1120 – „Ich moderiere am liebsten aus dem Stadion“

Moderator und Kommentator Alex Schlüter ist das Gesicht des Streamingdienstes DAZN in Deutschland. In Teil 1 des exklusiven kommentatorenblog-Interviews sprechen wir über seinen offiziellen Titel und den Weg in den Sportjournalismus. Zudem äußert sich Schlüter zum Sendekonzept von DAZN.

kommentatorenblog: Alex, bei der Recherche bin ich auf deine offizielle Berufsbezeichnung gestoßen. Seit mehr als zwei Jahren bist du jetzt „Lead In Vision DAZN“ – Moderator/Kommentator! Dieser Titel macht dich ja zum Gesicht von DAZN in Deutschland. Wie denkst du darüber?

Alex Schlüter: Ja, mittlerweile bin ich damit vertraut. Natürlich ist dies erst einmal gewöhnungsbedürftig gewesen, weil es sonst immer Chefmoderator/-Kommentator heißt. Aber wir sind ein internationales Unternehmen und deswegen ist der Titel logisch. Ab und zu muss ich die Bezeichnung erklären, aber im Endeffekt steht sie eigentlich nur auf meiner Visitenkarte und bedeutet, dass ich ab und zu vor der Kamera stehen darf (schmunzelt).

Dem Weg vor die Kamera sind viele andere Stationen in deiner beruflichen Laufbahn vorausgegangen. Starten wir mal mit dem Studium. Du hast in Göttingen einen Abschluss in Sportjournalismus gemacht...

Ja genau, im Verhältnis zu vielen anderen Kollegen habe ich einen relativ geraden Weg in den Bereich des Sportjournalismus eingeschlagen. Ich habe in Göttingen, damals noch ein Magister-Studium, zunächst Sportwissenschaften studiert. Das teilte sich in Grund- und Hauptstudium auf, so wie heutzutage Bachelor und Master. Das Grundstudium behandelte das Thema Sportwissenschaften. Im folgenden Hauptstudium habe ich dann die Fachrichtung Sportjournalismus gewählt. Für mich war das perfekt, weil ich mir zu Beginn meines Studiums nicht sicher war, welche Richtung ich beruflich einschlagen will. Damals habe ich auch viel Fußball-Manager gespielt und hätte mir auch diese Karriere vorstellen können (lacht). Schließlich habe ich aber gemerkt, dass mir die Bereiche Sportwissenschaften und Sportmanagement weniger liegen als Sportjournalismus.

Bereits während deines Studiums hast du redaktionelle Erfahrungen gesammelt. Nach deinem Abschluss folgte die Arbeit beim Fußballradio 90elf – vielleicht das wichtigste Kapitel in deiner beruflichen Entwicklung?

Die Zeit bei 90elf in Leipzig war der erste konkrete Schritt in den Sportjournalismus. Natürlich hat man zu Studienzeiten, beispielsweise im Radio, schon vieles ausprobieren dürfen. Aber Fußball kommentiert/moderiert habe ich zum ersten Mal bei 90elf. Ich habe da in einer tollen und enorm talentierten Redaktion viele Leute kennengelernt. Nicht alle sitzen heute noch am Mikro, aber einige sind nach wie vor in der Sportberichterstattung für DAZN, Sky oder auch Amazon Music tätig. Leider gibt es den Sender heute nicht mehr. Unterm Strich war das Kapitel 90elf der ideale Start für mich.

Alex Schlüter (35) ist das Gesicht von DAZN in Deutschland. © DAZN

Wir sprechen über das Jahr 2013. Das Fußball-Radio 90elf verlor die Lizenz für die Audio-Berichterstattung zur Bundesliga, 2. Bundesliga, Supercup und Relegation. Der Betrieb wurde eingestellt. Gleichzeitig öffnete sich für dich eine Tür, weil SPORT1.fm sich die besagten Übertragungsrechte sicherte. Im Schnelldurchlauf: Wie ging dein Weg weiter?

