1002 – Alles der Reihe nach…

Morgen beginnt die Zweitligasaison und somit startet Sky wieder in die regelmäßige Fußballberichterstattung ein, nachdem in den letzten Wochen bereits auf Sky Sport News HD und SkySport diverse Vorbereitungsturniere und Testpiele übertragen wurden. Die Premier League – Asia Trophy begleiteten letzte Woche beispielsweise Marcel Meinert, Sven Schröter und Toni Tomic. Letzterer wird wohl auch in dieser Saison viele Premier League – Partien kommentieren.

In der 2. Bundesliga setzt Sky erstmals auf eine Konferenz im „redZone“ – Style. Mario Nauen, Fußballchef bei Sky Deutschland, verweist auf die Erfahrungen, welche die hauseigene Handballredaktion und der Mitbewerber DAZN bereits mit diesem Format gemacht haben. Pauckenschlag für viele Zuschauer – absehbare Entwicklung aus meiner Sicht. Die Einführung der „redZone“ – Konferenz in Liga2 spart alleine pro Wochenende neun „Kommentatorenschichten“. Finanzielle Hochrechnungen auf die Saison darf jeder selbst anlegen.

Im Zusammenhang mit diesem Format wird immer wieder von „mehr Dynamik“ gesprochen. Dies ist eher eine schleierhafte Begründung für die Kostenersparnis als ein überzeugendes Argument. Wahrscheinlich muss jetzt für immer auf die sonntäglichen Torschreie von Dahlmann, Pfandt & Co verzichtet werden – zumindest in der 2. Bundesliga. Gleichzeitig erklärt diese Änderung, wieso Sky kein neues Personal für die Übertragungen der Premier League eingestellt hat. Einige Kommentatoren werden wohl auf den englischen Fußball ausweichen. Viele werden fast keine Spiele mehr kommentieren. Wer in den nächsten Wochen in seiner Rolle als Kommentator nicht mehr zum Zug kommt, werden wir hier genau herausarbeiten.

In der letzten Saison wurde bereits zunehmend auf die Unterstützung von Experten im Zweitligastudio gebaut. Diese Idee wird in der kommenden Saison ausgeweitet. Zusammen mit dem jeweiligen Moderator werden sich die Experten auch in die Konferenz einbringen. Die beiden Ex-Spieler Torsten Mattuschka und Roberto Hilbert werden hier regelmäßig zur Verfügung stehen. Kontinuität finden wir an der Stelle der Moderatoren. Stefan Hempel (Freitag), Peter Hardenacke (Samstag), Hartmut von Kameke (Sonntag) und Yannick Erkenbrecher (Montag) führen wie bereits im Vorjahr durch die Sendungen. Weiterhin kommt die Zweitligaberichterstattung aus einem neuen, virtuellen Studio – Stichwort: Greenscreen. Moderator Peter Hardenacke hat via Instagram bereits gezeigt, wie das neue Studio aussieht. Mein erster Eindruck: Gewöhnungsbedürftig!

Peter Hardenacke im neuen Zweitligastudio bei Sky. Quelle: Instagram

In Hinblick auf die Fußballberichterstattung im deutschen Fernsehen kommt es mit der Einführung von sogenannten Remote-Interviews ebenfalls zu einer Neuerung in der 2.Bundesliga. Bei 3 Spielen pro Woche kann Sky Spieler, Trainer, Funktionäre etc. interviewen, indem den Personen im Stadion Kopfhörer aufgesetzt werden. Diese Art von Interviews kennt der erfahrene Sky-Kunde bereits aus der Tennis-Berichterstattung, insbesondere bei den Masters1000 – Turnieren in Asien oder Amerika. Der Reporter des jeweiligen Spiels kann aus der Kommentatorenbox via Headset Kontakt mit dem Spieler vorort aufnehmen. Bei weiteren vier Spielen ist ein Interviewer live im Stadion. Ausschließlich beim Topspiel am Montag wird ein Kommentator live im Stadion sein – ernüchternder Fakt für viele Leser dieses Blogs. Ausnahme dieses Wochenende: Toni Tomic eröffnet den Spieltag morgen live aus Stuttgart. Letztes Jahr setze Sky noch bei 3 Partien pro Spieltag auf einen Kommentator aus dem Stadion.

