1109 – Hier Spieltag 1, dort Finale

N‘Abend allerseits, 

Zuerst, da es zum guten Ton gehört, entschuldige ich mich dafür, dass der Beitrag erst am heutigen Dienstag erscheint. Ich habe es gestern aufgrund von Erschöpfung leider nicht mehr geschafft. Sorry!

Da wir uns nach wie vor in Zeiten einer Pandemie befinden mag ich an dieser Stelle, bevor wir zum Sport kommen, mahnend den Finger heben, da es mir in letzter Zeit zumindest in meiner Region doch eher negativ aufgefallen ist: Haltet euch bitte an die Maskenpflicht! Ich weiß nicht wie häufig ich in den letzten Tagen Personen in Läden sowie Bus und Bahn gesehen habe, die jene Pflicht gekonnt ignorieren und bei mahnenden Worte seitens des Busfahrers diesen mit Prügel drohen. Ist natürlich eine komplett armselige Aktion, aber leider gibt es nichts, was es nicht gibt. Und, nun gut, ich bin nur ein kleiner Blogger und Altenpfleger, dessen Worte jetzt womöglich keinen allzu großen Effekt haben, aber an dieser Stelle seien auch lobende Worte an jene Menschen (Gott sei Dank der überwältigende Großteil unserer Bevölkerung) gerichtet, die sich an geltende Regeln halten und diese beachten. Dankeschön! Und nun zum Sport!

Da ist er auch schon wieder vorbei, der erste Spieltag der neuen Bundesliga-Saison. Viel mitbekommen habe ich nicht, da mich am Wochenende die Arbeit eingespannt hat. Was gibt es zu sagen? Schalke schmeißt sich bereits am ersten Spieltag vor den Bus, der BVB startet mit einen überraschend deutlichen Sieg gegen Mönchengladbach und mein VfB verliert das Duell (Nein, kein Derby!) gegen den SC Freiburg. Dem VfB prophezeie ich ja bereits seit Wochen eine sehr komplizierte Saison – um ehrlich zu sein habe ich auch noch keinen Spieler entdeckt, welcher für ausreichend viele Tore sorgen kann. Lassen wir uns einfach mal überraschen, am kommenden Wochenende geht es nach Mainz! Ansonsten lässt sich aus den restlichen Partien natürlich noch nicht viel herauslesen, schließlich haben wir noch 33 Spieltage vor uns!

Wenn ich ehrlich darüber nachdenke muss ich zugeben dass, zumindest derzeit, Basketball meine Sportart Nummer 1 ist – dem geschätzten Leser dürfte das bei meinen rar gewordenen Einträgen bereits aufgefallen sein. Die NBA biegt auf die Zielgerade ein, derzeit finden sowohl im Osten als auch im Westen die Finals statt. Dürfte ich mir einen Champion wünschen, wären das wohl die Miami Heat rund um deren Anführer Jimmy Butler. Ein tiefes Team mit mehreren Spielern die ich mag, seien es der erwähnte Butler, Bam Adebayo, Scharfschütze Duncan Robinson oder Andre Igoudala. Jenes Team ist auch dafür verantwortlich, dass die Milwaukee Bucks, immerhin das Team vom doppelten MVP Giannis Antetokounmpo, im Kampf um den Titel nicht mehr mitreden darf. Realistisch betrachtet kommt der Favorit jedoch aus Los Angeles – und nein, es handelt sich nicht um die Clippers. Viele Experten hatten diese nach den Verpflichtungen von Kawhi Leonard und „Playoff P“ im Sommer letzten Jahres als Favoriten gesehen. Allerdings enttäuschten die Clippers maßlos und scheiterten in 7 Spielen an den Denver Nuggets und deren kongeniales Duo bestehend aus Jamal Murray und Nikola Jokic. Jene Nuggets haben also das LA-Duell in den Conference-Finals verhindert, dort warten auf die Jungs aus Denver jetzt eben der angesprochene Favorit, die Lakers. LeBron James + Anthony Davis (letzterer entschied Spiel 2 der Serie mit einen 3er in den Schlusssekunden) sind, aus meiner Sicht, 2 der Top 7 Spieler der gesamten NBA und sowas ist schwer zu stoppen. Hat der eine Probleme, übernimmt der andere mehr Verantwortung und dann wird noch darauf gehofft, dass die Rollenspieler ala Danny Green, KCP, Dwight Howard, McGee, Rondo und Co. für ausreichend Produktion sorgen. Realistisch betrachtet sind die Lakers für mich also der Favorit auf den Titel. Wie seht ihr des? Ab in die Kommentare damit!
Dann müssen wir noch ein paar Worte über die Boston Celtics verlieren, schließlich stehen die ja auch in den Finals. Dies hatte ich bereits vor der Saison vermutet, allerdings hatte ich eher Philadelphia als Gegner erwartet. Celtics gegen die Heat, eine Serie die sich vielleicht bis ins alles entscheidende Game 7 ziehen könnte – ich freue mich darauf.