Durch die Radioarbeit bei 90elf wurde mir klar, dass ich unbedingt in dieser Branche arbeiten will. Deshalb bin ich dann nach München (Anm. d. Red.: Sitz von SPORT1) gezogen, um freiberuflich als Moderator und Live-Reporter, zunächst bei SPORT1.fm, zu arbeiten.

Ein Blick auf deinen Lebenslauf verrät auch, dass du in dieser Zeit auch bei Opta (Anm. d. Red.: Opta ist der weltweit führende Dienstleister für Sport-Daten) gearbeitet hast. Nur, um dir ein bisschen zusätzliches Geld zu verdienen?

Der Anfang als Freiberufler ist natürlich nicht einfach und das Leben in München teuer – ein Grund, warum ich bei Opta angefangen habe. Die Arbeit hatte einen schönen Nebeneffekt, weil ich teilweise die Vorschaumappen mit Statistiken zu den Spielen erstellt habe, die ich für SPORT1.fm kommentiert habe. In der Zeit bei Opta habe ich also wertvolle Erfahrungen gesammelt. Mir war jedoch schnell klar, dass in dieser Arbeit nicht mein Haupttalent gelegen hat. Und wenn Wolff Fuss dem Zuschauer irgendwelche Statistiken vermittelt hat, die hinten und vorne nicht gestimmt haben, dann stammten diese wahrscheinlich aus meiner Vorschaumappe (lacht).

Und irgendwann hast du erste Spiele für das Sportportal SPOX kommentiert. Bist du über den Job bei Opta dazu gekommen? Schließlich gehörte Opta damals zur Perform Group, der auch SPOX und DAZN bis 2019 angehörten…

Tatsächlich war die Anstellung bei SPOX ein reiner Glücksfall. In dieser Zeit hatte ich schon Kontakt zu Leuten, die im Hintergrund an der Entwicklung des Projektes DAZN arbeiteten. So hatten mich die Verantwortlichen, insbesondere Haruka Gruber (Anm. d. Red.: jetziger Vice President Publishing DACH von DAZN und ehemaliger Chefredakteur von SPOX), als den Typen auf dem Schirm, der Vorschaumappen für die Kommentatoren schreibt, aber eigentlich selber kommentieren will. So wurde ich bei den angesprochenen Übertragungen via SPOX, beispielsweise von Spielen aus LaLiga oder der NBA, bereits als Kommentator eingesetzt. Ich habe mich wohl ganz gut geschlagen (schmunzelt). Anschließend habe ich dann das Angebot von DAZN erhalten – und bin seit Tag eins fester Bestandteil des Teams. Im Nachhinein erwies sich das als großer Vorteil, weil ich von Anfang an alles mitplanen und gestalten konnte.

Moderator Alex Schlüter (links) und der ehemalige DAZN-Experte und Rio-Weltmeister Per Mertesacker (rechts) bei der Arbeit. © DAZN

Wir halten fest: In Bezug auf die letzten Jahre kannst du auf eine rasante und erfolgreiche Entwicklung zurückblicken! Gleiches gilt für deinen Arbeitgeber DAZN, der als Streaming-Dienst die Strukturen der Sportberichterstattung hierzulande verändert hat. Mittlerweile wurden zudem bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg zwei TV-Sender beantragt. Stand jetzt sind das eure Vorteile: Vergleichsweise geringe Abo-Kosten, breites Angebot an verschiedenen Sportarten und kein Receiver beziehungsweise TV-Anschluss notwendig. Nachteile sind die zeitversetzte Übertragungen und der höhere Kostendruck, der zwangsläufig zu weniger Vor-Ort-Berichterstattung führt. Insbesondere die Tatsache, dass ihr mit eurem Personal (Moderator, Kommentator, Experte, etc.) bei der Mehrzahl eurer Bundesliga- und Champions League-Spiele nicht im Stadion seid, enttäuscht viele Leser unseres Blogs. Natürlich lässt sich bei einem Abopreis von 11,99 € im Monat nicht jedes Spiel aus dem Stadion begleiten. Wie ist deine Meinung zu dieser Thematik?

