1077 – Zurück zur Normalität

N’Abend allerseits,

grübelnd musste ich recherchieren, wie lange mein letzter Blog-Eintrag inzwischen zurückliegt. Fündig wurde ich erst Ende Februar. Hatte ich damals noch zum ersten Mal das Coronavirus in diesem Blog erwähnt, ahnte ich zu dem Zeitpunkt nicht, welchen Einfluss die daraus entstehende Krise auf den Fußball haben würde.

Inzwischen rollt der Ball wieder, wenngleich die Berechtigung des Fußballs aktuell zurecht kontroverser ist als je zuvor. Doch Fakt ist: Es wird wieder gespielt – inzwischen auch in Portugal und Tschechien, ab nächster Woche dann in Spanien, ab übernächster in Italien und bald dürften auch die Begegnungen in der Premier League terminiert sein. An dieser Stelle melde auch ich mich mal wieder zu Wort, nachdem Leon und Nico den Blog in den vergangenen Wochen und Monaten zu zweit am Leben gehalten haben. In diesem Sinne ein gut Kick in die Runde!

Die ersten Schritte sind getan

Wer einen Blick über die Tribünen schweifen lässt, der weiß, dass wir von Normalität prinzipiell noch weit entfernt sind. Doch der Restart der Bundesliga ist einer von vielen kleinen Schritte dorthin. Denn damit gibt es am Samstagnachmittag jetzt wieder ein attraktives Alternativprogramm zum Sonnenbaden alleine im Garten. Und auch in der Politik macht sich bemerkbar, dass es langsam wieder so ähnlich wird wie vor Corona. Ländergrenzen werden geöffnet, Reisewarnungen zu Reiseempfehlungen und die Kontaktbeschränkungen lockerer.

Analog dazu in der Deutschen Fußballwelt: Zum ersten Mal seit dem 9. März gibt es in Liga zwei wieder ein Montagsspiel, die Frauen-Bundesliga läuft seit ein paar Tagen wieder und Wolff Fuss ist wieder doppelt im Einsatz. Mehr dazu in den Ansetzungen!

Die Ansetzungen vom 05. Juni 2020 bis zum 08. Juni 2020

Bundesliga, 30. Spieltag

Freitag 05. Mai 2020, ab 20.15 Uhr (DAZN/Prime Video)

SC Freiburg – Borussia M´Gladbach (20.30 Uhr)

DAZN: Marco Hagemann, Experte: Sebastian Kneißl

DAZN: Uli Hebel und Max-Jacob Ost (Rasenfunk)

Prime Video: Christoph Fetzer, Experte: Mirko Slomka

Moderation (DAZN): Daniel Herzog, Field-Reporter: Max Siebald

Moderation (Prime Video): Benni Zander, Field-Reporter: Martin Feye

Samstag 06. Juni 2020, ab 14.00 Uhr (Sky)

Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München (15.30 Uhr)

Sky: Marcus Lindemann (Einzelspiel), Kai Dittmann (Konferenz)

Field-Reporter: Michael Leopold

Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05 (15.30 Uhr)

Sky: Jonas Friedrich (Einzelspiel), Klaus Veltmann (Konferenz)

Field-Reporter: Marc Behrenbeck

RB Leipzig – SC Paderborn 07 (15.30 Uhr)

Sky: Oliver Seidler (Einzelspiel), Wolff Fuss (Konferenz)

Field-Reporter: Jens Westen

Fortuna Düsseldorf – TSG Hoffenheim (15.30 Uhr)

Sky: Tom Bayer (Einzelspiel), Hansi Küpper (Konferenz)

Field-Reporter: Ulli Potofski

Moderation: Esther Sedlaczek, Experte: Didi Hamann  

ab 17.30 Uhr (Sky)

Borussia Dortmund – Hertha BSC (15.30 Uhr)

Sky: Martin Groß

Field-Reporter: Ecki Heuser

Moderation: Sebastian Hellmann, Experte: Lothar Matthäus

Sonntag, 06. Juni 2020, ab 13.15 Uhr (DAZN/Prime Video)

SV Werder Bremen VfL Wolfsburg (13.30 Uhr)