Weniger Veränderungen wird es bei den Sky-Übertragungen in der 1.Bundesliga geben. Konferenz und Live-Kommentar aus dem Stadion scheinen unantastbar. Einzig offen bleibt die Besetzung der Expertenstellen. Calmund ist wohl „gegangen worden“ und Metzelder hat sich dem weniger arbeitsintensiven Programm der ARD angeschlossen. Lothar Matthäus ist weiterhin mit am Bord. Hamann hat nach bekannten Vorfall mit seiner Lebensgefährtin im Australien-Urlaub wohl seit einigen Tagen seinen Reisepass wieder zurück und wäre zum Bundesligastart wieder verfügbar. Für Dezember ist allerdings der Prozess in Australien gegen den Sky-Experten angesetzt. Es stellt sich sowieso die Frage, ob so jemand generell noch tragbar ist. Eure Meinungen dazu gerne in die Kommentare. Kuntz, Scholl, Fjörtoft sind nur einige Namen, die in den letzten Monaten hier genannt wurden. Außerdem zeichnet sich eine Rückkehr von Ex-HSV-Boss Heribert Bruchhagen an. Wann Sky seine Ideen für die Erstligaübertragungen bekanntgibt, bleibt offen. Spätestens in gut drei Wochen wissen wir mehr.

DAZN ergattert die Bundesligarechte von Eurosport. Zusätzlich werden die beiden Sender Eurosport1 und Eurosport2 zukünftig auch auf der Plattform angeboten. Diese Meldung lässt mich auch Tage später noch nicht kalt. Das Eurosport sein Bundesligapaket inklusive Supercup und den Relegationsspielen an DAZN verkauft, weil es sich für die Discovery-Tochter schlichtweg nicht gelohnt hat, stößt bei mir auf Verständnis. Die Frage, wieso man in Stück weit seine Eigenständigkeit in Bezug auf sportliche Liveübertragungen aufgibt, erschließt sich mir nicht wirklich. Eurosport überlässt Mitbewerber DAZN quasi unter anderem die Tour de France, die Vierschanzentournee und die Olympischen Sommerspiele in Tokio. Irgendwas werden sich die Verantwortlichen von Eurosport wohl dabei gedacht haben. Das Konzept „Eurosport Player“ ist zum Scheitern verurteilt. Die Vertragsinhalte und die Kosten des Deals für DAZN würden wahrscheinlich jeden Leser hier interessieren.

Der Blog

In naher Zukunft wird der Blog weiter in bewährter Form existieren. Aufbau und Farbgestaltung der Website wird sich Schritt für Schritt noch verändern. Wir versuchen auch mehr auf Social Media, insbesondere auf Twitter, aktiv zu sein. Darüber hinaus hoffen wir zur abwechslungsreichen Gestaltung der Seite auf das ein oder andere Interview. Wer ihr Ideen, Wünsche, Anregungen hat, kann uns in den Kommentaren, per E-Mail oder via Twitter erreichen. Neben mir und Dennis, haben wir mit Erik einen neuen, dritten Mann für uns gewinnen können, der bald seinen ersten Eintrag verfassen wird. Symbolisch fangen wir auch wieder bei Eintrag 1000 an, weil wir die Marke ja schon überschritten hatten. Aber: Alles der Reihe nach…

Hier die Ansetzungen des Wochenendes!