Ich persönlich moderiere natürlich am liebsten aus dem Stadion. Hier sehe ich auch in den Sendungen die größte Qualität. Bei der Moderation am Spielfeldrand zu stehen, nah an den Leuten zu sein und die Atmosphäre und Energie auf die Bildschirme übertragen zu dürfen, ist der absolute Idealfall. Es gibt aber auch gute Gründe dafür, Spiele aus der Box zu kommentieren und moderieren. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir auch bei Spielen, bei denen wir nicht vor Ort sind, schöne und gelungene Übertragungen realisieren können. Das aktuellste Beispiel ist vielleicht das Champions League Finalturnier in Lissabon. (Anm. d. Red.: Für DAZN berichtete nur Field-Reporter Daniel Herzog aus Lissabon). Ja, einerseits schade, dass wir beim Triumph der Bayern nicht im Stadion waren. Andererseits bin ich der Meinung, dass wir bei diesem Finalturnier inhaltlich gute Sendungen abgeliefert haben.

In Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sprechen wir zudem auch von Verantwortung. Nachdem wir kürzlich beschlossen haben, dass wir beim Spiel der Bayern in Moskau nicht vor Ort sein werden, hat es auch intern keine negative Stimmung gegeben. In der aktuellen Situation wäre diese Reise auch das völlig falsche Signal an die Gesellschaft!

Dieses Gespräch führte Leon Geis.

Nächste Woche verrät uns Alex Schlüter seinen beruflichen Zukunftstraum. Außerdem sprechen wir über persönliche „DAZN-Highlights“, die NBA als Leidenschaft und die Ausrichtung seines Arbeitgebers – inklusive Ausblick auf die nächste Rechteperiode.


Die Ansetzungen vom 30. Oktober bis zum 02. November 2020

Bundesliga, 06. Spieltag

Freitag, 30. Oktober 2020, ab 20.15 Uhr (DAZN)

FC Schalke 04 VfB Stuttgart (20.30 Uhr)

Lukas Schönmüller, Experte: Ralph Gunesch

Field-Reporter: Sebastian Benesch

Moderation: Alex Schlüter

Samstag, 31. Oktober 2020, ab 14.00 Uhr (Sky)

1.FC Köln FC Bayern München (15.30 Uhr)

Martin Groß (Einzelspiel), Kai Dittmann (Konferenz)

Field-Reporter: Marcus Lindemann

Arminia Bielefeld Borussia Dortmund (15.30 Uhr)

Jonas Friedrich (Einzelspiel), Wolff Fuss (Konferenz)

Field-Reporter: Ulli Potofski

Eintracht Frankfurt Werder Bremen (15.30 Uhr)

Tom Bayer (Einzelspiel), Hansi Küpper (Konferenz)

Field-Reporter: Jens Westen

FC Augsburg 1.FSV Mainz 05 (15.30 Uhr)

Michael Born (Einzelspiel), Markus Götz (Konferenz)

Field-Reporterin: Esther Sedlaczek

Moderation: Michael Leopold, Experte: Didi Hamann

ab 17.30 Uhr (Sky)

Borussia Mönchengladbach RB Leipzig (18.30 Uhr)

Frank Buschmann

Field-Reporter: Ecki Heuser

Moderation: Sebastian Hellmann, Experte: Lothar Matthäus

Sonntag, 01. November 2020, ab 14.30 Uhr (Sky)

SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen (15.30 Uhr)

Marcus Lindemann

Field-Reporter: Martin Groß

Hertha BSC VfL Wolfsburg (18.00 Uhr)

Oliver Seidler

Field-Reporter: Marc Behrenbeck

Moderation: Britta Hofmann, Erik Meijer

Montag, 02. November 2020, ab 20.15 Uhr (DAZN)

TSG Hoffenheim 1.FC Union Berlin (20.30 Uhr)

Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl

Field-Reporter: Sebastian Benesch

Moderation: Tobi Wahnschaffe


2. Bundesliga, 06. Spieltag

Freitag, 30. Oktober 2020, ab 18.00 Uhr (Sky)

Hamburger SV FC St. Pauli (18.30 Uhr)