DAZN: Freddy Harder, Experte: Sebastian Kneißl  

Prime Video: Christoph Fetzer, Experte: Mirko Slomka

Moderation (DAZN): Alex Schlüter, Field-Reporter: Mario Rieker

Moderation (Prime Video): Benni Zander, Field-Reporter: Markus Herwig

ab 14.30 Uhr (Sky)

Union Berlin FC Schalke 04 (15.30 Uhr)

Sky: Wolff Fuss, Field-Reporter: Dirk große Schlarmann

ab 17.30 Uhr (Sky)

FC Augsburg 1. FC Köln (18.00 Uhr)

Sky: Toni Tomic, Field-Reporterin: Jessica Libbertz

Moderation: Britta Hofmann, Experte: Hannes Wolf

2. Bundesliga, 30. Spieltag

Freitag, 05. Juni 2020, ab 18.00 Uhr (Sky)

SpVgg Greuther Fürth SV Sandhausen (18.30 Uhr)

Sky: Holger Pfandt, Interviews: Schalte

VfL Bochum FC St. Pauli (18.30 Uhr)

Sky: Roland Evers, Interviews: Schalte

Moderation: Stefan Hempel, Gast: Torsten Mattuschka

Samstag, 06. Juni 2020, ab 12.30 Uhr (Sky)

Arminia Bielefeld 1. FC Nürnberg (13.00 Uhr)

Sky: Markus Götz

SV Wehen Wiesbaden Dynamo Dresden (13.00 Uhr)

Sky: Heiko Mallwitz, Interviews: Schalte

Jahn Regensburg SV Darmstadt 98 (13.00 Uhr)

Sky: Holger Pfandt

Moderation: Peter Hardenacke

Sonntag, 07. Juni 2020 ab 13.00 Uhr (Sky)

Erzgebirge Aue Karlsruher SC (13.30 Uhr)

Sky: Sven Haist

Hannover 96 1. FC Heidenheim (13.30 Uhr)

Sky: Klaus Veltmann, Interviews: Schalte

VfB Stuttgart VfL Osnabrück (13.30 Uhr)

Sky: Marcel Meinert, Interviews: Schalte

Moderation: Stefan Hempel, Gast: Markus Babbel

Montag, 08. Juni 2020 ab 20.00 Uhr (Sky)

Hamburger SV Holstein Kiel (20.30 Uhr)

Sky: Michael Born, Field-Reporter: Jurek Rohrberg

Moderation: Yannick Erkenbrecher, Gast: Ralf Becker

3. Liga, 30. Spieltag

Freitag, 05. Juni 2020, ab 18.45 Uhr (Magenta Sport)

1.FC Magdeburg KFC Uerdingen 05 (19.00 Uhr)

Magenta Sport: Gari Paubandt

Samstag, 06. Juni 2020, ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)/ ab 14.00 Uhr (Dritte)

Konferenz (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Alexander Klich und Martin Piller

1860 München Würzburger Kickers (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Franz Büchner

BR: Flo Eckl

Moderation (BR): Markus Othmer

Eintracht Braunschweig FC Bayern München II (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Gari Paubandt

NDR: Hendrik Deichmann

Moderation (NDR): Sabrina Braun

SV Waldhof Mannheim 07 FC Viktoria Köln (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Alex Kunz

WDR: ???

Moderation (WDR): ???

SWR: Stefan Kiss

Moderation (SWR): Lea Wagner

FSV Zwickau Hallescher FC (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Lenny Leonhardt

MDR: Alex Küpper, Experte: Lutz Lindemann

Moderation (MDR): Stephanie Müller-Spirra

MSV Duisburg Chemnizer FC (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Christian Straßburger

SV Meppen Hansa Rostock (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Markus Höhner

Sonntag, 07. Juni 2020, ab 12.45 Uhr (Magenta Sport)

Preußen Münster SpVgg Unterhaching (13.00 Uhr)

Magenta Sport: Markus Höhner

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport)

FC Carl Zeiss Jena 1. FC Kaiserslautern (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Andreas Mann

ab 16.45 Uhr (Magenta Sport)

FC Ingolstadt 04 SG Sonnenhof Großaspach (17.00 Uhr)