2. Bundesliga

Freitag, 26.07, ab 20.00 Uhr

VfB Stuttgart – Hannover 96 (20.30 Uhr)

Sky: Toni Tomic (Kommentar), Florian Bauer (Field-Reporter), Stefan Hempel (Moderation)

Samstag, 27.07, ab 12.45 Uhr

Dynamo Dresden – 1.FC Nürnberg (13.00 Uhr)

Sky: Hansi Küpper (Kommentar), Marcus Jürgensen (Field-Reporter)

ab 14.55 Uhr

Holstein Kiel – SV Sandhausen (15.30 Uhr)

Sky: Jörg Dahlmann (Kommentar)

VfL Osnabrück – 1.FC Heidenheim (15.30 Uhr)

Sky: Klaus Veltmann (Kommentar)

Moderation (Sky): Peter Hardenacke

Sonntag, 28.07, ab 13.15 Uhr

Hamburger SV – Darmstadt 98 (13.30 Uhr)

Sky: Jonas Friedrich (Kommentar), Jurek Rohrberg (Field-Reporter)

ab 15.25 Uhr

SSV Jahn Regensburg – VfL Bochum (15.30 Uhr)

Sky: Ulli Potofski (Kommentar)

SpVgg Greuther Fürth – FC Erzgebirge Aue (15.30 Uhr)

Sky: Jürgen Schmitz (Kommentar)

SV Wehen Wiesbaden – Karlsruher SC (15.30 Uhr)

Sky: Jörg Dahlmann (Kommentar)

Moderation (Sky): Hartmut von Kameke

Montag, 29.07, ab 20.00 Uhr

DSC Arminia Bielefeld – FC St. Pauli (20.30 Uhr)

Sky: Hansi Küpper (Kommentar), Christian Akber-Sade (Field-Reporter), Yannick Erkenbrecher (Moderation)

3. Liga

Freitag, 26.07, ab 18.30 Uhr

FC Bayern München II – KFC Uerdingen (19.00 Uhr)

Magenta Sport: Franz Büchner (Kommentar), Sascha Bandermann (Moderation), Experte: Martin Lanig

Samstag, 27.06, ab 13.45 Uhr

Konferenz

Magenta Sport: Sascha Bandermann

FC Ingolstadt – MSV Duisburg (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Franz Büchner (Kommentar), Benni Zander (Moderation)

Sonnenhof Großaspach – 1.FC Kaiserslautern (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Martin Piller (Kommentar), Cedric Pick (Moderation)

SpVgg Unterhaching – Würzburger Kickers (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Oskar Heirler (Kommentar), Alexander Klich (Moderation)

Hallescher FC – Hansa Rostock (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Lenny Leonhardt (Kommentar), Stefanie Blochwitz (Moderation)

Waldhof Mannheim – SV Meppen (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Alex Kunz (Kommentar), Konstantin Klostermann (Moderation)

Eintracht Braunschweig – TSV 1860 München (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Gari Pauband (Kommentar), Thomas Wagner (Moderation)

NDR: ???

BR: ???

SC Preußen Münster – Carl Zeiss Jena (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Stefan Fuckert (Kommentar), Kamilla Benschop (Moderation)

WDR: ???

MDR: Bodo Boeck (Kommentar), Tom Scheunemann (Moderation)

Sonntag, 28.07, ab 12.45 Uhr

Viktoria Köln – Chemnitzer FC (13.00 Uhr)

Magenta Sport: Gari Paubandt (Kommentar), Thomas Wagner (Moderation)

ab 13.45 Uhr

FSV Zwickau – 1.FC Magdeburg (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Benni Zander (Kommentar), Annett Sattler (Moderation)

Die Analyse

Toni Tomic eröffnet also die Saison aus Stuttgart live aus dem Stadion. Interviews liefert SSN- Mann Florian Bauer. Das Montagsspiel, welches in Zukunft das einzige sein wird, wo der Kommentator live vorort ist, übernimmt Hansi Küpper. Samstag und Sonntag finden sich die üblichen, erfahrenen Leute wieder: Veltmann, Potofski, Friedrich, Schmitz, zweimal Dahlmann und Küpper. Konferenzabonnenten wie beispielsweise Gaupp oder Schröter fehlen. Die Luft könnte für viele Kommentatoren bekanntlich eng werden. Die Möglichkeit von den neuen Remote-Interviews hat Sky dieses Wochenende „laut Plan“ nur in Kiel.