Toni Tomic (Einzelspiel) Hansi Küpper (Konferenz

Field-Reporter: Jurek Rohrberg

Fortuna Düsseldorf 1.FC Heidenheim (18.30 Uhr)

Michael Born, Field-Reporter: Marco Wiefel

Moderation: Hartmut von Kameke, Experte: Torsten Mattuschka

Samstag, 31. Oktober 2020, ab 12.30 Uhr (Sky)

VfL Osnabrück SV Sandhausen (13.00 Uhr)

Torsten Kunde

Erzgebirge Aue Holstein Kiel (13.00 Uhr)

Sven Haist

SC Paderborn Jahn Regensburg (13.00 Uhr)

Jörg Dahlmann, Interviews: Schalte

Eintracht Braunschweig 1.FC Nürnberg (13.00 Uhr)

Jürgen Schmitz, Field-Reporter: Marcus Jürgensen

Moderation: Stefan Hempel

Sonntag, 01. November 2020, ab 13.00 Uhr (Sky)

Würzburger Kickers VfL Bochum (13.30 Uhr)

Jörg Dahlmann, Interviews: Schalte

Karlsruher SC SV Darmstadt 98 (13.30 Uhr)

Klaus Veltmann

SpVgg Greuther Fürth Hannover 96 (13.30 Uhr)

Holger Pfandt, Field-Reporter: Christian Akber-Sade

Moderation: Yannick Erkenbrecher, Experte: Jan Rosenthal


3. Liga, 08. Spieltag

Freitag, 30. Oktober 2020, ab 18.30 Uhr (Magenta Sport)

FC Viktoria Köln VfB Lübeck (19.00 Uhr)

Christian Straßburger

Moderation: Thomas Wagner, Experte: Rudi Bommer

Samstag, 31. Oktober 2020, ab 13.45 Uhr (Magenta Sport) 

Konferenz (14.00 Uhr)

Martin Piller und Alex Kunz

SC Verl FSV Zwickau (14.00 Uhr)

Edgar Mielke

Moderation: Gari Paubandt

Hallescher FC SpVgg Unterhaching (14.00 Uhr)

Andreas Mann

Moderation: Stefanie Blochwitz

KFC Uerdingen 05 1.FC Saarbrücken (14.00 Uhr)

Sönke Sievers

Moderation: Cedric Pick

Dynamo Dresden SV Meppen 1912 (14.00 Uhr)

Markus Herwig

Moderation: Anett Sattler

ab 13.45 Uhr (Magenta Sport) / ab 14.00 Uhr (SWR, MDR, BR)

SV Waldhof Mannheim 07 1.FC Magdeburg (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Stefan Fuckert

SWR: Phillip Sohmer

MDR: Stephan Weidling

Moderation (Magenta Sport): Konstantin Klostermann

Moderation (SWR): Christian Döring, Gast: Raffael Korte

Moderation (MDR): Stephanie Müller-Spirra, Experte: Lutz Lindemann

1860 München MSV Duisburg (14.00 Uhr)

Magenta Sport: Franz Büchner

BR: Flo Eckl

Moderation (Magenta Sport): Sascha Bandermann

Moderation (BR): Julia Büchler

Sonntag, 01. November, 12.45 Uhr (Magenta Sport)

SV Wehen Wiesbaden FC Bayern München II (13.00 Uhr)

Sönke Sievers

Moderation: Thomas Wagner

Türkgücü München FC Ingolstadt 04 (14.00 Uhr)

Martin Piller

Moderation: Simon Köpfer

Montag, 02. November, 18.45 Uhr (Magenta Sport)

1.FC Kaiserslautern Hansa Rostock (19.00 Uhr)

Markus Höhner

Moderation: Kamilla Benschop


Premier League, 07. Spieltag

Freitag, 30. Oktober 2020, ab 20.50 Uhr (Sky)

Wolverhampton Wanderers Crystal Palace (21.00 Uhr)

Marcel Meinert

Samstag, 31. Oktober 2020, ab 13.20 Uhr (Sky)

Sheffield United Manchester City (13.30 Uhr)