Magenta Sport: Franz Büchner

Frauen-Bundesliga, 18. Spieltag

Freitag, 05. Juni 2020, ab 19.00 Uhr (Eurosport)/ ab 19.15 Uhr (Magenta Sport)

TSG Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen (19.15 Uhr)

Eurosport: Matthias Stach

Magenta Sport: Martin Piller

Samstag, 06. Juni, ab 13.00 Uhr (Magenta Sport)

VfL Wolfsburg 1. FFC Frankfurt (13.00 Uhr)

Magenta Sport: Oskar Heirler

Sonntag, 07. Juni, ab 14.00 Uhr (Magena Sport)

Turbine Posdam Bayern München (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Christoph Fetzer

RBB: Stephanie Baczyk

Internationaler Fußball

Freitag, 05. Juni 2020

Ekstraklasa, 28. Spieltag: Korona Kielce Piast Gliwice (18.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

Samstag, 06. Juni 2020

K League 1, 5. Spieltag: FC Seoul Jeonbuk Hyundai Motors (09.30 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Karsten Linke

K League 1, 5. Spieltag: Pohang Steelers Ulsan Hyundai FC (12.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Florian Obst

Ekstraklasa, 28. Spieltag: Pogon Szczecin Cracovia Krakau (20.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

Sonntag, 07. Juni 2020

Fortuna Liga, 27. Spieltag: Slavia Prag Viktoria Pilsen (19.00 Uhr)

sportdigital FUSSBALL: Christian Blunck

Die Analyse

Aufgehört habe ich eben bei Wolff Fuss, damit soll es jetzt auch weitergehen. In den Kommentaren wurde ihm ja bereits ein frischer Wind attestiert für seine Auftritte nach der Zwangspause, was ich so unterschreibe. Am Sonntag kommentiert er zum ersten Mal seit dem 22. Februar wieder ein Schalke-Einzelspiel. Ein gutes Omen für Königsblau? Nicht unbedingt, damals gewann Leipzig in Gelsenkirchen mit 5:0. Und apropos Leipzig: Am Samstag meldet sich Fuss beim Heimspiel des Tabellendritten gegen Paderborn in der Konferenz zu Wort. Damit macht er die Vier voll, es ist der vierte Spieltag in Serie, in dem Fuss doppelt im Einsatz ist.

Auf das Spitzenspiel am Nachmittag zwischen Bayer und Bayer mit einem „n“ dahinter darf sich Marcus Lindemann freuen. Die Einberufung seiner Person für diesen Kracher kommt für mich sehr überraschend. Ich hätte dort eher Wolff Fuss vermutet. Eure Meinung zu der Ansetzung? Ab in die Kommentare. Weniger überraschend begleitet für Sky Kai Dittmann das Spiel in der Konferenz. Nico hatte ja schon von einem München-Abo des 53-Jährigen geschrieben.

Friedrich in Frankfurt / Küpper klopft Sprüche zur Fortuna

Jonas Friedrich – den ich übrigens auch noch eher als Lindemann in München vermutet hätte – berichtet aus Frankfurt. In der vergangenen Woche hatte er noch pausiert. Klaus Veltmann meldet sich dort aus der Konferenz. Oliver Seidler bekommt das Leipziger Einzelspiel. Tom Bayer grüßt aus Düsseldorf, den Konferenz-Kommentator gibt hier Hansi Küpper. Der bei einem Düsseldorf-Spiel, das kann heiter werden. So erheiterte Küpper in der Merkur Spiel-Arena zuletzt die Gemüter sinngemäß mit den Worten: „Wenn ich in einer Band wäre, die leidenschaftlicher Fan von Fortuna Düsseldorf ist, und mir das Spiel der Mannschaft so angucken würde – ich glaube, ich würde mich ‚Die Toten Hosen‘ nennen.“

Das Topspiel in Dortmund bekommt Martin Groß. Eigentlich wäre Frank Buschmann im wandelnden Sky-Quartett an der Reihe gewesen, doch der ist bekanntlich bei Ninja Warrior eingebunden. Den Spieltagsausklang übernimmt Toni Tomic bei Augsburg gegen Köln. 