In Liga 3 scheinen sich dich Arbeitszeiten von Bandermann zu manifestieren. Die Partie am Freitagabend und die Konferenz am Samstag. Thomas Wagner und Gari Paubandt gibts am Wochenende nur im Doppelpack. Zwei Schichten bekommen auch Zander und Büchner. Viele Fragezeichen dafür beim Personal der Öffentlich-Rechtlichen.

Spannendes Fußballwochenende!

51 Antworten zu “1002 – Alles der Reihe nach…”

    1. Ist Jogi Hebel ein Journalist oder einfach nur ein Premier League-Fanboy? Ich hoffe, er hat genug Berufs-Ethos, nur aus dem Stadion zu kommentieren. Sonst ist seine Karriere schon gescheitert. Nur Leute, die dies einfordern, werden sich durchsetzen.

      1. Welcher Sender schickt einen Reporter der sehr jung und relativ unerfahren ist ins Ausland ins Stadion (jede Woche)? Richtig keiner, außer evt. die ÖR.

        Was passiert wenn JH zu SKY sagt: Ich kommentiere nur für euch live vor Ort!

        Wahrscheinlich: SKY zu JH: Da ist die Tür, viel Spaß bei DAZN.

        Dann ist seine Karriere gescheitert. Man muss klein Anfangen und sich nach oben arbeiten. Wie im realen Leben: als Berufsanfänger ohne viel Erfahrung fordert man ja auch nicht direkt eine Sekretärin, einen Dienstwagen etc. PP. Das muss man sich alles über Jahre aufbauen.

        Der Sender wird einen eher unbekannten Reporter wohl kaum immer in die Stadien schicken, auch wenn ich mir es wünschen würde.

      2. Geht das schon wieder los?!
        Sky wird keine Kommentatoren in die Stadien schicken! Genauso wie Sky beim Tennis den Kommentator in München lässt! Schadet das der Berichterstattung? Nein! Spart uns Abonnenten das Gebühren? Wahrscheinlich!
        Niemand wird gezwungen Sky zu abonnieren!!

        Also, bitte nicht wieder jede Woche darauf hinweisen. Es wird sich nichts ändern!

        1. Ja, geht das schon wieder los mit den Sendern, die immer weniger journalistischen Ethos entwickeln? Geht das schon wieder los mit den Konsumenten, die keine Meinungsvielfalt und keine Kritik vertragen können? Geht das schon wieder los mit dem unreifen Fanboy-Gehabe hier im Blog?

          1. Sind im Blog wieder Mal Podcasts mit ausgewählten Reportern geplant? Hat mir damals mit Leuten wie Karsten Linke, Matthias Stach oder Carsten Fuß sehr gut gefallen. Gerne wieder was davon.

      1. Er ist schon seit längerer Zeit bei Sky als richtiger freier Mitarbeiter aktiv. Nur bei der Champions League macht er eigentlich noch Beiträge für Sky oder bei Topspielen wie Bayern – Dortmund. Sonst läuft bei Sky alles über Stephan Graf.

  1. Für mich ein weiterer Rückschritt in der 2Liga-Berichterstattung, schade. Auf jeden Fall aber interessant zu sehen, wie die Neuerungen in der Praxis aussehen, auch auf dem Platz hat sich im Unterhaus ja einiges getan (z. B Videobeweis)…
    Nur für mein Verständnis: Für die Partie Jahn – Bochum heißt das, dass Potofski aus München kommentiert und es keine Interviews geben wird, richtig?

    1. Vollste Zustimmung diese Entwicklung ist besorgniserregend, übrigens findet auch ein Mann wie Jörg Dahlmann die Abschaffung der Konferenz schade, habe mich die Tage mal mit ihm ausgetauscht.