Hannes Herrmann

ab 15.50 Uhr (Sky)

FC Burnley FC Chelsea (16.00 Uhr)

Holger Pfandt

ab 18.15 Uhr (Sky)

FC Liverpool West Ham United (18.30 Uhr)

Joachim Hebel

Sonntag, 01. November 2020, ab 12.50 Uhr (Sky)

Aston Villa FC Southampton (13.00 Uhr)

Roland Evers

ab 14.50 Uhr (Sky)

Newcastle United FC Everton (15.00 Uhr)

Joachim Hebel

ab 17.20 Uhr (Sky)

Manchester United FC Arsenal (17.30 Uhr)

Florian Schmidt-Sommerfeld, Experte: Mladen Petric und Raphael Honigstein

ab 19.45 Uhr (Sky)

Tottenham Hotspur Brighton & Hove Albion (20.15 Uhr)

Sven Schröter

Montag, 02. November 2020, ab 18.20 Uhr (Sky)

FC Fulham West Bromwich Albion (18.30 Uhr)

Hannes Herrmann

ab 20.50 Uhr (Sky)

Leeds United Leicester City (21.00 Uhr)

Toni Tomic


La Liga, 08. Spieltag (DAZN)

Samstag, 31. Oktober 2020

Real Madrid – SD Huesca (14.00 Uhr)

Jan Platte, Experte: Benny Lauth

Athletic Bilbao – FC Sevilla (16.00 Uhr)

Christoph Stadler

CA Osasuna – Atlético Madrid (18.30 Uhr)

Nico Seepe

Deportivo Alaves – FC Barcelona (21.00 Uhr)

Lukas Schönmüller, Experte: Sascha Bigalke

Sonntag, 01. November 2020

Celta Vigo – Real Sociedad (16.00 Uhr)

Oliver Forster

FC Valencia – FC Getafe (21.00 Uhr)

Guido Hüsgen, Experte: Ralph Gunesch


Serie A, 06. Spieltag (DAZN)

Samstag, 31. Oktober 2020

FC Crotone – Atalanta Bergamo (15.00 Uhr)

Claus Müller

Inter Mailand – Parma Calcio (18.00 Uhr)

Marco Hagemann, Experte: Ralph Gunesch

Sonntag, 02. November 2020

Udinese Calcio – AC Mailand (12.30 Uhr)

Tino Polster

Spezia Calcio – Juventus Turin (15.00 Uhr)

Uli Hebel, Experte: Sebastian Kneißl

SSC Neapel – Sassuolo Calcio (18.00 Uhr)

Mario Rieker, Experte: Christian Bernhard

Sampdoria Genua – CFC Genua (20.45 Uhr)

Carsten Fuß


Ligue 1, 09. Spieltag (DAZN)

Samstag, 31. Oktober 2020

FC Nantes – Paris Saint-Germain (21.00 Uhr)

Stefan Galler, Experte: Alexis Menuge

Sonntag, 25. Oktober 2020

AS Monaco – Girondins Bordeaux (17.00 Uhr)

Martin Sedlacek

OSC Lille – Olympique Lyon (21.00 Uhr)

Matthias Naebers


Internationaler Fussball (Sportdigital FUSSBALL)

Freitag, 30. Oktober 2020

Liga NOS, 06. Spieltag: Pacos de Ferreirra – FC Porto (21.30 Uhr)

Karsten Linke

Samstag, 31. Oktober 2020

J. League, 25. Spieltag: Kashima Antlers – Nagoya Grampus Eight (09.00 Uhr)

Christian Blunck

Sky Bet Championship, 09. Spieltag : Bristol City – Norwich City (13.30 Uhr)

Florian Obst

Sky Bet Championship, 09. Spieltag: Luton Town – Brentford FC (16.00 Uhr)

Karsten Linke

Eredivisie, 07. Spieltag: Ajax Amsterdam – Fortuna Sittard (20.00 Uhr)

Ulf Kahmke

Sonntag, 01. November

K League, 27. Spieltag: Jeonbuk Hyundai Motors Daegu FC (07.00 Uhr)