Harder darf für DAZN nochmal ran

Vorenthalten habe ich bislang noch die DAZN-Ansetzungen, die den Spieltag neben Prime Video einläuten. Freuen dürfen wir uns am Freitagabend nicht nur auf das Duo Marco Hagemann/Sebastian Kneißl. Auch Uli Hebel bietet, gemeinsam mit Rasenfunk-Podcaster Max-Jacob Ost, einen Alternativkommentar für die Partie zwischen Freiburg und Gladbach. Hebel hat mir bei Köln gegen Leipzig sehr gut gefallen, aber das Spiel gab ja auch Einiges her. Ebenfalls aus der Box, anders sind wir es von DAZN ja auch nicht gewohnt, kommt der Kommentar von Freddy Harder beim Aufgalopp des VfL Wolfsburg in Bremen. Harder feierte vergangene Woche sein Bundesliga-Debüt. Die Belohnung für einen starken Einstand dürfte demnach seine Berücksichtigung am kommenden Sonntag sein.

Prime Video lässt das eingespielte Quartett ran. Christoph Fetzer ist eigentlich auch am Sonntag für Frauenfußball bei Magenta Sport eingeteilt. Mal schauen, wie dieses Problem gelöst wird.

Wenig Überraschungen in Liga zwei und drei 

Im Unterhaus kommt Holger Pfandt zweimal zum Einsatz. Neben ihm ist am Freitagabend auch Roland Evers zu hören. Am Samstag ist Handballkommentator Markus Götz nach jüngster Pause wieder mit an Bord. Auch Heiko Mallwitz, Sven Haist, Klaus Veltmann und Marcel Meinert gehören in gewohnter Manier zum Personal. Beim ersten Montagsspiel der 2. Bundesliga zwischen Hamburg und Kiel handelt es sich um eine nordische Angelegenheit, maßgeschneidert für Michael Born. Auf Stimmenfang in der Hansestadt geht Jurek Rohrberg.

In der 3. Liga bleiben Überraschungen der größeren Sorte aus. Die Öffentlich-Rechtlichen halten viermal einen Alternativkommentar bereit. Magenta Sport ist mit der gewohnten Riege live in den Stadien vertreten. Das Freitagsspiel ist zurück, Gari Paubandt übernimmt. Christian Straßburger meldet sich zum zweiten Mal in Folge aus der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg. Markus Höhner und Franz Büchner sind doppelt im Einsatz.

Frauenfußball ist auf die Bildschirme zurückgekehrt

Vor einer Woche – zeitgleich mit der 3. Liga – sind auch die Bundesliga-Frauen wieder in den „Regelbetrieb“ gestartet. Am frühen Abend begrüßte Christoph Stadtler die Magenta-Sport-Zuschauer bereits zum Nachholspiel zwischen Duisburg und Köln. Ab morgen Abend gibt es dann einen Teil des 18. Spieltags bei der Telekom-TV-Tochter zu sehen. Eurosport überträgt das Freitagsspiel Hoffenheim gegen Leverkusen ebenfalls.

Der Internationale Fußball bietet Ekstraklasa, K-League und Fortuna Liga. Gleich dreimal kommentiert für sportdigital FUSSBALL Christian Blunck – und das binnen drei Tagen. Da kann sogar Wolff Fuss nicht ganz mithalten, der die gleiche Anzahl an Einsätzen in fünf Tagen verzeichnet.

Die mutmaßlich attraktiveren Angebote des internationalen Fußball, namentlich der Rest der Top-5-Ligen lässt noch auf sich warten. DAZN kann sich darauf freuen, dass es ab nächster Woche in Spanien weitergeht und ab dem 20. Juni auch in Italien, der Liga, die wohlgemerkt als erstes ihre Pause einberufen hat. Sky-Abonennten pochen indes auf den Restart der Premier League ab dem 17. Juni.

Euch ein schönes Fußball-Wochenende!

41 Antworten zu “1077 – Zurück zur Normalität”

  1. Wir haben diese mal versucht, wirklich alle Namen herauszufinden ;). Amazon, Gäste in Liga2 und Frauen-Bundesliga ist mit dabei. Eine Ergänzung noch. Marcus Lindemann hat mir soeben bestätigt, dass er zuletzt im Februar in Köln die Bayern kommentiert hat. Dann hatte ich mich auch dran erinnert. Schönes Wochenende!