  2. Man gewinnt wirklich den Eindruck, dass die zweite Bundesliga bei Sky selbst immer mehr eingestampft wird. Ein Paket, das man halt mit sich rumschleppt und das man zeigen muss. Die Entwicklung, dass man auf Moderation aus dem Stadion, Konferenzkommentatoren und beinahe komplett auf Präsenz vor Ort verzichtet, gefällt mir überhaupt nicht.
    Nächste Saison laufen die Spiele dann einfach unkommentiert und unmoderiert auf den hinteren Kanälen.

    Den Zirkus, den man dafür bei der Bundesliga veranstaltet, sollte man vielleicht mal ein wenig zurückfahren. Kein Mensch interessiert sich für irgendwelche Typen, die via Skype zugeschaltet werden oder einen Social-Media Experten.

    Ein Lob an dieser Stelle einerseits für einen guten und gelungenen Blogeintrag und andererseits für Arne Malsch, der unter der Woche einen klasse Job bei Sportdigital gemacht hat. Er war beim Spiel Paranaense gegen die Boca Juniors am Mikrofon und hat zu einem interessanten Match beigetragen.

    1. Vollste Zustimmung diese Entwicklung ist besorgniserregend, übrigens findet auch ein Mann wie Jörg Dahlmann die Abschaffung der Konferenz schade, habe mich die Tage mal mit ihm ausgetauscht.

  3. das heißt das bei 5 Spielen kein einziger Sky Mitarbeiter vor Ort ist.
    wenn etwas im Worldfeed nicht zu sehen ist(von Ausschreitungen bis zum Aufwärmen von Spielern) erfährt es der Zuschauer nicht
    Ich fand gerade die kleinen Konferenzen von 2-3 Spielen reizvoll, wenn es Konferenzkommentatoren gab, die sich verbal die Bälle zuspielten und so auch langweilige Ansetzungen interessanter machten.
    In Zukungt heißt es wohl statt „Tor in Hamburg“ so “ Wir müssen aus dem Spiel in Bochum rausgehen, denn in Hamburg ist ein Tor gefallen“ Emotion pur
    Zudem ist es ja auch so, dass auch der Einzelspielkommentat beeinflußt und schlechter wird: der Einzelspielkommentator wird auf dem Monitor sehen, wenn er auch in der Konferenz zu sehen ist und dann z.B. wichtige Sachen wie eine Großchance, die er bereits im Einzelspiel ausführlich geschildert hat noch einmal für die Konferenz wiederholen.

    1. Sehr gute Analyse!

      Aus meiner Sicht ist die DFL bei der nächsten Ausschreibung gefordert, bestimmte Übertragungsstandards von den Sendern zu verlangen. Die DFL kann nicht zusehen, wie sehr das Produkt Bundesliga verhunzt wird.
      Ich denke, dass sich da auch was tun wird…

      Die FIFA macht es ja seit Jahren vor. Dort sind die Sender schon live vor Ort, bevor überhaupt die Einlaufmusik startet. Da gibt es ganz klare Vorgaben seitens der FIFA.

      Deswegen bin ich ja dafür, dass alle nationalen Ligen von der FIFA veranstaltet werden. Das wird auch auf Sicht passieren. Die FIFA hat die Primärrechte am Fußball.

  4. Ja, das mit den Kommentatoren, die aus irgendeinem Studio kommentieren, wird immer skandalöser.

    Beim gestrigen Europa League-Spiel wusste der eh schon sehr durchschnittliche Marco Hagemann in mehreren Situationen überhaupt nicht, ob es Eckball gibt. Erst nachdem die Regie zum Eckpunkt schaltete, war er im Bilde. Was für eine Farce!