Florian Obst

Eredivisie, 07. Spieltag: FC Emmen – Feyenoord Rotterdam (14.30 Uhr)

Arne Malsch

Eredivisie, 07. Spieltag: PSV Eindhoven – ADO Den Haag (16.45 Uhr)

Karsten Linke

Liga NOS, 06. Spieltag: Sporting Lissabon – CD Tondela (21.00 Uhr)

Christian Blunck

Montag, 02. November

Liga Profesional, 22. Spieltag: Riverplate – CA Banfield (01.15 Uhr)

Ulf Kahmke

Chinese Super League, Halbfinale, Rückspiel: Guangzhou Evergrande Beijing Guoan (08.30 Uhr)

Christian Blunck

Chinese Super League, Halbfinale, Rückspiel: Shanghai SIPG FC Evergrande – Jiangsu Suning (13.35 Uhr)

Karsten Linke

Liga NOS, 06. Spieltag: Boavista Porto – Benfica Lissabon (21.15 Uhr)

Christian Blunck


Die Analyse

Benesch-Comeback

DAZN zeigt auch diese Woche wieder zwei Partien. Sebastian Benesch ist jeweils als Interviewer am Start – und schnuppert nach über zwei Monaten mal wieder Stadionluft?! Die letzten Field-Reporter-Einsätze von Benesch gab´s rund um das Euro League – Finalturnier Ende August.

Beim Spiel am Freitag, dass zumindest wohl in Bezug auf Einschaltquoten interessanter werden wird, kommt unter anderem unser Interviewgast Alex Schlüter zum Einsatz. Montag bei Hoffenheim gegen Union erwartet euch das Trio Wahnschaffe/Hagemann/Kneißl.

Fokus auf der Konferenz

Bei Sky freut sich am Samstag auf Bayern und Dortmund in der Konferenz. Die Verantwortlichen setzten hier auf die beiden Top-Kommentatoren. Fuss macht Dortmund in der Konferenz. Das Spiel der Bayern kommentiert hier Kai Dittmann. Beide ohne einen Einzelspieleinsatz an einem Bundesliga-Wochenende?! – diese absolute Seltenheit finden wir zuletzt am 33. Spieltag der vergangenen Saison. Und an diesem finden ja bekanntlich alle Spiele zeitgleich statt. Hansi Küpper und Handballexperte Markus Götz komplettieren das Quartett.

In der Einzelspiel-Option kommentiert Martin Groß das Auswärtsspiel der Bayern in Köln. Interviews in der Domstadt führt Marcus Lindemann. Patrick Wasserziehr kann sich auf Sky90 konzentrieren. Auf den Weg nach Bielefeld machen sich Jonas Friedrich und Ulli Potofski. Mit der Ansetzung war nicht unbedingt zu rechnen. Nichtdestotrotz freue mich auf den Kommentar von Jonas Friedrich, der einer meiner persönlichen Favoriten ist – wie immer alles subjektiv :D. Tom Bayer macht mal wieder in Frankfurt halt. Michael Born, der am Freitag das Zweitliga-Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1.FC Heidenheim aus der Box in Unterföhring kommentiert, macht vor der Rückreise nach Hamburg noch Halt in Augsburg.

Fuss, Dittmann und Groß sind bereits versorgt. Der geübte Leser wird wissen, dass nur noch Frank Buschmann für das Topspiel zwischen M´Gladbach und Leipzig übrig bleibt. 4/5 heißt es derweil bei Ecki Heuser, der an den ersten Spieltagen fast ausschließlich beim Topspiel eingesetzt wurde/wird.

Meijer macht´s am Sonntag

Moderatorin Britta Hofmann, die letzte Woche für die erkrankte Jessica Libbertz einsprang, freut sich am Sonntag im Studio auf 100 % Meijer. Aogo kämpft wohl noch mit Corona, Schmidt hat letzte Woche bereits seine Expertise abgegeben, Petric hören wir bei der Premier League und von Adler fehlt jede Spur. Und so freuen wir uns auf den engagierten Holländer, der sich wegen Corona wahrscheinlich in München einquartiert hat.