Frauenfußball, Super Cup, Champions League Quali – auch unter der Woche ist viel geboten!

Die Ansetzungen vom 22. September 2020 bis zum 24. September 2020

Frauenfußball-Europameisterschaft Qualifikation

Dienstag, 22. September 2020, ab 16.00 Uhr (ARD)

Montenegro – Deutschland (16.00 Uhr)

ARD: Stephanie Baczyk

Moderation (ARD): Claus Lufen, Expertin: Nia Künzer

UEFA Super Cup

Donnerstag, 24. September 2020, ab 20.30 Uhr (Sky)/ ab 20.45 Uhr (DAZN)

FC Bayern München – FC Sevilla (21.00 Uhr)

Sky: Wolff Fuss
DAZN: Jan Platte, Experte: Ralph Gunesch

Moderation (Sky): Sebastian Hellmann
Moderation (DAZN): Alex Schlüter

Champions League Playoffs, Hinspiel

Dienstag, 22. September 2020, ab 21.00 Uhr (DAZN)

Sparta Prag – FC Midtjylland (21.00 Uhr)

DAZN: Marcel Seufert (Einzelspiel)
Sky: Joachim Hebel (Konferenz)

Maccabi Tel Aviv – FC Salzburg (21.00 Uhr)

DAZN: Jan Platte, Experte: Ralph Gunesch (Einzelspiel)
Sky: Philipp Paternina (Konferenz)

FK Krasnodar – PAOK Saloniki (21.00 Uhr)

Sky: Toni Tomic (Einzelspiel), Roland Evers (Konferenz)

Mittwoch, 23. September 2020, ab 21.00 Uhr (DAZN)

Molde FK – Ferencvaros (21.00 Uhr)

DAZN: Hans von Brockhausen (Einzelspiel)
Sky: Sven Schröter (Konferenz)

Olympiakos Piräus – Omonia Nikosia (21.00 Uhr)

DAZN: Matthias Naebers (Einzelspiel)
Sky: Markus Gaupp (Konferenz)

KAA Gent – Dynamo Kiew (21.00 Uhr)

Sky: Hannes Herrmann (Einzelspiel), Jonas Friedrich (Konferenz)

Internationaler Fußball

Dienstag, 22. September 2020

Chinese Super League, 12. Spieltag: Shijiazhuang Ever Bright – Shanghai SIPG (14.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Florian Obst

Carabao Cup, 3. Runde: Leyton Orient – Tottenham Hotspur (19.00 Uhr)

DAZN: Uwe Morawe

Carabao Cup, 3. Runde: Fleetwood – FC Everton (20.45 Uhr)

DAZN: David Ploch

Carabao Cup, 3. Runde: Luton Town – Manchester United (21.15 Uhr)

DAZN: Uli Hebel

Mittwoch, 22. September 2020

Carabao Cup, 3. Runde: FC Chelsea – FC Barnsley (20.45 Uhr)

DAZN: Oliver Forster

Carabao Cup, 3. Runde: Leicester City – FC Arsenal (20.45 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Ralph Gunesch

Carabao Cup, 3. Runde: Lincoln City FC – FC Liverpool (20.45 Uhr)

DAZN: Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl

Carabao Cup, 3. Runde: Manchester City – AFC Bournemouth (20.45 Uhr)

DAZN: Flo Hauser, Experte: Benny Lauth

Donnerstag, 24. September 2020

Copa Libertadores, Gruppenphase, 4. Spieltag: Internacional (BRA) – Gremio (BRA) (02.15 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke

Die Analyse

5 Spiele, 5 Siege, 34 Tore, 0 Gegentore. Das ist die beeindruckende Bilanz, die die DFB-Damen in der EM-Quali derzeit auflegen. Gleich spielen sie gegen Montenegro, im Hinspiel konnte die DFB-Elf jene Partie mit einem knappen 10:0 für sich entscheiden. Die ARD überträgt, Stephanie Baczyk kommentiert, auch Claus Lufen und Nia Künzer sind bereits aus früheren Übertragungen bekannt.

