1096 – Der treue Uli Hebel

N’Abend Allerseits,

Die erste Woche des Europapokalturnier ist passé. Aus deutscher Sicht lief es in Ordnung. Bayern und Bayer haben sich souverän durchgesetzt, während sich die Eintracht aus Frankfurt und leider auch „mein“ VfL Wolfsburg mit sehr verhaltenen Auftritten verabschiedet haben. Es hätte im Endeffekt besser aber zugegebenermaßen auch deutlich schlechter laufen können. Rund um die Berichterstattung der bisherigen Tage habe ich mir auch mal meine Gedanken gemacht.

Erstmal hat sich aus meiner Sicht mal wieder bestätigt das Konferenzen deutlich besser als Goalzones sind, da blicke nicht gerade mit einem Lächeln in das Jahr 2021. Bei den Einzelspielen wiederum hat mir DAZN besser gefallen, insbesondere Uli Hebel hat aus meiner Sicht überzeugt. Die Vorberichte von Sky waren aus meiner Sicht am besten (insbesondere am Freitag) bei DAZN hätte es wie immer etwas länger sein können. RTL’s Auftritt war aus meiner Sicht unterdurchschnittlich. Dieses Strand Studio und allgemein die 45 Minuten Vorbericht haben aus meiner Sicht keinen Mehrwert gehabt, sondern an den aufgeblähten Vorbericht bei Sky in Saison 17/18. Der Sport sollte schon im Vordergrund stehen. Das Thomas Berthold als „Experte“ aufgetreten ist, macht es dann auch nicht besser. In Anbetracht der neusten Erkenntnisse würde ich mir sowieso von sämtlichen Sendern wünschen, Berthold in keine Talk-Shows einzuladen (Stichwort Querdenkdemo). Aber bei all dem Negativen rund um die Vorberichte bei RTL und Thomas Berthold, trotzdem ein dickes Kompliment an Marco Hagemann und Steffen Freund, wie immer eine Top-Leistung. Wie euch die bisherigen Übertragungen von Sky, DAZN und RTL gefallen, könnt ihr gerne in den Kommentaren teilen.

Jetzt aber erstmal Teil 1 der Viertelfinalwoche in NRW und Lissabon. Wer am Montag und Dienstag die Euro League zum Einsatz kommen wird, erfahrt ihr in den Ansetzungen.

Die Ansetzungen vom 10. August 2020 bis zum 11. August 2020

Europa League, Viertelfinale

Montag, 10. August 2020, ab 20.15 Uhr (RTL) bzw. ab 20.45 Uhr (DAZN)

Goalzone

DAZN: Christoph Stadtler, Experte: Jonas Hummels

Inter Mailand – Bayer 04 Leverkusen (21.00Uhr)

DAZN: Uli Hebel, Experte: Ralph Gunesch, Field-Reporter: Max Siebald

RTL: Marco Hagemann, Experte: Steffen Freund

Moderation (DAZN): Guido Hüsgen

Moderation (RTL): Laura Wontorra, Experte: Roman Weidenfeller

Manchester United – FC Kopenhagen (21.00 Uhr)

DAZN: Flo Hauser, Experte: Benny Lauth

Dienstag, 11. August 2020, ab 20.45 Uhr (DAZN)

Goalzone

DAZN: Jan Lüdeke, Experte: Jonas Hummels

Schachtjor Donezk – FC Basel (21.00 Uhr)

DAZN: Tom Kirsten

Wolverhampton Wanderers – FC Sevilla (21.00 Uhr)

DAZN: Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl

Die Analyse

Goalzones

Wenig überraschend gibt es auch am Montag und Dienstag je eine Goalzone. Wie bereits am Mittwoch und Donnerstag führen Christoph Stadtler und Jan Lüdeke durch die Sendung. Als Experte ist Jonas Hummels diesmal gleich doppelt um Einsatz.

DAZN und RTL mit Werkself

Aus deutscher Sicht geht der Blick wenig überraschend nach Düsseldorf. Dort findet am Montag der Kracher Inter gegen Leverkusen statt. Uli Hebel bleibt der Werkself treu, er ist beim siebten von nun insgesamt elf Spielen der Leverkusenern auf europäischer Ebende als Kommentator im Einsatz. Die Rolle Experte bzw. Moderator wechseln von Seb Kneißl und Tobi Wahnschaffe zu Ralle Gunesch und Guido Hüsgen. Der Field-Reporter in Düsseldorf ist wird nachgetragen. Auch RTL ist wenig überraschend mit von der Partie. Marco Hagemann kommentiert hier sein viertes Spiel in fünf Tagen, volles Programm. An seiner Seite wie immer Steffen Freund, Laura Wontorra und Roman Weidenfeller melden vom Strand aus Köln.

Parallel geht Manchester United gegen die bisher richtig gut aufspielenden FC Kopenhagen als klarer Favorit in die Partie in Köln. Flo Hauser und Benny Lauth führen die Partie. Bei dem Spiel der Wolves gegen Sevilla kommentiert Max Gross nicht den FC Sevilla – Wunder gibt es immer wieder – England Experte Uli Hebel hat hier Einsatz Nummer zwei in dieser Woche, dann auch wieder mit Seb Kneißl. Fehlt nur das Spiel das Leider nicht Wolfsburg gegen Frankfurt, sondern Donezk gegen Basel heißt. Kommentator ist etwas überraschend Tom Kirsten.

Bis dahin einen guten Start in die Woche, am Dienstag oder spätestens am Mittwoch gibts dann hier im Blog die Ansetzungen der Champions League.

11 Antworten zu “1096 – Der treue Uli Hebel”

  1. Ja, die GoalZone bei DAZN ist nicht so das Wahre, wobei es bei nur zwei Spielen noch in Ordnung ist, wie ich finde. Habe aber ohnehin lieber die Einzelspiele geguckt; Lukas Schonmüller ist mir positiv aufgefallen. Schade dass DAZN scheinbar kein Geld mehr übrig hat, sich ein Studio zu leisten. Man hört die Moderatoren und Experten ja immer lediglich.
    Sky hat mit Buschi und Dittmann zwei super Konferenzen angeboten.
    Bei RTL habe ich noch nicht reingeguckt, das kommt dann heute Abend.

  2. Sehr gelungener Beitrag!
    Marco Hagemann und Steffen Freund sind für mich auch absolute Spitzenklasse. Die Beiden sind immer eine Bereicherung.
    Leider schafft es Roman Weidenfeller überhaupt nicht, an Steffen Freunds Expertise heranzukommen. Aussagen wie „Es wird schwer, aber sie werden alles geben“ haben halt überhaupt keinen Mehrwert und könnten auch von Hans-Otto aus der Eckkneipe kommen.
    Deshalb hat mir Peter Hyballa vor kurzem so gut gefallen, der hatte deutlich mehr zu sagen und einen besseren Blick auf das Spiel.

  3. Boxkommentare von DAZN sind mir extrem negativ aufgefallen. Wenigstens hochwertige Punktmikros und Schallschlucker könnte man den Kommentatoren spendieren! Dieser Hall, vor allem bei Hebels Rumgeschreie… sehr nervig. Ist mir schon öfter aufgefallen. Jedes freies Radio hat besseres Equipment.

    1. Ich habe es am Montag bei Leverkusen nicht gesehen, aber letzte Woche bei Frankfurt war es schrecklich.
      Null Infos zum Spiel dafür Interviews mit irgendwelchen Halbpromis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.