Zeit. Sei ehrlich, dir fehlt die Motivation. Dann ziehe die Konsequenzen. Das Gejammere will hier keiner lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.