  • vergangenen Dienstag/Mittwoch: Analyse bei der Champions League
  • Freitag: Experte bei der Bundesligavorschau „Dein Verein“
  • Sonntag: Bundesliga-Experte
  • Dienstag/Mittwoch: wieder Analyse bei der Champions League

Zurück zu den Spielen: Die längere Reise nach Freiburg tritt das Duo Groß/Lindemann an. Seidler kommentiert wieder das späte Sonntagspiel und tauscht Bremen gegen Berlin. Kleine Überraschung: SSN-Chefreporter Marc Behrenbeck reist für die Interviews in die Hauptstadt.

Vorfreunde aufs Stadtderby und Moderations-Debüt fällt aus?!

Freitag freuen wir uns auf das Hamburger Stadtderby. Grund: Erstmals in dieser Spielzeit wird der Kommentar, in diesem Fall von Toni Tomic, live aus dem Stadion kommen. Letztes Jahr wurden ja (wenigstens noch) fast alle Montagsspiele aus dem Stadion kommentiert. Jene Topspiele übernehmen mittlerweile Hempel und Mattuschka aus dem Studio in München.

Bedingt durch den erneuten Wegfall des Montagsspiels in Liga zwei, gibt es auch diesen Samstag wieder vier Partien. Die ehemalige SPORT1 und Magenta Sport – Moderatorin Nele Schenker sollte erstmals eine Zweitligasendung für Sky moderieren. Jetzt macht’s doch Stefan Hempel. Bei den Kommentatoren-Ansetzungen finden wir bei der 2. Bundesliga keine wirklichen Besonderheiten.

Traditionsduell, Motorsport und Doppeleinsätze

In der 3.Liga zieht die Aufeinandertreffen, die auch die Sender der ARD zeigen, die meiste Aufmerksamkeit auf sich. 1860 gegen Duisburg läuft mit bekanntem Gesichtern im BR. Bei Magenta Sport kommentiert Franz Büchner, der quasi mit einem Bayern-Dauerabo ausgestattet ist. Waldhof Mannheim gegen Magdeburg zeigen drei Sender. Im MDR kommentieren nicht die üblichen Verdächtigen um Püschel, Galley, Herwig, Mann & Co. Stephan Weidling wird stattdessen der Kommentator sein.

Einen selteneren Fußball-Einsatz gibt´s bei Magenta Sport für Eddie Mielke. Mielke hat die Zeit, weil keine DTM- oder MotoGP-Rennen am Wochenende stattfinden werden. Darüber hinaus gibt´s bei Magenta Sport für Wagner, Sievers und Piller zwei Einsätze.

Experten-Irrsinn? und knackige Wochenenden!

Hebel, Herrmann oder Tonic kommen auch diese Woche alle zum Einsatz – in der Premier League gibt´s zumeist keine Überraschungen. Beim Spiel des FC Chelsea sitzt am Samstag mal Routinier Holger Pfandt am Mikro. Sven Schröter bekommt am Montag mal wieder ein Live-Spiel. Sonntag scheint es eine Art „Experten-Irrsinn“ zu geben, weil Petric und Honigstein wohl beide im Studio bei Schmiso zu Gast sein. Wir sprechen uns nach der Sendung wieder :D.

Karsten Linke (sportdigital FUSSBALL) erwartet zum Beispiel ein knackiges Wochenende mit drei Spielen. Christoph Stadler kommt in LaLiga zu einem seiner selteneren Einsätze als Fußball-Kommentator. Zudem wird beim Genua-Derby Carsten Fuß genug zu berichten haben. Sonst fehlen dieses Wochenende die „großen“ Spiele. Barca, Real, Juve & Co treten gegen vermeintlich schwächere Gegner an. Die Ansetzungen sind frei von Überraschungen.

Macht das Beste draus!