  2. Kai Dittmann scheint München in dieser Zeit nicht verlassen zu wollen… Und Wolff Fuß braucht die Doppeleinsätze, bestehend aus Konferenz und Einzelspiel. Insofern in meinen Augen nicht ganz überraschend, dass Lindemann das Einzelspiel der Bayern bekommt.
    Mir fällt noch auf, dass Tom Bayer seit dem Re-Start immer Einzelspiele kommentiert, Torsten Kunde noch immer fehlt und Hansi Küpper auch noch nie ins Stadion durfte/wollte.

  3. Schönen guten Fußball – Abend,

    Ich freue mich sehr über die Ansetzung von Jonas Friedrich beim Rhein Main Derby in unserer heimischen Arena.

    Hätte mir auch Groß bei Leverkusen gg. Bayern vorstellen können.

  4. Spannender Eintrag.

    Doch die Pandemie begleitet uns noch ein paar Jahre!

    Lindemann in München ist für mich unerklärlich.

    – Erwähnst du die Bayern absichtlich nicht?

    1. Lindemann in Leverkusen ist für mich unerklärlich, meine ich natürlich.

      Wahnsinn, wie dieser Mann das schafft.
      Bei einem Zuschauer-Ranking würde er sich die Augen reiben!

    2. Zweifelsohne tut sie das. Und genau deshalb werden wir damit leben müssen. Die neue „Normalität“ dürfte sich mittelfristig wohl irgendwo zwischen der Vor-Corona-Zeit und der jüngsten Momentaufnahme extremer Schutzmaßnahmen einpendeln – im Sport wie darüber hinaus.

      Und nein keine Sorge, ich bin kein eingefleischter Glubberer 😉

      1. Was denkt ihr, weshalb Lindemann dieses Spitzenspiel bekommt?
        Wegen seiner gepflegten Aussprache? Emotional finde ich ihn überhaupt nicht gut.
        Seine „plötzlichen Brüller“ scheinen mir gekünstelt zu sein.
        Daher ist er für mich weniger Fan, sondern rein beruflich interessiert am Fußball.

        1. Die Verantwortlichen werden dafür schon ihre Gründe haben. Ich persönlich empfinde Marcus Lindemann als sehr soliden Kommentator. Man weiß bei ihm das er top vorbereitet ist und den Zuschauer souverän durch eine Partie beigleitet. Und jemanden nur weil er nicht wahnsinnig emotional kommentiert das Fan-Sein abzuschreiben ist eindeutig too-much.

          1. Er sollte lieber Berichterstatter über den Bundestag werden, anstatt Fußball-Bundesliga zu kommentieren.
            Der Fußball verbindet durch echte Emotionen! 🙂

    3. Das Spiel findet in Lervkusen statt. Geografisch passt die Ansetzung. Aber bei Groß hätte es auch gepasst, weshalb ich eher mit ihn, als mit Lindemann gerechnet habe.

      Hätte im Übrigen auch mit Veltman bei unserer SGE im Einzel gerechnet.

  5. Toll, dass ihr nun auch die Frauen-Bundesliga wieder listet. Diese habe ich bei euch seit mehreren Monaten im Blog vermisst. 🙂

    Kleine Ergänzung für Sonntag: Die Partie zwischen Turbine Potsdam und dem FC Bayern wird ab 13:55 Uhr auch im Free-TV im RBB Fernsehen gezeigt, Kommentatorin ist Stephanie Baczyk.