Der UEFA Super Cup findet dieses Jahr in Budapest statt und es ist davon auszugehen, dass der FC Sevilla sich nicht mit 8:0 aus dem Stadion fegen lässt wie gewisse andere Vereine. Sky ist nicht vor Ort, Wolff Fuss kommentiert, bei DAZN übernimmt Jan Platte zusammen mit Ralph Gunesch.

Werfen wir einen Blick auf die Champions-League Quali; DAZN überträgt zwei Einzelspiele exklusiv, Sky bekommt ein Einzelspiel + die Konferenz. Zugegebenermaßen fällt es mir schwer aus den Ansetzungen etwas herauszulesen, um die Sky-Einzelspiele kümmern sich Tomic und Hannes Herrmann, ansonsten wird munter durchrotiert. DAZN legt sein Augenmerk auf die Partie der Salzburger, was an der Ansetzung eines Experten zu erkennen ist.

International gibt es ein bisschen Carabao Cup, Hagemann, Morawe, Hebel und Co. sind im Einsatz. Florian Obst und Karsten Linke dagegen kümmern sich um Fußball von anderen Kontinenten, China und die Copa Libertadores gibt es hier zu sehen.

Euch eine gute Woche!

17 Antworten zu “1109 – Hier Spieltag 1, dort Finale”

  1. Ich hoffe nach wie vor, dass man etwas gegen den Irrsinn dieses komplett unbedeutsamen Supercup-Spiels unternimmt. Aber es scheint wirklich so an diesem Ort mit Zuschauern stattzufinden…

    1. Warum? 🙁

      Innerhalb eines Tages gab es in Ungarn 633 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Die Zahl der registrierten Coronavirus-Infektionen ist damit auf 19 499 gestiegen, teilte koronavirus.gov.hu am Dienstagmorgen mit. 8 Patienten sind gestorben, so ist die Zahl der Todesfälle auf 694 gestiegen, während sich 4559 erholten. Es gibt insgesamt 14 246 aktive Fälle.

      Als Vergleich: Die Rekordzahl in Österreich war 992 am 27. März, in der Slowakei 290 (18. September), in Kroatien 369 (03. September)… Quelle: ungarnheute.hu

        1. Nimm das nicht persönlich Marcel, aber die Bild ist eine völlig unqualifizierte Quelle.
          Ich persönlich kann auch Freds Sorge verstehen. Internationale Spiele wie das in Bergamo im März haben die Infektionszahlen massiv nach oben geschraubt, sowas brauchen ehrlicherweise nicht erneut in Budapest, wenn die Menschen aus Risikogebiet München ins Risikogebiet Budapest fliegen und gleich wieder zurück.

          1. Die BILD hat nichts anderes als die Zahlen vom RKI veröffentlicht. Diese Zahlen vermeldet auch die Tagesschau. Ist das für dich alles Lügenpresse?

          2. Dann bin ich aber froh. Da hast du einfach einen falschen Moment erwischt, über die BILD zu schimpfen. Man kann der BILD fast noch seltener als anderen Medien die Verwendung falscher Fakten vorwerfen.

            Wo einige nicht mit umgehen können, das sind die Überschriften, die zum Lesen des Artikels anregen sollen. Wenn man dann den Artikel liest, ist der Inhalt oft mit dem Inhalt in der SZ oder Tagesschau identisch. Die reißerische Überschrift dient lediglich dem Anklicken des durch Werbung begleiteten Artikels.

    1. Meiner Meinung nach gewöhnungsbedürftig.
      Mit Tusche wird oftmals die Vergangenheit thematisiert.
      Beispiel: Vor einem Freistoß: „Tusche, den hättest du wahrscheinlich gemacht“.
      Zu viel Show um Tusche…

  2. Tusche überzeugt 0. Hat schon beim Pokal genervt, alle 2.-Liga „Experten“ sind mE sehr schwach. Genau wie die Übertragungen von sky. Das Expertengeld sollte man lieber in eine ordentliche Konferenz stecken!
    Es ist ein schmaler Grad mit Corona… Ich denke eher safety first.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.