    Gleichzeitig wurden aber zwei Interviewer quer durch Europa geschickt, nur um irgendwelche auswendig gelernten Gerüchte von transfermarkt.de vorzutragen: Der eine Typ war der tief gesunkene Thomas Wagner und außerdem eine mir bisher vollkommen unbekannte Frau, die lustigerweise exakt genauso aussah wie Jörg Wontorra.

  5. Erstmal ein fettes DANKE, dass ihr wieder zurück seid und viel Spaß und Erfolg für die Zukunft. Freue mich schon auf eure Beiträge!

    Dass Sky offensichtlich die 2. Liga immer weiter herunterfährt, finde ich auch sehr schade. Sehne mich zurück bspw. als Anna-Sara Lange aus einem Stadion moderierte oder als vor dem Vorprogramm der Spiele ein „Flug durch die Stadien“ mit allen zugeteilten Kommentatoren stattfand. Sehr schade!
    Zur Bundesliga: Hoffe, dass DAZN etwas gutes aus dem Hut zaubert – ich bin gespannt! Und bei Sky fände ich es gut, wenn sie sich mal evtl auf ein Vorprogramm von 1h beschränken würden und unwichtige Dinge (z. B. Social Media Aktivitäten der Stars, präsentiert von Riccardo Basile) weglassen.
    Ebenso finde ich es schade – wurde glaube ich auch hier noch nicht angesprochen – dass je nach Spieltag NUR das Spiel des FCB/BVB und evtl das einer „Mannschaft der Stunde“ im Gesamtvorlauf erwähnt und die Zuschauer, die ja von mehreren Vereinen kommen, mit massig (teilweise unnützer) Infos zugeschüttet werden. Klar, findet Sky mit dem FCB mehr Menschen vor dem Fernseher, meiner Meinung nach trotzdem sehr schade, wenn Interviews z. B. von Hertha BSC nur in den schmalen Einzelvorläufen kommen!

      1. Junge, die Spekulatius-Zeit fängt erst im Dezember an. Hör auf, hier irgendwelche Links reinzustellen, in denen nur fantasiert wird. Eigne dir mal etwas Medienkompetenz an!

        1. Ach Ralle ich hatte dir schon vor einigen Wochen gesagt, dass ich nicht mehr mit dir diskutieren werde. Wir beide kommentieren viel und auf eine inhaltliche Diskussion mit dir lasse ich mich sehr gerne ein, aber verzichte bitte darauf User zu attackieren.
          Einen schönen Tag noch und übrigens wird der Quotenmeter hier anerkannt, nicht umsonst wird er von den Bloggern verwendet.

          1. Aber wie willst du denn eine inhaltliche Diskussion führen, wenn du Quellen angibst, in denen es heißt, dass es von DAZN noch keine Aussage gibt. Der Spiegel ist auch anerkannt, trotzdem wurde bundesweit festgestellt, dass er sich kürzlich einen unfassbaren Aussetzer in Richtung Israel geleistet hat. Hätte man da den Protest gegen den unsäglichen Artikel auch mit den Worten „Der Spiegel ist doch anerkannt“ abbügeln sollen.

            Ich finde, dass du es dir viel zu einfach machst und das gehört dir mal direkt ins Gesicht gesagt.

    1. Warum sollte Sky ein Angebot schaffen für Leute, die eh kein echtes Interesse an einem Fußballspiel haben. Leute ohne Geduld sind auch für die Werbeindustrie vollkommen uninteressant, weil überhaupt keine Produkttreue zu erwarten ist. Ich bin froh, dass da allmählich ein Umdenken stattfindet.