  6. Es ist echt unfassbar, dass Veltman schon wieder mit seinem Geschwalle das Spiel meiner Mainzer versaut!
    Bin ich mit der schwierigen Saison der Mainzer nicht schon gestraft genug, nein dann setzt uns Sky auch noch die wandelnde Emotionslosigkeit vor…

    1. Der alte Mann und das Spiel.. Scheint gewisse Privilegien zu haben ‍♂️ wirklich unerklärlich.. Der würde auch besser Dokus kommentieren, nicht über Fußball

  7. Da das Heimrecht der Partie Jena – Kaiserslautern getauscht wurde und somit in Kaiserslautern stattfindet, wird es wohl eine Änderung beim Kommentator geben. Eher unwahrscheinlich, dass Mann aus dem Osten in die Pfalz reist. Auf dem Betze wird eher ein Reporter aus dem Südwesten sitzen. Tippe auf Alex Kunz

  8. Der geneigte FCB-Fan freut sich sicher auch mal, wenn er statt Fuss und Dittmann mal wen anderen zu hören bekommt. Es ist nicht leicht bzw. unmöglich, jedem zu gefallen. Veltmann zu wenig, Buschmann zu viel… Ich favorisiere den Mittelweg z. B. Seidler, Groß oder Evers. Ich merke auch immer wieder, dassmanche Stimmen nicht für Geisterspiele geeignet sind. Küpper, Pfand, Höner usw. viel zu laut! Prime Video finde ich gut. Experten und Kommentatoren passen.
    Ich hoffe stark, dass sich Sky zum Zweitligafinale dazu herabläasst, eine richtige Konferenz anzubieten. Verstehe gar nicht, dass man sich bei der Planung dieses Sparprogramms nicht mal angeschaut hat, wie die Jungs von Magenta oder DAZN das machen. Ich hoffe, die Rechte wandern ganz schnell woanders hin! Alles ist besser als dieses Abstellgleis! Aber der DFL geht es ja schon lange nichtmehr oder noch nie um Qualität oder ob man die Spiele wirklich sehen kann… die Kohle und sonst nix… Bin echt gespannt, was 2021 bei Sky passiert. Noch eine Beobachtung: Dieser Ex-Unionprofi Tusche macht mich wahnsinnig! In 5 Min „Halbzeitanalyse“ schafft er es, 38 x ja zu sagen. Am Ende jedes Satzes ja. Das nervt echt ja. Wenn man drauf achtet ja.

  9. Im Gegensatz zu Tusche habe ich das Moderieren tatsächlich gelernt! Das ist halt eine sprachliche Eigenheit, die absolut nervig ist und die man in 2-4 Stunden Sprechtraining abtrainiert kriegt. Wsl. vom Namensvetter aus dem Dschungelcamp übernommen, der machts genau so und das ist nicht minder nervig. Aber das ist objektive Kritik! Denn daran kann man arbeiten! Ich finde bspw. Leopolds Stimme unerträglich, aber dafür kann er ja nix. Er ist ein guter Moderator.

    1. Der Kommentar von der Person die sich als Tusche ausgegeben hat, war von einem Troll. Dementsprechend nicht zu ernst nehmen was da bis eben noch in den Kommentaren stand.
      Deine Kritik an sich kann ich gut nachvollziehen, weder Tusche noch Roberto Hilbert haben mich nachhaltig als Experten überzeugt.

    2. Du kannst aber auch Tusche und Leopold nicht vergleichen. Hier haben wir einen Fußballer und einen gelernten Moderator. Natürlich gibt es da Unterschiede. Aber so ist es leider häufig, dass ehemalige Fußballer nicht reden können. Ewald Lienen z.B ist gewiss ein sehr kluger Mensch, aber er bekommt keinen Satz zu Ende und ich finde es sehr anstrengend ihm zuzuhören.

  10. Phantastische Leistung von Sky-Top-Kommentator Marcus Lindemann beim heutigen Spiel Leverkusen : Bayern. Lindemann wurde dem vielleicht besten BL-Spiel der letzten Jahre vollauf gerecht und ließ sich selbst von der erbarmungswürdigen Sky-Bildregie nicht irritieren, die allein drei Tore (1 normales Tor + 2 VAR-Entscheide) verpasste und minutenlang aus gefühlt 300 Meter Entfernung das Spiel zeigte, nur um die ZK-Quote (Zungenkuss?) auf die Gegentribüne projiziert zu kriegen.

    Lindemann: Note 1+
    Sky-Bildregie: Note 6

      1. Dann nenne uns doch bitte den Namen des Bildregisseurs. Das war die größte mediale Fehlleistung in der jüngeren Bundesliga-Geschichte.

        Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Die Kameraleute haben einen guten Job gemacht. Der Typ am Regiepult hat versagt.

    1. Hatte Herr Lindemann nicht geäußert, dass Lewandowski aufgrund von „meckerns“ die gelbe Karte bekommen hatte?
      -Laut anderen Journalisten hatte er wegen des Foulspiels die gelbe Karte erhalten und aufgrund des geringfügigen Foulspiels sich hinterher fürchterlich aufgeregt.

      Somit wurde die Situation völlig falsch eingeschätzt…

  11. Sven Haist ist extrem unemotional; seine Stimme ist unglaublich monoton und er wirkt sehr abgehoben.
    Das Spiel kommentiert er auch nicht.

    Schade, denn fachlich ist er sehr gut, aber so reicht es dann eben nur für „Aue vs. KSC“…

  12. Weiß von euch jemand, was mit dem Spiel vom FC Kaiserslautern gegen Jena los ist? Auf Magenta Sport läuft keine Übertragung. Liegt es am kurzfristig getauschten Heimrecht? Sehr schade jedenfalls.

    Konferenz gestern hat Laune gemacht. Außer Kai Dittmann, der sich viel zu gerne reden hört. Das hat mir überhaupt nicht gefallen. Wolf Fuss bei Leipzig gegen Paderborn hat enorm zur Spannung beigetragen, Hansi Küpper hat das gute Spiel in Düsseldorf wunderbar abgerundet. Ein schwarzes Schaf gibt es wohl immer.

    1. Ich bin ein großer Fan von Kai Dittmann – mein absoluter Lieblingskommentator, ich mag seine Art. Bringt die nötige Lockerheit hinein.
      Wolff Fuß mag ich auch, vermutlich der beste Kommentator den es so gibt.
      Hansi Küpper ist mir zu unglaublich lustig und seine Stimme nervt extrem. Seine Witze mit den Toten Hosen oder der Ketchup Flasche sind in meinen Augen sehr flach.
      Veltman hat auch ne schlimme Stimme,
      seine ewigen Floskeln sind auch dürftig.

      So ist meine Meinung hierzu.

      1. Ich bin an sich auch kein großer Freund von Küpper. Aber gestern passte das in Düsseldorf mit ihm sehr gut. Lag vermutlich am sehr abwechslungsreichen Spiel.
        Ansonsten fällt er durchgehend damit auf, immer zu wissen wer gerade was denkt, oder sagt. Erkennt man an sich ständig wiederholenden Sätzen wie „Er sagt sich, ich mache…“, „Der Schiedsrichter sagt da ganz klar zum Spieler…“ oder auch „Der Trainer denkt sich natürlich auch, wenn meine Mannschaft jetzt…“.
        Ich habe noch nie gehört, dass das wirklich so gesagt oder gedacht wurde. Hansi Küpper weiß wohl mehr als wir alle.

        Meine Favoriten bei Sky sind eindeutig Martin Groß und Jonas Friedrich. Beide begleiten ihre Spiele immer mit den nötigen Emotionen, ohne sich selbst zu wichtig zu nehmen.
        Ich habe irgendwie den Eindruck, dass Kommentatoren sich selbst zu wichtig nehmen, sobald sie merken, dass sie gut beim Publikum ankommen. Bei Frank Buschmann war es damals schon zu Pro7-Zeiten so, Wolf Fuss hatte auch ganz schlimme Zeiten (momentan gefällt er mir deutlich besser) und leider hat sich das auch bei Kai Dittmann in eine unschöne Richtung entwickelt. Aber das ist natürlich auch nur mein Empfinden, jeder sieht das natürlich anders.
        Ich habe einfach das Gefühl, dass er sich selbst unheimlich gerne reden hört und vor allem bei Bayern-Spielen dann überhaupt nicht mehr aufhören kann zu erzählen. Und das Ganze artet letztlich in einem Lobgesang aus, der den neutralen Zuschauer schnell nervt. Vielleicht täte ihm mal etwas Abwechslung gut. Am nächsten Spieltag muss Bremen nach Paderborn, das wäre mal was ganz anderes für ihn 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.