26 Antworten zu “1120 – „Ich moderiere am liebsten aus dem Stadion“”

  1. Freue mich auch sehr für Jonas Friedrich. Trotz seines hohen Rangs immer noch unter Wert verkauft, wie ich finde.
    Und Ulli Potofski scheint ja nur noch moderieren zu wollen, statt Liga 2 aus der Box zu machen. Kann man ja gut verstehen.
    Cool, dass Tomic am Freitag in Hamburg ist. Letztes Jahr gab es das mal bei „Stuttgart – KSC“, da war aber für die Konferenz ein zweiter Kommentator – nämlich Torsten Kunde – eingeplant. Diesmal nicht?!
    Wieder keine Bundesliga für Roland Evers. Stattdessen auffallend oft Oliver Seidler; bisher 7 Einsätze.

  2. Meine Fresse, da haben ja ein paar Leute viel zu tun, Hagemann zum Beispiel mit gleich 3 Spielen. Gefällt mir aber ganz gut, mag ihn als Kommentator.

    1. Wir haben uns auch gewundert, aber in der Redaktion nochmal nachgefragt – mit dem Ergebnis Schenker. Warten wir einfach bis morgen. In Zeiten wie diesen gibt’s ja auch schnell mal Ausfälle oder kurzfristige Änderungen!

    1. Das sehe ich nicht so. Das Interview ist ja extra in zwei Teile aufgeteilt. Und klar ist: unser Hauptgeschäft sind die Ansetzungen, aber mit Mehrwerten, wie beispielsweise dem Interview, versuchen wir wieder ein paar neue „Freaks“ für unsere Seite zu gewinnen.

      1. Eure Seite ist immer eine Premiumseite 🙂

        DAZN gefällt mir heute Abend viel besser, als vergangene Woche.
        Wie sehen das die anderen User?
        Der Fokus liegt eindeutig auf dem Spiel.

        1. Ich persönlich finde DAZNs Bundesliga Übertragungen ja allgemein echt gut. Ralph Gunesch ist aus meiner Sicht auch ein überragender Experte. Problematisch bleibt nur die kurze Berichterstattung rund herum und die seltene Vor-Ort Präsens.

          1. Da sind wir mal unterschiedlicher Meinung. Ich bin kein großer Fan von Gunesch; diese und letzte Woche in der BULI sind die Paradebeispiele. Immer zu viel Konjunktiv und zu weit vom Spiel entfernt!

          1. Ist euch gestern in der Realtaktischen von Schalke auch etwas komisch vorgekommen? Ludewig war mit seinem Kreis am weitesten vorne platziert, was eigentlich niemals hinkommen kann… Die beiden haben dazu aber auch nix gesagt… Oder habe ich es einfach nicht verstanden?

          2. Lukas Schönmüller kann den Fokus deutlicher auf das Spiel legen, als Uli Hebel, wie ich finde.
            Ralph Gunesch analysiert oft das Spiel, redet nicht über andere Dinge als z. B. Marco Hagemann mit Sandro Wagner…

          3. Dennoch reden 2 Kommentatoren einfach zu viel 😀
            Bei Sandro Wagner war es schon grenzwertig: „Marco da muss ich kurz unterbrechen“

  3. UPDATE @DAZN

    Marco Hagemann hat seinen Einsätze am Sonntag (Hüsgen macht dafür Valencia. Naebers rückt bei Lyon nach) und am Montag beim BULI-Spiel (Uli Hebel rotiert rein) abgeben. Danke für die Info, Marco.

  4. Der erste Interview-Teil mit Alex Schlüter ist schön!
    Kurze, investigative und knackige auf den Punkt gebrachte Fragen, sachliche, authentische und informative Antworten, bin gespannt wie ein Flitzebogen auf den zweiten Teil. Top!

  5. Weiß jemand, ob Sky im November, wenn keine Zuschauer zugelassen sind, wieder die zusätzliche Tonoption mit Fangesängen aktiviert? Zuletzt war die ja nur bei vereinzelten CL-Spielen vefügbar

      1. Danke Leon! Gestern beim Topspiel gab es sie wieder, bei den Nachmittagsspielen leider nicht. Ich hoffe, die wird es wieder bei allen Spielen geben, das macht das ganze echt erträglicher und Sky bekommt das relativ gut und realistisch hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.