  6. Die „Konferenz“ heute war unfassbar Mies. Es wurde wild zwischen Velt- und Dahlmann hin und her geschaltet. Ohne Kommentar aus dem Studio. Dann mal das Bild aus Kiel mit dem Kommentar aus Osnabrück gezeigt usw. Abartig! Das hat für mich sky immer ausgemacht, 2 Spiele, 4 Kommentatoren. Hab‘s nach 60 Min. nicht mehr ertragen. Da kann ich auch gleich bei Amazon hören, da kommt sogar noch mehr Emotion rüber. Für die PL erwarte ich ebenso lieblose Übertragungen. Ich bin ja dafür: Expertencrew massiv runterfahren, Studios massiv sparsamer gestalten, nicht 300 Min. Labertime für 90 Min. CL usw. Dafür gescheite Übertragungen machen (zumindest in Liga 2 Personal vor Ort also Reporter). Aber egal. Es wird sich nix ändern, auser meine Sehgewohnheiten. Keine 2. Ligakonferenz und lieber das für mich interessanteste Einzelspiel. Die Konferenz heute war eh so, dass ich auch selbst zwischen BL2 und 3 hätte zappen können.

    1. Ein Zuschauer, der Konferenz guckt, bringt dem Fußballsport Non-Respect und Lieblosigkeit entgegen. Es ist doch dann nachvollziehbar, dass ein Sender solchen lieblosen Zuschauern auch eine lieblose Übertragung vorsetzt.

      Du bist der Erste hier, der seine eigenen Sehgewohnheiten nun auf den Prüfstand stellt. Das finde ich sehr gut und sehr einsichtig!

  7. Ralle, glaubst du eigentlich das, was du schreibst? Denn deine Kommentare sind, ich sag mal so, absoluter Blödsinn. Ich will dich nicht persönlich angehen, aber du solltest dich vielleicht in Zukunft in den Kommentaren zurückhalten.

  8. Wie Tim schon richtig beschrieben hat, war die Sky-Konferenz absolut unterirdisch. Die Kommentatoren wurden mitten im Satz unterbrochen um zum anderen Spiel zu schalten, wo wiederum mitten im Satz weitergesprochen wurde.
    Der Moderator Hardenacke mischt sich plötzlich völlig unmotiviert ein und kommentiert eine relativ belanglose Szene nach.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Verantwortlichen bei Sky bei dieser Form bleiben werden.
    Entweder man kehrt zur bisherigen Handhabung zurück oder man macht entweder nur Einzelspiele oder nur eine Konferenz, wenn man denn unbedingt sparen möchte.
    So ist die Konferenz unsendbar und eine Beleidigung des zahlenden Abonnenten.

    1. Bringst du denn so wenig Interesse und Ausdauer dem Fußball entgegen, dass dir eine Konferenz reicht? Warum fällt es dir so schwer, dich 90 Minuten auf ein Spiel zu konzentrieren?

      1. Wenn ich mir eine Meinung über das neue Konferenzformat von Sky bilden und darüber hier berichten möchte, muss ich sie mir ja wohl vorher ausnahmsweise ansehen.
        Im übrigen bin ich der Ansicht, dass Du ein ziemlich einsamer und armer Mensch bist, Du tust mir unendlich leid, das gehört Dir mal direkt ins Gesicht gesagt!

        1. Da du ja nur am kritisieren bist würde mich, von dir Ralle, mal interessieren was du dieses Wochenende geguckt hast? In der Richtung hab ich dich noch nie äußern hören.

      2. Mein lieber Ralle nur mal so ein Einblick in mein Fussball Wochende:
        Ich beobachte freitags die 2.Liga Konferenz und dann 1.Liga Einzelspiel
        Samstags beobachte ich die 2.Liga bis 14:00Uhr in der Konferenz und beobachte ab dann die Bundesliga Vorberichterstattung und die Konferenz. Abends dann Topspiel.
        Sonntags beobachte fast immer einn manchmal sogar beide Bundesliga Einzelspiele. Dazu kommt bald noch die Premier League.
        So zeige ich doch auch Intresse und Ausdauer mit 3-4 Einzelspielen am Wochenende, oder ist das Falsch

        Ps: Darüber Hinaus haben Leute die nur die Konferenz beobachten genauso Intresse an dem Sport den zumindest ich liebe

      3. Was hat denn eine Konferenz mit Konzentration zu tun?
        Wenn man als normaler Zuschauer eine Meinung zu allen Teams und Spielen haben möchte, ist die Konferenz doch die perfekte Lösung dafür. So kann man bei allen Spielen dabei sein und ist nicht nur auf die Zusammenfassung angewiesen, die ja viele Teile des Spiels auslässt.
        Ich zum Beispiel habe nicht das Geld, mir ein eigenes Sky-Abo zu kaufen und war bisher immer drauf angewiesen, dass meine Eltern eines abschließen. Da das im Moment nicht der Fall ist, habe ich heute den Saisonauftakt meines HSV über das Fanradio verfolgt, die Bundesliga werde ich mir fürs Erste im Radio und in der Sportschau anhören und ansehen. Bin ich deshalb kein richtiger Fan? Liegt mir der Fußball deshalb weniger am Herzen?
        Wäre schön, wenn du nicht ständig anderen Lesern deine Meinung aufzwingst und uns wie Minderwertige abstempelst. Zumal ich auch keine Lust habe, dass der Kommentarbereich gesperrt wird, denn ich für meinen Teil lese gerne die Beiträge der anderen User!

        1. Am Anfang war ich auch der Einzige hier, der die Kommentatoren kritisiert hat, die nicht live im Stadion waren. Damals wurde ich wegen dieser Kritik massiv angefeindet. Inzwischen plappern mir (fast) alle nach.

          So wird es auch mit den Konferenzen laufen. Der Erste hat heute hier in den Kommentaren seine Sehgewohnheiten offen hinterfragt. Wer als Fußballfan von den Sendern und von anderen Fußballfans ernst genommen werden will, wird folgen. Eine Konferenz ist unter Fußballfans genauso ein No-Go wie 10 Minuten vor Spielende das Stadion zu verlassen, um dem Stau zu entgehen.

          Ich unterscheide zwischen Fußballfans und Fußballergebnisfans. Vielleicht liegt darin das Missverständnis!

  9. Ich denke, dass es wenig Sinn ergibt, sich hier einer Diskussion hinzugeben, wer jetzt der „Bessere“ Fußballfan ist. Ich muss meine Sehgewohnheiten auch nicht rechtfertigen. Aber tue es trotzdem: alle Spiele meines Herzensclubs schaue ich am liebsten im Stadion. Da ich aber mittlerweile 800 km entfernt vom Stadion wohne und mein Kosten- ind Zeitbudget es nicht zulässt 2x im Monat da hinzufliegen, bleibt mir nur das Einzelspiel. Um die Liga meines HSV von 1896 etwas im Blick zu haben, schaue ich ansonsten Konferenz. Wenn ich mal in die Verlegenheit kommen sollte, einen Nachmittag ein Einzelspiel vom Kaliba Sandhausen vs. wiesbaden anzuschauen, würde ich mich ernsthaft hinterfragen. Ob ich z. B. vielleicht mal lieber raus in die Natur sollte. Nichts gegen die Clubs, aber dafür gibt es bzw. gab es ja mal eine Konferenz. Die liebe ich in der CL, BL und habe sie auch in der 2. BL geliebt! Nur weil ich so Fußball schaue heißt das nicht, dass ich auf Qualität pfeife. Aber das können sicher 99% der Leser hier eh verstehen. Also was rede ich überhaupt…

    1. Absolute Zustimmung Tim du bringst die Diskussion die wir seit Mai führen gut auf den Punkt. Übrigens richtig toll wie viele Leute inzwischen kommentieren, dass macht richtig Spaß wenn man „42“ Kommentare liest.

  10. Eine Frage in die Runde: Was denkt ihr wird in der Zukunft mit Jan Henkel passieren? Für mich gehört er unter die Top 3 Moderatoren Deutschlands. Eine Rückkehr zu Sky halte ich allerdings, auch wenn ich es mir wünschen würde, für unwahrscheinlich.

Schreibe einen Kommentar zu Dieter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.